Autor Thema: Muffin - klein aber fein!  (Gelesen 22806 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Muffin - klein aber fein!
« Antwort #15 am: 22.08.04, 10:55 »
Sweet Mornin Muffins

in einer grossen Schüssel verrühren:

4 grosse Eier
1/2 cup geschmolzene Butter
1 essl. Vanillinzucker
1 cup Joghurt

dazu:
1 1/2 cup jeweils geraspelte Möhren und geraspelte Äpfel
1 cup Kokosflocken
1 essl. gerieben Orangenschale

in einer weiteren grossen Schüssel vermengen:

3 cups Mehl
1 Pckg Backpulver
1 cup brauner Zucker
1 teel. Zimt
1/2 teelöffel gemahlener Kardamon

dazu:
1 cup Rosinen
1 cup gehackte Mandeln
1 cup Haferflocken

die beiden Mischungen zusammenrühren, den Teig in die Form und für ca. 20-25min in den auf 200°C vorgewärmten Ofen.

1 cup = ca. 225g

bei den Adds kann man auch variieren, ich hab die Rosinen weggelassen, mag ich nicht soo gerne.. achja.. und gemahlenen Kardamon hatte ich auch nicht... sind auch so was geworden.. ;o)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1073
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re:Muffin - klein aber fein!
« Antwort #16 am: 23.08.04, 09:34 »
      KARAMEL-WALNUSS-MUFFINS


    150        ml  Milch
    150     Gramm  Zucker
    250     Gramm  Mehl
    1/2      Pack. Backpulver
      1     Prise  Salz
      1      Pack. Vanillinzucker
      2            Eier
    125     Gramm  Weiche Butter,oder Margarine
    150     Gramm  Walnusskerne

============================= AUSSERDEM =============================
      1      Teel. Puderzucker
     30            Papier-Backfoermchen; bis 1/3 mehr

=
                 
                 

Milch erhitzen. 75 g Zucker in einer Pfanne ohne Fett karamelisieren
lassen (nur leicht bräunen)Karamelisierten Zucker unter Rühren mit
der kochendem Milch ablöschen und unter ständigem Rühren ca.2
Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Mehl,  Backpulver, 75 g Zucker,Salz und Vanillinzucker mischen.Eier
und Fett in Flöckchen unterrühren.Karamelmilch zufügen und allea zu
einem cremigen Teig verrühren.Nüsse unterheben.

Jeweils 2-3 Papierfoermchen ineinander setzen.Teig mit einem
Esslöffel einfüllen einfüllen,so das die Förmchen zu ca.2/3 gefüllt
sind.Auf dem Backblech im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200oC/
Umluft 175oC/ ca.30 Minuten backen.

Muffins aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen
lassen. Mit Puderzucker bestäuben.




« Letzte Änderung: 23.08.04, 09:35 von marlis »
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #17 am: 14.11.04, 11:18 »
Spekulatius- Kaffee- Muffins

150g Mehl
100g Spekulatius
60g   gemahlene Mandeln
1TL Spekulatiusgewürz
2TL Backpulver
1/2 TL Natron

2 Eier
120g brauner Zucker
100g weiche Butter
150g Joghurt
80ml starker Kaffee

zum Verzieren:
100g Puderzucker
2TL Instantkaffeepulver
1 EL Wasser
Minispekulatius

Den Spakulatius zerbröseln, mit Mehl, Mandeln, Gewürz, Backpulver und Natron sorgfältig vermischen
In einer grossen Schüssel die Eier leicht verquirlen, Zucker, Butter, Joghurt und Kaffee unterrühren.
Die Mehlmischung dazugeben und verrühren.
Den Teig in die Formen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft 160°C) 20-25min backen.
Für die Glasur Puderzucker mit Kaffeepulver und Wasser verrühren und auf dei Muffins streichen. Mit den Minispekulatius verziehren.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #18 am: 06.12.04, 19:18 »
Orangen Muffins

200g Mehl
100g gemahlene Mandeln
2 Tl Backpulver
1 Pr. Salz

2 Eier
150g Zucker
100g weiche Butter
Saft und Schale von 1 Orange
Saft und Schale von 1 Zitrone

zum Verzieren:
150ml Orangensaft
2 El Orangenlikör
100ml Sahne
Orangenstückchen

Mehl mit Mandeln, Backpulver und Salz vermischen.
In einer grossen Schüssel die Eier leicht verquirlen. Zucker, Butter, Saft und Schale von Zitrone und Orange gut unterrühren.
Die Mehlmischung zu der Eimasse geben und verrühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
Den Teig in die Formen füllen und 20-25min bei 180°C (Heissluft 160°C) backen.
Die noch warmen Muffins mit Orangensaft und Likör tränken.
Für die Verziehrung Sahne steif schlagen und mit Spritze auf die MUffins spritzen, mit Orangenstückchen verzieren.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5631
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #19 am: 14.12.04, 07:44 »
Glühwein-Muffins  (für 12 Stück) 
schnelle Minikuchen fürs Advents-Buffet / Zubereitungszeit: ca. 25 Min.

