Autor Thema: Apfelkuchen  (Gelesen 6281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1724
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Apfelkuchen
« Antwort #15 am: 11.09.04, 17:01 »
 Haferflocken-Apfel-Kuchen

250g Haferflocken mit 60g Zucker und 150g Butter bei mäßiger Hitze rösten,auskühlen lassen.
500g Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
3 Eier mit 120g Zucker,Saft und schale 1 Zitrone und etwas Zimt schaumig rühren,
1 EL Mehl, etwas Backpulver mit den Haferflocken vermischen und unter die Eimasse heben.
Die Hälfte der Masse in eine Tortenform füllen,die andere Hälfte mit den Äpfeln verrühren und daraufgeben. Bei 180° ca.45 min. backen.Den fertigen Kuchen mit Staubzucker bestreuen.
gutes Gelingen ;)
Lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Apfelkuchen
« Antwort #16 am: 03.10.04, 19:22 »
Äpfelzeit!

Apfelkuchen auf dem Blech

Teig:
2 Becher Sahne (zu 200ml)
1 Becher Zucker( ca. 200 g)
1 Vanillezucker
5 Eier
3 Becher Mehl (ca.375 g)
1 P. Backpulver
Belag:
1,5 kg Äpfel
4 Eßl. Zitronensaft
Guss:
100 g Butter
100 g Zucker
4 Eßl. Milch
60 g Mandelblättchen

Äpfel schälen und in Spalten schneiden
Für den Teig Sahne, Zucker, VZ halb steif schlagen. Eier einzeln unterrühren.Danach Mehl mit Backp. kurz unterrühren. Auf eingefettetes tiefes Backblech geben. Dicht mit Apfelspalten belegen.Im vorgeheiztem Ofen bei 200 Grad auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten. Inzwischen für den Guss Fett, Zucker und Milch aufkochen und Mandeln daruntermischen. Masse auf den vorgebackenen Kuchen punktuell verteilen und weitere 15 Minuten auf der Zweiten Schiene von oben backen.
Achtung Kuchen dicht belegen, der Kuchen geht stark auf. Schmeckt lecker und lässt sich auch gut einfrieren.
Gutes Gelingen!!


Liebe Grüße von Ulli

Offline Astrid

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gott gab Dir ein Gesicht. Lächeln mußt Du selbst!
Re: Apfelkuchen
« Antwort #17 am: 05.11.04, 13:47 »
Schnell und lecker:

Apfelkuchen mit Streusel


150 g Butter
150 g Zucker
1 Eigelb                    zu Streuseln verarbeiten;
200 g Mehl                     ¾ unten in eine Springform drücken, Äpfel darauf,
 50 g Speisestärke          ¼ des Teiges obenauf als Streusel
½ TL Backpulver

500 g Äpfel – raspeln
Zimt nach Belieben

                                              35-45 Minuten, 200°C , Ober-und Unterhitze


Man kann die Äpfel auch sehr gut durch Pflaumen ersetzen!


Guten Appetit!               
Herzliche Grüße, Astrid

Offline Lilo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Apfelkuchen
« Antwort #18 am: 30.09.05, 18:39 »
Apfelzeit !!!
Wie wär`s mit einem Apfelkuchen?

Zutaten: Biskuitboden ( hat ja meistens jede ihr eigenes erprobtes Rezept, deshalb lasse ich das mal weg)

Für den Belag:

6 Äpfel grob raspeln,
1 Zitrone (Saft)
1 Tasse Zucker
3/4 Tasse Wasser
1P.Vanillezucker
1 1/2 P.Vanillesoße
 - alle Zutaten vermengen, unter Rühren zum Kochen bringen,
   1 Eigelb unterziehen, heiße Masse auf den Biskuitboden geben und erkalten lassen,
   nach Belieben mit Sahne verzieren.


Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2925
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Apfelkuchen
« Antwort #19 am: 08.10.05, 06:46 »
 :P Heute habe ich mal wieder meinen Apfelkuchen auf dem Blech gebacken:

250 g Butter,
250 g Zucker,
4 - 5 Eier,
1 Vanillezucker,
300 g Mehl,
2 gestrichene Teeloeffel Backpulver.

Ruehrteig herstellen, auf ein gefettetes Backblech (Fettpfanne) streichen. (Oder Backpapier!)

8 - 10 Aepfel schaelen und grob raspeln oder in sehr duenne Scheiben hobeln (schneiden), dicht  auf dem Teig verteilen.

250 g Schmand (Saure Sahne) und 1 Becher (200 - 250 g) Sahne mischen. Ca 3 Essloeffel Puderzucker dazumischen, auf den Aepfeln verteilen.

Bei 175 Grad ( vorgeheizt) ca 40 - 45 Min. backen.*  Nach dem Backen gleich gut mit Zucker-Zimt-Gemisch bestreuen.

* Ich backe den Kuchen ca 40 Min., dann schalte ich den Ofen aus, lasse den Kuchen aber noch 10 - 15 Min. bei geschlossener Tuer drin stehen. Den Rand nicht zu braun werden lassen.

