Bäuerinnentreff

Rund um den Garten => Der Nutzgarten => Thema gestartet von: Bauer202020 am 19.10.10, 21:00

Titel: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Bauer202020 am 19.10.10, 21:00
Hallo Sehr geerhte Damen und Herren ,
bracuhe bis zum 500 kg oder mehr Walnuss zum kaufen sollte aber eher günstig sein als der Markt wenn jemand mir Angebot schicken würde ,
würde ich mich darüber sehr freuen . Mit freundlichen Grüßen
mein email adresse oder telefon :
email zaloglu@yahoo.de
tel 01621704843
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Freya am 19.10.10, 22:03
du solltest vielleicht eine ungefähre Ortsbezeichnung angeben, oder willst Du die Walnüsse aus ganz Deutschland nach Bremen transportieren ??? Das ist ja auch mit Kosten verbunden ???

Von mir kannst Du keine Walnüsse bekommen, außer, Du sammelst sie selber auf ;) ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: cara am 20.10.10, 11:07
was kosten denn Walnüsse überhaupt am Markt? *grübel*
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: winnipooh69 am 20.10.10, 21:40
Denke mal Walnussöl...oder es ist ein Pole - den bei denen war die Ernte schlecht...denke ich habe diese Anzeige schon öfter gesehen, auch im bay. landwirtschaftlichen Wochenblatt... ;)

Liebe Grüsse
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 21.10.10, 11:00
Walnussernte war aucvh bei uns sehr schlecht. Nicht eine einzige Nuss am Baum. Bei zwei Nussbäumen also dann zweimal nichts.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Marina am 21.10.10, 13:31
@maja: wir haben 4 Bäume, also: heuer die doppelte Ernte wie bei euch  ;)

Marina
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mara51 am 21.10.10, 13:36
hallo,

wir haben 1 riesen Nussbaum und kommen mit dem auflesen gar nicht nach. Haben jetzt 3 Schubkarren voll im Haus, ich weis gar nicht, wo ich die alle trocknen soll. Wir wollen uns Wahlnußöl machen  lassen. Hoffentlich sind sie auch innen gut, manche sind jetzt schon schimmelig.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 21.10.10, 17:26
O hätte ich nur eine Schubkarre voll. !!!!
Vor zwei JAhren hatten wir sehr viele Nüsse, im letzten Jahr etwas weniger , aber dieses Jahr null.

Wir haben die Nüsse immmer alle ausgekernt und eingefroren was nicht gleich gebraucht wurde. so wurde nichts ranzig .
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mara51 am 21.10.10, 17:35
@ Maja:
wir brauchen fürs Öl 12 kg Kerne, dann werde ich auch einiges einfrieren. Ich hoffe ja, daß nicht wirklich zu viele innen schlecht sind.
Von den 12 kg gibts dann 7-8 l Öl. Bin ich mal gespannt
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Landmama am 26.10.10, 09:51
ahhhhhhhhhhh, und ich dachte schon, bei uns klaut einer täglich meine Nüsse.....sowenig hatten wir glaub noch nie !
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Freya am 26.10.10, 10:35
wir können uns gerne hier weiter über Walnüsse unterhalten - dann muss ich das Thema aber mal in den smalltalk verschieben.  Wollte Euch aber mal sagen, dass der potentielle Interessent "Bauer202020" seit seinem ersten Beitrag am 19.10.2010 nie mehr hier bei uns online war .......... find ich komisch ???

Meine SM sammelt die Nüsse von unserem einzigen Baum, trocknet sie in einer großen Holzsteige neben dem Küchenherd und knackt dann welche bei Bedarf. Die gemahlenen Walnüsse werden bei vielen Kuchen gebraucht ( mit Haselnuss gemischt ) oder auch für die Weihnachtsbäckerei.
Ich hab einmal mit gesammelt und keiner hat mir gesagt, dass ich Handschuhe anziehen soll.  :o
Jetzt weiß ich es ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: amazone am 26.10.10, 12:09
zu ehren meiner geburt haben meine eltern vor 40 jahren (poah... ich bin alt  ;) )
einen wallnussbaum in den garten geflanzt.
der baum hatte platz zum wachsen und hatte eine wunderschöne krone.
die nüsse haben uns allen super gut geschmeckt.

obwohl ich noch beim amt versucht habe dieses zu verhindern, wurde der baum vor 2 jahren gefällt.  :'(  :'(  :'(
seitdem habe ich noch keine walnuss wieder gegessen.

nun haben wir ein großes grundstück und ich werde nun selbst einen walnussbaum pflanzen.
ich freu mich jetzt schon auf die nüsse, auch wenn ich noch jahre darauf warten muss.  :-\
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Christel Nolte am 26.10.10, 12:13
amazone, es gibt neue Sorten, die tragen schneller. Wenn Du noch 12 Jahre warten musst, dann machen das Deine Zähne nicht mehr mit  ;D, soviel zum Thema: [(poah... ich bin alt   ).[/i]
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 26.10.10, 13:41
amazone sieh zu dass dein Baum schon etwas größer ist wenn du ihn bei Dir einpflanzt. Wir haben in unserem Garten einen Nussbaum gepflanzt  im Jahr 2005. Der war schon sehr groß ( ca 3,5m hoch).
Wir haben ihn gut angegossen und im letzten Herbst gab es das erste Kilo Nüsse. In diesem JAhr war hier eben nicht die rechte Temperatur in der Blütezeit und so muss ich Nüsse kaufen.
Ganz unten in der Kühltruhe könnte aber auch noch eine Tüte Nüsse sein vom letzten Jahr.
Muss mal Truhe abtauen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Mogli am 26.10.10, 21:32
Kurz bevor ich von Zuhause auszog hat mein Vater 2 Nußbäume gepflanzt. Er war ganz stolz, den es waren extra veredelte (groß). 30! Jahre trugen die so gut wie keine Nüsse. deshalb beschloß meine Schwester die Bäume zu fällen. Wie der Zufall es will, trugen die zwei Walnußbäume dann ab dem Jahr viele Nüsse. ;) Deshalb durften sie stehen bleiben. LG Helga
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 27.10.10, 10:51
So ein Glück!!!!
Dabei haben Nussbäume ja auch eine fliegenabwehrende Wirkung und ,wenn man es nutzen würde, ein Haarfärbemittel
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 27.10.10, 15:40
Hallo,

ich will ja nicht maulen  :) , aber den Titel dieser Box finde ich irritierend.

Luna
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Antonia am 27.10.10, 15:53
Hallo Luna,

DU hast recht. Vielleicht könnte der Moderator dem Kind hier einen neuen Namen geben, der nicht irritiert.
Denn das Thema Walnüsse ist doch eine BOX wert.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: reserl am 27.10.10, 16:55

*wink*

Hab den Titel der Box wie gewünscht abgeändert. ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 28.10.10, 10:55
Hallo

Unsere 2 Walnussbäume sind über 100 Jahre alt.
Jetzt ist die Zeit rum, wo sie mich mal wieder geärgert haben (jedes Jahr einige Wochen), ansonsten möchte ich nicht auf sie verzichten.  Blätter sind fast runter und Nüsse auch. Also nicht mehr ständig kehren und trotzdem Schalen an den Schuhen und diese gräßlichen Flecken auf dem Boden.
Dieses Jahr gabs weniger Nüsse als in den Vorjahren. Unsere waren auch gesund.  Ich hab von einigen gehört, deren Nüsse alle schwarz waren.

marianne
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Vöglein am 28.10.10, 11:11
hallo marianne,

wir haben trotz zweier riesiger bäume in diesem jahr gar keine nüsse.

aber wir haben in den letzten beiden tagen auch unmengen von blättern
geerntet  ;D ;D ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: amazone am 01.10.11, 17:57
nein, ich habe noch keinen eigenen walnussbaum, aber einen garten zur momentanen (alleinigen)
nutzung in dem ein grooooooßer, reichlich tragender walnussbaum steht.
ich war heute das 2. mal nüsse sammeln.
keine viertelstunde und ich hatte 10 kilo zusammen.
sie liegen nun zum trocknen in der sonne und wenn es herbstlich wird, dann kommen die in luftige kisten und die
fußbodenheizung wird dann die weitere trocknung übernehmen.  ;)

der hauptteil sitze ja noch auf dem baum und wenn das so weitergeht, werde ich bestimmt 50 kilo und mehr haben.

aber, was mache ich nur mit solchen mengen?
verschenken war mein gedanke, aber alle winken ab, es gibt überall reichlich.
eine ölmühle ist nicht in der nähe.

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Klecksi am 01.10.11, 20:06
was mir grad so einfällt ... hat schon jemand aus den reifen walnüssen versucht likeur zu machen ?   heuer haben wir nicht viele  aber ich denke das werd ich sicher mal probieren  kann eigentlich nicht schiefgehen ... lg hanni
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: martina-s am 01.10.11, 20:11
Boah,
mir geht es ähnlich. Ich habe aber nun schon reichlich verschenkt an Leute die sie selber trocknen können.
Mal sehen. Vielleicht spende ich auch beim örtlichen Adventmarkt.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Klecksi am 01.10.11, 20:21
hallo mary hab grad gegoggelt bei chefkoch sind  rezepte für likeur von reifen nüssen ...soll sehr gut schmecken ..aber die idee mit dem salatöl ist auch gut  ... ich denke schon das es einige wochen hällt wenn man das ansetzt ..danke lg hanni
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: amazone am 03.10.11, 12:52
kann man nüsse (geknackt) einfrieren?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Klecksi am 03.10.11, 13:07
 ja  kann man   mach ich schon jahrelang  ist sehr praktisch lg hanni
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Bullenmafia am 03.10.11, 19:09
Hallo Maria, mein mann hat auch einmal eine Riesennuss gepflanzt und der Baum ist wunderschön und hat kleine Nüsse.

TJa aber da keiner Nüsse mag und ich sie nicht essen darf, freuen sich andere dran.
LG Petra
Titel: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mouhkouh am 15.08.12, 21:05
Lol, dann haben wir wohl einen besonderen Walnussbaum...denn bei unserem Tänzen abends die Mücken drunter, das man nicht durchgehen kann ohne hundertmal gestochen zu werden :-)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 16.08.12, 11:28
Bist du dir sicher dASS ES EIN wALNUSSBAUM IST ; MOUHKOUH?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: steilufer am 16.08.12, 11:31
Moin,

unsere Wal nuss an der Terrasse sorgt auch für mückenarme Abende. ;D
Titel: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mouhkouh am 16.08.12, 12:56
Bist du dir sicher dASS ES EIN wALNUSSBAUM IST ; MOUHKOUH?

