Autor Thema: Grabgestaltung - Pflanzen, Einfassungen, Steine...  (Gelesen 118030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #45 am: 16.10.05, 12:05 »
Hallo Mary

ich hab auch Sedum auf dem Grab ... Seite 4 Beitrag von Juni von mir ...
und in der Spirale die mir meine Tochter gebaut hat

Du brauchst nicht viele Pflanzen - die können selbst wachsen ;)
und Sedum kann man super im Zaun halten - der nimmt den Rückschnitt nicht übel

Was mir auch gut gefällt .... HEBE
Schau mal hier

Liebe Grüße
Beate

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1398
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #46 am: 27.10.05, 22:38 »
Ich bin total unschlüssig.
Ich war heute auf dem Friedhof. Hab mal die Sommerblumen weggemacht vom Grab von SE. Z.T. waren sie welk und z.T. noch schön.
Was macht Ihr denn jetzt drauf? Soll man jetzt schon ein Wintergesteck draufpacken? Die sind ganz schön teuer. Habe 2 Gärtner als Nachbar. Ein Gesteck kriegst nicht unter 40 Euro :-\
Dienstag ist Allerheiligen. Da sollten die Gräber gerichtet sein ::). Stiefmütterchen könnt ich auch nehmen.... Aber die kann man im März nicht mehr sehen, weil die so in die Höhe und Breite schiessen. Ein Gesteck könnt ich bis Mai drauflassen.
Wie macht Ihr das ???
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2282
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #47 am: 28.10.05, 10:19 »
Ich hab seit ein paar Wochen einen Chrysanthemenstock stehen. Das Gesteck für Allerheiligen kommt am Montag aufs Grab. Das bleibt bis ca. März liegen. Dann kommen Stiefmütterchen drauf. Mitte Mai dann Sommerbepflanzung. So in etwa machen das alle bei uns so!
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline coni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1554
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #48 am: 28.10.05, 19:14 »
hi caro
ich mach e es ähnlich wie doro und du mußt hal t ein bissesrl schauen es gibt auch schöne günstige gestecke  habe heute auf dem grünen manrkt ganz tolle gesehen
michi

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2282
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #49 am: 28.10.05, 19:48 »
... oder selber machen!
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #50 am: 28.10.05, 19:52 »
Ich habe auch in diesem Jahr die Gestecke für die Gräber wieder selber gemacht. Die Grabschalen sind noch von diversen Beerdigungen, es geht aber auch mit grösseren Tonschalen, die sind nicht so teuer. Anleitung für die Gestecke hatte ich letztes Jahr hier ins Forum geschrieben.

In diesem Jahr habe ich 13 Euro für das Zubehör bezahlt, einiges vom letzten Jahr konnte wieder verwendet werden. Die Edeltanne bekomme ich von einem Bekannten und habe dem Sohnemann dafür 10 Euro in die Hand gedrückt. Lieferung bis vor die Haustüre  ;D

So habe ich auf günstige Weise drei riesige wunderschöne Gestecke und spare mir durch die Grösse der Schalen weitere Bepflanzung.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1757
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #51 am: 28.10.05, 20:45 »
Hallo!

Ich habe heute auch das Grab für Allerheiligen gerichtet mit einem selbtsgemachten Gesteck aus Naturmaterialien--Latschenkiefer,grünes von Almrosen,Wacholderzweigen,ein paar kleinen Zapfen und Heidekraut.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #52 am: 29.10.05, 14:39 »
Hallo Caro

ich würd dir ja mal Rebecca schicken   :D ... aber die erschlägt mich bestimmt  ...  :'(

Ich hab mir abgewöhnt mich um das zu kümmern was andere machen ...
ich kann nicht jeden Tag zum Friedhof rennen ... so als Zeitvertreib wie Ludwig das gemacht hat

Das Grab soll gut aussehen und pflegeleicht sein ... bei dir sicher auch ??? oder
fängt doch schon mit giesen an ...

Was halt auch immer doof ist - wenn´s Friedhofsamt Vorgaben macht  :(
In AVENZIO hatten sie diese Woche einen Bericht von den Schaugräbern auf der BUGA
waren schon tolle Vorschläge dabei ... aber nicht überall ist sowas erlaubt.

