Autor Thema: Frauen an die Motorsäge!?  (Gelesen 14712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2098
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #15 am: 01.11.11, 09:53 »
lach.. Biobauer.. nur nichts einbilden gell...

@ Siegi wenn dein Mann es nicht macht ist es etwas anderes, aber meiner macht das gern, also brauch ich es net und will es auch net.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4322
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #16 am: 01.11.11, 10:46 »
[
was heisst ausnahmsweise, ich hab imma recht. ;) ;) ;) ;) auch wenns manche ned gern hören wolln.....


 :P :P :P nö net?
Herzliche Grüße von Fanni

mouhkouh

  • Gast
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #17 am: 01.11.11, 10:52 »
Das mit der „Werkzeug-Wiedersehens-Garantie“, das kenne ich auch. Durch meinen ehemaligen Beruf habe ich einen großen Koffer voll Elektrowerkzeug, was sich auf so einem Bauernhof ganz gut macht, ist ja irgendwie auch ständig irgendwas zu reparieren  ;)
Nur hab ich kein Schloß an dem Koffer, und mindestens zwei Leute, die immer wieder gerne Werkzeug brauchen...und immer wenn ich dann mal was brauch...verschwunden  >:(


Offline babsk

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Weiblich
  • __
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #18 am: 01.11.11, 10:52 »
und das machen ,was  sie gut kann. und ich glaub sie is deswegen ned mal so böse drum....


ich brüll jetzt nicht, aber brodeln tut´s schon. :-*
jeder soll das machen, was er gut kann. und wenn frau mit motorsäge arbeiten will und kann warum nicht? und wenn nicht, dann nicht.
blöd ist´s wenn dann automatisch erwartet wird, frauen müssen mit motorsägen umgehen können. den einen machts spaß, den anderen nicht. ist halt so. jeder hat seine stärken und schwächen. ich kann zb. überhaupt nicht gut putzten  :o obwohl ich frau bin. :-[

ich würd z.b. zu hause auch keinen baum umschneiden. 1. kann mein freund das vieeeel besser, 2. hab ich sehr großen respekt vor dieser arbeit. aber ich kann ihn beim entasten unterstützen. das macht mir großen spaß. Und wenn er am Dach ist und ein Brett oder so abegeschnitten braucht, muss er nicht extra runter, sondern ich erledige das.

das mit frauensache und männersache ist  :P :P :P :P
das kann ich überhaupt nicht ausstehen, wenn so kategorisiert wird.
zu einem 5 sterne koch sagt ja auch niemand: überlass das kochen mal den frauen, das ist doch wohl eher deren bereich  >:(

Lb. Babs,
die der Meinung ist, jede/r soll sich nach seinen persönl. Stärken entfalten können, egal ob das klassische Männer- oder Frauensachen sind.
Lächeln ist der eleganteste Weg dem Gegner die Zähne zu zeigen!

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #19 am: 01.11.11, 11:47 »
Hallo babs,
ich gebe nur zu Bedenken, was mir eine damals ältere Bäuerin in jungen Jahren zu mir sagte-
wer ganz viel kann, muss ganz viel tun.
Und es wird so schnell als selbstverständlich erwartet.- Sie meinte, hin und wieder ein wenig blöd stellen- ist nicht immer das Schlechteste.
Ein Stück weit hatte diese Frau recht und sie gab mir sicher den Rat aus einer reichen Lebenserfahrung heraus.

@moukuh, es gibt zum Glück abschliessbare Werkzeugkästen. ;D Ich nehme meinen Mann - wenn er Werkzeug braucht, auch gerne welches aus dem Geschäft mit, ich habe nur keine Zeit, um mir mein Handwerkszeugs zuerst zu suchen, eine lockere Schraube ist gleich eingedreht, aber die Suche nervt und kostet Zeit. Und wenn wieder Bohrer verschwunden sind, ein Bohrloch und Dübel ist schnell gemacht, aber die Suche nach dem Bohrer ist verschwendete und lästige Zeit.
Die Axt im Haus erspart Sucherei und Ärger ;D, für grössere Aussenreparaturen fühle ich mich allerdings nicht automatisch zuständig.
Herzl. Grüsse
maria

Clara

  • Gast
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #20 am: 01.11.11, 15:12 »
Dazu gibt es von mir ein eindeutiges Ja unter der Bedingung, dass jede(r), BEVOR er/sie mit dieser Technik umgeht,  einen Motorsägenschein macht. 

