Bäuerinnentreff

Rezepte => Süße Verführungen => BT-Backstube => Thema gestartet von: Beate Mahr am 19.05.19, 20:34

Titel: Sahne schlagen
Beitrag von: Beate Mahr am 19.05.19, 20:34
Hallo

wie bekomme ich *Luft* in meine Schlagsahne ???

Wenn ich die Schlagsahne z.B. auf dem Eis sehe ...
und dann meine  :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'(

Ich möchte meine Sahnetorte auch mal so luftig hinbekommen wie der Konditor

Brauche ich da echt so einen Kapselspender ???

Muss ja auch noch Gelatine rein und Erdbeermus ...
sie hält ... ist aber nicht fluffig ... eher fest

Hoffe ihr habt einen Tipp für mich ...

Gruß
Beate 
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: gatterl am 19.05.19, 20:47
 ::)Welche Sahne nimmst du?
Ichnehme nur die 32% ihr und kaufe auch nichts anderes.
Und die wird richtig toll, finde ich
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Hilde am 19.05.19, 22:36
::)Welche Sahne nimmst du?
Ichnehme nur die 32% ihr und kaufe auch nichts anderes.
Und die wird richtig toll, finde ich
Ist es eine spezielle Sahne? Ich kenn nur welche mit 30% Fett.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: gatterl am 20.05.19, 07:14
Die ist in Flaschen ohne Stabilisatoren . Gibt's bei uns bei der BGL Molkerei
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: hosta am 20.05.19, 07:45
Läuft im Regal auch mal unter Konditorsahne. Gibts inzwischen von verschiedenen Marken, zumindest bei uns.
Sehr gut ist die mit dem W . Die war die erste und lange Zeit einzige. Je nach Rezept bleibt die auch pur fest ohne Hilfsmittel.
Kurz vorm schlagen nochmal im Tiefkühler kühlen oder nur Schneebesen und Gefäss kühlen.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: gatterl am 20.05.19, 07:58
Genau Helga. Weihenstephaner müsste es eigentlich überall geben. Was manche als Nachteil ansehen: der feste Teil des Raums setzt sich ab und muss erst verrührt werden. Das ist der jenige nicht mehr gewohnt, der immer herkömmliche, stabilisierte Sahne kauft.
Ganz schlecht geht m. M. nach haltbare Sahne, aber die verwende ich persönlich sowieso nicht.

Übrigens hält die fett Sahne extrem viel länger als MHD
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: martina am 20.05.19, 08:03
Hansano macht auch Konditorsahne in der wiederverschließbaren Kunststoffflasche. Die kann man gut aufschütteln vor dem Schlagen. Das mache ich eh generell bei jedem Sahnebecher.

Wichtig ist auch, die Sahne langsam anzuschlagen. Auf Stufe 1 im Handrührgerät langsam bis 30 zählen, dann auf Stufe 2, wieder zählen. Nicht gleich Volldampf geben, so hab ich es in der Fachschule gelernt und das geht eigentlich sehr gut.

Cafés und Eisdielen schlagen die Sahne ja nicht, sondern schäumen sie auf, das ist eine ganz andere Geschichte.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Milli am 20.05.19, 08:56
Die ist in Flaschen ohne Stabilisatoren . Gibt's bei uns bei der BGL Molkerei

Ich kauf nur noch diese Sahne,jetzt nicht wegen den 32% sondern wegen der Glasflaschen.

Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Morgana am 20.05.19, 09:38
H-Sahne aufschlagen klappt nur wenn alles richtig kalt ist.
Das geht schon mal zur Not wenn nichts anderes da ist. Aber es geht nichts über
die Sahne in Glasflaschen
Wie Martina schon schrieb, langsam schlagen ist wichtig.
Ich habe in meiner Küchenmaschine ein Sahneprogramm. Als ich es das erste mal
benutzt habe war ich total erstaunt wie langsam die zu rühren begonnen hat.
Dachte mir noch, ob das was wird, aber sie rührte dann stufenweise ein bischen schneller.
Aber immer noch langsamer als ich das sonst gemacht habe. Das Ergebnis wird echt super.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: gatterl am 20.05.19, 09:42
Wie Martina schon schrieb, langsam schlagen ist wichtig.
Ich habe in meiner Küchenmaschine ein Sahneprogramm. Als ich es das erste mal
benutzt habe war ich total erstaunt wie langsam die zu rühren begonnen hat.
Aber immer noch langsamer als ich das sonst gemacht habe. Das Ergebnis wird echt super.

Hab ich auch.
Die Bosch Optimum?
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Morgana am 20.05.19, 10:13
ja die Bosch Optimum.  Hast du deine schon länger? Ich habe meine seit letztes Jahr November und habe mich richtig geärgert vorige Woche. Wollte Eischnee schlagen und plötzlich klapperte der Schneebesen. Habe ihn dann noch dreimal reingesteckt, ok beim vierten mal hats geklappt. Bin manchmal mit der Technik auf Kriegsfuß laut meinem Mann, nur beim nächsten mal wieder das gleiche und da hat er eingesteckt.
Habe dann im Internet nachgeschaut, da war ein anderes System  in den Maschinen. Schneebesen, Knethaken und Rührer waren immer ein bischen schlecht rauszukriegen, das hat mich schon immer gestört.
Habe dann bei Bosch angerufen und die haben mir das bestätigt.
Meine Maschine wurde schon 2016 produziert, da waren noch die alten Teile drin.
Habe aber anstandslos einen neuen Schneebesen bekommen und für Rührer und Knethaken die Einsatzteile.
War nach 2 Tagen da und jetzt geht das wechseln viel leichter
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Beate Mahr am 20.05.19, 11:43
Hallo

ich nehme auch die Blaue ...  ;)

Allerdings ... schlage ich schnell ... das wird mein Fehler sein

Früher hatte ich einen Mixer mit einem breiten Schneebesen
jetzt sind das dünne Stäbe ...
Küchenmaschine hab ich noch nicht getestet ... Bosch universal

Noch habe ich ein paar Tage zum austesten ...
GöGa rollt eh schon mit den Augen  ::)
soviel Sahnetorte ... muss doch auch den Geschmack ausprobieren

Bin dabei so eine Art Mozartkugel (Nougat - Pistazie - Marzipan)  zu basteln
und eine Erdbeersahne mit *Kunst* im Inneren

Danke und liebe Grüße
Beate


Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: gatterl am 20.05.19, 14:14
ja die Bosch Optimum.  Hast du deine schon länger? Ich habe meine seit letztes Jahr November und habe mich richtig geärgert vorige Woche. Wollte Eischnee schlagen und plötzlich klapperte der Schneebesen. Habe ihn dann noch dreimal reingesteckt, ok beim vierten mal hats geklappt. Bin manchmal mit der Technik auf Kriegsfuß laut meinem Mann, nur beim nächsten mal wieder das gleiche und da hat er eingesteckt.
Habe dann im Internet nachgeschaut, da war ein anderes System  in den Maschinen. Schneebesen, Knethaken und Rührer waren immer ein bischen schlecht rauszukriegen, das hat mich schon immer gestört.
Habe dann bei Bosch angerufen und die haben mir das bestätigt.
Meine Maschine wurde schon 2016 produziert, da waren noch die alten Teile drin.
Habe aber anstandslos einen neuen Schneebesen bekommen und für Rührer und Knethaken die Einsatzteile.
War nach 2 Tagen da und jetzt geht das wechseln viel leichter
Ich habe meine seit kurzem.
Ich bin total begeistern von ihr.....bis darauf dass...  ;) ;D :D.....der Scheebesen nach zwei drei Einsätzen ständig rausfiel.Ich habe beim Händler nachgefragt und der sendet mir ohne grosses Tamtan einen neuen. Die anderen beiden Einsätze klappen super gut.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Susanna am 20.05.19, 14:55
So habe ich es auch im Meisterkurs gelernt: Möglichst kühle Schüssel, eine Minute auf kleinster Stufe anschlagen und dann die Geschwindigkeit langsam erhöhen. Zwischendurch wieder Kasalla rausnehmen, dann wieder Gas geben. Am Schluss mit Vollgas... :)