Und wenn am Friedhof die Größe - Form und Farbe vom Grabstein vorgegeben sind ...
kann ich da kein schmiedeeisernes Kreuz oder eine Skulptur aufstellen ...

Als wir das Grab von Ludwig´s Eltern angepflanzt haben ...
haben wir uns im Vorfeld überlegt, wie es sich ** entwickeln ** soll
kostet ja auch Geld ... die Neuanlage ... zumindest ...

Caro schau doch mal hier was Mr. Google so an Vorschlägen hat

Rebecca meinte wegen den Stiefmütterchen ... du sollst die ** Minis ** nehmen ... haben wir auch am Grab

Gestern war ich zu einer Beerdigung ...
da hab ich gesehen, dass die ersten Gräber schon mit Tannenzweigen abgedeckt sind ...
sieht teilweise schlimm aus ... alles abgeräumt ... nur noch Zweige drauf ...
aber mit Mustern und vers. Farben ... würg ... sorry ... gefällt mir garnicht.

Was auch noch so ein Anschlag auf meine Geschmacksnerven ist ... lackierte  Erica carnea ...
da wird alles an Schrott verkauft was noch geht ... und die Farben erst ...

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 816
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #53 am: 26.10.06, 15:38 »
Hallo,
hab das Thema aus der Versenkung geholt.Alle Jahre wieder vor Allerheiligen ist das Grab an der Reihe.
Ich hab heute Stiefmütterchen gepflanzt und ein schönes Grabgesteck dazugelegt.
So geschwitzt, wie dieses Jahr, weiß ich überhaupt noch nicht.Wir haben ungewöhnlich hohe Temperaturen.
Der Radio sagt, die Wetterlage käme aus Afrika zu uns hoch!
Liebe Grüße von Ulli

Offline Maria K

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 394
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #54 am: 26.10.06, 20:01 »
Hallo Ulli,
das Grab von unserem Opa habe ich gestern auch angepflanzt.Ich denke,morgen muß ich nochmal hin ,um zu gießen.Bei uns wars heute auch sehr warm.

Ich habe auf dem Doppelgrab weiße Erika,Stiefmütterchen und in einer Ecke noch weiße kleinblühende Alpenveilchen gepflanzt.Die Freundin meines Sohnes hat mir geholfen,sie ist gelernte Gärtnerin.

Was meine Schwägerinnen jetzt noch bringen......)))))
Eigentlich würde es reichen.Mir gefallen die übervollen Gräber überhaupt nicht,lieber schlicht und dezent,so wie unser Opa war.

Liebe Grüße ins Berchtesgardner Land..und bis nächste Woche,liebe Ulli

Maria
Gib deinem Leben die Hand
und lass dich überraschen,
welche Wege es mit dir geht

LG  Maria

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #55 am: 27.10.06, 07:51 »
Gestern habe ich das schöne Wetter genutzt und drei Gräber für Allerheiligen sind schon frühzeitig fertig. Wir haben auf jedem Grab eine langsam wachsende Konifere, mit der Grablampe zusammen ist schon mal ein Teil des Pflanzraums verringert. Diie Gestecke habe ich wie in den letzten Jahren wieder selber gemacht und bin mit 20 Euro für drei wunderschöne grosse Gestecke hingekommen. Die Gestecke in den Einkaufscentern gab es ab 6 Euro aufwärts und viele nadelten schon  ::)

In jedem Jahr kaufe ich einen kleinen Teil Dekomaterial neu, vieles lässt sich über Jahre hinweg nutzen und verwittert nicht. So habe ich immer noch dicke Tannenzapfen und Co. aus den letzten Jahren. Es ist auch für ungeübte Hände sehr gut zu machen. Foto folgt noch.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3034
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #56 am: 28.10.06, 20:12 »
Hallo!
Im letzten Jahr und in diesem Jahr haben wir eine Winterbepflanzung auf der Grabstelle. Gräser,Heide und Blattschmuckpflanzen ,
die über Winter ih r Blatt behalten. Hat meiner Mutter sehr gut gefallen.Die leere Zeit von der Sommerbepflanzung bis zum Dauerschmuck.
der bei uns erst zu Totensonntag kommt, ist überbrückt.Bei dieser Bepflanzung gibt es aber keinen zusätzlichen Dauerschmuck.
Ich habe auch schon eine  ähnliche Korbgestaltung we Doro gemacht, Herbstliche Pflanzen in Moos gesetzt und kombiniert mit Zapfen und anderen Dauerschmuck.
Gruß hosta
Herzlichst hosta