Manche Sachen kann ich mir  als Laie nicht im Ansatz vorstellen, die für einen weitestgehend sicheren Umgang relevant sind.

Beste Grüße,

Anja

Rossi

  • Gast
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #21 am: 01.11.11, 19:32 »
Also,
ich war mit meinem Mann immer im Holz mit dabei, sozusagen zu Hilfsarbeiten. An die Motorsäge wollte/durfte ich nicht, weil Mann mir die schwere Arbeit nicht zumuten wollte.
wir hatten nicht damit gerechnet, dass ich ziemlich unerwartet als Witwe dastehe, der Älteste an dieser Arbeit kein Interesse / Zeit hat, und der Jüngste zwar drauf brennt, die Motorsäge in Betrieb zu nehmen, von mir aber das strengstens untersagt bekommen hat ( er sit 10 Jahre als). Meine Tochter meint sowieso, das sei keine Frauenarbeit.
Schwierige Bäume / Gelände lass ich bleiben, dazu muss ich mir dann Hilfe suchen, aber einfaches Gehölz wie Käferbäume usw. trau ich mir schon zu. Ausasten auch.
Schutzbekleidung ist immer (!!!!!) dran.  Ich merke, je mehr ich mache, desto sicherer werde ich. Natürlich habe ich nur eine " kleine" Stihl, die größere Säge ist mir zu schwer, und ich mach auch immer Schluss, wenn ich merke, dass ich müde werd. Kettenschärfen mach ich auch schon. Angefangen habe ich mit einem Motorsägekurs ( Motorsägeschein habe ich), als einzige Frau. Die Herren im Kurs waren soooo  charmant. Sie haben sich drum gedrängelt, wer die dicksten Stämme umsägen darf. Immerhin, die Stämmchen mit ca. 15 cm Durchmesser haben sie mir dann doch überlassen. Ich würde gern nochmal einen Kurs machen aber dann nur für Frauen. Zwischenzeitlich machts mir nämlich Spaß
Liebe Grüße
Rossi
P.S.
sollte sich nochmal ein Mann finden, der mir die Säge aus der Hand reißt weil er der Meinung ist, das ist doch nichts für eine Frau, würde ich wohl nicht nein sagen.

arnika

  • Gast
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #22 am: 06.11.11, 20:30 »
Hallo Ihr Lieben und zum Thema Motorsäge:

Auch ich habe mit mit ca. 50 Jahren eine kleine Motorsäge zugelegt, weil ich alles, was ich wegschneiden wollte,
ein Problem war. Mein Mann meinte dazu immer, entweder es ist nicht notwendig oder es schadet, bzw. muß das jetzt sein, wo doch so viel Anderes zu tun ist. Heute nach 10 Jahren kann ich wegen meiner MS nur mehr in der Küche gehen und mit 2 Stöcken auf der Straße spazierengehen, aber nicht mehr im freien Gelände und so hat sich das Thema für mich erledigt. Nunja ich hätte es schon früher angehen sollen, aber es ist wie es ist.

Liebe Grüße Maria



Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8264
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #23 am: 06.11.11, 22:31 »
ich habe großen Respekt, wenn Frauen sich solche Arbeit auch richtig aneignen und beibringen lassen (Kurse besuchen) und so ein Stück weit unabhängig sind. Trotzdem ist für mich persönlich die Stihl ein Werkzeug, welches ich nicht anfasse.