Lasst es Euch schmecken, Gruss
                                             Sigrid  :P  ;D


Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5993
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Apfelkuchen
« Antwort #20 am: 23.10.05, 20:25 »
*umschau* noch niemand da? Kann doch nicht sein, dass ihr das Backen aufgegeben habt? ;o)

Kürbis-Apfel-Streuselkuchen

1 cup ist in etwa 225g.

Äpfel:
3TL Butter
4 cups Äpfel, z.B. Granny Smith ( sind ca. 4 grosse Äpfel)
3 TL Zucker
1 TL Zimt

Kuchen:
1 1/2 cups Mehl
1 cup brauner Zucker
1/2 cup butter (Raumtemperatur)
1/2 TL salz
3/4 cup Kürbis, gegart
1/3 Sauerrahm
2 EL Zucker
1 TL Natron
2 grosse Eier

Vanille Eiscreme

Zubereitung der Äpfel:
Die Butter schmelzen und die Äpfel darin dünsten bis sie braun werden (ca. 5min), Zimt und Zucker dazugeben und noch mal in etwa 3min rösten. abkühlen lassen.

Zubereitung des Kuchens:

Mehl, braunen Zucker butter und salz gut vermischen (streuselkonsistenz)
2/3 des Teigs zur Seite stellen, für den Belag.
den Kürbis, den Sauerrahm, 2 tl Zucker, Gewürze und Natron in den 1/3 Teig einrühren
Die geschlagenen Eier unterrühren.
In eine Springform geben und mit Äpfeln bedecken, darüber die Streusel geben und bei 180°C ca.60-70min backen.
Noch warm mit Vanilleis servieren... ;o)

LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Apfelkuchen
« Antwort #21 am: 03.11.05, 12:24 »
SPANISCHER APFELKUCHEN

Schnell und lecker!

200g Butter
200g Zucker
4 Eier
1 Eßl. Zimt
1 Eßl.Kakao
1 P. Vanlllezucker
200g Mehl
1 P. Backpulver
5-6 Äpfel
Puderzucker

Rührteig herstellen, 2/3 des Teiges in eine Sprinform füllen, Apfelspalten darauf, den restlichen Teig draufstreichen
180 Grad/50 Min. Ober- und Unterhitze
mit Puderzucker bestreuen
« Letzte Änderung: 18.04.07, 11:41 von Freya »
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6313
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Apfelkuchen
« Antwort #22 am: 03.10.06, 14:45 »

Ich leg hier mal das leckere Apfelkuchenrezept von Andrea *wink* aus der ML ab. ;) 8)

Jeweils 1 große Tasse (ca. 250 ml) Mehl, Grieß, Zucker mit 1 TL Backpulver und 1 Vanillezucker gut verrühren.
 
ca. 1 kg Äpfel (ich mach das immer frei Schnauze, insgesamt zwei Mal den Quickchef gut voll) schälen und kleine raspeln, das geht einfach unübertroffen gut mit dem Tupper Quickchef, und mit 2 EL Zucker vermischen.
 
Nun nehme ich eine Springform, lege den Boden, bevor ich ihn in den Rand drücke mit Backpapier aus (wer den Tipp noch nicht kennt, er ist SUPER!) und brauche nur noch den Rand fetten.
 
Dann streue ich ein Drittel der "Trockenmischung" gleichmäßig auf den Boden, darauf kommt die Hälfte der Apfelraspel bzw. -stückchen, darauf wieder 1/3  Mischung, darauf der Rest Äpfel, darüber der Rest Mehl/Grieß/Zucker.
 
Zum Schluß schmelze ich ein halbes Päckchen, also ca. 125 g Margarine (Butter geht natürlich auch) und gieße sie gleichmäßig über den Kuchen. Dann ab bei 180 Grad in den Ofen, ca. 1 Stunde backen und ich sag Euch: Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!
 
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 751
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Apfelkuchen
« Antwort #23 am: 14.10.06, 17:26 »

Ich leg hier mal das leckere Apfelkuchenrezept von Andrea *wink* aus der ML ab. ;) 8)
Jeweils 1 große Tasse (ca. 250 ml) Mehl, Grieß, Zucker mit 1 TL Backpulver und 1 Vanillezucker gut verrühren.
ca. 1 kg Äpfel (ich mach das immer frei Schnauze, insgesamt zwei Mal den Quickchef gut voll) schälen und kleine raspeln, das geht einfach unübertroffen gut mit dem Tupper Quickchef, und mit 2 EL Zucker vermischen.
Nun nehme ich eine Springform, lege den Boden, bevor ich ihn in den Rand drücke mit Backpapier aus (wer den Tipp noch nicht kennt, er ist SUPER!) und brauche nur noch den Rand fetten.
Dann streue ich ein Drittel der "Trockenmischung" gleichmäßig auf den Boden, darauf kommt die Hälfte der Apfelraspel bzw. -stückchen, darauf wieder 1/3  Mischung, darauf der Rest Äpfel, darüber der Rest Mehl/Grieß/Zucker.
Zum Schluß schmelze ich ein halbes Päckchen, also ca. 125 g Margarine (Butter geht natürlich auch) und gieße sie gleichmäßig über den Kuchen. Dann ab bei 180 Grad in den Ofen, ca. 1 Stunde backen und ich sag Euch: Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!


