Autor Thema: Schmalzgebäck und Ausgebackenes  (Gelesen 35855 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3568
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Schmalzgebäck und Ausgebackenes
« Antwort #30 am: 21.11.20, 13:40 »
Hauberlinge (Haubakiache) - salziges Schmalzgebäck aus dem Erdinger Raum
250 g Weizenmehl
250 g Roggenmehl
ca. 250 ml Weißbier
4 Eiweiß
1 Würfel Hefe
25 g Salz
Schnittlauch und/oder ganzer Kümmel nach Geschmack
etwas Milch für den Vorteig.
Einen Vorteig aus etwas warmer Milch, der Hefe und etwas Weizenmehl machen. Gehen lassen.
Dann alle Zutaten zu einem Teig vermischen und den Teig mit dem Kochlöffel schlagen (geht sicherlich auch mit Handrührgerät oder Küchenmaschine, aber Göga machts mit der Hand).  Teig in einer Schüssel gehen lassen und dann mit dem Esslöffel Teig abstechen und im schwimmenden Fett ausbacken. Könner hängen immer 3 Hauberlinge aneinander. Der Teig ist sehr klebrig.
Schmeckt am Besten zu Wildragout oder Gulasch.
« Letzte Änderung: 21.11.20, 15:58 von annelie »
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4451
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schmalzgebäck und Ausgebackenes
« Antwort #31 am: 21.11.20, 16:07 »
Hauberlinge (Haubakiache) - salziges Schmalzgebäck aus dem Erdinger Raum
250 g Weizenmehl
250 g Roggenmehl
ca. 250 ml Weißbier
4 Eiweiß
1 Würfel Hefe
25 g Salz
Schnittlauch und/oder ganzer Kümmel nach Geschmack
etwas Milch für den Vorteig.
Einen Vorteig aus etwas warmer Milch, der Hefe und etwas Weizenmehl machen. Gehen lassen.
Dann alle Zutaten zu einem Teig vermischen und den Teig mit dem Kochlöffel schlagen (geht sicherlich auch mit Handrührgerät oder Küchenmaschine, aber Göga machts mit der Hand).  Teig in einer Schüssel gehen lassen und dann mit dem Esslöffel Teig abstechen und im schwimmenden Fett ausbacken. Könner hängen immer 3 Hauberlinge aneinander. Der Teig ist sehr klebrig.
Schmeckt am Besten zu Wildragout oder Gulasch.


jaaaaaaaaaaaaaaaaa , die mach ich mir nächste Woche. Danke für den Erinnerungstip annelie. Hab auch ein Reh in der Gefriere, Hauberlinge mmmmmmmmmmh , Gruß aus der Heimat. Hoffentlich kann ich es noch.......
...:-* :-* :-* :-* :-*
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 361
Re: Schmalzgebäck und Ausgebackenes
« Antwort #32 am: 21.11.20, 18:18 »
Danke fürs Rezept Annelie, mal was anderes.