Ne, es könnte auch ein Pflaumenbaum sein....spaß beiseite: sicher bin ich mir sicher. Da dort jedes Jahr Walnüsse dran hängen, wird es wohl ein Walnussbaum sein !
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 17.08.12, 00:09
Naja man kann ja mal dumm fragen!!!!!!
Unsere zwei Walnussbäume tun  das was sie sollen...nämlich Mücken fern halten.
Im Nebeneffekt haben sie auch noch Nüsse dran. Wie schön!!!
Titel: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mouhkouh am 17.08.12, 05:25
Hehe, ja, und wer dumm fragt, bekommt auch ne dumme Antwort (sagte meine Oma immer)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Imogen am 17.08.12, 07:52
Ich hatte mal nen Lehrer der sagte: Man kann nie dumm fragen,man kann nur dumm antworten..

Imogen
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: wolke am 17.08.12, 20:11
ich hab mal wo gelesen (ich glaub in einer land lust), dass die kastanien die antimücken-bäume sind. sie wurden doch in den biergärten gepflanzt, damit im krug nicht plötzlich eine fliege schwimmt. aber das eine muss das andere ja mal nicht ausschließen.

malis
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Doro am 12.10.12, 23:13
Ist ein gutes Nussjahr heuer, fast schon zu gut....Jeden Tag ists zum sammeln.... Soll ja Jungs geben ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 12.10.12, 23:33
Zitat
Soll ja Jungs geben Grin

Das hat meine Oma auch immer gesagt. Habe nur keine Ahnung, ob das für in diesem Jahr geborene oder gezeugte Kinder gilt  ??? ::)Weißt du da näheres ???

LG
Luna
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mara51 am 29.01.13, 13:23

Leider sind viele Nüsse der letzten Ernte innen schwarz und somit ungenießbar. Werde jetzt die restlichen Nüsse meinem Gegenschwieger geben, der kann sich dann daran verlustieren. Er braucht immer ein Geschäft, bis die Gartenarbeit wieder anfängt  ;)

lg mara
Titel: Umgang mit Baumnüssen
Beitrag von: Kleopatra am 24.08.14, 05:53
Also wir haben ja zwei Riesenbaumnussbäume. Erstmalig seit vielen Jahren steht einer Nutzung nichts mehr im Wege. ;D

Langsam fallen sie nun zu Boden.

Wie handhabt ihr es mit denen? Auflesen, dann sofort trocknen oder sammeln und später trocknen? Wie trocknet ihr sie? Röstet ihr sie? Ich könnte sie im Backofen trocknen? Wie lagert ihr sie bis zum trocknen, im Kühlschrank, oder Wo? Lest ihr sie täglich oder wöchentlich auf. Wie bereitet ihr sie für allfälligen Verkauf im Hofladen auf? Verkauft ihr sie in Schale oder als Kerne?

Titel: Re: Umgang mit Baumnüssen
Beitrag von: Lulu am 24.08.14, 08:32
Hallo,

wir lesen Sie auf in so Plastikboxen und stellen Sie trocken und warm in die Nähe des Ofens. Dort werden Sie vergessen, bis man Sie braucht.....*lacht*.

Aufgelesen wird das, was runterfällt. In den Backofen habe ich auch schon welche geschoben. Nach dem Brotbacken mit der Restwärme.

Gruß
Lulu
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Bärbel am 24.08.14, 09:11
Hallo

Wir sammeln sie auch auf so wie sie runterfallen und stellen sie in unseren Heizungsraum zum trocknen. Extra den Backofen würde ich dafür nicht anstellen.
Ich würde sie mir Schale verkaufen, das knacken von den Nüssen wäre mir zu Arbeitsaufwendig. Und die Nüsse sind mit Schale bestimmt auch besser haltbar.

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Kleopatra am 24.08.14, 11:02
Mein Mann sagt diejenigen die mit der kompletten grünen Schale herunterfallen soll ich nicht nehmen, die seien nicht gut? Begründen kann er das aber nicht.  ???
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 24.08.14, 11:16
Hallo,

hier fallen die Walnüsse schon seit einiger Zeit, aber noch mit Schale. Die hat viele braune Flecken. Das sind meist welche, die verdorben sind oder keinen Inhalt haben. Die fegen wir nur zusammen und entsorgen sie. Die "richtige" Walnussernte beginnt hier Anfang September. Marie Geburt, 8.9., ist dafür der Lostag. Meine Oma hatte immer so einen plattdeutschen Spruch dafür. Dann fallen die Nüsse auch, aber sie sind nicht mehr in der grünen Schale, bzw. lassen sich ganz leicht daraus entfernen.

Wir waschen unsere Nüsse auch nicht. Sie schließen nur so leicht und es kommt dann schnell Wasser in die Nuß und lässt sie schimmeln. Sie werden im Heizungskeller auf dem Boden ausgebreitet (auf Zeitungspapier) und liegen auch meist dort, bis sie gebraucht werden.

In diesem Jahr habe ich erstmals einen Likör mit grünen Walnüssen gemacht. Wollte es ja nicht glauben, aber der schmeckt wirklich lecker. Zum Glück habe ich noch einen zweiten Ansatz stehen.

LG
Luna
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Kleopatra am 24.08.14, 13:43
Danke euch.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: martina am 24.08.14, 14:22
Meine Schwägerin und Schwiegermutter stecken die Nüsse in diese Kartoffelnetzsäcke und hängen sie darin zum Trocknen am Ofen auf.

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: SiegiKam am 24.08.14, 14:36
Der Vinzenz Kling hat im Fernsehen geraten, die Nüsse zu knacken und sofort einzufrieren. Das hab ich letztes Jahr gemacht und ist wirklich praktisch, die Nüsse können nicht mehr schimmeln, die Lebensmittelmotten haben keine Chance und der Geschmack finde ich ist tatsächlich besser als bei den getrockneten.

Siegi
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gammi am 24.08.14, 14:50
Ich kenn es von früher auch mit den Kartoffelsäcken und aufhängen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 25.08.14, 04:22
Wir haben sie in Obstkisten auf die Hackschnitzelheizung gestellt. Waren schnell trocken, dann habe ich sie geknackt und eingefroren.
ich finde diese Reifezeit brauchen sie.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: strop am 25.08.14, 12:31
@lunaR: Ich hätte gern das Rezept des Walnuss-Likörs mit grünen Walnüssen.
Hab letztes Jahr einen "Likör/Aufgesetzten" mit den normalen (braunen) Walnüssen gemacht, der soll ein ganzes Jahr lang stehen, bevor man ihn trinkt. Probiert hab ich ihn noch nicht, aber er riecht schon gut.
LG, Monika
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: martina am 25.08.14, 12:54
Hallo Strop,

Rezepte um die Walnuss gibts hier Forum im REZEPTbereich, da findet sich auch Walnusslikör aus grünen Walnüssen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 17.09.14, 10:19
Wie knackt ihr Eure Walnüsse (in größeren Mengen)?

Die haushaltsüblichen "Zangen" (Wort stimmt nicht, aber habe kein passenderes)
sind für meine (etwas lädierte Hand) zu anstrengend. Grundsätzlich dauert das
alles sehr lange. Wenn ich lese, was ihr alles aus Walnüssen macht - die mussten
doch auch alle erst genknackt und "rausgefieselt" werden.

Elisabeth
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: muellerin am 17.09.14, 10:41
Die schnelle Variante:
Geschirrtuch auf Fliesenfußboden legen, Walnüsse darauf, mit dem Gummihammer zerschlagen (nicht zu heftig!), in eine Schüssel tun und vor dem Fernseher auspulen.

Die langsamere: mit einem Knacker von Drosselmeyer (gibts bei Amazon u.a.)

LG
Müllerin
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Kleopatra am 17.09.14, 11:04
Die schnelle Variante:
Geschirrtuch auf Fliesenfußboden legen, Walnüsse darauf, mit dem Gummihammer zerschlagen (nicht zu heftig!), in eine Schüssel tun und vor dem Fernseher auspulen.

Die langsamere: mit einem Knacker von Drosselmeyer (gibts bei Amazon u.a.)

LG
Müllerin

Echt gute Hammer-Idee. Jetzt brauch ich nur noch einen Gummihammer. ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 19.09.14, 16:59
Hm, Gummihammer klingt gut.

Ich habe sie voriges Jahr mal (zum Spaß) auf dem Küchentisch (mit Pappe untergelegt)
mit einem (Eisen)Hammer zerschlagen. 8) Ging gut, aber nach Tage später fand ich Schalen-
splitter in irgendeiner Ecke. ::)

Elisabeth
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: pauline971 am 13.10.14, 12:25
Wir haben leider keinen Walnussbaum. Hätte ich aber gerne. Doch ob bei unserem rauhen Klima hier in Nordfranken was wird weiß ich nicht so recht. Im Sommer waren wir bei Bekannten in der Nähe von Würzburg. Die haben Walnussbäume. Der Hausherr hat mir zwei heruntergefallene geschenkt und gesagt, ich soll die einfach in einen Topf mit Erde stecken. Die gehen schon auf. Naja ich probiere es gerne, aber ob die heuer noch aufgehen wage ich zu bezweifeln. Ich hab mir überlegt ich werde die Töpfe im kalten Gewächshaus überwintern und hoffen, dass im kommenden Jahr eine Pflanze draus wird. Meint ihr das wird  ???
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 13.10.14, 12:35
Pauline, unser Walnussbaum ist auch aus einer Nuss gezogen und schon riesengroß (besonders im Herbst  ;) ::)). Der Nachteil ist, dass man nicht weiß, wie die Nüsse werden, weil er ja nicht veredelt ist. Ich habe keine Ahnung, welches Klima Walnüsse brauchen. Hier im Norden ist es auch nicht gerade so mild. Mir ist nur in Erinnerung, dass sie Kalk lieben. Wir haben deshalb diverse Kalksteine unter seine Wurzeln bei der Pflanzung gelegt.

LG
Luna
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Lulu am 13.10.14, 17:15
Wir haben wirklich ein sehr raues Klima Richtung Schwäbische Alb und haben sehr viele Wallnussbäume hier. Ob nun veredelt oder nicht, keine Ahnung.
Aber das Klima kann da nicht so entscheidend sein.

Gruß
Lulu
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: apis am 13.10.14, 17:46
In den letzten 5 Jahren sind hier enorm viele Walnussbäume an den unmöglichsten Stellen in der Feldmark gewachsen. Großes Wundern woher die denn kommen.

Des Rätsels Lösung: Wir haben neuerdings sehr, sehr viele Krähen. Die sitzen in großen Schwärmen auf den Bäumen, jede Nuss die herabfällt wird sofort aufgenommen und zur Sicherheit irgendwo versteckt. Und natürlich oft nicht wiedergefunden. So können die Nüsse keimen und, falls sie niemand ausreißt, sind sie schnell zu Bäumen herangewachsen.

Sieht schon imposant aus wenn auf einem kleinen Felsvorsprung ein kleiner Walnussbaum steht. Wie lange die Wurzeln im Kalkgestein wohl Halt finden?

