Bäuerinnentreff

Aktuelles Tagesgeschehen => Agrarpolitik => Thema gestartet von: allgäurenate am 31.12.20, 20:42

Titel: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: allgäurenate am 31.12.20, 20:42
Hallo,

hat heute die Ansprache der Bundeskanzlerin Fr . Merkl gehört, berichtigt mich, wenn ich falsch liege. Die Bundeskanzlerin bedankte sich bei Hinz und Kunz für geleistete Arbeit, aber wir Landwirte werden nicht erwähnt. Wie denkt ihr darüber? Bin ich zu sensibel?? Oder liegt es an unserer Öffentlichkeitsarbeit??

 Schönen Abend und einen guten Rutsch ins neue Jahr viel Glück und vorallem Gesundheit.

Liebe Grüße Renate aus dem Allgäu oder Allgäurenate
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: frankenpower41 am 31.12.20, 20:53
... wann wird sich denn bei uns bedankt?
und von der erwarte ich das sowieso nicht. Der sind wir schon immer egal.
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: Mathilde am 01.01.21, 07:57
Hallo,

ich habe das nicht vermisst. Wo bitte ist die Landwirtschaft von Corona direkt betroffen? Wir sind vielleicht „Systemrelevant“ aber nicht im ursprünglichen Sinn betroffen. Kein Homeoffice, höchstens durch Schulkinder und Kindergartenkinder, doch da reihen wir uns mit vielen anderen ein.
Lobhudeleien braucht kein Mensch wenn die Taten dazu nicht passen.
Zu meiner Schande, zum Schluss habe ich nicht mal mehr so richtig zugehört.

LG Mathilde
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: Lexie am 01.01.21, 10:26

Ach Angi, wird halt langsam auch senil
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: Rohana am 01.01.21, 11:00
Wer denkt es besser machen zu können, sollte hingehen und es besser machen! Gilt nicht nur für die eifrigen Kritiker der Landwirtschaft, sondern für solche der Politik genauso...
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: gatterl am 01.01.21, 11:17
Und ein bisschen mehr Zufriedenheit und Dankbarkeit für das Leben in diesem Land würde jedem gut tun.
Für meine Person würde ich es Demut nennen

Demut besteht nicht darin, dass wir uns für minderwertig halten, sondern darin, dass wir vom Gefühl unserer eigenen Wichtigkeit frei sind. Dies ist ein Zustand der natürlichen Einfachheit, der im Einklang mit unserer wahren Natur ist und uns erlaubt, die Frische des gegenwärtigen Augenblicks zu schmecken.
Matthieu Ricard
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: Beate Mahr am 01.01.21, 11:23
Hallo

Renate wie kommst du darauf das zu erwarten ???

Wo war die LW expliziert betroffen ??? im Vergleich zum Pflegepersonal z.B.

Ich habe diesen speziellen Dank an die LW weder erwartet noch vermisst

Also ob das jemals ein BP oder BK gemacht hätte !!!

Und noch etwas, mit  ... >> von der ... << die Kanzlerin zu meinen
ist mehr als dreist - m.M. -  da könnt ihr mich jetzt steinigen

Wer anders als die Kanzlerin hätte uns so durch die Kriese(n) geführt
nennt mir einen Politiker*in der das auch nur Ansatzweise geschafft hätte

Die ganze Welt - außer Trump  :-X - beneidet uns um unsere Kanzlerin
für ihre deutliche - starke und besonnene Haltung
Viele Bedauern jetzt schon, dass sie aufhört - ich auch  :'( :'( :'( !!!

Warten wir auf die Neujahrsansprache 2021 ... ob da wer der LW dankt ...
vermutlich nicht ...

Bleibt gesund
Beate




Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: Meta am 01.01.21, 11:51
ich habe die Ansprache nicht gehört und gesehen.......
 
aber : ich habe großen Respekt vor Frau Merkel !
Und ich finde sie ist eine gute Krisen-Managerin. Da hat Beate recht, wer hätte es besser machen sollen / Können ???? ( Nicht nur bei Corona, sondern in sehr vielen anderen Dingen auch !)
Und die 3 potentiellen Nachfolger ??? Da habe ich echt Zweifel, ob die das hinkriegen würden .

