Autor Thema: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17  (Gelesen 21629 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20343
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Moin,

nach dem Pilotprojekt in Niedersachsen haben ja einige Bundesländer nun das "Begleitete Fahren" eingeführt.

Jugendliche können damit auf Antrag den Autoführerschein schon mit 17 machen und dürfen dann Auto fahren, wenn Mutter oder Vater daneben sitzen.

Man verspricht sich eine veresserte Fahrpraxis davon, so daß die Jugendlichen mit 18, wenn sie dann allein fahren dürfen, mehr Erfahrung haben.

Was haltet Ihr davon? Verlockt dieser eingeschränkte Führerschein nicht doch mal zu einer Spritztour ohne die Eltern???
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Trudi61

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #1 am: 03.03.06, 10:29 »
Hallo,
bei uns in Rheinland - Pfalz gibts das begleitete Fahren auch jetzt seit Nov.05 .
Unser Sohn macht zur Zeit seinen Führerschein , er wird aber schon im Juli 18, so dass er so viel nicht davon hat.
Wir sehen das begleitete Fahren als Chance sich im Verkehr zu erproben und Erfahrungen zu sammeln, bevor man dann allein auf die Menschheit losgelassen wird.
Unsere beiden älteren Kinder sagen auch, dass sie sich anfangs doch noch recht unsicher allein im Auto fühlten und wenn ich mich an meine erste Zeit erinnere, so gab es da eine Menge Situationen, die ich in der Fahrschule so nicht erlebt hatte.

Die Gefahr, dass  jemand das ausnutzt und dennoch allein fährt sehe ich nicht als so gross an. Derjenige fährt auch sicher ohne Fürerschein.

Mein Mann hat vorher mit unseren Kindern immer auf Feldwegen heimlich geübt, aber sobald die mit dem Führerschein angefangen hatten fragte keins der Kinder mehr nach Übungsstunden, weil die sich dann wohl bewusst waren, dass man ein Ziel, dass so nah ist nicht noch aufs Spiel setzen sollte.
Ich habe jedoch ein Problem mit den Fahranfängern, weil ich dann jedesmal als Beifahrer vor Angst fast umkomme und mich derart zusammenreißen muss nicht ständig zu nörgeln.
Unser Ältester ist jetzt 21 und so langsam kann ich mich bei Ihm auch als Beifahrer entspannen. Bei unserer Tochter, sie wird schon 20, stehe ich jedoch immer noch Höllenqualen aus. Und ich denke schon mit Schrecken daran, wenn unser Jüngster jetzt bald fahren darf.

Trudi

Offline Marthe

  • Emsland
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zum Leben muss man geboren sein.
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #2 am: 03.03.06, 14:26 »
Hallo,
unsere Tochter(17) hat Sept. 05 ihren Führerschein mit 17 gemacht.
Unsere Erfahrungen sind bis jetzt ganz gut. Sie fährt auch nur mit mir
oder meinem Mann. So kann man ihr immer noch mal einige Tips geben.
In diesem Winter mit dem vielen Schnee und Glatteis war es von Vorteil.
So sind wir im nächsten Winter vielleicht etwas ruhiger.
Und alleine fahren, das machen eher die Jungen, so auch
der Sohn einer Bekannten. Aber die (Eltern) fanden es auch noch gut.

LG

Verschiebe nicht auf morgen, was ein anderer heute für dich tun kann.
Tschüss und mach`s gut.........
Marthe

Offline Heide-Brigitte

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 409
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #3 am: 03.03.06, 17:24 »
Hallo,

auch unser Sohn hat mit 17 seinen Führerschein im Juni 05 gemacht. Das konnte er zum Glück noch hier schaffen, bevor 60 km entfernt auf einem landwirtschaftlichen Betrieb seine Lehre anfing. Da hat er dann nur alle 14 Tage, wenn WE frei gefahren. Auch dieses war immer noch eine extra Übung außer den Fahrstunden alleine, da konnte man manchmal doch noch Tipps geben. Im Oktober ist 18 geworden und fährt nun alleine. Im Januar hat er nun noch seinen PKW-Anhänger Führerschein gemacht. Ist doch eigentlich Geldschneiderei, wenn sie auch schon den T-Führerschein gemacht haben, denn mit Anhänger kann man doch fahren, auch rückwärts.

