Autor Thema: Auslagerung Jungviehaufzucht  (Gelesen 649 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SaLaTopic starter

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Weiblich
Auslagerung Jungviehaufzucht
« am: 15.10.18, 11:15 »
Hallo,
Unser Jungsvieh wurde seid Jahren von einem Betrieb aufgezogen, relativ unkompliziert geregelt, eher im freundschaftlichen Verhältnis, Vertrag minimal.
Jetzt hat sich das Paar getrennt und dem Betriebsleiter wird die Jungviehaufzucht zu viel, verständlich.
Wir selbst haben kein Interesse die weiblichen Kälber selbst aufzuziehen, kein Platz, keine freie Arbeitszeit etc.
Nach einigem Hinundher hat sich ein Betrieb gefunden. Jetzt müssen die vertraglichen Dinge geregelt werden.
Mich würde mal interessieren wie Ihr das so gehandhabt habt als Abgeber oder Aufzüchter. Vielleicht würde mir auch jemand seinen Vertrag zum lesen schicken?
Mir liegt ein Vertragsentwurf der LWK NRW vor, aber der passt nicht so richtig.
Liebe Grüße und vielen Dank schonmal.

SaLa



Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 491
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Auslagerung Jungviehaufzucht
« Antwort #1 am: 15.10.18, 12:44 »
Hallo SaLa,
ich bin Aufzüchter, aber ich habe das mit meinen Partnerbetrieben eigentlich auch nur mündlich und mit Handschlag geregelt.
Bei mir ist es so das sie den Grundbetrag bezahlen und Sonderkosten (TA, Besamungen, Behandlungen, Impfen, Transport, ...) kommt noch dazu. Falls ein Tier stirbt (kommt zum Glück äußerst selten vor, erhalten sie den Betrag den die Versicherung bezahlt.
Für den Grundbetrag gibt es bei mir zwei Varianten: nur Wintertiere zahlen mehr als diejenigen die ganzjährig am Betrieb sind.
lg

Offline Paule

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 273
Re: Auslagerung Jungviehaufzucht
« Antwort #2 am: 15.10.18, 17:10 »
Wir machen auch Kälberaufzucht.Sonst immer Kälber vom Händler und dann gehen die 20 Monaten tragend in den Export. Nun bekommen wir die Kälber von einem Betrieb und der möchte die wieder zurückkaufen. Einen Monat vor der Kalbung müssen die dann weg sein . Preis dann .Exportpreis und Beherbergung für 6 Monate. Er muß sich dann aber verpflichten die zurückzunehmen.Ansonsten sind die in allen Herren Länder............

Offline Odella

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Auslagerung Jungviehaufzucht
« Antwort #3 am: 23.12.18, 11:26 »
Wir machen das auch so wie Paue

Offline SaLaTopic starter

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Auslagerung Jungviehaufzucht
« Antwort #4 am: 17.01.19, 17:13 »
Ich danke euch für Eure Infos.
Inzwischen hat sich die ganze Aufzucht geregelt. Wir sind uns mit dem neuen Aufzüchter einig geworden. Den Vertrag habe ich dann mal in einer Nachtschicht für uns passend geschrieben. Die ersten Tiere sind dort und das Miteinander ist angenehm. Wollen mal hoffen, dass es so bleibt und wir einige Jahre zusammen arbeiten.