Autor Thema: Übersicht Kälberpreise  (Gelesen 86052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Frieder

  • Süddeutschland
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Männlich
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #150 am: 15.12.18, 17:58 »
ich schubs mal wieder an.

Vorhin kam Abrechnung für 3 Bullenkälber (Fleckvieh)
Schöne Kälber, eines hatte mit gut 4 Wochen 96 kg, auch die beiden Anderen waren schöne Kälber.
Wie unser Händler schon vorher sagte sind die Preise ziemlich runter. Nachfrage schlechter wegen Futtermangel.
Ich wusste zwar den Grundpreis, dennoch macht es doch etwas niedergeschlagen wenn ich bedenke dass ich vor 1 Jahr für die 3 Kälber zusammen mind. 300 Euro mehr erlöst hätte.  Bin direkt froh dass wir momentan wenig Bullenkälber haben, normal seh ich das immer anders.
Bin gespannt wie das noch weiter geht. Versteh ja die Bullenmäster, bevor sie Futter kaufen und noch viel Geld für die Kälber ausgeben stallen sie eben weniger oder gar nicht ein. :(

Sei froh, dass du sie wenn auch zu einem nicht so guten Preis los hast. In BaWü sind Kälber seit drei Tagen praktisch unverkäuflich, wenn sie bzw. die Mutterkuh nicht gegen BTV geimpft worden sind. Und kaum mehr einer hat in den letzten Jahren geimpft. Viele Kälber gingen direkt nach NDS + NRW. Innerhalb BaWü könnte man ja noch verkaufen, aber erstens will nun keiner mehr ungeimpfte und der Bedarf an dere Menge ist insgesamt nicht da.

Das bedeutet nun:
Bestand impfen lassen (1. und 2. Impfung mit Abstand von einigen Wochen) und danach mindestens 60 Tage Wartezeit bis zum Verkauf.

Impfen lassen - erst mal können - denn es gibt aktuell keinen Impfstoff mehr, obwohl sich TA gleich am Mittwoch darum gekümmert hat...

Kannst dir ja selbst ausrechnen, wie alt meine jetzt aktuell vier- bis sechs Wochen alten Kälber dann sind, die am Montag eigentlich auf die Auktion sollten, aber nun natürlich nicht abgeholt werden.

Kannst dir vielleicht vorstellen, wie viele Betriebe in den nächsten Monaten nun Kälber "stapeln" müssen und der Preis ist nun sowieso am Boden, die bekommst du nicht mal mehr verschenkt, egal wie schön die sind...

Warum kam dieser grosse SCH.... nicht wenigstens eine Woche später?!!!  :-X :-X :-X

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #151 am: 15.12.18, 19:24 »

……………... Und kaum mehr einer hat in den letzten Jahren geimpft...…………....


Wenn ich mir die Milchliste von der Auktion am 12. Dezember Bad Waldsee anschaue, ohne dass ich es jetzt genau gezählt habe, aber mindestens 60 % der Kühe waren geimpft. Die meisten davon gegen BT4 und BT8

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 721
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #152 am: 15.12.18, 19:30 »

blöde Frage  was ist BTV?

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #153 am: 15.12.18, 20:17 »

blöde Frage  was ist BTV?

Blauzungenkrankheit (Bluetongue disease - BT )  eventuell steht dann das V für Virus

Offline Annina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 224
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #154 am: 16.12.18, 21:25 »
ich schubs mal wieder an.

Vorhin kam Abrechnung für 3 Bullenkälber (Fleckvieh)
Schöne Kälber, eines hatte mit gut 4 Wochen 96 kg, auch die beiden Anderen waren schöne Kälber.
Wie unser Händler schon vorher sagte sind die Preise ziemlich runter. Nachfrage schlechter wegen Futtermangel.
Ich wusste zwar den Grundpreis, dennoch macht es doch etwas niedergeschlagen wenn ich bedenke dass ich vor 1 Jahr für die 3 Kälber zusammen mind. 300 Euro mehr erlöst hätte.  Bin direkt froh dass wir momentan wenig Bullenkälber haben, normal seh ich das immer anders.
Bin gespannt wie das noch weiter geht. Versteh ja die Bullenmäster, bevor sie Futter kaufen und noch viel Geld für die Kälber ausgeben stallen sie eben weniger oder gar nicht ein. :(
ist zwar hier nicht das Thema, aber wie machst du das, dass ein gut 4 Wochen altes Kalb 96 Kg schwer ist??
Bei uns müssen die Kälber min. 21 Tage alt sein, dass man sie verkaufen darf, bis dahin schaffen es die besseren auf 75kg (mehr kg werden nicht bezahlt), andere müssen aber auch 4+ Wochen bei uns sein bis sie genug schwer sind ???

