Autor Thema: Birnenkuchen  (Gelesen 10350 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2941
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Birnenkuchen
« Antwort #15 am: 08.09.09, 09:54 »
Ich habe mal bei einer schweizer Freundin eine "Birnen-Kaesewaehe" gegessen, die war sowas von lecker !!!!
Ein Blech wurde mit Waehenteig belegt (maggie kann da sicher helfen ?!  ;D ) Darauf kamen geschaelte , geviertelte (oder waren es halbe?) Birnen, Darueber Kaesescheiben und dann der normale Waehenguss (Hilfe , maggie !!!) Ab in den Ofen und gebacken, mir laeuft da heute noch das Wasser im Munde zusammen. Habe da leider kein genaues Rezept und kann auch keines bekommen !
Sollte ich vielleicht mal ausprobieren ???   ;)  Sigrid

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3836
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Birnenkuchen
« Antwort #16 am: 08.09.09, 10:48 »
Ich habe mal bei einer schweizer Freundin eine "Birnen-Kaesewaehe" gegessen, die war sowas von lecker !!!!
Ein Blech wurde mit Waehenteig belegt (maggie kann da sicher helfen ?!  ;D ) Darauf kamen geschaelte , geviertelte (oder waren es halbe?) Birnen, Darueber Kaesescheiben und dann der normale Waehenguss (Hilfe , maggie !!!) Ab in den Ofen und gebacken, mir laeuft da heute noch das Wasser im Munde zusammen. Habe da leider kein genaues Rezept und kann auch keines bekommen !
Sollte ich vielleicht mal ausprobieren ???   ;)  Sigrid

ein wähenteig - oder kuchen- oder dünnenteig - ist ein geriebener teig...

mal sehen - mache den (wenn ich ihn mache - gerade gestern für eine zwetschgenwähe) so ungefähr...

für blech 28 cm -

300 gr halbweissmehl - ist für helles brot
  80 -  150 gr. schweinefett oder butter (das ist noch fast das einzige wo ich schw'fett brauche) ich nehme ca. 100 g
  etas salz
1,5 dl wasser

mehl und fett verreiben - salz u. wasser dazu - zusammendrücken - fertig - evt. kühlstellen
geht auch mit der küchenmasch. - weiss nicht wie das teil heisst z. mischen -

guss -
3 eier
knapp 3 dl milch
2 - 3 el mehl (geht auch ohne - wird etwas nahrhafter)

für süssen guss - zucker u. etwas zitronensaft dazu

30 - 40 min. backen - bei ca. 200°


ich hoffe ihr könnt was damit anfangen - viel glück beim versuch sigrid...
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Birnenkuchen
« Antwort #17 am: 23.09.18, 23:00 »
Birnen-Eierlikör-Torte
Ich setz hier den Link ein, ich hoffe das ist urheberrechtlich o.k.
https://www.wochenblatt.com/rezepte/eierlikoer-birnen-torte-8802130.html

Ich hab allerdings insgesamt "nur" 500 ml Sahne genommen, das reicht völlig. Eierlikör hab ich auch weniger genommen und vorallem keine Gelantine.
« Letzte Änderung: 23.09.18, 23:22 von annelie »
Liebe Grüße
Annelie