Autor Thema: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks  (Gelesen 6926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amazoneTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« am: 31.03.12, 10:37 »
ich habe im moment mal wieder richtig lust beim backen für MICH neues auszuprobieren.
streusel habe ich bis jetzt selten gemacht, aber heute war es mal wieder soweit.
boah, was habe ich mich geärgert. aufs gramm genau habe ich mich ans rezept gehalten und butter, zucker und mehl mit
meinen fingern bearbeitet.
ich habe lange (saubere und geplegte  ;)) fingernägel und die masse drückte sich mächtig unter die nägel
(hygienisch finde ich das auch nicht gerade!) und unangenehm war das auch.
die streusel sind auch leider nicht so schön gleichmäßig geworden.

was kann ich denn zukünftig anders machen?
wenn sich die masse nicht so gut teilen möchte, ist dann mehr mehl zu verwenden?
bekommt man gute streusel auch mit einer gabel oder kochlöffel hin?

leider hatte ich heute nicht mehr genug butter, sonst hätte ich mal ein bisschen probiert  ;)

wie bekommt ihr denn perfekte streusel hin?



Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17474
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #1 am: 31.03.12, 10:45 »
Die Butter muss weich sein und dann darf man die Streusselmasse nicht zu doll mit den Händen kneten, es soll ja eben KEIN gleichmäßiger Teig werden.

Du könntest zum Kneten Hygienehandschuhe anziehen, dann ist das Fingernägelproblem gelöst. Oder aber die Knethaken des elektrischen Handrührgerätes nehmen.

Zuviel Mehl läßt die Streussel trocken werden, dann werden sie beim Backen hart, das ist auch nicht so toll.

Und ein paar Tropfen Vanillearoma sind der Kick ;)

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 721
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #2 am: 31.03.12, 10:56 »
mische die trockenen Zutaten und gib dann die Butter flüssig darunter und nimm
zum Unterziehen der Butter die Knethaken des Rührgerätes.
So haben wir es in der HWSchule gelernt und ich machs heut noch so.
LG Lexie

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5461
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #3 am: 31.03.12, 11:05 »
Ich habe auch immer geglaubt, Streusseln müssten mit der Hand gemacht werden, bis mir vor zwei Jahren ein ältere Frau sagte, das geht auch mit dem Mixer. Es gelingt tatsächlich gut. Zu meinem Handmixer habe ich nicht einmal Knethaken. So nehme die ganz normalen Vorsätze. Geht auch und vor allem ratz fatz fertig.

Luna

Offline inga

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #4 am: 31.03.12, 11:31 »
Hej,
ich nehme auch das Handrührgerät , allerdings nicht die Knethaken sonder die Rühr"dingers". Da kann man den Teig so schön krümmelig rühren und dann mit der Hand beim Verteilen noch wieder ein wenig zusammenkneten, damit die Streusel grösser werden.
Hier wird jeder Teig erst mit der Maschine vorbearbeitet und dann wenn es sein muss , wie bei Mürbeteig oder Hefeteig noch mal mit der Hand nachgearbeitet....so rohe Eier an den Fingern ist ja sowas von BÄÄÄÄHHHHHHHHHHHHHHH 8)

**
Inga

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2455
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #5 am: 31.03.12, 13:22 »
Ich lasse die Butter erst flüssig werden und mische dann die trockenen
Zutaten mit der Gabel unter. Die Streusel stelle ich erst noch mal kalt,
ehe ich sie mit den Fingern auf den Kuchen krümmle.

Das mit dem Handrührgerät hört sich gut an. Werd ich das nächste Mal
ausprobieren.

Gruß
Marina

Offline Heide-Brigitte

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 423
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #6 am: 31.03.12, 15:36 »
Bei mir kommen alle Zutaten in die Küchenmaschine mit den Rühr"dingers". Man darf nicht zu lange rühren, dann sind es keine Streusel mehr, sondern verbinden sich zu einem Teig. Falls das der Fall ist, etwas Mehl dazu und nochmals kurz anstellen.

Offline meli092

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #7 am: 31.03.12, 19:28 »
Hallo Amazone,
ich gebe 200g Mehl, 150g Zucker, etwas Zimt in eine Rührschüssel und 150g flüssige Butter drüber.
Mit dem Knethaken des Rührgeräts verkneten. Streusel über den Kuchen streuen, fertig.
Geht ruck zuck. :)

lg meli092

Offline amazoneTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #8 am: 01.04.12, 10:00 »
danke für eure ganzen tipps und tricks.  :-*  :-*  :-*
beim nächsten mal werde ich verschiedenes ausprobieren.  ;)

meine gestrigen streusel sind zu einer masse "zusammen gelaufen". und so gab es auf den pflaumen sowas wie einen deckel,
geschmeckt hat das aber auch .... es sah nur seltsam aus ;)

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #9 am: 10.04.12, 17:25 »
danke für eure ganzen tipps und tricks.  :-*  :-*  :-*
beim nächsten mal werde ich verschiedenes ausprobieren.  ;)

meine gestrigen streusel sind zu einer masse "zusammen gelaufen". und so gab es auf den pflaumen sowas wie einen deckel,
geschmeckt hat das aber auch .... es sah nur seltsam aus ;)

Hallo...
Ich mach meine Streußel nur noch mit Margarine; mit Butter laufen sie breit. Das war ein Tipp der Thüringer Backfrau Gudrun Dietze!

Gruß - Christine

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1899
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kuchenstreusel --- Tipps und Tricks
« Antwort #10 am: 10.04.12, 17:46 »
Hallo,

ich nehme den http://www.tupperware.de/produktwelt/d-150-quick-chef-3
hier dazu.

Zuerst das Mehl unten rein, dann die Butter (muss nicht flüssig sein aber auch nicht grad hart aus dem Kühlschrank)
in Stücken und zum Schluss den Zucker obenauf und dann gehts los. Solange bis die Streusel die gewünschte Form haben.

Seit mir den mal meine Tochter geschenkt hat mache ich die Streusel nur noch so.

LG Mathilde