Liebe Grüße
Heide

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 160
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #4 am: 03.03.06, 18:02 »
Hallo,

bei uns in Österreich können Jugendliche schon mit 16 in Begleitung fahren, mit 17 dann alleine.

Es sind in diesem Jahr 3000 km zu fahren. Mein Ältester hat dies gemacht und ich kann nur positives darüber berichten.

LG Maria

SHierling

  • Gast
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #5 am: 03.03.06, 20:31 »
Hallo,
also wenn es das begleitete Fahren zu meiner Zeit schon gegeben hätte, hätte ich den Führerschein vermutlich gar nicht erst gemacht *g*. Ich kann heute noch nicht in Ruhe fahren, wenn meine Mutter daneben sitzt, weil sie ständig bei jeder Kurve wie geisteskrank auf die virtuelle Bremse tritt (bei meinen Autos muß man da schon auf den Unterboden achten!!), die Augen schließt, "schhhhhhh", oder "Achhhhhhh" macht, nur um dann zu sagen "Nichtsnichts", oder ganz beliebt: "Ich SAG ja nichts..." . Mein Vater dagegen sagt an schlechten Tagen jede Kurve an als ob ich blind wäre und liest mir jedes Straßenschild vor, damit ich es auch beachte (hier ist FÜNFzig, Töchterlein  (ich bin immer noch 45 *g*) und so weiter und so fort. Nach einer Fahrt mit beiden ist ein normaler Mensch ein Nervenbündel, kommt aber zum Glück höchstens alle paar Jahre einmal vor.
SOLCHE Beifahrer machen einen jedenfalls nur nervöser als man evtl ohnehin schon ist, darin sehe ich keinerlei Vorteil - eher im Gegenteil, wenn es dann heißt: ENDLICH sitzt keiner mehr daneben, ab geht die Post ....

Grüße
Brigitta

Offline Wolkentanz

  • Lyriker
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #6 am: 03.03.06, 22:20 »
wir wohnen in niedersachsen und bisher haben wir nur gutes davon gehört.........unsere kids werden es aufjedenfall so machen. 8)
Das Leben ist so hart, es sollte ein Job sein, man sollte Geld, dafür bekommen,
dass man es schafft..  (Tomte )

Offline Hein

  • Lüneburger Heide
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 159
  • Geschlecht: Männlich
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #7 am: 04.03.06, 08:38 »
Moin
Ich sehe es so: Es ist ja nun möglich, mit 18 Jahren den BCE (LKW-Schein) zu machen. Das werde ich meinem Sohn empfehlen, damit er nicht irgendwann nochmal anfangen muss und auch nochmal zahlen. Die Feuerwehr gibt eventuell was dazu, denn die haben erkannt, dass die Feuerwehrfahrzeuge mit dem B alleine nicht zu fahren sind und allmählich die Fahrer weniger werden.
Im übrigen ist er grad in der Lehre, hat sein Moped dabei und ist somit auch beweglich.

MfG       Hein
viele Grüsse     Hein

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6609
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #8 am: 04.03.06, 14:07 »
Hallo  Hier in Bayern gibt es das ja seit September.
Unser Ältester wurde im September 17.
Da er kurz vorher den T-Führerschein gemacht hat, hat er gleich weiter gemacht. 
Er fährt nur mit mir oder was selten vorkommt mit meinem Mann.
Ich finde es sehr gut. Gerade bei den schlechten Strassenverhältnissen in diesem Winter ist es schon gut, wenn er etwas Erfahrung bekommt.
Lustig war nur das Abholen der Fahrerlaubnis. Der Prüfer schickte ihn zum Landratsamt zum Abholen des Führerscheins und die meinten gültig ist sein Schein vom Prüfer, den muss er dabei haben. Führerschein gibts erst am 18. Geburtstag.  Im Landratsamt war zufällig Polizei. Die haben sich den rosa Zettel auch zeigen lassen, da sie vorher gar nciht wussten wie das aussieht.

Marianne

Offline efi

  • Niedersachsen
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
Führerschein ab 17
« Antwort #9 am: 03.08.06, 15:51 »
Führerschein ab 17 Jahre gibt es das in Bawü und habt ihr erfahrung damit
LG  Efi

Offline zara

  • Schwabenland
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum!
Re: Führerschein ab 17
« Antwort #10 am: 04.08.06, 23:41 »
Führerschein ab 17 Jahre gibt es das in Bawü und habt ihr erfahrung damit

NEIN. In Baden-Württemberg gibt es kein "begleitetes Fahren ab 17" (und wird's wohl auch in absehbarer Zeit nicht geben).

Kannst du auf der HP des Innenministeriums nachlesen.

Allgemeine Infos zum "Führerschein ab 17" gibt's auch hier.
Schau in die Augen einer Kuh und Du weisst, wofür Du arbeitest!

Offline efi

  • Niedersachsen
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #11 am: 04.08.06, 23:50 »
Danke,
interresante Infos.


                   Gruss efi
LG  Efi

Johanna1967

  • Gast
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #12 am: 05.08.06, 08:08 »
Hallo,

unser Sohn kam nur noch 14 Tage in den Genuss, in Begleitung fahren zu können, weil er vor kurzem 18 geworden ist. Er meinte, er sei froh, dass ich nicht läner begleitend neben ihm saß, denn das sei zu stressig. Voll eingreifen kann man eh nicht. Dazu fehlen Lenkrad und Bremse.
Die Freude, wieder einen Fahranfänger in der Familie zu haben, hielt sich sehr in Grenzen, weil unsere Tochter 2 Tage vor dem 18. Geb. des Bruders ihr Auto zu Schrott gefahren hat. Sie ist von der Arbeit heim, eine Autofahrerin musste wegen einem anderen Autofahrer, der auf der Fahrbahn! wendete, stark abbremsen und unsere Tochter fuhr drauf.

Augenscheinlich war niemand verletzt; doch als die Polizei kam, fiel den beiden Damen, denen meine Tochter aufgefahren ist, plötzlich einvernehmlich ein, der Nacken tue weh (bringt ja noch Schmerzensgeld und gleich an d. Unfallstelle merkt man sowas noch nicht :o). Dafür bekommt unsere Tochter jetzt noch zusätzlich Ärger, denn sie hat noch 1/2  Jahr Probezeit vor sich (die fängt jetzt wieder von Vorne an) und eine teure Nachschulung wird es auch geben.

Lg und gute Fahrt; nicht nur den Fahranfängern!

Johanna

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3665
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #13 am: 05.08.06, 15:21 »
Augenscheinlich war niemand verletzt; doch als die Polizei kam, fiel den beiden Damen, denen meine Tochter aufgefahren ist, plötzlich einvernehmlich ein, der Nacken tue weh (bringt ja noch Schmerzensgeld und gleich an d. Unfallstelle merkt man sowas noch nicht :o).

Hallo Johanna,

das hab ich aber schon oft gehört, dass man durch den Schock am Unfallort erst mal keine Schmerzen hat. Das muss also nicht sein, dass die es nur wegen dem Schmerzensgeld gemeldet haben. :-\
Blöd ist so ein Unfall immer.  >:(
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3665
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Begleitetes Fahren - Autoführerschein mit 17
« Antwort #14 am: 27.03.13, 09:18 »
Hallo,

gestern hat meine Tochter den Führerschein geschafft  :D  Jetzt heißt es ein 3/4 Jahr als Begleiter mitfahren ;)

Bei unserer Ältesten haben wir es genauso gemacht und ich find das einfach nur gut.

In diesen Monaten können sie noch ein gewisses Maß an Sicherheit gewinnen.

Aber teuer ist so ein Führerschein..... ::)  Eine Freundin von ihr hat gestern zum 2. Mal die Praxis gemacht, da wurden 260 € zusätlich fällig  :-\
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli