Autor Thema: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof  (Gelesen 11032 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #150 am: 31.01.07, 11:27 »
Hallo,

hat von Euch evtl. jemand Ahnung, wie man an Ersatzteile von Doppstadt wie Platinen, Steuergerät, E-Boxen, Hydrauliksystem ran kommt?
Ihr würdet uns sehr helfen.

Liebe Grüße!
Liebe Grüsse von Christine!

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #151 am: 31.01.07, 11:34 »
huhu christine,

die meisten teile sind von mercedes benz.
ich denke, wenn ihr es bei einem benz (oder besser noch unimog-) händler versucht,
müsste euch geholfen werden können.

zur not gibbet es ja noch die doppstadt hp: http://www.doppstadt.de/de/home.cfm
mit vertrieb usw.
die leute dort müssten euch doch auch weiterhelfen können/müssen??
Beste Grüße von
Amazone

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #152 am: 31.01.07, 17:48 »
Huhu zurück!

Danke für die Antwort! Das Problem ist, daß die Firma insolvent sein soll und es keine Ersatzteile mehr geben soll. Es gibt dort auch keinen Ansprechpartner mehr, der weiter helfen kann. Haben schon 1000 mal hin angerufen. Die HP kennen wir, aber der Tipp mit Mercedes wird meinem Männe bestimmt gefallen.
Danke dir sehr!

Liebe Grüsse von Christine!

Offline Jochen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 914
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #153 am: 01.02.07, 20:57 »
Nein, Amazone....

von Mercedes ist nur noch der Motor. Selbst die ersten Doppstadts die aussahen wie weiland MB-trac hatten nur Motor und Verkleidung von Mercedes.
Getriebe = ZF
Achsen = Raba
Hydraulik = Bosch ??

Christine, geh mal nach "trac-technik.de" und frag dort im Forum.


Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #154 am: 02.02.07, 10:06 »
Guten Morgen,

danke für Euere Mühe. Wir wurden mit diesem Trac ganz böse über den Tisch gezogen (Verfahren läuft zwar, aber Verkäufer muß mittlerweile auch noch insolvent sein) und suchen jetzt nach Möglichkeiten, ihn doch noch zu repaprieren. Sonst müssen wir uns wieder einen neuen Traktor kaufen. Und der Verlust wäre immens.

Liebe Grüsse von Christine!

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #155 am: 02.02.07, 10:18 »
huhu jochen,

hast sicher recht, aaaaaaber.....
in einer guten MB-werkstatt, die wenn möglich auch noch unimogs vertreibt,
wird und kann christine am ehesten geholfen werden.
mittlerweile gibt es MB-LKW-werkstätten die ALLE (!) fabrikate reparieren.
und wenn schon der motor aus dem hause benz ist, blicken die da bei einem fehler
eher durch, als jede andere werkstatt.

liebe christine..... nu bin ich ja neugierig ob euch jemand aus einer MB-werkstatt
helfen kann.... bitte berichte hier mal.
bist ja sicherlich nicht die einzige die nen doppstadt auffem hof hat  ;)
Beste Grüße von
Amazone

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #156 am: 02.02.07, 11:05 »
Guten Morgen, Amazone!

Klar halte ich Euch auf dem Laufenden. Nur ist es momentan so, daß eben noch das Gerichtsverfahren läuft und uns die Hände gebunden sind. Je nach Ausgang werden wir entscheiden, wie´s weiter geht.
Danke nochmals für Euere Mühe!  :-*  ;)
Liebe Grüsse von Christine!

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1757
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #157 am: 21.03.07, 19:46 »
Hallo annelie!

Was für Farbe hat denn euer Spielzeug? Bei uns steht auch ein solches seit einer Woche da.Sicher kein so großes wie bei euch,das könnten wir auf Grund der Hanglage wahrscheinlich gar nicht einsetzen.Ich krieg wieder ein paar graue Haare mehr wenn Junior damit auf den Feldern arbeitet.Letzte Woche hat er schon Mist gestreut damit und meinte er fühle sich sicherer am Hang als mit dem alten Traktor.Na hoffentlich geht alles immer gut.In den Berggebieten passieren immer wieder schwere Arbeitsunfälle mit den Maschinen.
Viel Glück auch euch  mit dem neuen Gefährt.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Mathilde