Und zum Thema Landwirtschaft:
es stimmt doch sicher, dass viele wichtig sind an ihren Platz / Arbeitsstelle.
Und wenn Frau Merkel da jeden aufzählen müßte, da wäre das ganz sicher eine  seeeehr lange Rede geworden.
Und weiterbringen würde uns das auch nicht- der Weg über Verhandlungen mit dem Lebensmitteleinzelhandel ist bestimmt effektiver.
Meta
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: frankenpower41 am 01.01.21, 11:56
vielleicht kam ich etwas unklar rüber.
Ich habe die Neujahrsansprache nicht gesehen und bezog mich auch nicht auf Corona sondern eher allgemein.
Auch in Ansprachen anderer Jahre wurde Verschiedenen gedankt und da kann ich mich nicht erinnern dass wir dabei waren.

Dass wir was Corona angeht besser dran sind als manch Anderer ist mir auch klar und dass Merkel das Land allgemein immer nüchtern
und besonnen geführt hat, das stelle ich nicht an Abrede.

Wenn ich im Radio öfters höre dass an arbeitsfreien Tagen derjenigen gedacht wird die arbeiten müssen sind wir ja auch seltenst erwähnt.
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: martina-s am 01.01.21, 12:48
...vielleicht betrachtet man die Landwirte auch mehr oder weniger als schon etwas die eigenen Herren...

Wir haben es doch gut! Kilometer könnte ich laufen ohne durch Polizei gebremst zu werden. Sind alles meine Flächen. Bräuchte nicht einmal Hund dazu um vor dem Seuchenschutzgesetz zu bestehen.

Dagegen wenn man in der Stadt wohnt oder in einem größeren Ort...

Hab die Ansprache auch nicht gehört weil da gerade unser Fernseher nicht so wollte wie ich und ich den Zustand nur durch Umschalten des Programms beseitigen konnte. Dann bin ich wo anders gelandet und dort hängen geblieben.

Ich erwarte mir keinen Dank. Weder von den Medien, noch von der Politik!

Und es stimmt schon... Alle Sender sind in der Regel auf die Fun - Gesellschaft bedacht. Die müssen sie bei Laune halten. Das beginnt beim Wetter (auch wenn unsere Ernte nach Regen lechzt, da schreien die nach schönem Badewetter) und endet eben bei der Freizeit von der alle nie genug haben können. Endlich hängt da ja auch eine Wirtschaft mit dran.

Auf die Basis wo alle noch ums Essen gucken müssen damit sie existieren können wollen wir doch alle nimmer zurück.

Auch bei den Lockdowns sind die Kühlschränke gut gefüllt, wird immer noch zu viel weg geschmissen und die Lebensmittelmärkte bleiben geöffnet. Nur die anderen müssen büßen....

Wo die Lebensmittel ihren Ursprung nehmen, das interessiert schlicht nur eine kleine Gruppe.

So lange man im Überfluss leben kann, so lange denkt an einen Landwirt niemand.
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: Rohana am 01.01.21, 18:00
Es gibt viele Dinge die bei uns ziemlich selbstverständlich ist. Grundversorgung mit Strom, Wasser und Wärme - da stehen auch Menschen dahinter die arbeiten, dankt denen jemand? Mobilität, Sicherheit und Verlässlichkeit (im Sinne von kaum Korruption) - dankt da jemand? Demokratie, Bildung und Gesundheitssystem - na immerhin letzteren hat man nun ein wenig Aufmerksamkeit geschenkt mit der Pandemie...
All diese "Kleinigkeiten" bemerkt man doch erst wirklich wenn man sie nicht hat, genau wie ständig verfügbare und günstige Lebensmittel, ohne Beschränkung in breitester Auswahl und bester Qualität. Alles selbstverständlich!
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: annelie am 01.01.21, 19:46
Bei mir braucht sich die Politik nicht bedanken, meine Arbeit hat sich während Corona nicht verändert, sie ist nicht mehr oder weniger geworden. Ich sehe mich eigentlich als priviligiert an, ich habe 4500 qm auf denen ich mich jederzeit frei bewegen kann, ich konnte und kann mich während der Lockdowns freier bewegen, wie andere Menschen und sogar mehr Geschäfte besuchen.