Jedes Jahr finde ich auf dem Grab meiner SE im Herbst ca 30 cm lange Schößlinge.   ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 13.10.14, 18:29
Bei uns verstecken die Eichhörnchen ganz fleissig Walnüsse- im Wald gehen an den unmöglichsten Stellen Bäume auf, vom Grab habe ich auch schon etliche Keimlinge entfernt.

Wir haben einen grossen Hofbaum, er hat  grosse Nüsse- vor ein paar Jahren habe ich Walnüsse geschenkt bekommen, die riesengross waren. Leider wusste der Besitzer dieses Baumes nicht, wie die Sorte heissen würde,
sein Vater hatte diese Nüsse vor vielen, vielen Jahren von irgendwoher bezogen und einen Baum herangezogen.
Ein Bäumchen habe ich auch mühsam davon herangepäppelt- hege und pflege es, weil es den Orginalbaum nicht mehr gibt.
Wo oder wie kann man herausfinden, um welche Sorte es sich handelt- da würde ich mir gerne einen weiteren damit veredelten Nussbaum kaufen, der dadurch  auch früher tragen würde.
Die Nüsse sind eher länglich und fast so gross wie eine Faust.
Pomologen zur Apfelbestimmung scheint es doch einige zu geben, aber bei den Walnüssen?????
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gini am 13.10.14, 18:53
Wir hatten tatsächlich einen Faustnussbaum. Ob die Sorte wirklich so heißt, kann ich aber leider nicht sagen.
Ich würde nur mehr einen veredelten Baum kaufen, das riet mir eine alte Bäuerin, die sich wirklich gut mit Obstbäumen auskennt.

"Unsere" Krähen lassen die Nüsse auf die Straße fallen, entweder zerbrechen sie gleich oder sie picken sie auf, wenn ein Auto darüber gefahren ist ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 13.10.14, 19:08
Die veredelten Walnussbäume tragen viel früher - ich würde mir diesen Baum mit den Riesennüssen sofort kaufen, aber ich habe solche Nüsse noch nie gesehen. Unser Walnussbaum trägt normale Faustnüsse- ein anderer Sämlingsbaum hat kleine Wuzelchen (aber dafür hält er einiges mehr an Frost aus)- man weiß ja nicht, was aus den Sämlingen herauskommt. Und ob aus meinem mühsam herangepäppelten Bäumchen ein grosser Baum wird und dann auch diese riesigen Nüsse heranwachsen, das steht alles in den Sternen.
Es könnte sein, dass diese riesigen Nüsse - Kalifornische Riesenwalnüsse sind- der Baum von dem die geschenkten Walnüsse stammen- war schon 50 oder 60 Jahre alt, also müsste er unser Klima aushalten.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Kleopatra am 13.10.14, 21:52
"Unsere" Krähen lassen die Nüsse auf die Straße fallen, entweder zerbrechen sie gleich oder sie picken sie auf, wenn ein Auto darüber gefahren ist ;D

Unsere auch und was für Nüsse, Riesennüsse, dagegen sind unsere Minibaumnüsse. SM hat mir nun gesagt woher die kommen. Leider nicht von Unseren ;D >:( ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: pauline971 am 14.10.14, 13:10
Ich probier das mit den Töpfen einfach aus. Mal sehen was aufgeht oder auch nicht
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Niernderl am 14.10.14, 13:25
Ich würds auch ausprobieren, oder gucken ob bei einem Walnussbaum ein Schössling austreibt. So habens meine Schwiegereltern gemacht. Deren Baum ist nun schon riesengroß und trägt jedes Jahr Nüsse. Jedoch war der Schössling von dem Baum der nicht so große Nüsse trägt und etwas bittere Nüsse hat. Den Baum den wir haben der trägt größere Nüsse und die sind auch geschmacklich besser. Ich würd Nüsse nehmen die mir persönlich schmecken, dann wird auch der Ertrag der richtige sein. Mehr als ausprobieren kann man eh nicht. Wirds nix ist gar nix verloren.  ;) Probieren geht über studieren.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 12.08.15, 03:50
Die Walnussernte für heuer hat sich hier auch erledigt.
Die wenigen Nüsse sind in den vergangenen Wochen abgefallen.
Glaube nicht, dass es die Trockenheit ist, sondern die hatten schwarze Flecken.
(Noch eine Ernte, die heuer aufällt ::))

Elisabeth
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: cara am 12.08.15, 07:27
und bei meiner Mutter hängt der Walnussbaum so voll, dass wir überlegen, ob wir ihn besser abstützen sollten... ::)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 18.09.15, 08:25
Überaus viele Walnüsse gibts dieses Jahr nicht, gestern hat der Sturm einiges vom Baum geweht- aber
die sind noch alle so fest in ihrer grünen Schale, fast kein Drankommen.
Selbst wenn ich die Nüsse auf den Beton werfe, bleibt die Schale unverletzt.
Sonst sind immer um den 12. Sepember die Nüsse reif und fallen vom Baum- die Schale platzte auf- und man brauchte sie nur einsammeln.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: pauline971 am 18.09.15, 08:55
Mein Mann war im Sommer bei einem alten Kumpel in der Nähe von Würzburg zu Besuch. Die haben Walnussbäume im Garten und auch einige Ableger. Er hat drei kleine Bäume geschenkt bekommen. Die müssen wir jetzt endlich mal einpflanzen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Marina am 29.09.15, 15:39
Wir haben 4 Walnussbäume. Zwei davon sind eine spätere Sorte, deren Nüsse aber schön groß sind und die Schale nicht zu hart ist.
Jetzt war ich gerade dort: die Nüsse fallen jetzt schon, fest verpackt in ihrer grünen Schale, von den Bäumen  :o
Platzen die wohl noch am Boden auf wenn sie ein paar Tagen liegen? Oder muss ich die alle mühsam aufpulen  :P

Bei den zwei anderen Bäumen liegen die Nüsse "unverpackt" am Boden. Leider sind sie heuer echt mini-klein, so dass mir schon vorm Aufknacken graust.

Gruß
Marina
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 03.05.16, 08:51
Wie geht es Euren Walnussbäumen heuer?

Bei uns hat der Frost in der vergangenen Woche die jungen Blätter erfroren.
Hängen schlaff und braun am Baum :'( - Ob da nochmal welche kommen?

Somit ist die Walnussernte wohl auch heuer schon "abgesagt". ::)

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Doro am 03.05.16, 09:32
Unsere schauen auch so aus..... :( Vor zwei Jahren sind sie auch komplett erfroren. ::)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 03.05.16, 09:52
Vermute mal unsere haben nichts abgekriegt, die waren noch nicht so weit.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 03.05.16, 12:06
Hier hatten sie auch noch keine Blätter. Bin gespannt, ob nach den erfrorenen Blättern noch welchen nachwachsen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mogli am 03.05.16, 13:11
Meine sind noch Bäumchen, da sind die Triebe auch schwarz. Ich denke die treiben schon wieder aus- Früchte tragen die eh noch nicht.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 09.10.16, 11:55
Bei uns hat der Frost in der vergangenen Woche die jungen Blätter erfroren.
Hängen schlaff und braun am Baum :'( - Ob da nochmal welche kommen?
Somit ist die Walnussernte wohl auch heuer schon "abgesagt". ::)

Nun, die Blätter sind noch einigermaßen nachgewachsen, so dass der Baum ansehnlich ist.
Die Ernte war ca. 20 Nüsse (sonst Hunderte).

Ich habe noch Nüsse von 2014 und 2015. Wollte gestern ein Rezept ausprobieren und habe
die Walnüsse von 2014 vom Dachboden geholt. - Die waren voll mit Maden befallen. Hab ich
so noch nie gesehen. Schüttel. (Meine Eltern hatten oft alte Walnüsse, die waren oft eingetrocknet
oder verschimmelt. Aber Maden an/in Walnüssen hab ich noch nie gesehen.) - Kennt das jemand?
Hätte ich was dagegen machen können?

Elisabeth
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: maria02 am 09.10.16, 14:53
Das hab ich noch nicht gesehen aber ehrlich was an alten Nüssen noch da wäre
würde ich eh entsorgen, sprich den Eichhörnchen und Vögeln füttern noch
bevor ich die neue Ernte ins Haus bringe!
Hab mal ranzige Haselnüsse gekauft und erst gemerkt als ich sie verarbeitet
habe dann die ganze Masse entsorgen müssen, da war ich ganz schön sauer  >:(


Lieber Gruß
Maria
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 09.10.16, 17:47
@steinbock,
sowas kenne ich auch- schüttel.
Das Einzigste was bei mir hilft, die Walnüsse nach der Ernte trocknen und danach knacken und die Kerne sofort  einfrieren.
Dieses Jahr war wenig bis keine Walnussernte.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 09.10.16, 18:38
Bei uns hingen so viele Walnüsse am Baum, aber bisher sind fast nur schwarze runter gefallen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Petra2 am 23.10.16, 18:25
Hallo,

unser Hofbaum ist ein Walnussbaum.
Eine befreundete türkische Familie hat wieder einen Großteil aufgesammelt.
Als sie heute gekommen sind, haben sie uns eine große Form Baklava aus unseren Walnüssen mitgebracht. :)
Sowas von lecker. :P

LG
Petra2
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: maria02 am 23.10.16, 18:53
Hallo,

unser Hofbaum ist ein Walnussbaum.
Eine befreundete türkische Familie hat wieder einen Großteil aufgesammelt.
Als sie heute gekommen sind, haben sie uns eine große Form Baklava aus unseren Walnüssen mitgebracht. :)
Sowas von lecker. :P

LG
Petra2

Ich liebe das auch  :D
Ich wollte das  schon lange mal selber machen  und dabei den Zucker etwas reduzieren ....
Rezept hab ich mir schon abgespeichert  ;D
http://www.tuerkisch-trainer.de/2012/01/22/baklava-das-beste-und-einfachste-rezept-aller-zeiten/
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Petra2 am 24.10.16, 19:44
Mit Rezept kann ich leider nicht dienen.
Sie macht auf jeden Fall alles selber, selbst diesen hauchdünnen Teig.
Mal schauen, dass ich das Foto noch hochgeladen bekomme.
Auf meine Nachfrage nach dem Rezept habe ich die Einladung erhalten, mal mit ihr zu kochen.
Baklava und andere türkische Gerichte.
Das werde ich auf jeden Fall umsetzen.