Dazu hab ich zu viel Respekt vor den Bäumen. Ich kannte meinen Mann noch nicht lange, da gab es den Orkan Wiebke und in unserem Holz lagen ca. 150 Bäume kreuz und quer übereinander. Diese ersten Erlebnisse im Holz haben mich geprägt.

Für Arbeiten auf dem Hof und rund ums Haus haben wir eine Motorsense. Das ist aber das Lieblingsspielzeug meines Sohnes. Mein Mann und früher auch seine Mutter, haben mit der Sense gemäht ..... bzw. den Wildwuchs eingedämmt ...

Ich nicht ...

Ich lasse die Finger davon - denn wer alles kann, muss alles machen .... ;)
« Letzte Änderung: 06.11.11, 22:33 von Freya »
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Munike

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #24 am: 07.11.11, 08:12 »
Guten Morgen,

bei mir war es so mit der Motorsägenarbeit: nach einem ziemlich heftigen Streit sagte mir mein Vater, ich könne in Zukunft meinen Scheiß alleine machen. - OK, dann werd ich das wohl müssen, und dazu gehört auch ab und zu mal was mit der Motorsäge schneiden. Keine Wälder roden, nein, aber mal einen Pfahl anspitzen oder einfach was abschneiden, kleine Sachen.

Ich muß dazu sagen, daß mein Vater niemanden an die Motorsäge gelassen hat - meinen Bruder nicht, meinen Mann nicht, und mich schon gleich gar nicht. Das kann nämlich nur er...

Mir wurden viele Tätigkeiten nicht nur als reine Männersache, die ich nicht kann, sondern regelrecht als Hexenwerk verkauft.

Bei der Volkshochschule werden regelmäßig Kurse angeboten, da hab ich mich angemeldet und war die einzige Frau neben 15 Männern. Der Ausbilder hat mich gefragt was mein Motiv sei, er habe in jedem Kurs mindestens eine Frau dabei und es interessiere ihn einfach. Übrigens fände er es gut daß die Frauen das machen.

So, Kurs gemacht und bestanden. Gleich am nächsten Tag habe ich einen guten Bekannten mit sehr viel Wald angerufen und gefragt, ob er mich mitnimmt zum Holzen. Er war höchst erstaunt, aber doch, ja, ich kann schon mitkommen, kein Problem.

Er hat mich dann schneiden lassen... Bäume im Sinne von Bäumen waren das dann, unter seiner Oberaufsicht. Nicht alle sind genial gefallen, aber auch keiner total schlecht.

Ihr wollt nicht wissen, wie mir die Suppe runter gelaufen ist und wie kaputt ich am Abend war, aber es war super. Das größte Kompliment war, daß er mich mittags gefragt habe ob ich am nächsten Tag auch wieder helfe, da hab ich mich riesig gefreut. Und bin natürlich wieder hin, um am zweiten Abend noch platter zu sein.

Ich versuche, es mindestens alle 4 oder 5 Monate in den Wald zu schaffen und ein paar Bäume umzuschneiden. Man muß unbedingt dabei bleiben, weil Kurs machen und dann nicht schneiden funktioniert nicht. Wir selber haben nicht viel Wald, ich helf dann bei dem Bekannten mit. Heute verstehe ich mich auch wieder mit meinem Vater, und den einen oder anderen Baum haben wir sogar schon gemeinsam gefällt.

Mein Mann hat den Kurs auch gemacht, ab und zu ist er daber, er kommt aber leider nur genz wenig zum Holzen weil er sehr wenig Zeit hat - der Einzige ohne Motorsägenerfahrung ist noch mein Bruder, aber der will gar nicht. - Der sagt, was ich nicht kann, brauch ich nicht machen.

Viele Grüße, Munike
Wer neue Wege scheut, muß alte Übel dulden...

