Autor Thema: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad  (Gelesen 11241 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5417
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #15 am: 23.01.17, 14:53 »
Hallo

hier mal wieder ein Link

Vakuumgaren – der neue Trend in der Aromaküche

und Rezepte

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #16 am: 23.01.17, 16:39 »
Wer kocht nach dieser Methode?

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 481
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #17 am: 23.01.17, 18:16 »
Hallo,

da ja viele einen Thermomix haben hier nachzulesen wie darin gegart werden kann:

http://zuhause.chip.de/sous-vide-garen-im-thermomix-so-geht-s_54376

herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5417
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #18 am: 23.01.17, 18:34 »
Hallo

ich mach das im Dampfgarer ...

Geht auch mit Frischhaltefolie an Stelle der Vakuumbeutel
dann halt stramm einwickeln u.U. noch mit Kräutern

Rückwärtsgaren habe ich schon vor über 10 Jahren gemacht
besonders bei Filet oder Steaks

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3697
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #19 am: 24.01.17, 07:44 »
Ich kenne diese Art es Kochens, habe es aber nie selbst gemacht und auch nicht vor. Ich koche eh schon so viel, teilweise auch sehr aufwendig und habe eine gut ausgerüstete Küche. Ich könnte mir nicht vorstellen, mir so ein Teil zu kaufen um damit zu garen. Jeden Trend muss ich echt nicht mitmachen. Aber ich habe mal bei Alexander Herrmann Ente gegessen, die Sous vide gegart und dann gebraten wurde. Das Fleisch war ganz besonders saftig. Toll ist es, aber das überlasse ich den Profis  ;)
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3162
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #20 am: 24.01.17, 10:57 »
Hallo

ich mach das im Dampfgarer ...


so mach ich das auch... super auch bei z.B. Lachsfilet.....
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #21 am: 24.01.17, 17:39 »
@pauline,
einen Luxus hätte ich bereits, ein gutes Vakkumiergerät, das ist auch ständig im Einsatz.
Edelteile sind am Rind ja nicht in der übermässigen Mehrzahl, ich möchte das ganze Vieh gut verarbeiten und verwerten. Wenn es auch geht, ganz langsame Teilstücke zu verkochen.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17958
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #22 am: 02.05.17, 19:08 »
Ich hab am Sonntag Schweinefilet gegessen, welches Sous vide zubereitet worden war. 3 Stunden bei 60° C und dann rundum kurz angebraten. Gut, es war im Restaurant und vielleicht hat der Gast, der sich schlau gefragt hat, auch was falsch verstanden.

Mich hat es nicht überzeugt. Mir pers. war es im inneren zu rosa. Ich habe noch gelernt, dass man Schweinefleisch und auch Geflügel ganz durchgart. Gut, es trat kein sichtbarer Fleischsaft aus, aber wie gesagt, zu rosarot für mich. Geschmacklich fand ich es auch nicht so überragend, mir fehlte irgendwie etwas Pfeffer.

Wir sehen uns in Weimar. Ich freue mich auf Euch.

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 932
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #23 am: 03.05.17, 10:52 »
@Martina....das geht es mir ähnlich, meins ist es auch nicht. Ich bin ja ein Fan von Schmoren und Niedrigtemperatur. Und wie du schon sagtest, Schwein ist mir zu rosarot.


Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2906
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #24 am: 03.05.17, 11:31 »

@lulu: schön, mal wieder von dir zu lesen, hab dich vermisst :)

Meins ist das auch nicht, Rind - Steak mag ich schon rosa, aber alles andere muss durch!
Rehrücken, rosa oder noch rot, geht für mich gar nicht.
Schmoren find ich auch klasse, Schweinebraten gibt es eher selten, gewärmt geht auch nicht. Und da wir Rind und Wild und Hähnchen in der Truhe haben, wird das zuerst genommen.
LG
Tina

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1181
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sous vide - Fleisch garen im Wasserbad
« Antwort #25 am: 03.06.18, 22:51 »
Ich hab am Sonntag das erste Mal Sous vide gegartes Fleisch zubereitet und ich und auch meine Gäste waren begeistert.

Ich nahm einen Wadl vom Rind, gab nur frische Kräuter dazu, vakumierte ihn und gab ihn für 15 Stunden bei 75 Grad ins Wasser. Ich verwendete dazu einen normalen Einkochtopf. Nach 10 Stunden reduzierte ich die Temperatur auf 65 Grad, da ich noch ein paar kleine Schulterstücke (Terres Major - sah ich in der Landfrauenküche und schwebte mir schon lange im Kopf herum) gleich vorbereitet dazu gab. Zu Mittag packte ich die Teile dann aus, bestrich sie ganz leicht mit Öl und legte sie auf den heißen Griller, wo ich sie noch von allen Seiten angrillte - das Ergebnis war wie gesagt ein Traum! Das Fleisch war butterzart, auch der Wadl mit seinen vielen Sehnen und es geschmacklich wirklich einfach top! Kann ich jeden nur empfehlen!

Außerdem ist das für viele Leute super zum vorbereiten, da man ja auch große Stücke schnell frisch zubereitet hat.

Eva