Autor Thema: Blechkuchen  (Gelesen 23936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1005
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #45 am: 20.12.12, 04:14 »
ruchmehl heisst in der schweiz das dunkle (nicht so stark ausgemahlene wie weissmehl) weizenmehl.

gruss susanne

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6069
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blechkuchen
« Antwort #46 am: 20.12.12, 10:10 »
Hallo

Das hab ich mich gestern auch gefragt und gegoogelt.  Dort hieß es u.a. Type 1050 oder 1100.

Werde ich  mir heut evtl. besorgen dann probier ich das Rezept aus.

marianne

Babaluna

  • Gast
Re: Blechkuchen
« Antwort #47 am: 12.09.14, 23:03 »
Ich hoffe das ist hier jetzt richtig, momentan darf ich endlich wieder für unsere Leute auf dem Feld backen, weil sie bis Abends am ernten sind. Ich habe auch einige Blechkuchenrezepte, aber ich hätte gerne mal wieder was neues, nicht immer das gleiche. Habt ihr da vielleicht ein paar nette Rezepte, die auch gut und einfach zu essen sind, also ohne Teller und GAbel und Geschmiere.

Offline Enna

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 194
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #48 am: 14.09.14, 11:50 »
Leider nichts für Babalunas Zwecke, aber einfach Schmackofatz!
Ein Blechkuchen aus dem Wochenblatt, sehr saftig und bei meiner Familie sehr beliebt:

Schneller (Eierlikör-) Birnen-Schoko-Kuchen vom Blech

Teig:

200 g gem. Mandeln oder Nüsse
250 g Butter oder Magarine
200 g Zucker
100 g Mehl
150 g Schokolade
6 Eier
4 Tl Backpulver
3 Tl Kakao
1 Tl Zitronensaft
1 Prise Salz
Wer möchte 200 g Mandelblättchen für den Biss.

Belag:

200 g Preiselbeeren (aus dem Glas, z.B. Von A... - wegen der Konsistenz)
2 große Dosen Birnen (oder die eigenen eingemachten  ;))
2 Becher Sahne
1 Becher Schmand
4-6 El Zucker
und Eierlikör für die Erwachsenen. ;D

Eier trennen, Eiweiß mit Zitronensaft und Salz cremig steif schlagen. Bei Seite stellen.
Eigelb, Zucker und Butter schaumig schlagen.
Mehl, geriebene Schoki, Backpulver, Kakao und ger. Mandeln dazugeben und verrühren.
Eiweiß unheben und auf einem Blech mit Backpapier bei 180 Grad (Unter- und Oberhitze) 30-35 Minuten backen.

Für den Belag:
die Sahne steifschlagen und mit Zucker und Schmand mischen.
Auf den ausgekühlten Boden die Preiselbeeren streichen, mit Birnen belegen und die Sahne/Schmand-Creme auf die Birnen streichen.

Für Erwachsene mit Eierlikör beträufeln.

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 754
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blechkuchen
« Antwort #49 am: 18.11.17, 21:30 »
hallo
ich suche blechkuchenrezepte. aber ohne mürbeteig zuerst.
eine masse die ich aufs backblech leeren kann. etwas wo ich eventuell alles im mixer machen kann.
eventuell auch etwas Advent-weihnachten. kann auch mit glasur sein.
ich möchte auch etwas für advent - weihnachten . habe aber die rechte hand im gips. darum gibt es bei euch eventuell gute blechrezepte die meinem suchen entsprechen.
danke
frega

Online klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #50 am: 18.11.17, 21:42 »
Hallo Frega,
das hier: https://www.swr.de/kaffee-oder-tee/rezepte/lebkuchen-gluehweinschnitte/-/id=13786474/did=20371626/nid=13786474/14mekan/index.html sieht doch gut aus. Ich glaub, den werde ich auch mal machen.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 754
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blechkuchen
« Antwort #51 am: 18.11.17, 22:06 »
hallo klara
vielen dank. aber das werde ich im moment nicht schaffen ist zu aufwendig für mich.
frega

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5627
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Blechkuchen
« Antwort #52 am: 18.11.17, 22:23 »
Habe heute morgen auch mit unserer Tochter für Besuch gebacken. Es gab neben Zimt- und Puddingschnecken (beides mit Hefeteig) noch Käsekuchen ohne Boden vom Blech mit Kirschen darin. Geht auch ganz einfach-
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 285
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #53 am: 19.11.17, 20:46 »
Hallo frega

Ist mit handicapierter Hand sicher schwierig, aber vielleicht klappt's ja mit sowas:

Zimtschnitten
Zutaten:
480 g Mehl
1 P Backpulver
300 g gemahlene Haselnüsse
600 g Zucker
3 EL Zimt
3 EL Kakao
3 Messerspitzen Nelkenpulver (Lebkuchengewürz geht auch)
1 Prise Salz
3 dl Milch
3 dl Rahm
3 Eier
Butter

Glasur
200 g Puderzucker
4 EL Wasser oder Zitronensaft

Alle trockenen Zutaten gut miteinander vermischen.
Milch, Rahm und Eier verrühren und darunter mischen, Teig auf ein gebuttertes (und evtl. mit Paniermehl bestreutes) Kuchenblech verteilen und im Ofen bei 200 Grad 20 bis 30 Minuten backen.
Noch warm mit dem Guss aus Puderzucker und Wasser bestreichen.