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10659
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #57 am: 31.10.06, 12:37 »
Wir mussten im letzen Herbst die grösseren Pflanzen auf dem Grab entfernen, weil die Umrandung neu zu machen war.
Für ein grosses Doppelgrab ist die Pflanzfläche ohne Dauerbepflanzung ziemlich gross.
Der zündende Funke, was auf eine Nordseite mit wenig Sonne zu einem alten historischen Grabstein passen könnte, ist mir noch nicht so ganz gekommen.
Als Dauerbepflanzung steht eine weisse Rose dort, jetzt noch Heidekraut und Hauswurz. Dazu habe ich eine einfach blühende weisse Chrysantheme und ein Gesteck mit lauter Naturmaterialen auf das Grab gegeben.
Habt ihr Pflanzen mit Symbolcharakter auf dem Grab, bzw. nach welchen Gesichtspunkten befpflanzt ihr das Grab?
Efeu ist laut neuer Friedhofssatzung verboten, gehört aber für mich als immergrüne Pflanze zu einem Grab. Die Efeupflanze war schon ziemlich üppig, hat zu dem alten Grabstein sehr gut gepasst.
Beim Gang durch den Friefhof sieht man die verschiedensten Stilvarianten.
Was mir sehr gut gefällt, sind Bilder auf den Grabsteinen, Namen bleiben sicher im Gedächtnis haften, aber Bilder lassen die Erinnerung an Verstorbene viel lebendiger bleiben.
Was habt ihr für Randbepflanzungen am Grab, welche grösseren Sträucher oder Konferen usw. wachsen bei euch?
Herzliche Grüsse
maria



spirit

  • Gast
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #58 am: 31.10.06, 17:59 »
Hallo Mary!
Efeu ist bei euch verboten?
Was ist der Grund dafür?
Wir haben auch einen sehr alten aber  schönen Grabstein und bei uns ist der Sockel mit Efeu bewachsen u. es schaut im schön aus.
Also von Bildern auf den Grabsteinen bin ich nicht begeistert, mir genügt der Name.
Für mich schauts immer so kitschig aus, wenn da so ein Bild im Stein ist.


lg
Marianne

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #59 am: 31.10.06, 18:40 »
Also das finde ich schon sehr komisch Efeu als Pflanze zu verbieten. Efeu hat doch Symbolcharakter als das "Ewige".
ICh habe auch wieder meiner kreativen Gestaltungswut freien Lauf gelassen und aus Moos ein großes Herz gewickelt und dann mit einem Zweig vom Apfelbaum nahe unserem Haus ,mit Efeuranken und Zapfen ausenrum dekoriert und in der Mitte kamen 10 lachsfarbene Rosen.
Am anderen Grab habe ich aus Moos ein Kreuz gemacht und mit Champagnerfarbenen Rosen im Kreuzmittelpunkt besteckt und mit Holzrindenstücken und Efeuranken ausdekoriert. ICh mache das sehr gerne und finde es einfach nur schön wenn natürliche MAterialien die um uns zu finden sind sich auf dem Grab wiederfinden. Der Bezug zwischen den Lebenden und den Vorausgegangenen  bleibt immer bestehen. Meiner Mutter habe ich noch schöne Steine aus der Isar in Lenggries gelegt. Sie war dort so gerne in Ferien,
Ich bin immer ganz glücklich und mit dem Leben und Tod im Reinen irgendwie, wenn das Grab fertig ist.
ICh arbeite beim Pflanzen und Dekorieren so für mich alle möglichen Seelenqualen ab.
Und wenn man für seine  Familienmitglieder nichts anderes mehr tun kann ist es ein Bedürfnis den letzten PLatz so schön wie möglich zu gestalten.
Das geht sicher vielen von Euch so.