Autor Thema: bayrisches Hilfsprogramm Futterzukauf Dürre 2018  (Gelesen 3445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1896
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bayrisches Hilfsprogramm Futterzukauf Dürre 2018
« Antwort #45 am: 01.05.19, 08:52 »
Hallo,

wir sind nicht in Bayern und ich glaube bei uns in Brandenburg war die Dürre erheblich stärker zu spüren. Einen Antrag auf Dürrehilfe haben wir nicht gestellt und brauchen den auch nicht zu stellen weil wir eine kleine Biogasanlage haben und somit querfinanzieren „dürfen“.
Da wir unsere Wiesen nicht nochmal gemäht hatten, durfte ein benachbarter Mutterkuhbetrieb mit seinen Tieren abweiden. Dieses Jahr ist auch schon wieder viel zu trocken und es steht kaum was auf den Wiesen obwohl diese anmoorig sind.
Ein Jahr (2017) zu Naß, letztes Jahr zu trocken (2018) und dieses Jahr? Warten wir es ab, aber der Roggen und die Gerste ist an sandigen Stellen einfach nicht mehr da.
Man muss schon scharf rechnen welche Arbeitsgänge sich noch rechnen.
3 Jahre hintereinander nur der halbe Ertrag - wie lange man das aushält brauche ich hier nicht zu schreiben.

LG Mathilde

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bayrisches Hilfsprogramm Futterzukauf Dürre 2018
« Antwort #46 am: 01.05.19, 11:36 »
Aber aber, wer wird denn da meckern? Du hast ja schliesslich in den guten Jahren Rücklagen bilden können...  ::) ::) ::)

So oder so ähnlich bekomme ich zu hören wenn ich wage zu sagen dass das Futter knapp wird. Vonwegen man wäre ja kein wirtschaftlich solider Betrieb wenn man wegen sowas gleich Probleme bekommt.  :-X