Autor Thema: Gartentagebuch 2018  (Gelesen 39260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2910
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #270 am: 28.06.18, 11:42 »
Es ist furztrocken, muss regelmäßig beregnen und trotzdem haben es die Schnecken geschafft, in einer Nacht eine Buntnessel kahl und eine Hortensie, frisch gepflanzt nich etwas kleiner, ein Drittel ab zu fressen. Habe gestern Schneckenkorn gestreut und heute ist da ein Nacktschneckenfriedhof mit Massengrab 8)
LG
Tina

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #271 am: 09.07.18, 11:40 »
Es ist so trocken, dass trotz täglichem Gießen Ausgesähtes nicht aufgeht  :-\
Gruß Hedwig

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #272 am: 11.07.18, 08:41 »
Ich hab heute in der Früh ein Blumenbeet durchgegrast, jetzt hat es die letzten Tage wirklich einiges vom Himmel fallen lassen, aber es war nur ein paar Zentimeter ein wenig feucht, sonst alles staubtrocken.
Gestern kamen die letzten Aprikosen vom Baum- schade, dass die Ernte vorbei ist, die Früchte waren so ganz anders als die, die im Geschäft zu kaufen sind.
Jetzt warten noch der wilde Kriacherlbaum, die Renclouden und eine ganz frühe blaue Pflaumenart (hab neulich gesehen, ein Stück Zwetschgendatschi für 3 Euros) da werd ich unsere blauen Pflaumen sobald sie reif sind, zu einem derartigen Kuchen verarbeiten.
Der weisse Klarapfelbaum hängt voller Früchte, hab gestern eine Schüssel Äpfel reingetragen, es riecht so gut nach den Äpfeln.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 782
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #273 am: 11.07.18, 09:35 »
Mary Ich find auch das die Aprikosen vom eigenen Baum ganz anders schmecken wie die vom Geschäft wir haben heuer soviel obst wir können das gar nicht alles selber verwe den weil muß ja gegessen werden auch, Ich werd jetzt gleich in den Garten gehen und ernten für Mischgemüse, Karotten Erbsen Blumenkohl Kohlrabi und einfrieren so  verwenden es auch die Männer weil putzen und schnippseln ist doch Arbeit
Der Renner bei der Obstverwertung ist der Ruck zuck streuselkuchen vom Thermomix ich stell in gleich mal ein

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #274 am: 11.07.18, 09:48 »
Ich hätte ja nicht gedacht, dass der kleine Aprikosenbaum, den ich von einem Baumarkt halb tot und sehr billig mit nach Hause genommen- nicht unter ein schützendes Vordach an einer Südwand, sondern nur geschützt vor Ostwind im Obstgarten eingepflanzt habe, so süsse wohlschmeckende Früchte ergibt. Der andere Aprikosenbaum lebt unter idealen Bedingungen und seine Früchte schmecken ein bisschen fader.
Rezept wäre sehr gefragt.

Offline Maisi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #275 am: 11.07.18, 10:41 »
Aprikosen (bei uns ja Pfirsiche ;)) haben wir auch viele. Letztes Jahr habe ich Pfirsich-Kürbis Marmelade probiert und es war sehr lecker, auch von der Farbe her toll. Allerdings ist es, wie alle meine Pfirsichmarmeladen eher weich und weniger für Buchteln oder so geeignet. Hab mir jetzt gedacht, ich mach auch grünen Äpfeln Apfelpektin, nur wieviel muss ich dann zur Marmelade geben, auf Gelierzucker will ich aber nicht verzichten. Nehme immter 2:1, habt ihr da schon Erfahrung.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3493
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #276 am: 11.07.18, 11:55 »
Ich hab heute in der Früh ein Blumenbeet durchgegrast, jetzt hat es die letzten Tage wirklich einiges vom Himmel fallen lassen, aber es war nur ein paar Zentimeter ein wenig feucht, sonst alles staubtrocken.
Gestern kamen die letzten Aprikosen vom Baum- schade, dass die Ernte vorbei ist, die Früchte waren so ganz anders als die, die im Geschäft zu kaufen sind.
Jetzt warten noch der wilde Kriacherlbaum, die Renclouden und eine ganz frühe blaue Pflaumenart (hab neulich gesehen, ein Stück Zwetschgendatschi für 3 Euros) da werd ich unsere blauen Pflaumen sobald sie reif sind, zu einem derartigen Kuchen verarbeiten.
Der weisse Klarapfelbaum hängt voller Früchte, hab gestern eine Schüssel Äpfel reingetragen, es riecht so gut nach den Äpfeln.

Mary, so sieht heuer unser wilde Kriacherlbaum aus. So voll behängt weiß ich ihn noch nie. Obwohls heuer extrem trocken ist.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6051
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #277 am: 11.07.18, 12:10 »
Das sieht ja super aus.
Ich wüsste hier gar nicht so einen Baum, ich denke das sind unsere "Zipperli"?

