Autor Thema: Einback  (Gelesen 6650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ChristineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Einback
« am: 19.01.06, 16:51 »
Hallo zusammen!

Gerade ist mein "Einback" fertig geworden, den wollte ich schon lange mal probieren. Kennt Ihr dieses Gebäck, das hier im Thüringisch-Vogtländischen Grenzgebiet nicht unbekannt ist? Es ist die Vorstufe zum Zwieback u. wird, so weit ich weiß, nicht überall verkauft. Ich esse es gern als kalorienärmere  ;D "Kuchenoption", man kann es aber auch zum Frühstück mit Butter, Honig u. Marmelade verspeisen.
Über das Rezept bin ich zufällig im Net gestolpert u. will es Euch nicht vorenthalten. Vielleicht klappt es auch mit den gerade gemachten Fotos:


Einback

1000 g Weizenmehl
50 g Hefe
50 g Zucker
1 TL Salz
50 g Butter (keine Margarine!)
1 Eiweiß
ca. 250 g lauwarme Milch und etwas Wasser, so viel wie der Teig braucht. (Braucht mehr!)
Ist nach Mehlsorte unterschiedlich.
(Eventuell verfeinern mit abger. Zitrone)

1 Eigelb mit etwas Milch verquirlt zum Bestreichen.

Aus den Zutaten einen Hefeteig bereiten, der 30 Min. gehen muss. Anschließend gründlich durchkneten und in Rollen formen, die 2 cm dick und 8 cm lang sind (ca.). Rollen mit etwas Abstand nebeneinander auf ein gefettetes Blech legen, sodass sie nach dem Aufgehen aneinanderstoßen. die 2. Reihe soll aber nicht mit den oberen und unteren Enden an die 1. stoßen.
Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und ca. 20 Min. dunkelgold backen.
Schmeckt sehr gut aufgeschnitten mit Butter und Honig oder Marmelade oder einfach "so", warm oder kalt.
 



Offline ChristineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einback
« Antwort #1 am: 19.01.06, 16:52 »
Die "Roh-Version" hat er nicht genommen.

Gruß - Christine

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1464
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einback
« Antwort #2 am: 19.01.06, 17:17 »
Hallo Christine,

dein Einback schaut aber lecker aus.
Habe mir das Rezept ausgedruckt und werde es bald probieren.

Danke für die Fotos, Frau tut sich dann leichter. ;)


Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einback
« Antwort #3 am: 19.01.06, 18:11 »
Moin Christine,
sieht echt lecker aus :D. Ich glaube der hohe Norden ist um ein Rezept reicher geworden.
LG Petra

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1727
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Einback
« Antwort #4 am: 20.01.06, 09:32 »
Ja,  Christine,
 
das hast du super übersichtlich gemacht !
Wir lieben Hefegebäck  (Teig gemacht in der Brotbackmaschine)  und das wird probiert !

Margret

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Einback
« Antwort #5 am: 20.01.06, 11:03 »
Der Einpack gleicht unserem Schweizer Zopf (Hefegebäck), sehr nahe, als ich das Rezept las.

Doch sieht lecker aus, man hat bei den Bilder Lust sie zu essen und geniessen. ;)

Offline ChristineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einback
« Antwort #6 am: 20.01.06, 12:17 »
Schönen Mittag Euch allen!

Ja, bin selber ganz angetan von dem Ergebnis des Erstversuchs. Hab' vorher überlegt, ob ich erst mal die halbe Mehlmenge versuche, dann aber doch das Originalrezept gemacht. Für mich/uns allein bissel viel, deshalb einen "Strang" gleich der jungen Familie vermacht u. bis auf 4 Stückchen erst mal alles eingefroren. Immer 2 Stückchen zusammen in Alufolie u. dann alles zusammen in einen Gefrierbeutel gesteckt. Dann kann man bei Bedarf entnehmen, was man braucht. Jeden Tag will man vielleicht auch net davon essen.
Das Zeug ist mindestens so gut geworden, wie beim Bäcker - optisch sogar noch besser -  u. die Konstistenz ist wunderbar wattig-weich.

Habt noch 'nen schönen Tag - Christine

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1464
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einback
« Antwort #7 am: 25.01.06, 19:03 »
Hallo Christine,

habe heute dein Rezept nachgebacken. :D

Auch bei mir herrlich gelungen, habe nur etwas mehr Zucker verwendet.
Wirklich lecker... :P
Habe auch schon die hälfte eingefroren.

Danke für das Rezept.... :-*



Offline ChristineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einback
« Antwort #8 am: 26.01.06, 07:23 »
Hallo Christine,

habe heute dein Rezept nachgebacken. :D

Auch bei mir herrlich gelungen, habe nur etwas mehr Zucker verwendet.
Wirklich lecker... :P
Habe auch schon die hälfte eingefroren.

Danke für das Rezept.... :-*


Hallo, Sonny!

Das freut mich - obwohl das Rezept ja net auf meinem Mist gewachsen ist!  ;D Uns schmeckt's auch!

Schönen Tag noch - Christine

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3798
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Einback
« Antwort #9 am: 01.06.11, 17:44 »
danke christine,

wollte heute morgen beim bäcker einback kaufen - ich backe sie mit etwas butter in der pfanne aus (feinere art von toast - für mich mache ich einen normalen toast) und das wird dann zum nachtessen mit frischen erdbeeren serviert -
die erdbeeren schneiden und mit etwas zucker kühl stellen ...

jetzt werde ich eben den einback selbst machen - danke für dein uuuuralt rezept....

Offline Stadtkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 233
Re: Einback
« Antwort #10 am: 01.06.11, 19:10 »
Hallo,
wie schmeckt das Rezept? Wie Hefezopf oder wie Zwieback oder wie einfaches Weißbrot?
Ratlose Grüße aus dem Süden.
Ciao

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1464
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einback
« Antwort #11 am: 01.06.11, 19:47 »
Schmeckt wie Hefeteig, ist flaumig weich :).

Probiers mal, es lohnt sich.
Wünsche einen schönen Feiertag!

Faxälva

  • Gast
Re: Einback
« Antwort #12 am: 01.06.11, 22:46 »
...oh wie schön.... Einback erinnert mich an meine Schulzeit in Sachsen, gab es billig beim Bäcker an der Ecke und als Mittagessen in der Schule... Einback mit Vanillepuddingsuppe...

Liebe Gruesse Faxälva

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3798
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Einback
« Antwort #13 am: 01.06.11, 23:04 »
das einback vom bäcker bei uns ist süsser, aber dem wäre abzuhelfen - aber sonst schmeckt es sehr gut - und ist auch "gesünder" mit weniger zucker

das ist genau die beschreibung - flaumig weich....
ich denke das nächste mal mache ich es in einer cakes - form damit es grössere schnitten gibt, da sie bei uns als unterlage für erdbeerschnitten benötigt werden !!!


Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einback
« Antwort #14 am: 01.06.11, 23:26 »
Hallo, Maggie, kannst Du uns wohl Dein Rezept fuer die Erdbeerschnitten geben??
Dann kann ich doch auch mal Christines Einback-Rezept ausprobieren  ;D Sigrid  :-*