Autor Thema: So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)  (Gelesen 117831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« am: 01.11.02, 09:22 »
Boarisch, Schwäbisch, Schwyzerdütsch, Platt, Sächsisch......
wos gibts no ois?

Do derfts oin Duranand einaschreibn,
grod so wia euch der Schnowe gwochsn is. ;D
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7029
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #1 am: 01.11.02, 09:58 »

Der hessische Büro-Computer


Ein Team von hessischen Sprachexperten ist es nunmehr gelungen, eine Anleitung für Büro-Computer in hessischer "Babbelschbraach" (in hochdeutsch: "Rede-Sprache") zu entwickeln:

Kombjuder-Eischald-Zeddel fer Hesse ...

Kabiddel 1 "Saft druff":

Am Kasde unnerm Scherm de reschde Knobb neidrigge bisser eirast. Ufbasse: Es huubt. Huubts net: Gibts net, noch net bassiert. (Knobb muss !!! drinbleiwe).
Des Bernsche - wo links newer dem Knobb wo mer neidrigge muss leit - iss die Bern wo brenne muss, damit mer waas, dass des Ding Saft hot. (Wenn die Bern net brennt, hot des Ding kaan Saft). Dann: Net lang maule, erst gugge ob die - die hinne aus dem Ding wo der Knobb draa iss, den mer neidrigge muss - in dere Dohs drinsteggt, die mit dem Üwerlandwerg zusammehengt. Iss die Schnur draa, dann aaner rufe, der die Bern zum brenne bringt.

Kabiddel 2 "Umschald-Knobb drigge":

Der Knobb - der wo uff dem annern Ding, wo all die annern Knebb aach druff sinn - der wo zwaa Pfeilscher owwe druff hot unn wo die grie Bern unnedrunner iss, runnerdrigge. (Nur aamohl!) Brennt die grien Bern, isses gut! Brennt se net, aach.

Kabiddel 3 "Aamelde":

Eigewwe von dene Knebb - die wo uff dem annern Ding druff sinn, do wo aach der Knobb mit denen zwaa Pfeilscher unn dere grie Bern druff iss - die Knebb drigge, die mer drigge muss, wemmer sisch aamelde will. Des haasd: Mer muss die Knebb drigge, wie mer haasd. Driggt mer die falsche Knebb, haasd mer net so. Des haasd: Mer muss unbedingt die rischdische Knebb drigge.

Kabiddel 4 "Aagemeld":

Wemmer drinn sinn (im Netz), SCHAFFE!!!

Kabiddel 5 "Abschalde":

Uff de Scherm gugge, awwer konsegwent unn wadde bisses gracht odder die Uhr rischdisch schdehd.
Dann: Zusammepagge unn nix wie haam.


 
 
« Letzte Änderung: 01.11.02, 10:07 von reserl »
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline anja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 142
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #2 am: 01.11.02, 10:18 »
Kennt Ihr schon den Schwobifying proxy ?

http://unimut.fsk.uni-heidelberg.de/unimut/schwob.html

Gebt mal die Webadresse des Bäuerinnentreffs ein und laßt Euch überraschen *ggg*
Bye, Anja

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #3 am: 01.11.02, 10:24 »
Anja, der Link ist guat. 8)

Hab gar net gwusst, das sowas gibt.... ;)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21294
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #4 am: 01.11.02, 15:08 »
Schade schade, daß ich keinen Dialekt habe, von der Braunschweigischen Angewohnheit mal abgesehen Tornschoh zu sagen, wenn Turnschuh gemeint ist  ;)

Aber Anjas Link ist echt klasse, ich mag schwäbisch doch so gern. Vielleicht sollte ich unsere Seite jetzt immer in der schwäbischen Form lesen? :D
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #5 am: 01.11.02, 19:35 »
Wenn ji all hier in bayrisch, schwäbisch un hessisch an proten sünd, denn kann ick uk man wat up platt dorto schrieven.  ;D

Anners wart us noch nohschnackt dat wie so mundfuul sünd. ;) De Link vun Anja hebb ick mi uk ankäken. Wer bannig interessant. Kiek ick bie Gelegenheit nochmol rin. Mol sen, van dogen nich mehr.

Over hier hebb ick noch een lüttjen Dööntje för jo:

Lütt Farken

Moondag morgen in de School. „Mensch, Andrea“, seggt Bine, „du büst wirklich ‘n Farken. Du wascht di morgens jo noch nich mol dat Gesicht! Di kann ‘n jo ansehn, wat du hüüt morgen ‘n Ei to‘n Freuhstück eten hest. Von dat Gele backt di jo noch wat an dien Snutenwark!“ – „Dor hest di ober fix in‘n Finger sneden“, juucht Andrea, „wi hefft hüüt gor keen Ei hatt! Ei hett dat bi uns güstern geben!“

silvia

  • Gast
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #6 am: 01.11.02, 19:58 »
Servus Heidi!

Enkern Dialekt find i wirkli saustark.Kunnt i stundenlang lesen und o zuahearn.
I hoff du kannsch des jetz entziffern. ;D
Der Witz am Schluß war o toll,muaß i mer merka.

An bayrischen Gruaß von der Silvia ;)

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #7 am: 01.11.02, 22:21 »
Moin Moin Silvia,

ick hebb kien last dormit dat bayrisch to verstoan. Läsen iss ja man uk bannig veel lichter at dat tolüstern un schnacken. Over ick heff dor noch wat funnen:

Notteboom siene Bohnen

„Na, Notteboom, Dü süst ja so bedappert ut, Hett di de Hahn hackt?“
„Dat nich, awer segg maal, Munkepitz, Dü büst doch noch bi mi wesen in’n Gaarn, as ick Bohnen leggt heff. Ick heff di noch Tabak gewen för diene Piep.“
„Ja, dat stimmt, du hest Bohnen leggt!“
„Tschä“, un wat meenst du, wat dar kamen is?“
„Wat dar kamen is?, Bohnen sünd kamen.“
„Nä, – Swiene sünd kamen, de hefft mit de Bohnen wegfräten.“


Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 612
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #8 am: 17.11.02, 10:10 »
Hoi Heidi

Aso met Bayrisch chomi no einigermasse z'Schlag - aber met dim dialäkt hani ächt Müeh. Dini Wetz hani zwöimol müesse läse - aber i ha si doch verschtande.
Redsch du wörkli so em Alltag?

Mer rede em Alltag emmer Dialäkt, ämel met anderne Düütschschwiizer. Die händ alli en andere Dialäkt, aber normalerwiis verschtönd mer öis scho.

Also - a alli e schöne Sonndig!  
Tschüss zäme
regi

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1688
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #9 am: 18.11.02, 17:26 »
guude
isch hab jo des Glick, dass isch mittedrin lie zwische eierne Dialekte, ich vesteh vun dene ausem Norde fast alles unn vum Süde aach. Des rhoihessische, wo mer bei uns schwätzt, iss aach nit soo schwer. Un in de Fassnacht heert mers jo aach alsemol im Fernseher.
Also geweehnt eich droo, es iss jo bald widder so weit.

En scheene Gruß aus Meenz
vun de Katharina
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

Offline Marielle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #10 am: 18.11.02, 21:39 »

Grieß Gott mittanad!  :) :) :)

Bei uns in da Oberpfalz schmatzt ma so mitannand. >:(

Homma heind wieda a so a Saauwetta!!

Es rengt scho wieda!

Sevus engane Frustrierte  Marielle

>:( >:( >:(
) ;)

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #11 am: 19.11.02, 06:22 »
Moin Moin,

so een Schietwär hebbt wie de letzten Dage ok hatt. Hätt jümmers rägnt un vandagen schient dat uk nich bäter tu wärn. Dat ist näblig ohn Enn. :-\

Ick wull jo uk noch vertelln. Ick snack nich mehr din ganzen Dag platt. Dat hefft de mi all in Kinnergoarn afwänt. ??? Oaver miene Öllern un Grotöllern snackt noch so un manchmol ik. Dat schrieven un läsen is uk lichter. Wenn dat hören deist ist dat all veel schworer. ??? 8)

Noch een lüttjet Gedich för jo:

Umsünst

Von Adolf Woderich


De Minschen loopt,

De Minschen rennt,

As wenn jem Dag

Un Tied verbrennt.