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 855
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #25 am: 07.11.11, 10:02 »
Hallo zusammen,


ich überlege schon länger ob ich einen Motorsägenkurs machen werde. Mein Mann hat zwar sogar die Waldbauerschule besucht aber der macht trotzdem nur das was er für richtig hält.
Bei uns stehen drei Motorsägen rum aber ich glaub, die kann ich alle nicht anlassen, weil ich nicht soviel Kraft in der Schulter habe.
Ehrlich, .... ich würde gerne auf diese Arbeit verzichten aber was bei uns alles die letzten Jahre an Bäumen und Sträuchern unkontrolliert gewachsen ist, das kann ich nicht mehr ansehen.
Unser Hiofgrundstück ist dermaßen mit Bäumen und Sträuchern eingewachsen, daß jeder, der sich hier nicht auskennt, denkt ..... jetzt kommt ein größeres Stück Wald.

Zugegeben, das habe alles ich eingesetzt aber war ich noch jung und tatkräftig.
Nachdem das alles inzwischen 30 Jahre lang gewachsen ist möchte ich wirklich wenigstens ein Drittel ausschneiden.

Unser Mann für alles, ............... ich meine unseren Lamdmaschinenmeister sagt, dass er eine Motorsäge weiß, mit der sogar ich umgehen könnte ................  ;)

Jetzt werde ich meinen Mann vor ein Ultmatum stellen. Entweder er macht alles oder ich bestelle mir einen Mann vom Maschinenring oder ich kaufe mir selber eine Säge.
Liebe Grüße von Selina

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1061
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #26 am: 07.11.11, 10:15 »
Ich hab schon vor 2-3 Jahren einen Motorsägenkurs nur für Frauen gemacht. Hat mir toll gefallen, vor allem kann ich jetzt auch ein bißchen mitreden. Sägen darf ich leider nicht viel, da meine 2 Männer so schnell sägen, daß ich mit wegräumen beschäftigt bin. Schutzkleidung ist unbedingt notwendig, weiß von einigen sehr schweren Waldunfällen.
 Letztes Jahr hab ich mir einen Motorsense zugelegt für die notwendigen Arbeiten rund um den Hof. Männer haben das akzeptiert.
Ob das jemand machen will oder nicht, sei jedem freigestellt. Auf jeden Fall sollte man vorher einen Motorsägenkurs machen. Werden auch über die Berufsgenossenschaft angeboten und wenn genug Frauen zusammenkommen, kommen die auch vor Ort.

LG
Nanne

Offline Munike

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #27 am: 07.11.11, 12:10 »
Hallo zusammen,

ich überlege schon länger ob ich einen Motorsägenkurs machen werde.

...kann Dir nur raten den Kurs zu machen, da wird Dir alles gezeigt, natürlich auch das Anlassen.

Dann evtl. ne neue (oder gut gebrauchte) kleine Säge kaufen, ein Riesengerät brauchst Du ja für die Sträucher nicht unbedingt, die moderneren springen leichter an wenn sie technisch in Ordnung sind.

Viele Grüße, Munike



Wer neue Wege scheut, muß alte Übel dulden...

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #28 am: 07.11.11, 12:37 »
Entweder er macht alles oder ich bestelle mir einen Mann vom Maschinenring oder ich kaufe mir selber eine Säge.


Hallo,

ich persönlich würde den Mann vom Maschinenring bevorzugen denn......man muss nicht alles können. Wenn Du allerdings selbst gerne Hand anlegen möchtest dann mal zu aber vorher wie schon beschrieben den Kurs machen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1161
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauen an die Motorsäge!?
« Antwort #29 am: 07.11.11, 14:56 »
Ich hab bisher ein einziges Mal mit der Motorsäge gesägt und muss es auch kein zweites Mal haben.

Beim Holz sägen mit der Kreissäge helfe ich mit und spalten tue ich es auch, aber vor der Motorsäge habe ich einen Heidenrespekt.

Mein SV sägt ohne jegliche Schutzkleidung, sogar in Hauspantoffeln >:(. Das kann ich absolut nicht sehen aber mach mal nem knapp 80j. klar dass es so nicht geht.
Liebe Grüße Samira