Autor Thema: Evangelischer Gottesdienst Ablauf - wer kann mir helfen?  (Gelesen 973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1923
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,

meinereiner ist ja katholisch aber eigentlich in 3. Generation ökumenisch verheiratet (meine Mutt ist zum Katholizismus übergetreten  ::). ).
Nun lebe ich ja in einem kleinen Dorf mit ev. Kirche und auch sonst gibt es ohne lange Fahrten kaum kath. Gottesdienste.
Da unsere Gemeinde sehr „alt“ ist hat sich da das sitzen von Anfang bis Ende leider eingebürgert. Mir widerstrebt das etwas, insbesondere wenn mal jüngere dabei sind. Wann steht man denn eigentlich in einem normalen evangelischen Gottesdienst auf? Bitte um Hilfe  :-[

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2486
  • Geschlecht: Weiblich
Das ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden.

Manchmal wird zur Lesung des Evangeliums aufgestanden (bei uns nicht).
Auf alle Fälle beim Gebet und Glaubensbekenntnis und am Ende zum Vaterunser und Segen.

Der Pfarrer gibt aber meistens ein Zeichen, wenn sich die Gemeinde erheben soll, bzw. wenn
sie sich wieder setzen darf. Das ist aber auch von Pfarrer zu Pfarrer verschieden.

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3804
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
bei uns wird zu den gebeten und zum segen am schluss des gottesdienstes aufgestanden,

dann setzt man sich nochmals da die orgel vor dem verlassen der kirche nochmals spielt
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Wie gesagt, bei Gebet, Glaubensbekenntnis und Segen wird immer gestanden, bei den Lesungen ist es verschieden, manche Pastoren geben Zeichen, andere nicht. Und dann ist die Liturgie je nach Landeskirche auch leicht unterschiedlich.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5993
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
witzig, wie unterschiedlich da die Sozialisation ist ;D
Ich finde es ja im katholischen Gottesdienst (wir haben ja auch so einen Mischehe, nur andersrum) immer nervig, hoch, runter, hoch, runter, hoch runter. Denke mir jedes Mal, das haben die erfunden, damit man nicht einschläft.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1923
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,

Ihr macht mir Spaß. Nichts genaues weiß man nicht  ;)
Also den Pfarrer hab ich schon drauf angesprochen-glaube jetzt aber nicht dass der Zeichen gibt oder was sagt. Jetzt steh ich einfach die 3 mal auf und guck was passiert.


LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Online hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2985
  • Geschlecht: Weiblich
Mit dem Aufstehen ist das so eine Sache.
Konfirmation sind wir viel auf und runter. Normaler Gottesdienst ist unterschiedlich. Wenn nichts angesagt wird,
schau ich wie die anderen sich verhalten. Hab auch schon mal alleine gestanden. Nicht so toll.
In der evangelischen Kirche geht es doch um einiges freier  und zum Teil unterschiedlicher zu, als in der Katholischen.
Herzlichst hosta

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
..... oder setz Dich in die Empore, dann fällt das nicht so auf wenn Du falsch stehst oder sitzt.
Ich glaub nicht, dass es Dir jemand übel nimmt wenn Du das nicht richtig machst, Hauptsache ist doch Du bist dort.

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1739
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
….Ich glaub nicht, dass es Dir jemand übel nimmt wenn Du das nicht richtig machst, Hauptsache ist doch Du bist dort.
Genau.
Ich geh nicht in die Kirche wegen den Andern, ich geh für mich.
Ob ich steh oder sitz, kommt nicht drauf an.
Stehen und auch knien ist Andächtiger, Demütiger.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Gekniet wird bei uns gar nicht. Nur Konfirmanden und Brautpaare knien bei ihrer Einsegnung.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3804
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Evangelischer Gottesdienst Ablauf - wer kann mir helfen?
« Antwort #10 am: 22.12.18, 18:30 »
Gekniet wird bei uns gar nicht. Nur Konfirmanden und Brautpaare knien bei ihrer Einsegnung.

bei den Zwinglianern - wie wir in der schweiz sind -kniet gar niemand in der kirche
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz