Bäuerinnentreff

Öffentlichkeitsarbeit => Landwirtschaft in der Öffentlichkeit => Thema gestartet von: martina am 23.05.19, 17:50

Titel: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: martina am 23.05.19, 17:50
Die Ortsgruppe unserer Landjugend hat sich zur Teilnahme an der 72-Stunden-Aktion angemeldet.

https://nlj.de/72-stunden-aktion.html

Heute bekommen sie ihre Aufgabe, was sie in den 72 Stunden auf die Beine stellen müssen. Die Spannung steigt langsam.


Zum Glück haben schon im Vorfeld einige Sponsoren Unterstützung angemeldet. Die Landfrauen beispielsweise werden ein Frühstück für die Jugend machen und auch Kuchen für die Abschlussparty backen.

Ich schätze mal, an diesem Wochenende sehe ich nicht viel von meinen Söhnen.
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: martina am 27.05.19, 12:14
Unserer Landjugendgruppe sollte ein begehbares Insektenhotel mit Infotafel und Zuwegung an einem Radwanderweg bauen, das Grundstück hat ihnen ein Landwirt zur Verfügung gestellt. Außerdem sollte es eine Einweihungsparty geben.

Sie sind auch wirklich bis gestern Abend 18 Uhr fertig geworden. Da haben die Jugendlichen echt was geleistet.

(https://abload.de/img/20190526_202453landju3ukqz.jpg) (http://abload.de/image.php?img=20190526_202453landju3ukqz.jpg)

Sponsoren haben mit Baumaterial und Pflanzen geholfen, die Landfrauen haben Frühstück gemacht und Kuchen gebacken, ein Schlachter hat Grillsteaks geliefert, ein Landgasthaus Pizza gebacken...

Eine tolle Sache, nur unsere Bürgermeisterin hatte so viel mit der Wahl zu tun, dass sie zur Einweihung um 18 Uhr nicht kommen konnte, sie kam erst um 20 Uhr, als alles offizielle schon gelaufen war.

Und von der "allgemeinen" Bevölkerung sind leider auch nicht viele Interessenten gekommen zur Einweihung. Da waren wir Landwirte und Eltern der Landjugendlichen eher unter uns. Schade.

Die Radfahrer auf dem Radwanderweg fühlten sich sogar gestört, weil da ausnahmsweise auch mal Autos am Weg standen, schließlich musste das Material ja irgendwie zum Bauplatz kommen. Einige hätten wohl angehalten und mal gefragt, was da überhaupt passiere, das Plakat über die 72-Stunden-Aktion wurde nicht groß zur Kenntnis genommen.

Die hiesige Lokalzeitung hat immerhin auf Facebook berichtet, im gedruckten Teil stand nur eine kleine Anmerkung, dass etwas stattfinden würde. Schade! Sehr schade! Aber da sieht man mal wieder, wie Medien Einfluss nehmen und Meinungen lenken können.
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: martina am 27.05.19, 12:16
Was haben Eure Ortsgruppen denn so auf den Beine gestellt.
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: pauline971 am 27.05.19, 12:19
Meine Hochachtung Martina. Das schaut klasse aus. Und v.a. man bedenke die kurze Zeit, die die Leute zur Verfügung hatten. Echt super!!
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: annelie am 27.05.19, 13:13
Ganz toll Martina, schaut richtig professionell aus.
Bei uns gibts keine Landjugend..... ich weiß gar nicht wo der nächste Ortsgruppe ist... :-[
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: Corina am 27.05.19, 13:18
Gratulation an eure Landjugend!!
Ein schönes und auch sinnvolles Projekt.
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: martina am 27.05.19, 13:22
Meine Hochachtung Martina. Das schaut klasse aus. Und v.a. man bedenke die kurze Zeit, die die Leute zur Verfügung hatten. Echt super!!

Die besondere Herausforderung ist ja auch, dass Du als teilnehmende Gruppe gar nicht weißt, wer Dein Pate ist und was es für eine Aufgabe sein wird.



Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: Heti am 04.06.19, 21:17
Ja. Mag diese Aktion auch, freue mich aber besonders, wenn sie zugunsten des Images der Landbevölkerung ist. Ein dickes Lob an eurer schönes Insektenhotel , gute Idee  :D
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: martina am 24.06.19, 18:03
Irgendwelche Spinner haben den Infokasten aus der Verankerung gerissen und umgeschmissen.

Ausserdem wurden - mal wieder - die an dem Radwanderweg aufgestellten Infotafeln vom NABU zerstört. So sinnlos. Der NABU hat dort an dem Weg eine "Allee der Jahresbäume" angepflanzt. Jedes Jahr kommt der jeweilige Baum des Jahres mit einer Infotafel dazu. Diese Tafeln und teilweise auch die Bäume wurden schon öfters beschädigt. Man fragt sich wirklich, wie krank manche Leute sein müssen, die so was machen.

Ich hab kein Verständnis dafür.
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: Maja am 24.06.19, 22:32
ja so was ist gemein. zerstören aus wollest was andere schönes aufbauen. schade dass man die feigen "Helden" meist nicht zur Rechenschaft ziehen kann
Titel: Re: Landjugend - 72-Stunden-Aktion
Beitrag von: LunaR am 25.06.19, 00:53
Für so etwas gibt es keine Entschuldigung. Auch nicht zu viel Alkohol. Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, was solchen Leuten im Kopf herum geht.