LG
Petra2
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Doro am 29.10.16, 07:57
Unsere Walnussernte besteht heuer nur aus Blätter rechen :-\, im Frühjahr ist heuer alles erfroren. Schade, aber ist halt der Lauf der Natur.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Wiese am 29.10.16, 09:03
Hallo Doro

Eine kleine Schachtel hab ich heuer geerntet, liegen zum Trocknen
jetzt im Heizungskeller.
Für Kuchen und Plätzchen wird es schon reichen. Nur beim aufknacken der Nüsse
happerts noch, ob mir da einer helfen will, weiß ich noch nicht.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maria K am 29.10.16, 16:45
Hallo Doro,

so geht's bei uns auch in diesem Jahr ::) ::)
aber Schatten hat der Baum  uns schon gespendet,
ist auch was ;D ;D ;D

LG Maria
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gatterl am 29.10.16, 16:52
Unsere Walnussernte besteht heuer nur aus Blätter rechen :-\, im Frühjahr ist heuer alles erfroren. Schade, aber ist halt der Lauf der Natur.

Ja, bin grad fertig geworden. Aber ich habs schon lange nicht so trocken rein bekommen. 4 Stunden Arbeit, aber duftendes Einstreu.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: sonny am 29.10.16, 23:45
Hallo,
auch bei mir nur eine magere Ernte!
Meine Männer haben einige Äste gekappt, aber Laub gab trotzdem jede Menge.

@ Barbara, wofür nimmst du die Einstreu?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gatterl am 30.10.16, 07:32
Zusammen mit sägespänen für die Ochsen.
Bei uns wurde immer schon mit Laub und Spänen eingestreut.
Es gab ja nie Stroh.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LuckyLucy am 30.10.16, 09:22
Das finde ich interessant, gatterl.
Ist das jetzt nur eine einmalige Sache im Herbst oder recht Ihr mehr zusammen zum Lagern?
Und wenn Letzteres: Wie lagert man so loses Laub? Ich stelle mir vor, dass es ja sehr viel Volumen hat so ungepresst.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: cara am 31.10.16, 09:13


Ja, bin grad fertig geworden. Aber ich habs schon lange nicht so trocken rein bekommen. 4 Stunden Arbeit, aber duftendes Einstreu.

Ist euer schon kahl? Bei uns sind die Blätter noch fast grün. Sonnabend hat er trotzdem Federn lassen müssen, der musste nämlich dringend mal ausgelichtet werden und mein Schwager hat damit angefangen. Er wird aber wohl noch mal mit seinem Baumkletterer-Kollegen vorbei kommen müssen, denn überall kommt man mit der Leiter nicht dran.

Ernte war okay, kein Rekord, aber für den einen oder anderen Kuchen wird es reichen..
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 15.12.16, 17:33
fantastischer baum
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 08.07.17, 08:53

Gibt es im BT Land dieses Jahr Walnüsse?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Finn am 08.07.17, 09:18
Meine Mutter bekommt jede Menge Walnüsse, wir keine einzige  :'(. Bei uns hat der Frost erbarmungslos zugeschlagen.
Die Entfernung von meinem altem zu meinem neuem Zuhause liegt grad mal bei 15km Luftlinie
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 08.07.17, 09:27
alles erfroren, nur ein paar ganz Vereinzelte sehe ich.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: samira am 08.07.17, 09:55
Bei uns sieht es auch schlecht aus.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Margret am 08.07.17, 10:34
...aber das Laub des zweiten Austriebes ist äußerst üppig. ;D

Margret
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Hilde am 08.07.17, 10:53
Hallo Goldbach,

dieses Jahr gibt es bei uns nur eine Miniernte. Nach dem Frost sah es 4 Wochen danach noch gut aus, bis die meisten kleinen Nüsse auf dem Boden lagen. Warum wissen wir auch nicht. Wahrscheinlich war es doch ein Befruchtungsproblem.
Die Walnüsse zum Einlegen haben wir zusammen bekommen. Noch drei Wochen und schon kann ich die schwarzen Walnüsse einkochen.

LG
Hilde
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: cara am 08.07.17, 12:02
Bei uns ist auch nicht viel mit Walnüssen dieses Jahr.. wie überhaupt die Baumernte ziemlich vernachlässigbar ist..
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Rohana am 08.07.17, 16:04
Alles erfroren  :-\
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Mikki am 13.09.17, 13:03
Hallo!

Die Ernte von unseren zwei Walnussbäumen besteht in diesem Jahr aus nur 4 (!!!!) Walnüssen. Die frischen Triebe haben im Frühjahr leider auch den Frost abbekommen.
Dagegen liefert uns unser Esskastanienbaum eine sehr reiche Maronen-Ernte.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 13.09.17, 13:13
Hallo Mikki,

jetzt hab ich geguckt woher Du kommt.
Bei uns im Franken gibt es dieses Jahr auch keine Walnüsse, ganz wenige hängen auf unsren 2 Hausbäumen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 13.09.17, 18:45
marianne in sammenheim war doch Nuss markt am 3. September da muss es doch auch nüsse geben oder?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: sonny am 13.09.17, 18:52
An unserem Baum leider auch keine  :'(
Letzte Jahr auch nur einige wenige!
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 13.09.17, 20:30
marianne in sammenheim war doch Nuss markt am 3. September da muss es doch auch nüsse geben oder?

vielleicht meinen die Haselnüsse, da sammle ich im Hof immer ein.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 13.09.17, 21:57
Nein Walnüsse
war auch im BR eine Sendung drüber,dass in dem Dorf alle Vereine zusammen die Walnüsse vermarkten.
dachte das wäre in deiner nähe.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 13.09.17, 22:05
jetzt hab ich mich schlau gemacht, das ist nicht bei uns, sondern zwischen Altmühl und Hahnenkamm.
Da kenn ich mich nicht aus, könnte Landkreis Weißenburg sein.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Anneke am 13.09.17, 23:59
Ich habe gerade nachgesehen, ist im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, näher bei mir als bei Marianne. Aber Marianne vielleicht kannst du ja demnächst einen Abstecher dorthin machen, ist ganz in der Nähe zu deinem Ziel, allerdings war der Nussmarkt bereits am 03. September heuer.
Wenn ich wieder in die Gegend komme, steuere ich das Dorf mal an.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 14.09.17, 06:44
Einer unserer Nussbäume, der Hofbaum hätte schon einiges an Nüssen drangehabt. Leider hat ihn der Sturm so massakriert, dass er wohl Jahre brauchen wird, bis er sich wieder erholt- wenn überhaupt.
Der andere Nussbaum hat immer so kleine Nüsse, da sind die Eichhörnchen viel schneller. Dank ihrem Fleiss gehen im Wald überall Nussbäume auf, aber wenn das alle so kleinen Nussfrüchtchen werden, nicht so toll.
Ich überlege mir, ob wir nicht einen passenden Platz finden, um einen veredelten Nussbaum einzupflanzen. Da wüsste man, was einem an Nüssen erwartet und er braucht keine gefühlte Ewigkeit, bis es Nüsse zum Ernten gibt.
Die Haselnüsse haben sich auch die Eichhörnchen alle geholt. Ich find die putzigen Kerlchen so nett, denen gönne ich ihren Wintervorrat.
Kann man eigentlich Erdnüsse auch wie normale Nüsse verbacken?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Nixe am 15.09.17, 18:50
Hallo Mary
Gibt einige Rezepte mit gehackten Erdnüssen,aber ob die so gut zum Mahlen sind ?Probiers einfach aus mit einer kleinen Menge.Hast du selber welche im Garten?
Wir haben heuer auch wenig Nüsse und der Eichelhäher und der Specht wollen auch noch mitnaschen ,aber ein paar Kilo Kerne so das ich fürs Müsli und für die Kekse reiche,werdens schon werden.wir haben veredelte Haselnüsse,einen kleinen und einen großen Walnußbaum obwohl wenn der kleine etwas größer wird muß der Große weichen er macht schon sehr viel Schatten.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 15.09.17, 19:10
@Nixe,
nein ich habe keine Erdnüsse im Garten.
Mir ist nur letztes Jahr aufgefallen, dass auf der einen Seite die Hasel- und Walnüsse ganz schön happig im Preis waren und auf der anderen Seite gab es säckeweise Erdnusskerne zum Vögelfüttern zu Kaufen.
Da hab ich mir nur gedacht, wenn die Erdnüsse auch zum Backen zu verwenden wären, Vogel müsste man sein ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 15.09.17, 19:55
Unsere Walnüsse sind wie im letzten Jahr wieder überwiegend schwarz und die Ernte wird von daher auch wieder sehr gering sein.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: maria02 am 15.09.17, 20:08
@Nixe,
nein ich habe keine Erdnüsse im Garten.
Mir ist nur letztes Jahr aufgefallen, dass auf der einen Seite die Hasel- und Walnüsse ganz schön happig im Preis waren und auf der anderen Seite gab es säckeweise Erdnusskerne zum Vögelfüttern zu Kaufen.
Da hab ich mir nur gedacht, wenn die Erdnüsse auch zum Backen zu verwenden wären, Vogel müsste man sein ;D

Man kann durchaus mit Erdnüssen backen  :D
unser liebstes Rezept nur auf das künstliche Butter Vanille Aroma verzichten wir  !!
https://www.rezeptwelt.de/backen-suess-rezepte/erdnuss-kekse/hrlu45d7-ec03b-364829-cfcd2-uu8icf9m
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 08.10.17, 18:21
Unsere Walnussernte sieht (nach Frost während der Blüte) nicht gut aus.
Die ca. 70 Walnüsse (in guten Jahren sind es 1000 oder mehr) verteilen sich wie folgt:
30 habe ich ergattert, 20 hat SM verräumt, 10 lagen zu lange unentdeckt unter Sträuchern
und sind verfault, ca. 10 Stück liegen irgendwo auf Feld oder Wiese.

Ich muss immer so lachen, wenn ich auf einer Wiese bin und zufällig auf eine am Boden
liegende Walnuss stoße. Da denke ich mir auch, die findet doch hier niemand mehr.
(Welches Tiere holen sich Walnüsse, die ihnen dann entfallen und einfach irgendwo
liegenbleiben? Eichelhäher, Fuchs, Dachs?)

Elisabeth
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gammi am 08.10.17, 18:47
Krähen. Die lassen sie dann auf den Boden fallen um sie zu knacken.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 08.10.17, 20:30
Krähen. Die lassen sie dann auf den Boden fallen um sie zu knacken.

Ha lustig. Auf dem weichen Wiesenboden gelingt ihnen das Knacken wohl nicht und sie
lassen die Nuss dann einfach ungeöffnet liegen.

Elisabeth
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gammi am 08.10.17, 20:40
Auf dem Silohaufen klappt es auch nicht.  ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: geli.G am 08.10.17, 20:51
Krähen. Die lassen sie dann auf den Boden fallen um sie zu knacken.

