Autor Thema: Volksabstimmung in der Schweiz  (Gelesen 6580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Annina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 224
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #15 am: 31.10.18, 13:16 »
gerade gelesen, dass laut neuster Umfrage "nur" noch 51% ja stimmen, gegenüber 53% zur vorherigen Umfrage. Es besteht Hoffnung....

Ich finde im Allgemeinen, die Hürde für eine Initiative sollte erhöht werden. 100' Unterschriften sind mMn mit dem Bevölkerungszuwachs zu schnell erreicht.
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3804
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #16 am: 31.10.18, 16:25 »
Zitat von: ayla link=topic=62124.msg669141#msg669141 dat1540979963
e=
Nichts als eine weitere, völlig unnütze Initiative. Und die, die keine Ahnung haben, schreien am Lautesten.
Viel lieber wären mir faire Produzentenpreise als solches "Gschmeus".

sagen wir auch immer ....


Als Nächstes krieg ich dann wohl noch Beiträge dafür, dass ich mit der Sonntagstracht Einkaufen gehe... ::)
Man möchte halt am liebsten eine Landwirtschaft wie zu Gotthelfs Zeiten.
[/quote]

aber das wäre doch toll ...

[/quote]
Überall sonst wird Unfallverhütung gross geschrieben. Beispielsweise darf ohne Helm keine Baustelle mehr betreten werden. Und bei den Kühen heisst es von den selbsternannten "Fachpersonen", dass es gar keine Unfälle gibt, es brauche halt nur den richtigen, liebevollen Umgang mit den Tieren...  >:(

Und auch ich finde, dass dies nicht über die Bundesverfassung geregelt werden muss!

Liebe Grüsse ayla
[/quote]

mein mann sagt zu jedem, der für diese initiative ist - wenn wir bei der Suva versichert wären, hätten die kühe schon lange keine hörner mehr ...

war mal wieder ein versuch - mehrere Zitate einzufügen - schaffe es einfach nicht ....
« Letzte Änderung: 31.10.18, 16:28 von maggie »
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #17 am: 31.10.18, 16:52 »
ich hol das Thema mal aus der Versenkung, weil wir tatsächlich darüber abstimmen müssen ::)

von mir gibt's ein klares NEIN.

1. weil es mich stört, dass das ganze Schweizer Stimmvolk darüber entscheidet, was wir Landwirte tun und lassen sollen
2. weil ich es daneben finde, dass solche "Kleinigkeiten" in der Bundesverfassung geregelt werden müssen
3. wenn schon, dann sollte der "Hörnerfranken" an einen Laufstall gebunden werden, weil im Anbindestall brauchen behornte Tiere nicht mehr Platz, es entstehen also auch nicht mehr Kosten.

Es wurde eine Studie gemacht, welche von den Befürworten gross angepriesen wird: "Enthornte Tiere leiden lebenslang an den Schmerzen der Enthornung"
Im Text unter der grossen Überschrift erfährt man dann, dass 30 Kälber an der Studie Teilgenommen haben. 38% von ihnen wiesen 3 Monate nach der Enthornung noch Schmerzempfindlichkeit auf. Nach 3 Monaten wurden sie geschlachtet, also hatten sie ein Leben lang Schmerzen.   :-\ ::)

ich frag mich da bloß warum die überhaupt enthornt wurden wenn sie mit 3 Monaten geschlachtet wurden?

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1739
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #18 am: 31.10.18, 18:43 »
Ich werden auch dickes NEIN in die Urne werfen.
Und hoffen (Daumen drücken) dass die Mehrheit der Schweizer das auch machen. Aber ich denke, diese Initiative wird angenommen, weil eben  der "Jö-" Effekt gilt. Und die Bevölkerung sieht halt lieber eine Kuh mit Horn, der Rest die Unfallgefahr sieht niemand.

mein mann sagt zu jedem, der für diese initiative ist - wenn wir bei der Suva versichert wären, hätten die kühe schon lange keine hörner mehr ...
Da hat er sehr Recht, dem Stimme ich auch zu.

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2263
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #19 am: 31.10.18, 23:31 »


Ganz ehrlich, ich bewundere den Chapaul, wie er ohne Lobby im Hintergrund die Unterschriften zusammen bekommen hat. Ich habe in den Fachzeitschriften die Leserbriefe mit verfolgt, da kam mir manchmal das "Kotzen" wie tief unter der Gürtellinie gegen ihn geschrieben wurde. Hatte das Gefühl, dass da manchmal gar auch Neid mit dabei war.
Das es gerade in die Verfassung geschrieben werden sollte, na ja, das müsste nicht unbedingt sein.

Wenn jede Milchpackung auf der eine Kuh mit Hörnern ,einen 10er in die Hornkasse fliesen würde, hätte es im Horntopf schnell viel Geld.
Ich bin überzeugt, dass wenn den Tieren mit Horn genug Platz gewährt wird es auch funktioniert. Daher würde ich den Hornfranken gebunden an einen Laufstall sehen.

Ein Nachbar von uns hat gerade einen grosszügigen Laufstall für Hornkühe gebaut. Seine Rinder hat er schon seit Jahren in einem Laufstall gehalten.