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #155 am: 16.12.18, 21:30 »
Hm, ich dachte immer mit 4 Wochen 90-100kg wäre normal  ???

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5754
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #156 am: 16.12.18, 21:39 »
das kommt ja auch mit drauf an wie schwer sie sind wenn sie geboren werden.
Dieses kam schon ziemlich groß zur Welt, meist sind sie bei uns etwas älter wenn sie dieses Gewicht haben.

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #157 am: 18.12.18, 18:59 »
Ich hab heute die Abrechnung der 2 letzten Bullenkälber bekommen
sind ungefähr 150 € weniger für beide wie sonst im schnitt  :(
Am Donnerstag hab ich wieder 2 da wird es wohl auch nicht besser werden.


Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2254
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #158 am: 18.12.18, 19:46 »


Mich würde einmal interessieren, was bei euch der Tränkerpreis /kg und wie hoch der Kalberschlachtpreis /kg ist.

silberhaar

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #159 am: 18.12.18, 22:26 »
Wenn wir den weiblichen Aufzuchtkälbern Milchaustauscher geben (50 % Magermilchpulver-Anteil) kommt uns der Liter Trank auf ca. 26 ct. Stierkälber bekommen Vollmilch (Keine Sperrmilch) für die bekommen wir zur Zeit brutto 42 ct.
Wenn jetzt derzeit ein Stierkalb täglich 10 l Vollmilch säuft und pro Tag 1000 g zunimmt, putzt er 4,20 € weg und für das Kilo Zuwachs bekomme ich 2,20 € (Braunvieh)

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #160 am: 19.12.18, 07:40 »
Zum Gewicht nochmal, ich hab jetzt aufgepasst: Bullenkalb 22 Tage alt, gestern mit 91 kg verkauft.

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 721
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #161 am: 19.12.18, 09:37 »

ich glaube das der Kälberpreis noch viel weiter in den Keller rutscht.
Junior hat von berufswegen viel damit zutun. Gerstern wurden z. B keine weibl. Braunviehkälber angekauft und
vor 3 Wochen wurde kein einziges Kreuzungskalb mitgenommen. Kein Bedarf.  Nicht mal die "Blauen Belgier" haben gerade
einenguten Markt (es läuft halt so). Fleckvieh Bullenkalb nur noch 1 Wahl, gehen mit relativ "gutem Preis" weg.

LG Lexie

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4281
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #162 am: 15.05.19, 21:00 »
Hallo
ich habe diese Woche für 14 Tage alte schwarzbunte Bullenkälber 125,00 Euro das Stück bekommen. Ist für unsere Verhältnisse ein guter Preis
Wie sind bei euch die Preise zur Zeit?

LG Gina

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #163 am: 15.05.19, 21:49 »
Wir sind Blauzunge-Restriktionsgebiet. Die bisherige Regelung, dass Kälber von Kühen ohne Impfstatus mit einer PCR-Untersuchung mit negativen Ergebnis in freie Gebiete zu verkaufen waren, läuft am 17.5. aus. Danach sind Kälber von Kühen ohne Impfstatus nur noch zu "geringen" Erlösen (O-Ton Vermarktungseinrichtung) in einem Alten von 14 - 30 Tagen die Kälbermast ab zu setzten.
Zu den Preisen, letzte Woche für ein Braunvieh-Bullenkalb, 80 kg, 30 Tage alt, 213 € blieben fürs Konto nach Abzug von Vermarktungsgebühr und Transport.
« Letzte Änderung: 15.05.19, 21:56 von Internetschdrieler »

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5754
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Übersicht Kälberpreise
« Antwort #164 am: 15.05.19, 21:57 »
Ich sehe die kommende Entwicklung pessimistisch.
Der Ansbacher Kälbermarkt, ein Großteil geht ja in den Norden, ist auf den 17.5  vorverlegt, damit noch möglichst viele Kälber weg kommen.. Dann können sie ihn wohl fast vergessen.
Unsere Kälber werden anders vermarktet, der Händler meinte er hat auch Kunden innerhalb des Sperrgebietes.  Aber die wissen auch, dass wir Platz brauchen und die Tiere weg müssen, das wirkt sich sicherlich auf den Preis aus und dass er da alles unterbringt das bezweifle ich auch.
Ich versteh echt nicht warum auf Bundesebene jetzt diese Regelung gekommen ist, sollte ja bis Ende Juni mit Blutproben weiter laufen.

Wir haben heute zum 2. Mal die trächtigen Kühe geimpft, wie wir jetzt weiter verfahren sollen, da sind wir uns noch nicht schlüssig.
Vermutlich müssen wir alle nicht trächtigen Kühe impfen sonst kann es ja sein dass wir später auf den Bullenkälbern sitzen bleiben.
Ob es richtig ist erfahren wir erst wenn die Tiere geboren sind, wer weiß was bis dahin für eine Regelung gilt.