Autor Thema: Blühstreifen an Maisfeldern!?  (Gelesen 5503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6313
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Blühstreifen an Maisfeldern!?
« am: 16.09.12, 13:23 »

Wenn man momentan in unser Dorf fährt, ragt rechts und links der Mais meterhoch.

Auf einer Seite gehört der Mais zu uns und nun möcht ich gerne, dass wir da nächstes Jahr mal einen "Versuch" mit einem Blühstreifen starten.
Welche Erfahrungen von Euch gibt es da dazu?

Welche Alternativen gibts ausser Sonnenblumen? Was ist praktikabel und sieht auch noch schön aus? 8)



Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17474
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #1 am: 16.09.12, 13:51 »
Hallo Reserl,

Wir haben 5 Jahre am Nieders. Blühstreifenprogramm (Agrar-Umweltmassnahmen) teilgenommen. Wir mussten dafür eine Blühpflanzenmischung ausbringen, unter die wir die Sonnenblumen noch zusätzlich gemischt haben.

Durch die Mischung war angedacht, dass Insekten den ganzen Sommer hindurch Futterpflanzen finden.

Sehr schön anzusehen finde ich auch Phacelia, die blüht blau, nur halt nicht so lang ergiebig wie Sonnenblumenmischungen. Dafür ist sie als Gründüngung noch bodenverbessernd.


Offline Stephanie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 379
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #2 am: 16.09.12, 16:47 »
komme auch aus nds und auch wir haben eine blühstreifenmischung, die glaube ich mit imkern entwickelt wurde. bei uns ist auch viel buchweizen drin....wächst besonders gut auf dem sandigen boden....sieht aber nicht unbedingt so schön aus. säht sich aber teilweise wieder selber aus.
stephanie

Christel Nolte

  • Gast
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #3 am: 16.09.12, 17:10 »
Bin auch aus Niedersachsen undwir machen auch schon einige Jahre mit. Für uns ist noch attraktiver, wei wir im Rahmen des Rebhuhnschutzprojektes auch noch das Saatgutb gesponsort bekommen. Die Imker freut es, die Hasen haben sich vermehrt, un die Rehe nutzen es im Augenblick als Deckung. Und es hat eine gute Außenwirkung (haben entssprechende Beschilderung an den Feldändern) .
Ich finde es ist eine sehr gute Sache, gerade wo der Mais so in   der öffentlichen Kritik ist. Es ist Kostenneutral und gut für die Natur.

http://ww w.rebhuhnschutzprojekt.de/

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17474
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #4 am: 16.09.12, 17:12 »
Wir hatten unsere Blühstreifen aber nicht nur um die Maisflächen, sondern auch an Grabenkanten oder Feldspitzen, die sich eh schlecht ackern liessen.


Christel Nolte

  • Gast
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #5 am: 16.09.12, 18:06 »
Wir hatten unsere Blühstreifen aber nicht nur um die Maisflächen, sondern auch an Grabenkanten oder Feldspitzen, die sich eh schlecht ackern liessen.



Ja, so machen wir das auch

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5348
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #6 am: 16.09.12, 18:26 »
Hallo

schau mal hier www.saaten-zeller.de ...
unten steht was zu Blühstreifen

oder hier http://www.bluehende-landschaft.de/

und hier http://www.farbe-ins-feld.de/

Bayern hat doch ein   Programm

Kommt hier bei uns sehr gut an ... wir drillen auch auf Ecken und an Wegen / Bach usw. 

Gruß
Beate

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #7 am: 17.09.12, 08:20 »
sind bei euern blühstreifen außer sonnenblumen auch noch andere nennenswerte pflanzen zum blühen gekommen?
hier sieht man nur sonnenblumen.  :-\

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17474
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #8 am: 17.09.12, 08:59 »
Amazone,

in unseren Blühstreifenmischungen, die zumindest fürs Förderprogramm vorgeschrieben sind, sind halt auch viele Kräuter dabei, die eher unspektakulär blühen.


Christel Nolte

  • Gast
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #9 am: 17.09.12, 09:54 »
Wir haben die sog "Göttinger Mischung" :
Göttinger Mischung
Gewichts%    Arten    botanischer Name    mehrjährig
15    Lein    Linum usitatissimum
14    Buchweizen    Fagopyrum esculentum
15    Sonnenblume    Helianthus annuus
5    Borretsch    Borago officinalis
5    Fenchel    Foeniculum vulgare    x
5    Hafer    Avena sativa
7    Luzerne    Medicago sativa    x
7    Phacelia    Phacelia tanacetifolia
7    Ölrettich    Raphanus sativus
0,5    Markstammkohl    Brassica oleracea    x
1    Gelbsenf    Sinapis alba
0,5    Kresse    Lepidium sativum
5    Futter-Esparsette    Onobrychis viciifolia    x
5    Kultur-Malve    Malva sylvestris ssp. mauritiana    x
5    Waldstaudenroggen    Secale multicaule    x
1    Zottelwicke    Vicia villosa
2    Gelber Steinklee    Melilotus officinalis    x

Quelle: http://ww w.rebhuhnschutzprojekt.de/Leitfaden%20Rebhuhnschutzprojekt%20aktualisiert%202011.pdf

Sonnenblumen sind nicht so günstig, weil dann die Spaziergänger meinen, sie müssten sich dort mit Blumensträußen versorgen. Irgendwas blüht aber immer ganz nett, aber nicht so prachtvoll, dass da groß gepflückt würde.
« Letzte Änderung: 17.09.12, 10:00 von erika2 »

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 567
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #10 am: 17.09.12, 10:41 »
Vor Jahren hatten bei uns viele Landwirte die Maisfelder am Feldrand mit Sonnenblumen verschönt,manche auch
heute noch.Da sprach mich ein Feriengast an,ob die Sonnenblumen nicht mehr rentabel wären,da es ja jetzt viel
weniger sind,es wäre immer so ein sattes grün gewesen,so ein frischer Anblick,die haben die ganzen Ackerflächen
für Sonnenblumen gehalten und waren ganz entsetzt,als ich ihnen erklärte,daß es sich um Maisflächen handelt.
Was weiß ich schon als Städterin(trotz höherem Bildungsabschluss),die kannten die Pflanzen nicht,nur von den
Medien,das Mais schlecht sein soll.Mein Mann übernahm die notwendige Aufklärung von Anbau bis Fütterung,
Gesundheit für die Tiere.Beim verabschieden sagten sie noch "jetzt haben wir so lange studiert und beim Urlaub
auf dem Bauernhof noch viel dazu gelernt."Was die Medien einmal schlecht in der Öffentlichkeit verbreiten,kann man
sehr schwer korigieren.Da gäbe es noch viele begebenheiten die wir ins rechte Licht rückten.  LG. Lisa

Offline Ossi22

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #11 am: 01.05.13, 20:30 »
Letztes Jahr wollte ich ( nur ) aus Imagegründen am Maisfeldrand die äußerste Saatreihe mit Sonnenblumen aussäen .
Naja , hat ehrlicherweise nicht gut funktioniert   :-\
Dieses Jahr denke ich daran , die Sonnenblumensaat breit mit dem Wiesenstriegel auszubringen , 1 bis 2 Tage nach dem Maislegen ,
kann das funktionieren ? Wie verträgt die Sonnenblume die übliche Herbizidbehandlung ? Oder ggfls ein Vorauflaufheribzid , das die Sonnenblume nicht schädigt ? Oder ne andere Idee ?


Offline phil

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 285
  • Ich achte auf mein Gefühl (NLP-Glaubenssatz)
Re: Blühstreifen an Maisfeldern!?
« Antwort #12 am: 01.05.13, 20:56 »
Ich hatte letztes Jahr erstmals nennenswerten Befall mit Maiszünsler.Auf Wikip. las ich dann,daß der in min. 20 Arten überwintert. u. a. in  Beifuß.Die befallene Fläche lag direkt neben so einem Blühfeld und es standen Riesenstauden Beifuß drauf.Der Beifuß ist da in der Saatgutmischung.
Heuer hat der Kollege auf der anderen Seite des Blühfeldes Mais gesät.Bin mal gespannt ob der der Zünsler wiederkommt.Aber vllt.haben wir ihn auch komplett totgehäckselt.