Habt ihr schon auf Milchpackungen Kühe ohne Hörner gesehen? Die Werbung nutzt den Jöh-Effekt. Satte grüne Wiesen mit einer Kuh mit Hörnern. Daher kann der Konsument davon ausgehen, dass die Mehrheit der Kühe noch Hörner trägt. Über diesen Aspekt auch schon nachgedacht?

Was wir auch immer wieder verdrängen, die grössten und schlimmsten Verstümmlungen bringt sich die Menschheit gegenseitig an.....denke man nur an Familienfeeden,  Kriege usw.


silberhaar







Offline Annina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 224
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #20 am: 01.11.18, 08:25 »
@ Frankenpower, genau das habe ich mir auch gedacht, kein Bauer enthornt seine Kälber, wenn sie nach 3 Mt. geschlachtet werden. Seltsame Studie...

@ Silberhaar, ich denke, es ist weniger der Herr Capaul, sondern mehr das Thema, das dazu beigetragen hat dass die Unterschriften zusammen gekommen sind.
Öko-vegan etc sind gerade sehr im Trend, das hat er offene Türen einegrannt, und wie schon geschrieben, ich finde die 100' Unterschriften nicht mehr Zeitgemäss.
Es gibt ja verschiedene "Horn-Produkte" die auch als solche deklariert werden, ich finde, die Konsumenten, denen behornte Kühe wirklich wichtig sind, sollten dies über die Produkte unterstützen.
Ja, Horn und Laufstall ist möglich, aber es braucht wirklich viel mehr Platz. Selber habe ich kaum Erfahrung mit Laufstall und Horn, habe aber schon unschöne Verletzungen gesehen, da finde ich das Geschrei um die "Verstümmelung" eher lächerlich.
 Was ich gar nicht gut finde ist das Enthornen von ausgewachsenen Tieren.
 
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 993
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #21 am: 01.11.18, 08:59 »
der herr capaul hat sich halt nur auf ein bereits laufendes gefährt geschwungen - gegen die bauern wird ja auf allen ebenen ein kampf geführt.
da kamen die hörner grad zur rechten zeit.

ausgewachsene kühe werden nur selten enthornt, eigentlich nur wenn vom anbinde- in den laufstall gewechselt wird.
wir haben unterdessen angefangen hornlose stiere einzusetzen, bin gespannt wieviele kälber da hornlos geboren werden.

eigenartig ist ja schon dass da soviel über die "würde" der kühe geschrieben wird - sind genetisch hornlose rassen dann nicht würdig eine kuh zu sein???

naja, die abstimmung wird es bringen - aber in die verfassung gehört das nicht, da bin ich das erste mal mit bundesrat schneider einer meinung!
gruss s.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #22 am: 01.11.18, 09:04 »
Auch wenn ich keine Schweizerin bin darf ich das Thema Hornlosigkeit grad in anderen Kontexten diskutieren. Es wird ja viel gesagt vonwegen dass die Hörner ja so wichtig wären und blah aber warum die Natur dann entschieden hat die genetische Hornlosigkeit auch noch dominant zu machen, das kann keiner erklären....

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1739
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #23 am: 01.11.18, 09:35 »
... hornlose stiere einzusetzen, bin gespannt wieviele kälber da hornlos geboren werden.
Habe eine Studie gelesen, bei hornlosen Stieren, setzt sich das Hornlose durch. Also es sollte, laut Studie mehr hornlose Kälber geben.

Spannend ist es auch, die Ur-Kuh war Hornlos.

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 993
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #24 am: 01.11.18, 19:22 »
[quote


Spannend ist es auch, die Ur-Kuh war Hornlos.
[/quote]

Na so ein würdeloses tier aber auch tztztz ;D

Offline Annina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 224
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #25 am: 03.11.18, 09:11 »
eine hornlose Kuh hat mich gestern Abend davon abgehalten, die Arena zur Abstimmung zu schauen, als ich vom Kalben zurück kam, sah ich noch die letzten 2 Minuten. Hat jemand von euch geschaut und möchte mir in groben Zügen berichten?
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3804
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #26 am: 03.11.18, 17:12 »
ich habe nicht geschaut - tu  mir die Arena überhaupt nicht mehr an !! :o

war heute vormittag mit einer kollegin zu einem Kaffee im Restaurant, da habe ich nur gehört wie einer der gäste meinte, jetzt hätte ein anderer als schneider - ammann hinstehen sollen, der hatte ja noch weniger pfupf als vorher, es scheine als ob er sich schon im Ruhestand wähne .....
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 993
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #27 am: 03.11.18, 19:39 »
Im internet kann man die arena noch schauen, aber ganz ehrlich das muss ich mir auch nicht antun.
Ein blick auf den capaul da hatte ich schon genug!

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #28 am: 03.11.18, 21:43 »
Gibts denn da schon ein Abstimmungsergebnis bzw. wann soll es das geben?  ???

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1739
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Volksabstimmung in der Schweiz
« Antwort #29 am: 04.11.18, 08:42 »
Abstimmung ist "erst" am 25. Nov.