Schlaue Krähen lassen sie auf die Straße fallen und warten bis ein Auto drüber fährt  ;D
Aber Hauptsache, sie lassen unsere Fahrsilos in Ruhe...
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: ayla am 23.11.17, 09:51
Nach dem Frost im Frühjahr gab's von unseren Nussbäumen heuer keine einzige Nuss. Die Bäume haben sich zwar gut erholt, aber diesen Herbst wollten sie sich kaum von ihrem Blätterkleid trennen. Normalerweise ist Ende Oktober das Laub unten, dieses Jahr hat es bereits zweimal geschneit, und der grösste Anteil Blätter war immer noch oben.  ::)
Nach dem Schnee wurde es dann teilweise recht kalt, das Laub kam dann doch noch herunter, aber mit dem Schnee zusammen ging das räumen auch wieder nicht. Aber jetzt bin ich happy! Seit Dienstag scheint die Sonne, der Schnee ist bis auf einige Haufen vergangen, und so konnte ich gestern endlich das Laub, welches hier jeweils ums ganze Haus herum liegt, und bei den Herbststürmen gleich noch in die Garage geweht wird, zusammenblasen und wegräumen.
Wozu doch so ein Bläser für alles gut ist.  ;D Jetzt darf er aber definitiv in den Winterschlaf, der nächste "Heuet" kommt bestimmt.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 21.06.18, 17:31
Erinnerung für alle, die grüne Walnüsse einlegen:  es ist demnächst Johanni!
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gatterl am 21.06.18, 17:48
Erinnerung für alle, die grüne Walnüsse einlegen:  es ist demnächst Johanni!
Wir hatten zwei Jahre nicht eine Nuss- heuer sind Massen dran. Hoffen wir mal, das bleibt so und das Wetter spielt uns keinen Streich.
Einlegen tu ich sie zwar nicht, aber ich freue mich über eine reiche Ernte.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: muellerin am 21.06.18, 18:33
Erinnerung für alle, die grüne Walnüsse einlegen:  es ist demnächst Johanni!

Jo. Gestern die Nüsse begutachtet. Heute Handschuhe und Klaren besorgt. Geht los :-)

Lg
Müllerin
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 21.06.18, 21:04
Unsere beiden Hausbäume hängen in dem Jahr auch sehr voll.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 21.06.18, 21:53
Hier stehen noch die Nüsse von vor 2 oder drei Jahren rum  ::)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Annette am 21.06.18, 22:33
Hier stehen noch die Nüsse von vor 2 oder drei Jahren rum  ::)

Der nächste Winter kommt bestimmt  ;) Vogelfutter von machen - mit dem Hammer draufhauen und ab in den Garten damit.

LG Annette
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 21.06.18, 22:36
Annette, das sind eingelegte sogenannte Grüne Walnüsse (jetzt schwarz).
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Annette am 21.06.18, 22:45
Na denn, wenn Du sowas hast: Misthaufen - der würde mir wirklich am meisten fehlen, wenn wir kein Viehzeugs mehr hätten  ;D ;D

LG Annette
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 21.06.18, 22:54
Nisthaufen gibt es hier wohl im ganzen Dorf keinen, vermute ich mal. Aber die kleinen Viecher im Kompost sollen auch auf süß stehen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 21.06.18, 23:12
Grüne walnüsse habe ich noch nie gegessen.wozu isst man die überhaupt? Sind die süss oder sauer eingelegt?
Ich hab dieses Jahr das erste mal Nüsse für Walnuss Likör angesetzt. Bin gespannt wie der wird.
Unsere zwei Nussbäume hängen voll . Hoffentlich bleibt das so dass es auch eine erfolgreiche Ernte wird.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 22.06.18, 05:40
@Maja,
kann man auch wie schwarze Oliven machen oder süss einlegen.
Südtiroler Nusslikör ist auch eine sehr gute Verarbeitung von grünen Walnüssen- Weihnachten schmeckt er dann das erste Mal, ein Jahr später noch besser.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 13.09.18, 16:12
Bei uns fallen seit ein paar Tagen die ersten fertig gewachsenen Nüsse ab.
(Nachdem im Sommer einige wegen der Trockenheit abgefallen sind.)
Sie schauen schön aus. Auch die Menge reicht noch locker...
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 14.09.18, 23:02
ja einzelne fallen bei uns auch. was bisher gefallen ist war schlecht  ganz schwarz innen.
mein Likör wartet so vor dich hin. hab schon mal ein bisschen probiert schmeckt gar .net schlecht. sammenheim hat anscheinend in diesem Jahr keinen nussmarkt. ich finde es jedenfalls nichts darüber im netz
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Mucki am 15.09.18, 08:56
Wir gehen nun jeden Tag Nüsse sammeln, es gibt bei uns sehr viele Wahlnüsse und auch Haselnüsse , meinen Tageskinder macht das Sammeln Spaß.
Und sie mögen auch die Nüsse gern essen .
LG Mucki
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Gräfi am 16.09.18, 19:39
Und was kann man mit den vielen Walnüssen nun anfangen? Zum Trocknen sind es zu viele. Ich würde gerne noch irgendwas damit anstellen. Ich bin für alle Ideen offen.  ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mogli am 16.09.18, 20:44
Jetzt muß ich mal ganz dumm fragen, sorry.
Wartet man bis die Nüsse vom Baum fallen oder pflückt man die mit der grünen Schale ab?

Ich bin seit 43 Jahre hier und haben einen großen Nußbaum an einem entfernten, abgelegenen Hanggrundstück.
Nur 1x bekamen wir davon Nüsse (ist schon ewig her), ansonsten waren andere Liebhaber schneller.
Damals entfernten wir die grüne Schale und hatten alle schwarze Hände.
Was muß ich beachten?
Danke schon mal für Hinweise.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 16.09.18, 20:52
Ich hab noch nie gehört dass man die pflückt.  Ist es nicht so, dass sie erst reif sind wenn die grüne Schale aufplatzt und die Nüsse fallen.  Wenn sie allerdings dann geklaut werden, ist sehr ärgerlich.
Da bleibt vermutlich nur oft hin zu gehen. Momentan fallen sie ja nur vereinzelt.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 16.09.18, 22:18
Walnüsse verarbeiten statt Haselnüsse.
Vor drei Jahren hatten wir so viele Nüsse. mein Mann hat sie alle entkernt  war für ihn beschäftigungstherapie als ich mei e Herz im hätte. Wir haben die Kerne eine
gefroren und immer wenn Nüsse gebraucht werdenbeutel aus der Truhe genommen, kurz auftauen lassen und dann gerieben , oder gehackt und Verwendet 
Man muss jeden Tag nach seinem walnussbaum schauen. wenn viele Nüsse fallen,schütteln wir die Bäume 
 Marianne du hast Recht wenn die Nüsse fallen u d die grüne s halbe geplatzt sind die Nüsse reif.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: LunaR am 16.09.18, 22:19
Wir sagen hier auch, dass die Nüsse vom Baum fallen, wenn sie reif sind. Dann platzt  die grüne Schale auf und oft fallen sie schon sauber heraus.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gammi am 16.09.18, 22:58
Dieses Jahr soll man ja die Nüsse eh den Eichhörnchen lassen..........denen droht eine Hungersnot.

Also sie sind jetzt wohl noch nicht auf sammeln eingestellt, da sie sich noch um den Nachwuchs kümmern.  Und wenn wir Menschen nun alle Nüsse jetzt aufsammeln, dann finden sie nix mehr, wenn sie ans sammeln gehen.

Als wir den Hof hier gekauft haben, hat ein Nachbar einen Nussbaum gepflanzt. Dieses Jahr trägt er das erste mal Nüsse. Bisher haben mir aber die gereicht, die ich bei Nachbars Baum augesammelt habe. Die fallen direkt auf die Straße und in unseren Hof. Hat niemand was dagegen, wenn ich mich da auch bediene.

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 17.09.18, 19:15
Deswegen sammle ich die nicht so schönen Nüsse extra und lege sie z.B. an den Waldrand oder unter eine Hecke,
damit die Nagetiere auch was finden können. :D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 18.09.18, 05:09
Dank der Eichhörnchen gehen überall Walnussbäume auch im nahen Wald auf. Wir haben eine Arbeitsteilung, die grossen Faustnüsse sammeln wir auf, von den Bäumen, die die kleinen Nüsse haben, lassen wir das Meiste den Eichhörnchen und anderen Walnussliebhabern übrig. Haselnüsse holen sich bei uns in der Regel immer die Eichhörnchen.
Die Krähen sind auch hinter den Nüssen her.
Dieses Jahr gibts das erste Mal  reichliche Edelkastanien, bin ja mal gespannt, wer davon was erwischt.

Gegen die schwarzen Hände- Gummihandschuhe anziehen.
Womit ich bei den Nüssen immer herumhantiere, sie zu trocknen.
Wenn es kalt und diesig ist, läuft die Hackschnitzelheizung, da ist es dann passend warm zum Nüsse  trocknen aber derzeit kommt von der Sonne noch genug Wärme fürs warme Wasser- also jeden Abend die Nüsse wieder ins Haus räumen.
Wir knacken auch die ganzen Nüsse und frieren die Kerne danach sofort  ein, hatten schon mal so winzig kleine Würmchen in den ganzen ungeknackten Nüssen, die Eiweißbeilage brauch ich nicht.
Heuer ist nach einigen Jahren Walnussabstinenz wieder ein gutes Nussjahr- man sieht es an den vielen Störchen und Babyschmuck  ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: saba am 18.09.18, 12:08
Dieses Jahr gibt es bei uns extra viele Walnüsse. Sogar die Äste biegen sich wie bei den Obstbäumen.

Wir sammeln sie vom Boden auf, also wenn die Nüsse fallen, dann ist die richtige Zeit. Immer wieder löst sich mal die umgebende schwarze Schale nicht ganz ab, das ist dann öfters ein Zeichen, dass auch innen die Nuss nicht ganz in Ordnung ist. Anschließendes Trocknen ist sowieso notwendig.

Dieses Jahr soll man ja die Nüsse eh den Eichhörnchen lassen..........denen droht eine Hungersnot.

Also sie sind jetzt wohl noch nicht auf sammeln eingestellt, da sie sich noch um den Nachwuchs kümmern.



Warum soll denen eine Hungersnot drohen?  Gerade bei dieser Fülle an Nüssen kann ich mir das nicht vorstellen.
Meine Erfahrung ist die, dass Eichhörnchen sehr wohl wissen, wo was zu holen ist und sie tun es auch.  ;D
Sie haben einen feinen Geruchsinn, ansonsten würde sie auch die Verstecke für den Winter nicht wieder finden,
manche bleiben trotzdem unentdeckt oder werden nicht ganz ausgeräumt. So gehen dann irgendwo Nussbäume auf.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 18.09.18, 12:11
Wr hat praktische Tricks oder Tips zum Walnüsse trocken.
Wäscht ihr die Nüsse vor dem Trocknen?
Hab heute Vormittag einiges an Nüssen aufgelesen, dieses Jahr sind wirklich viele Nüsse zum Aufsammeln.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 18.09.18, 13:06
In der Sonne trocknen und Luft nach unten, wir haben da so Behälter.  Wenn in Schachteln, dann möglichst flach und immer wieder durchschütteln.
Gewaschen haben wir noch nie.
Bei uns fallen sie bisher  nur vereinzelt.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: saba am 18.09.18, 14:24
Unsere Walnüsse werden auf unserem Holzbalkon getrocknet. Dort kommt der Regen nicht hin (außer es regnet von Süden her, was selten ist), dort ist es luftig und sonnig.
Und die Nüsse immer wieder durchmischen.