Dat lett, as loopt

Se sülvst sik weg;

Un koomt dorbi

Mit gorniks trecht.

Se weet all sülvst nich

Wat se söökt –

As wenn de Angst

Jem drifft un stöökt.

De Unroh sitt jem

In’t Genick

Un all ehr Doon,

Dat hett keen Schick.

Un du – un du,

Löppst du ok mit?

Wat ji ok loopt,

De Dood hollt Schritt . . .


Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #12 am: 15.12.02, 08:56 »
I hob a boarisch Gedicht gfundn ;)



A D V E N T

von Wolfgang Ammer

Wenn da Pulverschnee mit seiner Pracht,
As Hoamatland zum Kunstwerk macht.
Da Mensch vom Gmüat her staader wird,
Am Obnd an Kachelofa eischürt.
De Kinder Wünsch ans Christkind stelln,
Erwartungsvoll de Tog scho zähln.


Wenn d Fenstastern wia Lichtorgln blitzn,
De Geldbeitl recht locker sitzn.
Da Mensch mehr isst, als a vatragt,
Se spaater mitm Abnehma plagt.
Wia varuckt durch alle Gschäfta rennt,
Se am Billigglühwein d Lippn vabrennt,
Dann is's Advent.



lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #13 am: 07.01.03, 23:50 »
Nu hebb ik all din halven Dag an dissen ollen Kasten to brocht. Hebb mi mit üm rumargert ohne Enn....  >:( Iss mi all tweemol afstört. Over nu will ik hier noch gau eene lüttje Geschicht vertelln un denn goah ik no Bett! Buten is dat allns witt und bannig kolt.

Een mojen Droom

Von Sebastian Schmidt, 9 J.

At ik mal van ene lange Radtour na Huus keem, weer ik so mööd, dat ik mi eerstmal so mit Tüüch up’t Bett leggen dee. Ik sleep aver foors in. Upmal reep dar een mien Naam. Ik keek hoch. Vör mien Bett stund so’n lüttjet Männeken. Bevör ik wat seggen kunn, fraag he mi: „Wenn du dree Wünsche free harrst, wat wullst du di denn wünschen?“ Ik wull just wat seggen, do waakde ik up.

Annern Dag föhrde ik na Oma un Opa. Ik vertell Oma den Droom. Se keek mi an un fraag: „Ja, un wat harrst du di denn wünscht?“ Ik överlegg ’n Ogenslag. Denn sä ik: „Weeßt du Oma, de Minschen wünscht sik jümmer datsülve: Freden, Gesundheit un een langet Leven.“ „Du hest recht“, sä Oma, „man schall sik wat wünschen, wat ok wahr weern kann.“ „Denn bruuk ik nich lang överleggen“, sä ik, „twee Wünsche wurrn mi ja al erfüllt, man över den drüdden mutt ik nadenken.“

„Nu weet ik’t“, sä ik na’n Ogenslag, „höör to: De eerste Wunsch is mien Arbeitsplatz in’e Warkstä van Opa. Den harr ik mi ok ja toeerst wünscht. Du weeßt doch, dat ik mi dar al vääl maakt heff, de Chinadschunke, dat Slödelschapp un noch vääl anner moje Saken. De twete Wunsch weern de Höhner. Nu heff ik ’n mojen Höhnerstall un fief Höhner, rebhuhnfarbige Italiener, de düchtig Eier leggen doot un mi ok al ’n paar Mark inbrocht hebbt. Wat will ik mehr. Ik wünsch mi, dat dat noch lang so blieven deit.“

Ptra

  • Gast
Re:So werd bei uns gredt..... (Dialektbox)
« Antwort #14 am: 08.01.03, 08:10 »
moin PeacefulHeidi,
mensch, dien lütte Gschicht het mi bannig god gefalln! Ik denk wi schült hier een lüüte plattdütsche ek opmaken.

Petra-l