Ich bin heute Vormittag in der Küche beschäftigt und hab BRHeimat laufen.
Sehr interessant. Dort war jetzt fast 2 Stunden Gespräch mit einer Gartenbäuerin  (Kühn??).
Es wurden viele Themen angesprochen von "den perfekten Garten gibt es nicht",  jedes Jahr ist es anders, über Schnecken, Saatgut, Ernte, trotz Freude mal keine Lust usw.
Zum Schluß kam ein Sprichwort, evtl. aus China

Willst Du 1 Stunde Glück, dann trinke Alkohol
Willst Du 1 Jahr Glück, dann heirate
willst Du 1 Leben lang Glück, dann leg Dir einen Garten an


Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #278 am: 11.07.18, 13:15 »
Das ist intresannt mit dem Glück in China
Bin froh das das bei mir doch noch etwas anders ist.

Bei mir ist heute Treibhaustag. Es ist angenehm kühl und da kann man es auch im Treibhaus aushalten.
Habe mal wieder Entlaubungsaktion von Tomaten, Gurken und Zucchini. Die letzten heran gezogenen Gurken und Zucchini werden in größere Töpfe gepflanzt und die Jungpflanzenaufzucht für heuer aufgelöst, dann ist wieder mehr Platz im Treibhaus.
Liebe Grüße Heidi

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 782
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #279 am: 11.07.18, 13:46 »
@Maisi ich muss dich korrigieren Aprikosen sind Mariilen keine Pfirsiche solche haben wir auch nur witzigerweise nicht soviele wie andere Jahre

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 285
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #280 am: 12.07.18, 11:27 »
@Wiese, das ist ja ein schönes Bild! Sind "Kriacheln" Pflaumen? Was machst du mit all diesen Früchten?

Zum Schluß kam ein Sprichwort, evtl. aus China

Willst Du 1 Stunde Glück, dann trinke Alkohol
Willst Du 1 Jahr Glück, dann heirate
willst Du 1 Leben lang Glück, dann leg Dir einen Garten an


Erst dachte ich auch, dass ich (zum Glück!) noch viel mehr habe als "nur den Garten", welcher mich glücklich macht.

Aber etwas Wahres ist trotzdem dran. Gestern war ich endlich wieder mal etwas länger im Garten, habe kleine Erdbeeren abgenommen, Heidelbeeren sind auch reif, und zusammen mit den letzten Johannesbeeren habe ich gleich so kleine Schalen mit diesem Beeren-Mix eingefroren. Für ein "Birchermüesli" oder sonst ein Dessert ist es schön, wenn man sich dann nur aus dem TK bedienen kann. Jetzt habe ich noch einen Baum voller Sauerkirschen, mal sehen, was ich daraus alles mache. Vielleicht mal wieder ein Vorrat an Amarenakirschen...zu Vanilleglace ein Gedicht. Und sicher auch einfrieren, für Donauwellen, mmmmhhh! ...und dann werde ich sicher bei Google noch mehr Ideen finden... ;D

Schon beim Ernten durchströmt mich dann ein Glücksgefühl, und beim Essen und Geniessen sowieso..., und wenn die Familie noch ein Lob ausspricht, dann ist doch das Glück perfekt!  ;)

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #281 am: 12.07.18, 12:02 »
Dieses Glücksgefühl hatte ich heute auch, kam zwar nicht direkt vom Garten, sondern von dem Honig, der in Gläser gefüllt ist-
aber auch die Freude, dass die Bienen so fleissig an den Beerensträuchern gearbeitet haben.
Heuer tragen die ganz frühen Brombeeren, die ersten sind schon schwarz und süss und die letzten Taybeeren hab ich auch gepflückt.
Man geht einfach nur raus und kann sich durchnaschen und es lagert auch  einiges in der Kühltruhe.
Es ist sicher nicht nur der Garten, der glücklich macht, aber er liefert schon ein ganze Menge an Glücksgefühlen, an Freude, an Genuss.
Neulich die Marillenknödel aus den eigenen Marillen, da hätte ich mich reinsetzen können.
Oder immer wieder einen Becher Sahne in den Thermomix, einen Becher gefrorene Früchte und im Nu ist das Eis fertig, keine ellenlange Liste an Zutaten und das Wissen, dass da echte Sahne drin ist  und keine irgendwelchen billigen Fette.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #282 am: 14.07.18, 10:54 »
Die Blüte der blauen schwedischen Kartoffel
Zartes Blau und auch die Rispen der Blätter schimmern blau lila.
Bin fasziniert
Liebe Grüße Heidi

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #283 am: 14.07.18, 10:58 »
Meine Tropeazwiebel sind der Wahnsinn denen gefällt heuer wahrscheinlich die viele Sonne .
Die im Treibhaus sind dagegen kleine Kümmerer und sind nicht viel größer als Steckzwiebeln .
Aber in der prallen Sonne gefällt es ihnen. Hätte ich nie gedacht nach den anfänglichen Schwierigkeiten in der Anzucht.
Liebe Grüße Heidi

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3028
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #284 am: 14.07.18, 11:07 »
Heidi,
wieviel gießt Du? Oder welchen Spruch sagst Du auf?
Einfach toll.
Herzlichst hosta