  • Gast
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #158 am: 21.03.07, 21:08 »
Hallo Annelie,

ein feines Stück Euer *Bestellt haben wir uns einen MF 7485 Dyna-VT* .
Wir hatten gestern einen zum testen hier. Hat der die neue "Schnauze"? Unserem Sohn gefällt die neue besser mir die Alte. Nun denn so lange sich die Herren nicht einig werden welcher Trecker denn den Hof verlässt (am besten gleich 2) gibt von mir auch keinen neuen denn "Mutter sitzt immer auf dem Geldbeutel" ist die perfekte Ausrede gegenüber den Verkäufern  ;D
Viel Spaß und wenig oder gar keine Reparaturen wünscht

Mathilde

Offline Jochen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 914
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #159 am: 22.03.07, 10:42 »
Ich bin kein Freund von 50 km/h--Traktoren... so gerne ich auch schnell fahre.
Jährlich zum Tüv, Zwischenuntersuchung, kein Ausfahren der Geschwindigkeit mit 40 km/h- Anhänger möglich....
wo bleibt der Vorteil?
Auf welchen straßen kann man mit angebautem 5-Schar-Pflug 50 fahren?
Wie oft kommt man mit Anhängern überhaupt auf über 40?
Die Zeitersparnis übers Jahr ist minimal und die Zeit ist mit Stundenkosten belastet, die jenseits von Gut und Böse sind.

Offline Ditz

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #160 am: 22.03.07, 11:14 »
Hallo,

auch von mir herzlichen glückwunsch zum neuen trecker.

bei uns wird es oft so gemacht das der neue schlepper auf 50 zugelassen wird und nach 3 jahren dann auf 40 gedrosselt wird.
mir wurde gesagt das man erst nach 3 jahren das erste mal zur zwischenuntersuchung muß.
hab meinen vario allerdings sofort auf 40km drosseln lassen. und die 40km kann man auch locker mit nem 4 scharpflug fahren ohne das der anfängt zu schlagen.

Ditz

Mathilde

  • Gast
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #161 am: 22.03.07, 12:50 »
Hallo,

das ist bei uns wegen dem Transport in der Ernte.
Die Hänger die wir haben hatten zuerst sogar 60 km/h und wurden dann von uns auf 40 zurückgestuft. Wenn wir aber einen Trecker mit 50 km/h hätten könnten wir auch jederzeit wieder hochstufen  :-\

LG Mathilde

lichtblick

  • Gast
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #162 am: 22.03.07, 13:46 »
Hallo annelie,
auch ich möchte dir und deiner Famliy noch mal herzlich zum neuen Schlepper gratulieren.

Ich hoffe du holst mich bald mal auf eine Spritztour ab  ;)

Liebe Grüße
Lichtblick

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #163 am: 22.03.07, 19:06 »
Hallo Annelie, erstmal "herzlichen Glückwunsch" Mein Mann würde jetzt sagen " wozu zur leeren Geldbörse" ;)
sag mal fahrt ihr 50 km zum Eigenland oder auf Lohn, wenn ich 10km mit 40km/h und 5 Schar-Wendepflug fahr reicht mir das völlig :-\
LG Petra
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Axion

  • Gast
Re: Traktoren - die Kraftmaschinen auf dem Hof
« Antwort #164 am: 23.03.07, 22:41 »
Otto, das mit Doppstadt stimmt so nicht. Die gab es schon vorher und haben Umwelttechnik produziert.

Mercedes gründete zuerst mit Deutz eine Gesellschaft die gemeinsam mit dem In-trac die Vermarktung machen sollte und ein neues Produkt entwerfen. Das war aber gerade die Zeit, wo auch Deutz pleite war und an die Italiener verkauft wurde. Daraufhin wurde das alles nichts, Mercedes verkaufte daraufhin ein paar Reste und den namen "trac" an die LTS Schönebeck. Die wollten damals eigentlich den Schlüter in den alten Fortschritt Werken weiterbauen, nachdem man Claas die Fabrik nicht verkaufen wollte. Nachdem LTS pleite war hat dann die Firma Doppstadt die Trac Sparte übernommen und nach ein paar Jahren ging auch das nicht mehr. Jetzt wird glaube ich dort nur noch der kleine Systra gebaut.