Mary: Vielleicht habt ihr einen alten Anhänger (wir nannten den früher Gummiwagen - mit einer Holzbrücke), der in die Sonne gezogen werden kann und abends wieder unter Dach?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: maria02 am 20.09.18, 20:18
Wir hatten voriges Jahr viele mit Schimmel die hab ich  dann alle in der Natur entsorgt >:(
Heuer ist es so trocken das sie wirklich wie sie vom  Baum fallen eingelagert  werden können!
Sie sind auch sehr viel eher reif wie in normalen Jahren.
Für die  Vögel und Eichhörnchen  bleiben auch noch genug über bei uns ....
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 21.09.18, 16:30
Ab heute soll das Wetter umschlagen, wenn die Heizung läuft, dann kann ich die Nüsse im Heizraum trocknen.
So grosse und schöne Walnüsse hatten wir auch schon lange nicht mehr- und ich seh die Eichhörnchen fleissig beim Arbeiten.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Hamster am 21.09.18, 16:32
Maria,
was machst du mit den Nüssen?...
Hast du Rezepte oder einen Link?

lg
hamster
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 21.09.18, 16:38
Die Nüse werden nach dem Trocknen geknackt/abendliches meditatives  Fernsehnebenvergnügen von uns) und zuerst mal eingefroren(nicht, dass sich irgendein Tierchen in die Nüsse einnisten würde). Für Nusskuchen, Mohr im Hemd, Plätzchen, Nusstorte
oder einfach nur fürs Müsli halbe Kerne drüberstreuen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: geli.G am 21.09.18, 18:49
Hallo,

auch wir haben Nüsse ohne Ende... :D

Verkauft hier auch jemand Nüsse?
Was verlangt ihr dafür?

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Hamster am 21.09.18, 20:24

ich habe mal welche verkauft... ist schon länger her.
3,95€/kg...  im laden kosten französische größer als unsere bis 7,95€.

lg
Andrea... werde es wohl wie Mary handhaben und ein teil einfrieren.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mogli am 21.09.18, 20:38
Ich war heute (wegen dem Wind) mit meiner Tochter im Nüsse sammeln.
Da war eine ältere Frau mit Fahrrad, Korb und Eimer zu Gange.  ::)
Tochter sagte zu ihr: " lassen sie sich nur nicht stören"!
Es war schon eigenartig. Als ihr Korb voll war fiuhr sie wort-und grußlos davon. :-\
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Milli am 21.09.18, 20:43
mogli das ist heute so daß allen alles gehört und fragen braucht man auch nicht mehr.

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 21.09.18, 21:56
Gut dass unsere Bäume am Hof sind, da werden höchstens mal Einzelne aufgehoben wenn jemand vorbei geht.
Unter der Stallzeit kam kurz Sturm auf, da flogen sie nur so runter. Ich hab einige aufgesammelt, die Anderen alle von Einfahrt und Weg gekehrt. Da muss ich Morgen früh nochmal ran bevor das Milchauto kommt.
Geknackt hab ich jetzt den ganzen Spielfilm über, stehen am Herd und werden Morgen eingefroren.
In dem Jahr hängen unsere Bäume voll wie lange nicht, allerdings sind die Nüsse kleiner.
Meine Freundin kommt zum sammeln, sie besorgt für ihre ganze Verwandtschaft. Ich bin froh wenn sie welche nimmt, diese Mengen brauchen wir nicht.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: peka am 21.09.18, 22:06
Hallo zusammen, hier sind ganz viele Nüsse hohl - von 10 mindestens 5!
Habt ihr dieses Problem nicht? Habe schon mit mehreren Leuten gesprochen: Überall das gleiche Problem.

Liebe Grüße
peka

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Mucki am 21.09.18, 23:25
Bei uns werden sie geknackt und in den Plätzen verbacken, gemeinsam Nüsse knacken macht auch noch Spaß.
LG Mucki
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 22.09.18, 06:10
@mogli,
so was kenne ich auch, ich hab mich da oft sehr geärgert. Fragen könnte man denn schon.
Bin dann gleich immer in der Früh raus und hab die Nüsse aufgesammelt.
Wir haben eine fleissige Helferin, unser Hund ist ganz scharf auf die Nüsse, in denen müssen wirklich gute Inhaltsstoffe sein, der Hund hat öfters mit dem Fell Probleme und jetzt nach 14 Tagen Nusskur, das Fell strahlt und glänzt wie von einem Paradereitpferd.
Bei den Wiesenchampignons war vor Jahren auch die Sammelwut sehr gross, da brauchten wir gar nicht mehr rausgehen ;D, die Leute fühlten sich da auf unserer Wiese gestört.
Aber es gibt auch nette Leute, viele Jahre kam bei uns eine Familie, die sich die Nüsse gesammelt haben, wir haben immer getauscht, sie bekamen die Walnüsse und ich von ihnen echte Heidelbeeren und Steinpilze, Pfifferlinge.
Jetzt bin ich neugierig, ob wir von unseren Maronen was erwischen. Bis jetzt hängen die Früchte noch am Baum und wollen nicht abfallen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 22.09.18, 08:53
Mary, unser Hund knackt die Nüsse auch und leckt sie dann raus.  Das hab ich Gestern zum ersten Mal gesehen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: annelie am 22.09.18, 10:05
Der Hund von unserem Landhändler war immer der Meinung die Walnüsse gehören ihm alleine. Der Nussbaum stand so, dass auch Nüsse außerhalt vom Gartenzaun lagen und hat jeden verbellt der sich den Nüssen außerhalb seiner Reichweite genähert hat. Schaut schon lustig aus, wenn Hunde Nüsse verspeisen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: maria02 am 22.09.18, 12:01
Der Hund von unserem Landhändler war immer der Meinung die Walnüsse gehören ihm alleine. Der Nussbaum stand so, dass auch Nüsse außerhalt vom Gartenzaun lagen und hat jeden verbellt der sich den Nüssen außerhalb seiner Reichweite genähert hat. Schaut schon lustig aus, wenn Hunde Nüsse verspeisen.
Unser Hund  liebt Erdnussflips , die Walnüsse verschmäht er  ;)
 
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 22.09.18, 12:45
Unser Hund würde sich ohne meine Fütterung auch durchbringen- ;D
Nüsse, Beeren, jedes Ei, dessen sie habhaft würde- Getreideschrot-

Ich träume ja noch immer von einer Walnusssorte- die ich einmal gesehen habe, echte Riesenwalnüsse. Habe 10 Stück geschenkt bekommen, über den Winter in einem Topf eingepflanzt, aber leider ist davon nichts gekommen.
Bei den veredelten Walnussbäumen bin ich auch nicht fündig geworden. Für einen normalen Privatgarten sind die veredelten Sorten praktischer, sie tragen schneller und werden nicht so riesig. Für einen grossen Walnusshausbaum brauchts schon eine ziemliche Fläche.
Eine Sorte bei uns sind grosse Faustnüsse, leicht zu knacken, die anderen eher kleiner, wesentlich härtere Schale.
Das blöde bei den selbst aufgegangenen Walnüssen, es dauert sehr lange, bis diese Bäume erst mal tragen und man weiß nicht, was dabei rauskommt.
Was bei uns im Wald alles aufgegangen ist und inzwischen einigermaßene Grösse hat, sieht mein Mann als irgendwann vielleicht mögliches Edelholz.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 22.09.18, 12:51
Unser Ältester hat am Sonntag seinen Geburtstag im Hof unter den Nussbäumen gefeiert.
U.a. war auch ein Bekannter von ihm aus Berlin (Stadtmensch) hier, dem haben wir erklärt dass das Walnussbäume sind. Der hat auf die Stämme geguckt und meinte  "da seid ihr ja reich, das Holz wird sehr hoch gehandelt"
Was nützt das, wir werden die Bäume sicher nicht fällen, zumal ich mir nicht sicher bin, ob die Stämme nicht teilweise hohl sind, einige Äste oben sind abgestorben. Die Bäume müssten ca. 120 Jahre alt sein.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Sternschnuppe am 22.09.18, 20:02
Bei uns war gestern ein kleiner Sturm und der ganze Hof lag voller Walnüsse - wie im Schlaraffenland ;-)

Knackt ihr die Nüsse jetzt schon und friert sie ein? Dann muss man sie aber noch etwas trocknen oder?

Meine SM trocknet sie noch zu und macht sie erst in ca. 4-6 Wochen auf und friert sie dann ein?

Wie macht ihr das?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Milli am 22.09.18, 20:22

Wir trocknen sie in der Schale und auch erst später knacken.

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 23.09.18, 08:14
@Marianne,
120 Jahre alt, eine beachtliche Leistung. Unser Hofbaum ist um die 70 Jahre, im August letzten Jahres hat ihn ein Strum zugerichtet wie ein gerupftes Huhn. Da muss jetzt noch Baumkosmetik ran.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: cara am 23.09.18, 09:23
Der Sturm hat auch bei meiner Mutter die Walnüsse purzeln lassen - ca. 40 kg hat sie gestern gesammelt :o
die werden jetzt erstmal getrocknet und dann im Keller gelagert. Probleme mit Schimmel oder Würmern hatten wir bisher nicht.

Bis vor zwei oder drei Jahren wurden die noch im Kartoffelsack im Schuppen aufbewahrt, bis da ein Nussräuber drüber hergefallen ist. Wer genau es war, wissen wir bis heute nicht, vielleicht Eichhörnchen, aber ich befürchte eher, es waren Ratten...
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Marina am 23.09.18, 16:36
Hat schon mal jemand Walnussöl machen lassen? Wir haben heuer Unmenge Nüsse. Jetzt ist mir
die Idee mit dem Walnussöl gekommen. Muss mich mal schlau machen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: klara am 23.09.18, 21:53
Hallo MArina,
ich hab schon mal Öl machen lassen.Schmeckt sehr lecker....schlag mich jetzt nicht,ich weiss nicht ob ich die zahlen richtig habe:7 Kg Walnüsse u. 30 kg mit Schale sind das. Viel Spass beim aus machen :-X ;D.Trocken müssen sie auch sein.
LG Klara
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Marina am 24.09.18, 08:01
Ja, da liegt der Hase momentan noch im Pfeffer. Bräuchte einen Dummen, der die Nüsse knackt  :P
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 24.09.18, 09:03
den schickst Du dan an mich auch.
Ich hab vorhin 2 Eimer aufgesammelt, liegen mindestens noch mal soviel unten.
Ich nehm mir ja immer vor möglichst viele einzufrieren, aber dann schaff ich es doch nicht.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Wiese am 24.09.18, 09:08
den schickst Du dan an mich auch.
Ich hab vorhin 2 Eimer aufgesammelt, liegen mindestens noch mal soviel unten.
Ich nehm mir ja immer vor möglichst viele einzufrieren, aber dann schaff ich es doch nicht.


Da kann ich mich nur anschließen, so viele Nüsse und ich bin noch nicht fertig. Muss mich erst aufwärmen, bei 8 Grad friert es mich
momentan. Hat richtig abgekühlt.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: bienchen3 am 24.09.18, 09:27

Verkauft hier auch jemand Nüsse?
Was verlangt ihr dafür?

Ich kann auch schön langsam keine Nüsse mehr sehen, wir haben hier 6 Bäume, davon 2 riesengroße, uralte Bäume.

Geli, weißt du schon, was du verlangst? Muss mal im Geschäft schauen, was die heuer kosten.

Sabine, die heut nach dem Wind gestern mit dem Rechen zum Nüsse-Sammeln geht ::), unter den Bäumen schauts aus wie eingestreut..
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Hamster am 24.09.18, 10:22
Hallo zusammen, hier sind ganz viele Nüsse hohl - von 10 mindestens 5!
Habt ihr dieses Problem nicht? Habe schon mit mehreren Leuten gesprochen: Überall das gleiche Problem.

Liebe Grüße
peka

Hallo Peka,
habe jetzt angefangen die Nüsse zu knacken,
bei uns sind auch ganz viele hohl....

lg
hamster
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 24.09.18, 10:32
Bei uns ist es ziemlich zapfig,
hab die Nüsse heute  unter den Bäumen aufgelesen, der Wind hat heute Nacht ziemlich abgeräumt.
Wie knackt ihr eure Nüsse- gibts da besonders gute Nussknacker?
Ein Päckchen gefrorene Walnüsse hab ich noch vom letzten Jahr in der Tiefkühltruhe-
man muss sich die Nusskerne wirklich erarbeiten, aber unsere glänzende Speckschwarte von Hund zeigt, dass diese Nusskerne nicht nur gut schmecken, sondern auch gesund  sind und schön machen. ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Mastreh am 24.09.18, 19:46
Das  mit dem Nussknacker würde mich auch interessieren.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: geli.G am 24.09.18, 20:03

Geli, weißt du schon, was du verlangst? Muss mal im Geschäft schauen, was die heuer kosten.

Nein Sabine, ich weiß es noch nicht. War heute beim Bäuerinnenausflug in Kirchweidach und hab Tomaten und Paprika in Hülle und Fülle gesehen  :D
Dafür hatte ich auch keine Zeit zum Nüsse sammeln. Nachdem die in meinem Hühnerzaun sind, liegen die aber morgen auch noch da  ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gschmeidlerin am 24.09.18, 21:24
Auch wir haben heuer endlich wieder Nüsse und ich werde sicher wieder Walnussöl machen. Das ist wirklich eine Delikatesse! Aufklopfen hilft mir mein Vati, er bekommt dafür Nüsse und Apfelmost!  :D

Eva
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: klara am 24.09.18, 21:36
Hallo,
zwecks Nüsse knacken.Meine Mutter hatte mit der Hand Probleme,deshalb kamen die in ein Geschirrtuch eingeschlagen u. wurde mit dem Fleischlopfer drauf geschlagen.
Ging recht gut.
LG Klara
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: sonny am 24.09.18, 21:40
Bei mir gabs heute Abend Butterbrot mit frischen Walnüssen drauf, das war ein Genuss 😋
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 25.09.18, 05:20
Ich hab gestern die regennassen Walnüsse auf Bleche und in den Backofen nur bei Umluft eine Nacht vortrocknen lassen, heute läuft die Heizung an, dann ist es im Heizungsraum auch wieder so warm, dass ich sie dort trocknen kann.
Der sortenbedingte Unterschied bei den Walnüssen ist enorm,(Fastnuss oder kleine Walnüsse) hab im Internet von einer Riesenwalnusssorte gelesen, wenn ich ein passenden Plätzchen finde, dann muss so was her.
So ein Walnsussöl, hmmm, das ist bestimmt super gut.
@Geli, gut dass die Hühner die Nüsse in Ruhe lassen. An der Tomatenanlage fahre ich öfters vorbei- hab es einmal auch besichtigt.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 25.09.18, 05:28
hmmmh frische Walnüsse auf Butterbrot könnten mir auch schmecken
Hab auch am Sonntag abend nach dem Unwetter Nüsse mit Taschenlampe gesammelt.
Wenn ich das nicht getan hätte wären sie am andern morgen alle zu Brei gefahren gewesen.
Viele Nüsse sind sehr leicht, also leer.
Aber die "Schweren" werden uns wieder übers Jahr reichen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: muellerin am 25.09.18, 09:55
Hallo,
zwecks Nüsse knacken.Meine Mutter hatte mit der Hand Probleme,deshalb kamen die in ein Geschirrtuch eingeschlagen u. wurde mit dem Fleischlopfer wurde drauf geschlagen.
Ging recht gut.
LG Klara

So machen wir es zum Teil auch.
Zum gemütlichen Knacken im Wohnzimmer haben wir uns Knacker von Drosselmeyer gekauft. Die funktionieren sehr gut und man hat nicht das Gespritze der Schalen im ganzen Zimmer.

LG
Müllerin
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 25.09.18, 10:18
@müllerin
Danke für den Tip, hab nachgesehen, das Teil ist nicht billig, aber scheint sehr gut zu sein.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Nixe am 26.09.18, 07:28
Wir haben diese Bechernussknacker (so schwarze wo man die  Nuss reingibt, und dann zusammendrückt} die gehn auch gut machen auch keine Sauerrei und kosten etwa 10 Euro  Diese von Drosselmeyr wie funktionieren den die da drückt man nach unten?
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: muellerin am 26.09.18, 17:49
@ Nixe,

ja, die Nuss wird in den Becher gelegt und dann Hebel und Becher zusammengedrückt. die Knacker liegen gut in der Hand. Wir haben sie inzwischen auch unseren Kids geschenkt, als Erbstück :-)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 27.09.18, 09:44
Enkel soll Walnüsse für gesundes Frühstück in die Schule mitbringen. Also habe ich gestern mit Ihm Nüsse geknackt. Einfach mit dem Küchenmesser. Ging hervorragend.
Da die aber noch sehr frisch waren , also feuchte Innenschale, habe ich sie im Backofen auf Blech geröstet. Das war ein Duft im Haus herrlich.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 27.09.18, 09:54
Unseren alten Nussknacker hab ich schon länger nicht mehr gefunden, hab da so einen Verdacht.
Die nächsten Tage müsste das drosselige  Teil zu mir kommen, soll ja angeblich wirklich super gut sein.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 28.09.18, 09:45
Preis bei Ab-Hof-Verkauf im Lkrs. Landshut:  € 4.-- / kg  vorgetrocknet lt. Anzeige
Am Wochenmarkt in Landshut € 5.-- bis € 6.-- / kg
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: geli.G am 28.09.18, 21:17
Preis bei Ab-Hof-Verkauf im Lkrs. Landshut:  € 4.-- / kg  vorgetrocknet lt. Anzeige
Am Wochenmarkt in Landshut € 5.-- bis € 6.-- / kg

Danke Ursula  :D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 29.09.18, 06:07
Gestern Abend war unser 1. Nussknackabend,
des Teil ist sehr praktisch, besonders die kleinen Walnüsse, die ich bisher immer eher nicht so gerne in die Hand nahm, gehen damit wunderbar.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Anneke am 29.09.18, 08:22
Danke Mary, dann werde ich den Drossel....Knacker heut auch mal bestellen. Stolzen Preis hat er ja schon.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 29.09.18, 09:05
@mary - wenn Du nun die Walnüsse knackst - wie gehst Du weiter vor. Die sind doch noch nicht trocken, oder?
Am Montag war ich beim aufsammeln.  Bäume am Rand unseres Windschutzstreifens.
Ein Baum hat riesige Walnüsse, die anderen sind "normale" Walnussgröße.
Nach dem Sturm lagen tausende am Boden. Leider fuhr am Mittwoch ein Traktor drüber - schade.
An den Bäumen sind allerdings noch viele dran. Die Menge reicht locker für's ganze Dorf!
Momentan stelle ich die Nüsse tagsüber in die Sonne, hol sie abends rein und knack ab und zu eine - zum probieren!  :P
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 29.09.18, 09:12
Ja, gerade billig ist das Teil nicht, aber in Anbetracht der Mengen an Walnüssen sehe ich es als Betriebsausgabe ;D

@goldbach, ich lasse die Nüsse noch ein paar Tage nachtrocknen, dann ab in die GT. Am Besten schmecken die Nüsse eh, wenn sie noch ein wenig angeröstet werden. Gestern war das nur ein Probeknacken.
Wenn ich zum Backen erst die Nüsse aufmachen müsste, dann gäbs vermutlich fast nie einen Nusskuchen.

Eine Bekannte hat sich einen Rollsammler für Obst zugelegt und ist ganz begeistert für die Nüsseernte.
Geht angeblich sehr einfach und schnell.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gammi am 30.09.18, 23:17
Eigentlich wollte ich ja nur die schönen Walnüsse einsammeln, die schon aus der grünen/schwarzen Umhüllung gefallen sind. Nach dem Probeknacken sind die auch schon soweit trocken, dass man sie nicht mehr extra trocken muss.

Ein paar mit Umhüllung hatte ich dann doch im Eimer. Beim Heraussortieren ist mir dann erst aufgefallen, dass bei den bereits trockenen einfach der Walnussduft gefehlt hat.
Dann bin ich  nochmals los und hab welche mit "Duft" geholt.  ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Heti am 01.10.18, 09:44
Ich mag sie viel lieber frisch, pelle dazu auch die feine Haut ab.
Eigens dafür steht eine Bank unterm Baum,inklusive Herbstsonne, da verbring ich dann meine Mittagspause mit knacken und essen  ;D
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gammi am 01.10.18, 11:13
Ich meinte die Umhüllung ausserhalb der Schale. Die von der man so schön schwarze Hände bekommt..... 8)

In diesem Jahr sind sie schon so trocken, da gibts bei uns gar keine feine Haut zum abpellen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 01.10.18, 17:18
Die dunkle Farbe der Schale  geht sogar durch dünne Gummihandschuhe, ich hab heute den letzten Rollsammler ergattert, ging ziemlich fix mit dem Aufsammeln.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 21.10.18, 08:43
Ich hab den Nussknacker einmal bereits verschenkt, Rückmeldung, totale Begeisterung,
genau wie bei uns.
Man lernt im Leben nie aus, aber gute Tips und Erfahrungen werden mehr, wenn sie geteilt werden.
Danke für den Supertip.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: geli.G am 21.10.18, 09:52
Hallo zusammen, hier sind ganz viele Nüsse hohl - von 10 mindestens 5!
Habt ihr dieses Problem nicht? Habe schon mit mehreren Leuten gesprochen: Überall das gleiche Problem.