Zvierikuchen
Zutaten:
4 Eier
200 g Zucker
180 gemahlene Haselnüsse
2 dl Rahm
1 dl Milch
250 g Mehl
1 P Backpulver

Glasur
150 g Puderzucker
4 EL Zitronensaft

Eier schaumig schlagen und mit allen anderen Zutaten gut verrühren
Der Teig sollte sich beim Ausbreiten auf einem Kuchenblech fast von selbst verteilen
Auf der  zweituntersten Rille des vorgeheizten Ofens bei 180 Grad 20 Minuten backen
Noch warm mit Glasur bestreichen

Die Kuchen sind für Bleche ca. 30 x 40 cm. Meine sind etwas Grösser, aber das klappt auch. Und Glasur muss ja nicht unbedingt sein.

Ich weiss nicht, wie ich da einen Link einstellen kann, aber wenn du bei Google "Kokos-Schokolade-Würfel" von Betty Bossi eingibst, hast du ein weiteres schnelles und sehr feines Blechkuchenrezept.

Ich wünsche dir gutes Gelingen.

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #54 am: 19.11.17, 21:39 »
Bei uns gab es heute ein Blech Fantaschnitten. Rezepte dazu gibt es genügend im Internet. Ich möchte hier nichts reinkopieren. Der Teig für den Boden ist ganz flott gerührt, meine Freundin nimmt Obstsaft von Pfirsichen oder Mandarinen aus der Dose, wenn sie keine Limonade im Haus hat.

Der Sahnebelag besteht aus Schmand, geschlagener Sahne ... heute haben wir dünn geschnittene Aprikosen aus der Dose untergemischt. Dann sollte der fertige Kuchen ein paar Stunden kühl stehen. Wer`s mag kann dünn ein Gemisch aus Zimt und Zucker drüber streuen, Zimt mag hier außer mir leider niemand.

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 754
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blechkuchen
« Antwort #55 am: 19.11.17, 21:47 »
hallo ayla,
vielen dank das sind 2 tolle rezepte die ich mir zutraue .
einen schönen abend frega

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1150
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #56 am: 19.11.17, 22:12 »
Der Fantakuchen ist auch einer unserer Favoriten. Je nachdem wer mit am Kaffeetisch mit sitzt, gibt's ihn in folgenden Varianten:

-nur mit Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft, und oberwichtig bei den Kiddy's bunte Zuckerstreuselkuchen  ;)

-mit Sahnebelag: 2 Becher Sahne, 1 Becher Schmand, 1 Becher Jogurt Pfirsich/Maracuja (der große Bauer), kleingeschnippelte Dose Pfirsiche unterheben, Zimt nach Geschmack - bei uns auch ohne ;D

-um mehr Kuchensorten auf den Tisch zu stellen, Boden durchschneiden 1Hälfte mit Glasur  eine Hälfte mit Sahne

Die Pfirsich-Sahne kann man auch prima als Nachtisch servieren

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4456
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Blechkuchen
« Antwort #57 am: 19.11.17, 22:21 »
Hallo
wenn es schnell und einfach gehen soll, backe ich einen Zitronenkuchen.

aus
350 g Butter
350 g Zucker
6 Eier
350 g Mehl
Abrieb einer Zitrone
1 Vanillezucker
1 Backpulver

einen Rührteig herstellen. Aufs Blech streichen und bei 200 Grad ca. 20 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen.

Einen Guß aus Puderzucker und Zitronensaft verrühren und auf den heißen Kuchen streichen.

Ist leider nicht weihnachtlich.

LG Gina

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2941
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #58 am: 19.11.17, 22:34 »
gina, wenn Du einfach statt Citrone Lebkuchengwuerz in den Teig bringst und einen Rumguss oder anderen "weihnachtlichen" Guss raufsteichst,
sollte es doch auch sehr weihnachtlich schmecken.

Werde das doch gleich mal in der naechsten Zeit probieren, danke fuer die Anregung.
(Uebrigens den Teig, so wie Du ihn beschreibst, mache ich fuer viele Kuchen, auch an Stelle von Biskuit, Marmorkuchen, usw...
Gelingt immer und schmeckt.)

Sigrid

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Blechkuchen
« Antwort #59 am: 19.11.17, 22:38 »
Gina deinen blechkuchen kann man auch abwandeln in weihnachtlich.
Ein Päckchen Lebkuchen Gewürz zu den trockenen Zutaten und von der Mehlmenge 40g wegnehmen und durch kakao ersetzen.