Autor Thema: Seifenherstellung  (Gelesen 19335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 899
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #15 am: 23.12.12, 06:44 »
Aus Ökologisch reinigen, mit Seife, wie den sonst! 1986

5 kg Schlachtfett, und oder pflanzliches Öl
1 kg konz. Ätznatron (Augen schützen, Hände schützen)

zusammmen auf kleiner Flamme gut durchkochen, oben bildet sich Kernseife, abschöpfen, pressen, nach 48 h in Stücke schneiden.
Rest in Pfanne ergibt Schmierseife.

Habe das mal gekocht mit Schweineschmalz, gab gute Waschseife, aber erst nach Lagerung, geschnetzelt kann man damit Wäsche waschen.
Persönlich will ich lernen wie man Seife aus Milch und Rahm machen kann, ausserdem mit Duftstoffzugaben arbeitet, deshalb werde ich im Januar einen Kurs besuchen.

Mit Asche habe ich nur soviel Erfahrung das ich damit früher wöchentlich einmal das Käsechessi ausgerieben habe, das Kupfer glänzte danach sehr schön.


Offline hadu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #16 am: 23.12.12, 16:30 »
Danke SwissBäuerin :-)
Viele Grüße!

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 899
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #17 am: 23.12.12, 20:05 »
Gern geschehen, aber versprich mir, aufpassen auf Augen (Brille) und Haut, dicke Baumwollkleider, lange Ärmel, die Lauge (Ätznatron) ist sehr scharf, bei uns brauchts Giftschein von Komune, Kinder aus der Küche verbannen!

Offline hadu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #18 am: 26.12.12, 12:51 »
Ja, ich werde gut aufpassen.
Ist schon interessant, dass ihr einen Giftschein braucht.
Hier in Deutschland kann mans sowohl im Internet als auch in vielen Geschäften einfach so kaufen.
Ich wünsche Dir und allen anderen auch, noch einen schönen Feiertag!
Viele Grüße!

Offline Cosima

  • Region Schwaben
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 99
  • Geschlecht: Weiblich
  • die Welt ist schön
Die Welt ist schön,
wenn alle gesund zuhause sind
und ruhig schlafen.
Cosima

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2557
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung/Resteverwertung
« Antwort #20 am: 30.01.19, 19:31 »
Ich krame mal ein altes Thema wieder raus.

Wir benutzen Seifenstücke. Die werden ja nie bis zum Schluß verbraucht, es bleibt immer ein kleiner (bei meinem Mann auch größerer) Rest Seife übrig. Zum Wegwerfen zu schade. Meist "klebe" ich den Rest auf das neue Seifenstück, was aber nicht die ultimative Lösung ist.

Hat jemand einen Tipp, ob man die Seifenreste einschmelzen kann und dann größere Stück daraus formen kann? Und wie man das am geschicktesten ohne großen Aufwand macht?

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5633
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Seifenherstellung
« Antwort #21 am: 30.01.19, 19:36 »
Das hilft dir jetzt nicht wirklich weiter Marina, ich weiss....
Trotzdem:ich habe einen Seifenbeutel. Die gibt's aus Kunststoff oder Naturmaterialien. Dort hinein kann man Seifenreste geben und das Ganze dann als Peeling verwenden.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Online hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3040
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #22 am: 30.01.19, 19:40 »
Seifenreste hobeln, Sie in einen Waschhandschuh füllen und zum  Händewaschen nehmen.
Ansonsten wie bei Kerzenresten in einem Wasserbad erwärmen und wenn es flüssig genug in ein mit Folie ausgelegtes Gefäss füllen und hart werden lassen.
Herzlichst hosta

Online hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3040
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #23 am: 02.02.19, 13:02 »
Marina
Der Tipp von gatterl ist besser als einschmelzen. Hab gerade so ein Seifensäckchen geschenkt bekommen. Einfach gut.
Herzlichst hosta

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2557
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #24 am: 02.02.19, 13:16 »
Ich hab mir Bilder angesehen, weil ich solche Säckchen nicht kenne.
Sind die nicht recht rauh ......für meine zarten Hände  ???
Ansonsten natürlich eine Überlegung wert. Muss mal sehen, wo ich sowas bekomme.
Ist nicht wieder bald mal Wichteln  8)

Offline Monika54

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Seifenherstellung
« Antwort #25 am: 02.02.19, 13:24 »
Seifenreste kann man in einem Glas mit kochendem Wasser übergießen, auskühlen lassen.
Diese Art Schmierseife kann evtl. mit Soda zum Putzen oder Waschen verwenden.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5633
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Seifenherstellung
« Antwort #26 am: 02.02.19, 13:42 »
Ich hab mir Bilder angesehen, weil ich solche Säckchen nicht kenne.
Sind die nicht recht rauh ......für meine zarten Hände  ???
Ansonsten natürlich eine Überlegung wert. Muss mal sehen, wo ich sowas bekomme.
Ist nicht wieder bald mal Wichteln  8)
Gibts in zarter ( nylon ) oder rauh ( leinen oder sisal ) Auf jeden fall werden die Hände butterzart und sauber.
Wenn Du allerdings wirklich sehr zarte empfindliche Haut hast, isses natürlich nix.
Bei mir ( Psoriasis und andere Schmankerl ) machts nix aus. Trotz der Hautgeschichten.
Musst Du abwägen.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Geranie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Seifenherstellung
« Antwort #27 am: 06.02.19, 10:19 »
Ich hab das gleiche Problem wie Marina, ich werde das Säckchen ausprobieren
Danke für den Tip

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Seifenherstellung
« Antwort #28 am: 06.02.19, 11:40 »
Bei mir kommen die Seifenreste mit ihn die Waschmaschine. Das hat meine Mama schon so gemacht. Alles andere wäre mir viel zu aufwändig.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5633
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Seifenherstellung
« Antwort #29 am: 06.02.19, 11:53 »
Wo ist bei den Säckchen ein Zeitaufwand?
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour