Autor Thema: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland  (Gelesen 51767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1035
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #225 am: 26.02.19, 17:06 »
Ich dachte Blauzunge wird durch die Gnitze übertragen? Wo bitte soll jetzt eine Gnitze herkommen?


Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1035
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #226 am: 27.02.19, 14:09 »
Kann oder will hier niemand meine Frage beantworten?
Wir werden doch nur verarscht wo es nur geht................................und alles geht nur ums Geld.
Hier eine Probe,dort eine Probe und jede Probe kostet wieder Geld. ::)





« Letzte Änderung: 27.02.19, 14:58 von Milli »

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #227 am: 27.02.19, 15:37 »
Das gleiche hab ich mir auch gedacht
und ich kann mir auch keinen Reim daraus machen ! 

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5969
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #228 am: 27.02.19, 15:40 »
hier fliegt schon seit einigen Wochen einiges an Mückenzeugs rum...

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1035
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #229 am: 27.02.19, 15:43 »
Genauso das Gleiche mit den Ohrstanzen,der Beleg wird schon lange nimmer gefordert,aber die Probe blieb und damit die Kosten.
Damit kann ein Labor gut kalkulieren.........................


Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5969
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #230 am: 27.02.19, 15:47 »
der Beleg wird schon lange nicht mehr gefordert? Seit wann denn das?
Dafür kommen aber noch recht häufig nachfragen...

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #231 am: 27.02.19, 16:34 »
Hallo Milli,

Du verwechselt da etwas gewaltig!!
1. ohne BVD Beleg (Stanze) kannst du kein Tier verkaufen!!
2. IBR braucht keinen Beleg, wird auch nicht gestanzt!! Soll ausgerottet sein, ist es nicht!! Mein Nachbar hat 400 Tiere gekeult wegen Ausbruch IBR und ich weiß noch ein paar Betriebe!!

Blauzunge ist allerdings Schikane! Der Beleg vom Blut ist nur eine Woche gültig!! Wird das Kalb krank (Durchfall, Grippe) muss man neu beproben!!!
LG

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5759
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #232 am: 01.03.19, 14:14 »
kann mir jemand weiterhelfen bevor ich bei TA anrufe

Unsere Untersuchungsergebnisse Blauzunge müssten in der HI-Tier sein,  ich weiß aber nicht wo ich da genau suchen muss

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 721
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #233 am: 01.03.19, 14:45 »

ich nehm mal an in der Einzeltierverfolgung.

bei uns geht es am Dienstag los.
was kostet bei Euch die Blutuntersuchung und die Impfung des Bestandes.
Bei uns werden pro Pool 48,00 und ca. 6,00 Pro Tier und Impfung angesetzt.
im Pool werden immer 10 Proben weggeschickt. mal sehen.
bekommen wir was von der TSK???
LG Lexie

Impfstoff gibt es aber erst ab April.
frag mich schon ob in diesem Land noch irgendwas funktioniert. Siehe Gorch Fock und Co.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5759
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #234 am: 01.03.19, 14:54 »
Danke, gefunden   Beide negativ

wenn ich weiß was es kostet melde ich mich

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 770
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #235 am: 01.03.19, 15:16 »
Lexie

habe dir Rechnung von 2018 rausgesucht

Pro Tier kostet eine Impfung 12,14€  ohne Abzug der TSK

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 983
  • I mog Di !
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #236 am: 01.03.19, 16:02 »


Blauzunge ist allerdings Schikane!
LG

Das ist keine Schikane !
Das ist ein Riesengeschäft !

Für die Labore, für die Hersteller der Aufgussmittel  (Butox), für die Hersteller der Impfstoffe, die Tierärzte
und die Kälber werden auch noch billiger.

Das Alles bezahlen wir Bauern !
Wenn es einen Zuschuss von der TSK gibt, dann bezahlen wir das über die Beiträge !

Und dass alles, ohne dass bisher irgend ein Tier erkrankt wäre.

Welcher Berufstand würde das mit sich machen lassen ?

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2960
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #237 am: 01.03.19, 21:27 »


Blauzunge ist allerdings Schikane!

Petra ich bin zwar nicht immer deiner Meinung, aber hier hast du wirklich recht.

BT ist nicht von Tier zu Tier ansteckend,
es ist vor allem nicht ansteckend oder sonst gefährlich für den Menschen.
Was soll die Sperrzone?
Wenn du Pech hast, dann steckt eine Stechmücke oder Gnitze ein Tier an, aber das Tier (Rind, Schaf oder Ähnliches) steckt nicht andere Tiere an.
Sorry, aber das ist echt hirnrißig - und wir Tierhalter machen (müssen ) das mit machen, warum eigentlich?
Meines Wissens werden zumindest Rinder nicht totkrank oder bin ich da nicht richtig informiert?
Was ganz anderes ist es mit IBR, MD, MKS oder ähnllichen Tierseuchen. Selbst Motelaro ist ansteckend, aber die Blauzunge doch nicht.
An anderer Stelle habe ich über unsere Erfahrungen mit einer BT-Impfung geschrieben.
Uns geht es nicht um die Impfkosten, aber die Verwerfensfälle waren grausam ( und ein sehr großer Schaden).
Das möchten wir nicht mehr erleben müssen.



Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4578
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #238 am: 01.03.19, 21:51 »
...es gibt aber auch genügend Betriebe, die es kaum erwarten konnten zu impfen..........................

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2960
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #239 am: 01.03.19, 22:07 »
schon klar, wegen dem Verkaufen.
Aber wer ist auf die unselige Idee gekommen, dass wegen der Gnitze so ein Aufwand betrieben werden muß? Wie gesagt- es ist nicht von Tier zu Tier ansteckend, deswegen ist es unsinnig mit Sperrzone. Wir haben heute auch für Marktiere Blutproben ziehen lassen und diese selber zur LGL nach Erlangen gefahren, nicht dass die Proben am Montag nicht pünktlich vorliegen.
Die Zuchtbullen und Jungkühe waren total begeistert, dass da Jemand Blut von ihren Venen nehmen will.  :-X