Autor Thema: "Kleine" Kuchen  (Gelesen 4203 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4269
  • Geschlecht: Weiblich
"Kleine" Kuchen
« am: 17.09.11, 09:41 »
Hallo ihr Bäckerinnen,

in meiner Familie hat sich viel geändert, wir sind untertags fast nicht mehr in voller Anzahl am Hof (die Jugend geht jetzt arbeiten, göga und ich auch viel unterwegs und so weiter), sprich es wird unter der Woche so fast kein Kuchen mehr gegessen oder wenn nur vom Oberkrümelmonster Göga ;), da der aber auch nicht immer ein ganzes Blech Zwetschgendatschi schafft und ich auch nicht immer backen und gleich einfrieren will  (ist eine Möglichkeit, aber frisch ist frisch ;D) hab ich mir jetzt ein paar neue kleine Formen geleistet mit Rezeptbuch ,gabs bei Weltbild und backe mich grad da durch und alle sind begeistert.......ichh auch, denn oft hat mich der Kuchen gereut zum Wegschmeissen.....ab er ein drei Tage alter Sahnekuchen blieboft stehen, aber alleine aufessen mag ich nihn auch nicht .........

beim Zwetschgenkuchen von gestern gab das 8 Stücke und das ist gerade recht und heute abend aufgegessen und dann gibts wieder einen (großen) Sonntagskuchen und nächste Woche wieder was kleineres?  Und ich hab entdeckt, dass es ganz viele Rezepte gibt......mir macht das grad Spass, wollt ich euchnur sagen :D

http://www.weltbild.de/3/16247146-1/buch/kleine-blechkuchen-mit-backblech.html



Benita2

  • Gast
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #1 am: 17.09.11, 09:48 »
Hallo fanni,

ich habe auch dieses Buch mit Form bei Weltbild gekauft.

Die kleine Form hat es mir angetan, denn in der mache ich Zwetschgendatschi.
Das ist dann grad soviel, wie wir zwei an einem Tag essen können.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17474
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #2 am: 17.09.11, 10:11 »
Warum halbiert Ihr nicht einfach ein großes Rezept? ???



Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 681
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #3 am: 17.09.11, 11:07 »
hallo, bei uns sind kleine Kuchen und Gebäck auch beliebt, zwischendurch zum Kaffee oder wenn der Kuchenhunger
kommt, aber extra den E-Herd aufheizen um ein Häufchen Kuchen zu backen, da ist mir die Energie zu teuer.
Deshalb mache ich großen Kuchen, der zerteilt und eingefroren wird, oder ich verteile den Kuchenteig in mehrere
kleinere Formen, mit Glasur überzogen und eingewickelt hält sich dieser auch 1 Woche. Mürbteiggebäck z.B. Linzer
Kuchen hält sich sowieso  länger.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5461
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #4 am: 17.09.11, 11:14 »
Wie lange hält sich eigentlich Kuchenteig? Wäre ja auch eine Möglichkeit, ganze Menge Teig, nur halbe Menge backen und evtl. 2 Tage später mit dem restlichen Teig einen neuen Kuchen frisch backen.

LG

Luna

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 567
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #5 am: 17.09.11, 11:41 »
Bei Mürbteig Apfelkuchen,Zwetschgendatschi mache ich oft gleich zwei ,drei Bleche und friere sie fertig belegt ein.
Bei Bedarf habe ich dann schnell einen frisch gebackenen Kuchen der auch frisch schmeckt.
Bin immer froh,wenn ich vorätig  in der Kühltruhe was habe.
Liebe Grüsse Lisa

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3798
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #6 am: 17.09.11, 11:48 »
ich habe mir vor einiger zeit bei betty bossi 4 12 cm durchmesser springformen gekauft - ist gerade richtig für die normalen kuchenrezepte (in der schweiz sind die kuchen für die 24 cm springform in den backbüchern - aber dieser unterschied macht ja nicht soviel aus
(betty bossi ist eine schweizer zeitschr. mit lauter rezepten und küchenhelfern - kann euch mal meine mitglieder nr. geben, dann könnt ihr euch dort umschauen)

so backe ich uns 4 kleine kuchen und friere sie ein (bisquit, schwarzwälder, rüebli, etc. ) -
oder dann auch mal nur die hälfte und so habe ich 2 kleine ...

Benita2

  • Gast
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #7 am: 17.09.11, 12:52 »
Wie lange hält sich eigentlich Kuchenteig? Wäre ja auch eine Möglichkeit, ganze Menge Teig, nur halbe Menge backen und evtl. 2 Tage später mit dem restlichen Teig einen neuen Kuchen frisch backen.