Zutaten:
250 g Butter, 250 g Zucker, 1 EL geriebene Orangenschale, je 1 Msp. Zimt, Nelken und Kardamom, 4 Eier, 200 g Mehl, 50 g Stärke, 3 TL Backpulver, 125 ml Glühwein, 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
Die Butter mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig schlagen. Nach und nach Zucker, Orangenschale sowie die Gewürze unterrühren. Dann die Eier einzeln hinzufügen.

Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und portionsweise abwechselnd mit dem Glühwein unter den Teig rühren. Ein Muffinsblech mit 12 Mulden fetten oder passende Papierförmchen hineinsetzen. Den Teig einfüllen und die Muffins im Ofen ca. 25 Min. backen.
Das Muffinblech aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, dann die Muffins aus der Form stürzen. Auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Die Zartbitterschokolade grob hacken, in einen Gefrierbeutel geben und im Wasserbad langsam schmelzen. Eine Ecke des Beutels abschneiden und ein Gittermuster auf die Muffins spritzen.

Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #20 am: 27.01.05, 19:28 »
habe gestern Schoko- Bananen- Muffins gebacken.... und heute sind sie alle wech...  ::)

2 reife Bananen
290g Mehl
2 Teel. backpulver
1/2 Teel. Natron
30g Schokostreusel (ich hab Schokodrops genommen, und die auch nach Gefühl, nicht nach Gewicht)
1 Pckg. Schokoladenpuddingpulver
2 Eier
60ml Öl
125g Zucker
100ml Milch

Bananen schälen und zerdrücken.
Mehl; Backpulver, Natron und Puddingpulver vermischen.
In einer grossen Schüssel Eier, Öl, Zucker, Milch und Bananenmus schaumig schlagen.
Mehlgemisch dazu und unterrühren.
In Förmchen füllen und für 10-25min bei 190°C in den vorgeheitzen Backofen.

Wenn ihr Schokostreusel benutzt, kommen die mit in das Mehlgemisch, die Schokodrops rühre ich immer erst ganz zum Schluss unter, da der Mixer sie sonst zerschlägt

Variante 2 vom 27.02

4 reife Bananen
260g Mehl
3 Teel. Backpulver
2 Eier
120g brauner Zucker
80ml Pflanzenöl
ca.75g Schokodrops oder gehobelte Schoki

Bananen schälen und zerquetschen.
In einer Schüssel Mehl und Backpulver vermischen.
In einer anderen Schüssel Eier, Öl, Zucker und Bananen verrühren, die Mehlmischung unterheben.
Zuletzt die Schoki unterziehen und in die Formen füllen.
Bei 180°C für 20-25min in den vorgeheizten Ofen.

auch sehr lekker...,o)
« Letzte Änderung: 27.02.05, 14:46 von cara »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

mano

  • Gast
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #21 am: 02.02.05, 21:19 »
Brownie- Muffins
175 g Zartbitter-Kuvertüre schmelzen

100 g Butter          mit
  1 P Vanillin-Zucker und
200 g Zucker         schaumig rühren,
   3   Eier              unterrühren,

150 g Mehl            und
   1/2 P Backpulver  unterrühren, die aufgelöste Kuvertüre und
125 g  geh.Nüße     zugeben,
                           den Teig in Förmchen verteilen, aus

75 g Mehl,
1 Eßl. Kakao,
1 P V-Zucker,
75 g Zucker
75 g Butter           Streusel formen, auf dem Teig verteilen,
                          abbacken, bei 175 ° C, ca 25 Min.

50 g Kuvertüre im Wasserbad schmelzen , die Muffins damit bestreichen.

Hmmmmmmmmm, die waren lecker

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #22 am: 20.02.05, 10:07 »
Apfel- Möhren-Muffins

1 grosser Apfel
200g Möhren
300g Mehl
2 Teel. Backpulver
2 Eier
150g Zucker
100g Butter
1 Pr. Salz
180ml Apfelsaft

Apfel waschen, schälen und in Stückchen schneiden.
Möhren schälen und raspeln.
Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
In einer Zweiten Schüssel Eier, Zucker, Butter, Salz und Apfelsaft schaumig schlagen.
Mehlgemisch dazugeben und geraspelte Möhren sowie Apfelstücke unterheben.
In die Form geben und im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 20-25min backen.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 332
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #23 am: 08.08.05, 08:29 »
Johannisbeer-Rahm-Muffins

Rührteig aus:

125g weiche Butter
125 g Zucker
1 Vanillzucker
1 Prise Salz
2 Eier
175 g. Weizenmehl (ich nehm Dinkelmehl)
1 P. Pudding-Pulver Vanille
      (1 Eßl. für die Schmandmasse davon abnehmen)
1/2 TLBackpulver

Schmandcreme:

1 Ei
50 g Zucker
150 g Creme Fraiche
1 EL Puddingpulver (aus der oben angegebenen Packung
2 EL abgezogene, gehobelte Mandeln

Rührteig herstellen in Muffinsbackform füllen.(zur Hälfte füllen)
Geputzte Johannisbeeren darauf verteilen
Schmandcreme darauf verteilen
Mit Mandeln bestreuen

Heißluft etwa 160 Grad ca. 30 Min

Menge ist reichlich für ein 12er Blech. Ich mache 14 und stelle die restlichen mit 2-3 Papierförmchen in den Backofen. Sind dann zwar meistens nicht so schön in Form, aber das Backblech bleibt sauberer und es läuft nichts zwischen Blechform und Papierform.

Wer späte Johanissbeeren hat, kann gleich starten!!!

Liebe Grüße
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2941
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #24 am: 20.08.05, 07:01 »
 :o Uff, jetzt hab' ich fuer 'ne Weile die Nase voll vom Muffinbacken! Habe in den letzten sieben Tagen ungefaehr 7oo Muffins gebacken!!!!! Fuer unsere Theatergruppe hier mache ich das 2 X im Jahr. Die Muffins werden in der Pause "unters Volk gebracht", d.h. sie werden verkauft. (Geld kommt in die Theaterkasse)
Ich habe meine Lieblingsmuffins gemacht: Mandelmuffins und Schokoladenmuffins. Dieses Mal habe ich fuer die Schokomuffins einfach den Teig von meinem "tiefdunklen Schokoladenkuchen"genommen, war ganz klasse, versucht es mal!
Hier meine Rezepte:
1. Mandelmuffins

1 3/4 cups (a 1/4 l) Mehl
1 Teeloeffel Natron
1 cup ganz feinen Zucker
1/4 cup gemahlene Mandeln
ca 1 Handvoll grob gehackte Mandeln

100 g Butter (Margarine)
1 Ei
1 cup neutralen Joghurt
1/2 cup Milch
Mandelaroma nach Geschmack

Die trockenen Zutaten in eine Schuessel sieben. ( Mandeln nicht sieben!)
In einer anderen Schuessel die Butter (Margarine) schmelzen und die restlichen Zutaten am Besten mit einer Gabel drunterschlagen. Dann das Ganze zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Loeffel kurz vermischen. Bitte nicht lange ruehren, der Teig soll ruhig ein bisschen "klumpig" sein, also nicht ganz geschmeidig(?) verruehren.
Dann den Teig in 12 gefettete Muffinfoermchen verteilen, reicht genau dafuer!
Dann bei ca 200 Grad vorgeheizt ungefaehr 10 bis 12 Minuten backen. Muesst ausprobieren, Staebchen muss bei Probe trocken sein. Etwa 5 Min. in der Form auskuehlen lassen, dann rausnehmen und auf Rost fertig abkuehlen lassen.
Ich garniere die Muffins meistens mit einem Klecks dickem Zuckerguss und einer ganzen Mandel

2. Schokoladenmuffins:

1 3/4 cups (1/4 l)
Mehl
1 Teel. Natron
1 cup feiner Zucker
1/4 cup Kakao ( 4 gestrichene Essl.)
1 bis 2 Haende voll gehackte Schokolade oder aehnliches

100 g Butter (Margarine)
1 Ei
1 cup Joghurt (neutral)
1/2 cup Milch
Vanillearoma nach Geschmack.

Zubereitung wie Mandelmuffins!
Diese garniere ich mit einem Klecks Sahne und Schostreusseln oder was immer.
Uebrigens, das Geheimnis   lockerer Muffins liegt darin, dass 1. der Zucker wirklich sehr fein sein sollte und 2. ,dass man den Teig nicht zuu sehr verruehrt! [/color]

So, jetzt muss ich mich fuer den letzten "Theaterabend" fertig machen und versuchen, diese Muffins unters Volk zu bringen.
Schoenen Gruss von
                               Sigrid

Ach, habe da noch ein Foto von den Muffins, ist nicht sehr gut geworden, aber - na ja...


[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
« Letzte Änderung: 20.08.05, 07:08 von Sigrid »

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #25 am: 24.11.05, 18:09 »
es wird Weihnachten.. Zeit für ein paar neue Weihnachtsmuffins...

Quarkstollen - Muffins

75 g Nüsse (Haselnüsse) 
100 g Schokolade, Vollmilch 
100 g Orangeat 
50 g Rosinen 
125 g Quark (Magerquark) 
2 m.-große Eier
100 g Butter, weiche 
1 Prise Salz 
1 Pkt. Vanillezucker 
75 g Zucker 
¼ TL Lebkuchengewürz 
200 g Mehl 
½ Pkt. Backpulver 
2 TL Puderzucker 
50 g Kirschen (rote Belegkirschen)
 
Nüsse, Schokolade und Orangeat grob hacken.
Rosinen waschen und trocken tupfen.
Quark, Eier, Butter in Flöckchen, Salz, Zucker, Vanillinzucker und Gewürz mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren.
Mehl und Backpulver mischen und portionsweise kurz unterrühren (es entsteht ein recht fester Rührteig!).
Rosinen, Nüsse, Schokolade, gehackte Kirschen und Orangeat unterheben.
Den Teig in die Vertiefungen der Muffinform füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25 - 30 Min. backen.
Abkühlen lassen. Die Muffins mit Puderzucker bestäuben


Mandarinen- Muffins

250g Mehl
½ TL BAckpulver
½ TL Natron
½ TL Nelkenpulver
½ TL geriebene Muskatnuss

2 Eier
150g Zucker
100g weiche Butter
250ml Buttermilch
Saft von zwei Mandarinen
250g Mandarinenstücke

zum Verzieren:
150g Mascarpone
2 EL Puderzucker
12 Mandarinenscheiben

Das Mehl mit Backpulver, Natron und Gewürzen mischen.
In einer grossen Schüssel die Eier verquirlen, mit Zucker, Butter, Buttermilch, Mandarinensaft und Mandarinenstücken gut verrühren.
Die Mehlmischung zur Eimasse geben und verrühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
Den Teig  in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft 160°C) für 10-25min backen.

Für die Verzierung Mascarpone mit Puderzucker zu einer glatten Creme schlagen. Die Muffins damit bestreichen und mit einer Mandarinenscheibe garnieren.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #26 am: 24.11.05, 18:50 »
Lebkuchen-Advent-Muffins

30 g Honig 
30 g brauner Zucker
20 g Butter 
1 EL Milch 
80 g Mehl 
1 TL Backpulver 
1 Msp. Kardamom 
1 Msp. gemahlene Nelken   
1 Msp. Lebkuchengewürz 
1 TL Zimt 
1 TL Kakaopulver 
1  Eier
30 g Mandeln 
30 g kandierte  Ananas
1 EL Orangensaft 

Backofen auf 175° (Ober-Unterhitze) vorheizen.
Im Topf Honig, Zucker, Butter und Milch erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Kandierte Ananas klein schneiden und in Orangensaft kurz aufkochen. Abkühlen lassen.
Mehl, Backpulver und Gewürze mischen.
Unter die Honig-Milch-Masse heben. Orangen-Ananas hinzufügen. Mandeln unterrühren und zum Schluss mit dem Ei mischen.
Bei 175° ca. 25 Minuten backen.
Ergibt 6 Muffins.

Anstatt Orangen-Ananas kann auch Konfitüre verwendet werden. (z. B. auch als Füllung dann so ins Förmchen füllen: 1/3 Teig - 1/2 Tl Konfitüre - 2/3 Teig.)
Nach dem backen abkühlen lassen und nach belieben mit Puderzucker bestreuen oder mit Schokolade überziehen


Honig-Muffins

150g Honig 
100g brauner Zucker
70g Butter oder Margarine 
3 EL Milch 
250g  Mehl 
½ Pkt. Backpulver 
1 Prise Kardamom 
½ TL Nelken, gemahlen 
2 TL Zimt 
1 TL Lebkuchengewürz 
1 EL Kakaopulver 
2  Ei(er) 
100g gehackte Mandeln

Für die Füllung: 

250g Konfitüre (Ananas) 
Puderzucker 
30g Kuvertüre

Teig:
Honig, Zucker, Butter und Milch in einem Topf erwärmen und rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Honigmischung abkühlen lassen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben.
Kardamom, Nelkenpulver, Zimt, Lebkuchengewürz und Kakaopulver zufügen. Die Mischung in die Honigmasse rühren. Dann Eier sowie gehackte Mandeln unterziehen.
Ofen auf 175°C vorheizen.

Inzwischen ein Muffin-Blech sorgfältig fetten (oder Papierformen reinstellen) und die Honigmasse in einen Spritzbeutel füllen. Nun den Teig jeweils in einer dünnen Schicht auf den Boden und an die Ränder der Muffinmulden spritzen. Je 1 TL Ananaskonfitüre hineingeben und danach einen Tegdeckel aufspritzen. Die Förmchen sollten nun zu zwei Dritteln gefüllt sein.

Die Muffins auf der mittleren Einschubleiste in den Ofen schieben und etwa 25 Minuten backen.
Herausnehmen. Die Muffins leicht abkühlen lassen und aus der Form lösen.
Mit Puderzucker bestäuben.
Vollmilchkuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen lassen, dann je einen Klecks davon auf die Spitze der Muffins setzen und einen Weingummi darauf setzen. Die Kuvertüre erstarren lassen.

Tipp: Werden die Muffins gleich gegessen, können Sie sie statt mit Weingummis auch mit kleinen Ananasstückchen verzieren.

« Letzte Änderung: 24.11.05, 18:55 von cara »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline blackscreen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hilflos ist der Bauer ohne Frauenpower!
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #27 am: 25.11.05, 15:17 »
Leichte Schwarzwälder-Kirsch-Muffins (12 Stück):

100g Halbfettmargarine
160g Mehl
2 Eier
20ml Kirschwasser
75g Schokoladenpuddingpulver
130 Kakaogetränkepulver (Instant mit Zucker)
1 Päckchen Backpulver
350g Sauerkirschen (Konserve ohne Zucker)

Margarine mit Mehl, Eiern, Kirschwasser, Pudding-, Kakao- und Backpulver zu einem glatten Teig rühren. Kirschen abgießen, abtropfen lassen und vorsichtig unterheben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft 160°) auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.
Liebe Grüße aus Thüringen
Gerit

Offline Filia

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 193
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #28 am: 30.11.05, 17:28 »
Hallo,
ich habe ein Rezept für Marzipan-Muffins (9 Stück)

Zutaten für die Törtchen:
120g Marzipan-Rohmasse
1 Eiweiß
80g Speisestärke
1 Tafel (100g) Milka Noisette

Für die Frischkäse-Creme:
60g Creme fraiche
100g Frischkäse Doppelrahmstufe
1 Eigelb
1 Tafel (100g) weiße Schokolade
1 Riegel Alpenmilch Schokolade

Zubereitung:
Marzipan-Rohmasse in kleine Stücke schneiden, mit Eiweiß und Speisestärke verrühren. Milka Noisette im Wasserbad schmelzen, glatt rühren und unter die Marzipanmasse mixen. Anschließend denTeig mit bemehlten Händen noch einmal durchkneten.
Muffinform einfetten.Kleine Teigportionen zu Fladen formen und so in die Förmchen legen, daß eine Hülle für die Creme entsteht. Creme fraiche, Frischkäse und Eigelb miteinerander verrühren. Weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und teelöffelweise unter die Creme geben. Creme anschließen in einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen und in die Marzipanhülle spritzen.
Im vorheizten Backofen bei ca. 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Mit dem Spargelschäler kleine Röllchen aus der Alpenmilchschokolade schneiden und die abgekühlten Muffins damit dekorieren.
Liebe Grüße
Filia

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6061
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Muffin - klein aber fein!
« Antwort #29 am: 27.12.05, 11:12 »
ach, auch wenn Wehnachten vorbei ist....

Christmas Muffins

250 g Mehl 
3 EL Haferflocken 
1 TL Backpulver 
1 Prise Natron 
1 TL Zimt 
1 Prise Muskat 
50 g gehackte Walnüsse
125 g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker 
1  Eier
125 ml Buttermilch 
75 g zerlassene Butter
1  Orange 
Nelken 
Piment 
Salz 
Puderzucker

Mehl, Haferflocken, Backpulver, Natron, Gewürze und Walnüsse in einer Schüssel vermischen.
In einer zweiten Schüssel Zucker, Ei, Buttermilch und Butter verrühren.
Die Orange abwaschen, die abgeriebene Schale zur Zuckermischung hinzugeben.
Die Orange halbieren, die Filets herausschneiden und mit etwas Saft ebenfalls zur Zuckermischung hinzugeben. Dann alles mit der Mehlmischung vermengen und in die Form füllen.
Im Vorgeheizten Ofen bei 200°C etwa 25 Minuten backen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!