Also, ein bissel skeptisch war ich ja, muss ich zugeben. Habe heute das Rezept  ausprobiert u. ich muss sagen; wirklich gut u. schnell. Mir ist er ein bissel zu süß; beim nächsten Mal wird weniger Zucker genommen.
Außerdem habe ich unter die Äpfel - war ca. 1 Kg, hätte vielleicht auch noch ein bissel mehr sein können -  noch Zimt u. etwas Zitr.-Saft gemischt; Rosinen sind bestimmt auch gut. Durch die flüssige Margarine/Butter ist u. schmeckt die obere Schicht wie Streußel - halt wie "zerlaufene".
Die Trockenmischung kann man auf alle Fälle auch gut vorbereiten: Habe sie heute in einer Schüssel gemischt; nehme aber nächstens einen Gefrierbeutel.
Alles in allem: Es lohnt sich  :-*!!!


Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 751
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Apfelkuchen
« Antwort #24 am: 14.10.06, 17:29 »
Jetzt aber ....
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8170
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Apfelkuchen
« Antwort #25 am: 15.04.07, 14:15 »
SPANISCHER APFELKUCHEN

Schnell und lecker!

200g Butter
200g Zucker
4 Eier
1 Eßl. Zimt
1 Eßl.Kakao
1 P. Vanlllezucker
200g Mehl
1 P. Backpulver
5-6 Äpfel
Puderzucker

Rührteig herstellen, 2/3 des Teiges in eine Sprinform füllen, Apfelspalten darauf, den restlichen Teig draufstreichen
200 Grad/60 Min.
mit Puderzucker bestreuen


Hallo Doro,

jetzt brauchte ich heute einen schnellen Kuchen unterm Maisbauen, weil nachmittags meine Urlauber (Schwester + Mann ) zum Kaffee kommen und hab mir Deinen spanischen Kuchen rausgesucht.
Obwohl ich ihn nur 50 Minuten drin hatte bei 190 Grad Ober- und Unterhitze, ist er schwarz geworden. Hast Du Dich da wirklich nicht geirrt in der Temperatur und der Zeit ???

Würde gerne wissen, ob jemand anders den Kuchen auch ausprobiert hat, dann brauche ich nämlich einen neuen Elektroherd. Rührkuchen backe ich 60 Minuten, aber nur bei 175 Grad...... ??? ???
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Apfelkuchen
« Antwort #26 am: 15.04.07, 17:37 »
Hallo Freya,

hab grad nachgeschaut: Steht wirklich 200 Grad!
Hab ihn schon länger nicht mehr gemacht, schalt sonst auch nicht so hoch. Tut mir leid :-\
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8170
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Apfelkuchen
« Antwort #27 am: 16.04.07, 17:36 »
Hallo Freya,

hab grad nachgeschaut: Steht wirklich 200 Grad!
Hab ihn schon länger nicht mehr gemacht, schalt sonst auch nicht so hoch. Tut mir leid :-\

Hallo Doro,
ist ja nicht so schlimm gewesen. Das Schwarze oben drauf hab ich mit der Reibe abgerieben und dann gut Puderzucker drauf gestäubt und am guten Geschmack hat es nicht gefehlt. Aber ich denke wirklich, dass der Kuchen in einer Stunde bei 180 Grad auch gut wird. War lecker und saftig :D :D
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 669
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Apfelkuchen
« Antwort #28 am: 17.04.07, 22:43 »
Hallo,

ich habe den span. Apfelkuchen, ist z. Zeit eine gute Verwertungsmöglichkeit  von alten Äpfeln, bei 180 Grad ca. 50 Min. auf der zweituntersten Schiene, Rost mit Wölbung nach unten gebacken, alles OK. Kuchen gar, saftig und lecker, wie Freya schon schrieb. Ober- Unterhitze.


Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1724
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Apfelkuchen
« Antwort #29 am: 08.09.07, 20:18 »
Auch ein Kuchen mit Äpfeln...

4 Eier mit 250g Zucker und 2 Vanillez. schaumig rühren, 300g Mehl mit einem Schuß Öl und 130ml Mineralwasser unterrühren.
Auf einem Blech bei 175° ca. 25 min. backen.
Nach dem auskühlen mit Marmelade bestreichen und mit Biskotten (Löffelbisquit) belegen. Darüber kommt ein Glas (750ml) Apfelmus. Zum Abschluß noch mit geschlagener Sahne bestreichen.
Der Kuchen schmeckt am besten wenn er einige Stunden durchziehen kann.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!