Autor Thema: Gebäckpresse - wer benutzt sie?  (Gelesen 3521 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4269
  • Geschlecht: Weiblich
Gebäckpresse - wer benutzt sie?
« am: 13.11.13, 08:26 »
Hallo ihr,

da wir grade eh schon bei Back-und Entrümpelungsthemen sind ;).

Ich bin im Besitz mehrerer Gebäckpressen. Meine Schwiegermutter hat mir 3 hinterlassen (muß erst mal schauen ob die noch alle funzen) und selber hab ich auch eine (allerdings eine ganz billige aus Plastik).

Wir hatten sowas bei mir zu Hause und ich weiß nur noch, dass es uns Kindern sehr viel Spas gemacht hat Butterblumen aufs Blech zu spritzen. Schnell gings und gut waren die......... ;)

Vor einigen Jahren hab ich sie mal hervorgeholt - eine der Pressen, weil SM immer so gute Spekulatius gebacken hat und schnell gings bei ihr auch auch, aber irgendwie hätt ich dann am liebsten den Teig mitsammt der Presse  aus dem Fenster geworfen,so sehr hat das gefuchst. Und ich hab dann Spritzgebäck mit den Fleischwolf gemacht :P

Heuer will ich nochmal einen Versuch wagen mit der Presse.

Nun meine Frage nach Tricks und Tips und vor allem Teigbeschaffenheit. Bei den Pressen meiner SM liegt noch ein Originalrezeptbüchlein von Dr. Oetker aus den 70er Jahren.

Das Blech darf ich nicht fetten oder mit Backpapier geht es auch nicht, so meine Erinnerung............



Offline Elle

  • NRW
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 408
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gebäckpresse - wer benutzt sie?
« Antwort #1 am: 13.11.13, 09:21 »
Hallo Fanni,
aus dem "Schwiegerhaushalt" bin ich auch zur Gebäckpresse gekommen. Teig geht nur der aus dem Rezeptbuch dazu, macht aber nix, denn der ist sagenhaft lecker.
Damit ging es aber auch ohne Probleme auf's Backpapier? Ich könnte das Rezept heute abend mal raussuchen und mit deinem vergleichen, denn die Konsistenz passt und damit geht es super einfach.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3919
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Gebäckpresse - wer benutzt sie?
« Antwort #2 am: 13.11.13, 09:38 »
fanni ich mache den Butterblumenteig aus dem Bayr. Kochbuch.
Der Teig muss gut geruht haben , darf nicht zu kalt sein, das Blech muss unbedingt kalt sein, aber nicht gefettet. Backpapier geht nicht. Das macht auch nichts, denn beim Butterblumenteig haftet eh nichts am Blech. Nur muss man schnell sein und die Plätzchen gleich vom Blech lösen.
Ich fahre da mit dem langen Tortenspachtel drunter her und schieb sie runter.
Habe allerdings die Erfahrung gemacht dass Spritzgebäck mit der Gebäckpresse nicht so gut geht.
Wenn Nüsse oder Mandeln im Teig sind bleiben diese gerne in den verschiedenen Plättchen hängen und die Plätzchen werden nicht so schön.
Ich arbeite trotzdem sehr gerne mit der Presse, denn man hat schnell die Bleche voll ohne zusätzlich Mehl dazu zu brauchen wie beim normalen Auswellen.

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1057
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gebäckpresse - wer benutzt sie?
« Antwort #3 am: 13.11.13, 11:54 »
Hallo,
ich hab auch eine Gebäckpresse. Benutze sie aber nur für einige Plätzchenrezepte.

Walnussspritzgebäck
250g Buter, 150g Puderzucker, 1Prise Salz, 1 Fl. Bittermandelaroma, 250g Mehl, 150g gemahlene Walnüsse.
Teig zusammenrühren und mit der Spritze kleine Häufchen auf ein Backblech spritzen.
Nach dem Backen auf jedes Plätzchen ein dicken Tupfen Kuvertüre streichen und eine Walnußhälfte daraufsetzen.


Tatzen und Tupfen
250g Butter, 175 g Zucker, 1 Vanillzucker, 1 Ei, 175g Mehl, 175g Speisestärke, 75 g abgezogene gemahlene Mandeln.
Man kann entweder nur Tupfen spritzen und diese mit Kuvertüre verzieren oder längliche Streifen und diese dann mit Aprikosen-Marmelade zusammensetzen und anschl. zur Hälfte in Kuvertüre tauchen.

Ich hab beide Rezepte anfangs probiert nur mit dem Spritzbeutel zu spritzen und hab dabei mehrere Beutel ruiniert. Dann hab ich mir eine Gebäckspritze zugelegt und damit funktioniert einwandfrei.
Ich spritze auf Backpapier, streich aber vorher das Blech ein bißchen mit Fett ein, weil dann das Papier besser daran klebt.


lg
Nanne

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4269
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gebäckpresse - wer benutzt sie?
« Antwort #4 am: 14.11.13, 06:46 »
fanni ich mache den Butterblumenteig aus dem Bayr. Kochbuch.










..........an Hirn mich klatsche ;) genau!!!! das gute alte bayerische Kochbuch meiner Mutter und ich glab diese Butterblumen haben wir auch immer gemacht.


Mein bayerisches Kochbuch geht zwar schon aus allen Nähten  und ist auch befleckt 8), aber ohne dem geht gar nix und ich will auch gar kein neues, sondern nur das, was mir meine Mutter vor 30 Jahren geschenkt hat.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10496
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gebäckpresse - wer benutzt sie?
« Antwort #5 am: 14.11.13, 08:34 »
Hallo fanni,
gut dass ich deinen Beitrag gelesen habe, ich habe auch so eine Gebäckpresse von meiner Schwiegermutter geerbt und habe die Rezepte dafür so gut aufgeräumt.
Mein Bayer. Kochbuch ist auch schon längst über den 30iger hinaus- ich habe es mir  nach einer Anleitung zum Bücherbinden wieder zusammengeflickt- möchte eben auch kein neues Kochbuch, sondern dieses Buch noch lange weiterhin nutzen.