LG

Luna

Bei Mürbteig kann man das auf alle Fälle machen. Ich bereite immer gleich von 800g Mehl welchen zu weil ich den mit der großen Küchenmaschine kneten lasse und der kann dann auch eine ganze Woche liegen oder sogar noch länger.
Ich geb sogar Backpulver hinein und er geht nach einer Woche noch genauso auf.

Natürlich kann man ein halbes Rezept auch machen aber es ist bei Zwetschgendatschi nicht schlecht, eine kleine Form zu nehmen, wenn man nur zu zweit ist. Wer mag schon durchgeweichten Datschi ?
« Letzte Änderung: 17.09.11, 12:55 von Benita2 »

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4269
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #8 am: 17.09.11, 13:53 »
Bei Mürbteig Apfelkuchen,Zwetschgendatschi mache ich oft gleich zwei ,drei Bleche und friere sie fertig belegt ein.
Bei Bedarf habe ich dann schnell einen frisch gebackenen Kuchen der auch frisch schmeckt.
Bin immer froh,wenn ich vorätig  in der Kühltruhe was habe.
Liebe Grüsse Lisa

aber das genau hab ich auch Jahre lang gemacht und wollte das nicht mehr ;) , weil es ehrlich gesagt.......frisch einfach besser schmeckt!!
« Letzte Änderung: 17.09.11, 14:03 von fanni »

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4269
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #9 am: 17.09.11, 13:54 »
Warum halbiert Ihr nicht einfach ein großes Rezept? ???




ich wollte ja eigentlich nur die Form....eine Runde hab ich auch............die Rezeptbücher gabs praktisch dazu ;)
« Letzte Änderung: 17.09.11, 14:15 von fanni »

Offline Stadtkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 233
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #10 am: 17.09.11, 16:27 »
Einfach ein großes Rezept backen und der Nachbarin ein paar Kuchenstücke schenken - die freuen sich bestimmt!
Oder der Jugend ein paar Stücke mit geben oder den Geschäftkollegen der Jugend mitbringen lassen
oder einfach mit der Freundin einen Tausch vereinbaren - ich bringe Dir z.B. Mi zwei Stücke Kuchen und die Freundin tut solange keine Ahnung Babysitten oder Kaffee kochen....

Ciao

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4269
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #11 am: 17.09.11, 18:27 »
Einfach ein großes Rezept backen und der Nachbarin ein paar Kuchenstücke schenken - die freuen sich bestimmt!
Oder der Jugend ein paar Stücke mit geben oder den Geschäftkollegen der Jugend mitbringen lassen
oder einfach mit der Freundin einen Tausch vereinbaren - ich bringe Dir z.B. Mi zwei Stücke Kuchen und die Freundin tut solange keine Ahnung Babysitten oder Kaffee kochen....

Ciao

ich glaub ich habs schon gesagt..........aber durch all diese Phasen bin ich durch und jede Woche Kuchen verschenken ?? warum???, deshalb bin ich ja so glücklich über diese Form gewesen ;)..........  

und äh...........ich hab keine Nachbarn hier, oder nur sporadisch...............bin sozusagen ganz alleine auf meiner Alm 8) hier
« Letzte Änderung: 17.09.11, 18:33 von fanni »

Offline Sasa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1014
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Kleine" Kuchen
« Antwort #12 am: 17.09.11, 19:09 »
Ich hab auch schon überlegt, mir ein oder zwei kleine Formen zu zu legen....hier gibt es zwar genügend Esser, aber die sind meist so heikel: Die SM darf keine Nüsse, da Allergie, Äpfel und Birnen kann sie gebacken essen, mag sie aber nicht. Kirschen auch nicht. Pflaumen nicht.....Keine Aprikosen und kein Dosenobst. SV isst alles, die Mädchen auch - außer Pflaumen, da zu sauer- Männe ist fast ebenso zickig wie seine Mama, wenns ums Obst auf/im Kuchen geht....also geht eigentlich nur Erdbeerkuchen problemlos. SM ist pragmatisch und lässt einfach weg, was sie nicht mag. Da kommen dann so Sachen raus wie Schwarzwälder Kirschtorte ohne Kirschen ( da wird dann Kirschsaft angedickt als Füllung ) oder Eierlikörtorte ohne Birnen und sonstiges, nur Sahne und Eierlikör ;D

Nun will ich aber nicht bei jeder Geburtstagsfeier Philadelphia-Torte machen, weil sie die gerne isst.

Dann würde ich lieber zwei kleine Kuchen backen- damit es auch mal was mit Obst gibt für die Obstkuchenesser. Zwei  normale große Kuchen oder Bleche schaffen wir dann doch nicht. Und SM bekommt eine kleine Philadelphia- Torte für sich allein ;)