Gestern abend/Nacht sind wir dick eingemummelt auf der Terrasse gesessen, hatten eine Feuerschale zum Wärmen. Es war relativ ruhig, wir konnten sogar die S-Bahn (ca. 2,5 km Luftlinie) hören, das ist ganz selten. Kurz vor 21 Uhr gabs etwas geböllere und ein paar einzelne Raketen. Da  ist uns aufgefallen wie gut wir es doch haben. Nach 21 Uhr dürfen Leute ihre Wohnung nicht mehr verlassen, wer keinen Garten hat, bzw.  wie unsere Tochter und Schwiegersohn die wohnen in 2. Stock in einem Haus mit Gemeinschaftsgarten, den sie nur über ein paar Meter auf der öffentlichen Straße erreichen, kann nicht mehr raus.....

Der bayrische Staat hat Beamtenanwärter, die im September 2020 ihre Ausbildung begonnen haben, für die Gesundheitsämter freigestellt, zuerst bis 31.12.2020 und jetzt wurde das verlängert z. T. bis Mitte April. Also nichts mit Ausbildung. Ich hab mir nie überlegt woher die vielen zusätzlichen Mitarbeiter der Gesundheitsämter herkommen.....

Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: pauline971 am 02.01.21, 18:58
Zitat
Ich hab mir nie überlegt woher die vielen zusätzlichen Mitarbeiter der Gesundheitsämter herkommen..... :o
Tja Annelie, genau dieses Thema hatten wir erst heute früh. Unser GA funktioniert dankt der vielen Freiwilligen sehr gut. Wir machen unsere normale tägliche Arbeit und nebenbei unterstützen wir noch das Gesundheitsamt mit der Erfassung von Daten. Auch am Wochenende und an den Feiertagen.
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: elke am 02.01.21, 19:03
Hallo 

Hier in Niedersachsen ist Personal vom Finanzamt abgeordnet. Unsere Tochter war erst für November und Dezember vorgesehen, aber hat nun Verlängerung für  Januar bekommen.

Bleibt gesund
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: annelie am 02.01.21, 19:42
Zitat
Ich hab mir nie überlegt woher die vielen zusätzlichen Mitarbeiter der Gesundheitsämter herkommen..... :o
Tja Annelie, genau dieses Thema hatten wir erst heute früh. Unser GA funktioniert dankt der vielen Freiwilligen sehr gut. Wir machen unsere normale tägliche Arbeit und nebenbei unterstützen wir noch das Gesundheitsamt mit der Erfassung von Daten. Auch am Wochenende und an den Feiertagen.

Dann bedanke ich mich recht herzlich bei Dir und den vielen freiwilligen und unfreiwilligen Helfern die die Berge von Arbeit stemmen.  :-*
Titel: Re: Bundestagsansprache der Bundeskanzlerin
Beitrag von: pauline971 am 03.01.21, 11:04
Das war nur gestern am Frühstückstisch unser Thema, nachdem dem Landrat im Nachbarlandkreis vorgeworfen wird, dass er mit der Situation überfordert und nicht genügend Personal für das GA abgeordnet hat. Keine Ahnung dazu; von Außen kann man das schlecht beurteilen.
Ich mache das gerne, und es ist MEIN Beitrag, um in dieser schweren Zeit zu helfen.

Die Rede der Kanzlerin war in Ordnung finde ich. Politiker möchte ich nicht sein. Sie macht gute Arbeit in ihrem letzten Jahr und das hätte sie sich sicherlich niemals vorstellen können.