Ich hab das Problem auch. Es sind heuer extrem viele Nüsse nix.....schade drum  :-\
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: martina am 21.10.18, 09:54
Bei uns sind auch ganz viele hohl.

Ich brauche zum Glück nur sehr Nüsse, egal ob Wal- oder Haselnüsse, aber wenn man sich dann schon die Mühe mit dem Sammeln macht für nix und wieder nix ist das demotivierend.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 21.10.18, 10:10
Bei uns hängen noch viele an den Hausbäumen, fallen vermutlich beim nächsten Regen/Wind.
Die, die jetzt fallen sind meist gut.  Ich hab aber von Bekannten gehört dass bei denen viele Nüsse in der grünen bzw. schwarzen Schale bleiben. Angeblich handelt es sich da um einen Pilz.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mogli am 21.10.18, 10:48
Ich hab ja vor etwa 3 Wochen (nach dem Sturm) unsere Nüsse gesammelt. Ich habe mich durchgearbeitet und alle eingefroren.
vergammeln lassen wenn schon so viele gewachsen sind wollte ich auch nicht, das wäre doch schade.
Also bearbeitete ich Göga doch mal mit dem Roller vorbei zu fahren ( der Riesenbaum ist sehr abseits), ob noch welche dort sind.  :o
Keine einzige Nuß mehr.  ::)
Als ich zum letzten Mal dort war, hingen noch Unmengen auf dem Baum.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mary am 21.10.18, 10:58
Haben entweder die Eichhörnchen oder 2beinige Nussliebhaber gesucht bzw. gefunden.
Bin noch auf der Suche nach einem geeigneten Platz für eine Riesenwalnussorte, muss irgendwohin, wo sie nicht gleich von der Strasse aus sichtbar sind, denn sonst bekommen die immer so schnell lange Beine.
Unser Hund glänzt wie eine Speckschwarte, der hat sich jede Walnuss, die sich im anbot, gefuttert, muss ein gesundes Lebensmittel sein, so schön glänzend wie sein Fell aussieht.
Wollte gestern auch nochmals mit dem Rollsammler drüber fahren, aber da war auch nichts mehr.
Da hab ich aber auch sehr oft Eichhörnchen herumlaufen sehen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 21.10.18, 11:06
Bei uns ist es von Baum zu Baum verschieden.
Einer steht am Hof, aus einem Sämling in die Höhe gepäppelt, etwa 10 J. alt, der trägt heuer erstmals so richtig.
Allerdings haben die Hälfte der Nüsse schwarze Punkte auf der harten Schale. Bei denen sind die Nüsse schwarz und vertrocknet.
Bei den anderen Bäumen sind die Nüsse okay.  Nur ganz wenige sind hohl.
Ich hab festgestellt, dass diejenigen Nüsse, wo ich die angetrocknete dunkle "Haut" auf der Schale nicht wegkriege, dass die innen schimmlig geworden sind.
Unsere Bäume stehen ausserhalb des Dorfes, wenige gehen zum aufsammeln hin, da liegen noch tausende am Feld/Wegrand.
Ob's daran liegt, dass man nicht mit dem Auto bis zu den Bäumen hinfahren kann?  8)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Freya am 21.10.18, 11:11
Ob's daran liegt, dass man nicht mit dem Auto bis zu den Bäumen hinfahren kann?  8)

Da liegst Du sicher nicht falsch mit Deiner Vermutung. Wir haben auch einen sehr sehr alten Walnussbaum. Es stehen ständig Körbe voll neben dem Herd zum Trocknen.
Oma sammelt, trocknet und knackt. Ich habe keine Ahnung, wohin mit so vielen Nüssen.

Bei uns im Aussenbereich sind die Straßenränder voll mit Obst, Äpfel und Zwetschgen en masse..... da sammelt auch keiner auf. Meine Gefriertruhe ist voll.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: mogli am 21.10.18, 20:44
"Ob's daran liegt, dass man nicht mit dem Auto bis zu den Bäumen hinfahren kann?  8)"

Bei  unserem Baum trifft das nicht zu. Der steht auf einem mittlerweile verwildertem Hang in einem abgelegenem Tal wo sich früher die Hexen trafen (lt. Protokoll der Hexenprozesse von Anno Domino).
Da geht kein befestigter Weg hin.
Da frag ich mich echt wie Fremde da hin finden.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Marina am 21.10.18, 20:45
Nuss-Liebhaber kennen die Walnussbäume in der Flur  ;)
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Steinbock am 08.11.18, 16:14
Hab die Tage in einem Supermarkt gesehen, dass das Pfund Walnüsse gut 3 Euro kostet.
Ich dachte mir, dann hat meine/unsere Mühe mit den Nüssen doch einen Wert.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 10.11.18, 00:00
ganz sicher hat sie einen Wert.
Habe schon einige Kilo Nüsse geknackt und die Walnusskerne eingefroren.
Natürlich auch schon welche gegessen,herrlicher Geschmack 
Heute habe ich meinen Walnuss Likör probiert und abgefüllt.
schmeckt schon lecker soll aber immer besser werden je länger er lagert 
Bin gespannt
 
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Mara am 10.11.18, 08:21
Bei uns sind momentan Nussecken, ich mach Mini-Nussecken ;) aus Walnüsse der Renner. Ich backe immer gleich zwei Bleche und bewahre die Nussecken bis zum Verzehr in Plätzchendosen auf. 

LG mara
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 05.12.18, 13:27
Gestern knackten wir zwei Eimer Walnüsse.
Vor einigen Wochen ließ ich mir den Knacker von Drosselmeyer zuschicken. Auf Empfehlung im BT  ;)
Rumspritzen tut wenig Schale, das stimmt - allerdings finde ich das Endergebnis auch nicht besser als mit den guten alten Nussknackern.
Egal mit welchem Nussknacker - es gibt Nüsse, da bekomme ich zwei schöne Hälften und es gibt Nüsse, die in vielen Teilen rauskommenn....  Bei dem neuen Nussknacker gehen die sehr großen Walnüsse nicht in den Becher  ??? - also muss das uralte Teil meiner verstorbenen Oma ran!
Eine große Schüssel Walnusskerne warten nun auf die Verarbeitung zu Nussplätzcken und zu meinen Lieblingsplätzchen den "Hausfreunden".
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: gschmeidlerin am 05.12.18, 21:47
Mein Nußknacker in Gestalt meines Vaters kam mich heute besuchen und nahm mal einen Teil der Nüsse mit. Bin neugierig ob es genug sind auch um ein Öl zu pressen.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 15.12.18, 22:24
Hab Buch geschenkt bekommen, dort sind Walnüsse in Honig drin. Schuß Kognak mit drin.
Sehr süß, aber lecker zum naschen.  Ich hatte nur sehr hellen Blütenhonig hier, im Rezept steht Waldhonig, dann sieht es optisch besser aus.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: sonny am 15.12.18, 22:33
Hört sich lecker an, sicherlich auch ein schönes Mitbringsel.
Dieses Jahr bei der guten Walnussernte freut man sich über jede Verwertungsmöglichkeit!
😊
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 16.12.18, 23:03
ich habe in diesem Jahr Walnüsse in Schokolade gemacht. auch Likör aus grünen Nüssen. Der ist mir aber glatt ein bisschen zu stark weil ich mit Wodka angesetzt hatte.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: muellerin am 17.12.18, 09:18
ich habe in diesem Jahr Walnüsse in Schokolade gemacht. auch Likör aus grünen Nüssen. Der ist mir aber glatt ein bisschen zu stark weil ich mit Wodka angesetzt hatte.

Was so ein paar Prozente Alkohol doch ausmachen :-)
Ich habe einen Klaren mit 30 % genommen und der ist mir fast zu süffig :-)
Ich habe ihn in kleine 100er Flaschen abgefüllt und verschenke ihn jetzt nach und nach zu Weihnachten.

LG
Müllerin
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 17.12.18, 10:06
@maja: den Likör kannst Du mit abgekochtem Wasser (und evtl.etwas Zucker dazu) "strecken".
Vor vielen Jahren fragte ich mal einen Brennmeister, was er mir zum Likör ansetzen empfehlne würde: Wodka oder Korn.
Seine Antwort: Wodka, denn Korn hat mehr Eigengeschmack. Außer man nimmt Doppelkorn, aber dann wird's teuer.
Teurer als mit Wodka. Und man sollte auf die % von Wodka/Korn achten; es sollten um die 40 % sein. Dann werden die Aromen von den Früchten / Nüssen gut aufgenommen.
Ich hab meinen Ansatz bei ihm testen lassen - Quittenlikör hat mit 12% zu wenig Alkohol, da könnte der Geschmack nach längerer Lagerzeit "kippen" .
Er empfahl mir, entweder noch 1 - 2 Fl. Wodka in den Liköransatz zu geben oder den Quittenlikör nicht länger als ein Jahr aufzuheben.
Letzteres hab ich ihm versprochen  ;D 
Der Walnusslikör hat 18 % und damit ideal für den Hausgebrauch. Ebenso der Pflaumenlikör.
Pflaumenlikör ist momentan im Freundeskreis sehr begehrt: eine Freundin gab einen kräftigen Schluck ins Blaukraut: ist echt gut.
Der Alkohol verdunstet -aber der Geschmack bleibt.

Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 17.12.18, 15:21
Danke Goldbach das hilft mir sehr.
Wollte den Likör schon am Geburtstag meines Mannes ausschenken, hab mich dann aber nicht getraut weil er so stark war.
Aber Walnüsse in Honig das ist auch noch eine Idee.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: goldbach am 27.06.19, 14:34
Zur Erinnerung:
wer grüne Nüsse einlegt: nun ist die richtige Woche!
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 27.06.19, 14:40
in diesem Jahr gibt es keine Walnüsse bei uns
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: frankenpower41 am 27.06.19, 14:42
zwar nicht so viele, aber einige hängen schon oben.
Nachbarin hat sich dieser Tage 24 Stück für Likör geholt.  Bin ich echt gespannt wie der schmeckt.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: samira am 27.06.19, 20:49
Hab heuer zum ersten Mal Likör aus grünen Nüssen angesetzt nach einem Südtiroler Rezept, bin schon gespannt wie er wird.
Hab vorgestern von jemandem eine Kostprobe bekommen und die ist sehr lecker.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: muellerin am 29.06.19, 10:56
in diesem Jahr gibt es keine Walnüsse bei uns

Hier auch nicht. Schade.
Titel: Re: Rund um die Walnuss...
Beitrag von: Maja am 01.07.19, 08:11
habe noch welche ein
gefroren