Ich nehme für Sahnetorte nur die Sahne von unserer Molkerei.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: pauline971 am 21.05.19, 13:11
Vielen Dank für die Erläuterungen mit dem Schlagen der Sahne. Ich wusste es gar nicht, dass man Sahne langsam schlagen soll und hab bislang immer mit dem Rüher wie wild in der Schüssel gerührt. Werde es demnächst testen.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Morgana am 21.05.19, 13:55
@ gatterl
hast du die grauen geriffelten Griffe an der Seite von der Aufnahme oder alles in Schwarz?
ich habe die grauen  zugeschickt bekommen und damit klappt das raus und reinmachen viel besser
als mit dem komischen schwarzen Rand den man runterdrücken sollte.
Rührer und Knethaken wechseln ist jetzt ein Klacks. Ich bin ja nicht davon ausgegangen, dass die Maschine schon vor zwei Jahren produziert wurde und jetzt erst verkauft.
Ansonsten bin ich auch mega zufrieden. Habe heute Kaiserschmarrn gemacht, das Eiweiß ist
einfach super.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: gatterl am 21.05.19, 14:41
Die alten waren die schwarzen.
Neu sind die mit grau.

Ja,sonst ist die Maschine eine Wucht.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Morgana am 21.05.19, 15:03
@ gatterl
 toll ist die Optimum auf jeden Fall, aber ich fand es bei dem Preis schon
schade,  dass man dann die Teile von 2016 bekommt und keiner sagt was.
Ab Baujahr 2017 sind die serienmäßig drin mit dem grauen Dings.
Anscheinend ist das Problem mehr als bekannt, da hätte man schon mal reagieren können.
Sonst gibts ja auch für alles einen Rückruf etc.
Aber der Maschine tut es keinen Abbruch.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: gatterl am 21.05.19, 16:28
Da hast Du total recht Morgana.
Aber wenigstens bekommt man sie anstandslos ersetzt.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Steinbock am 21.05.19, 19:54
Vielen Dank für die Erläuterungen mit dem Schlagen der Sahne. Ich wusste es gar nicht, dass man Sahne langsam schlagen soll und hab bislang immer mit dem Rüher wie wild in der Schüssel gerührt. Werde es demnächst testen.

BT bildet!! (Das meine ich ernst :))

Elisabeth
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: klara am 21.05.19, 21:34
Stimmt, wusste ich auch nicht. Ich werd´s das nächste mal testen.
@Steinbock,
aber klar bildet der BT. Hab schon viele nützliche Dinge raus gezogen u. möchte ihn nicht vermissen. 
LG Klara
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: pauline971 am 25.06.19, 07:22
Ich hab das mit dem langsamer Schlagen mal getestet und muss sagen, die Sahne ist fluffiger. Danke für den guten Tipp  :-*
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: fanni am 25.06.19, 08:25
Vielen Dank für die Erläuterungen mit dem Schlagen der Sahne. Ich wusste es gar nicht, dass man Sahne langsam schlagen soll und hab bislang immer mit dem Rüher wie wild in der Schüssel gerührt. Werde es demnächst testen.
So geht es mir jetzt auchg rade..........wusst ich schon mal hab ich aber vergessen - BT  bildet! :P ??? ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: martina am 25.06.19, 10:16
Unsere Lehrerinnen in der Landfrauenschule haben immer laut geschimpft, wenn sie gehört haben, dass die Quirle vom elektrischen Handrührgerät an die Kanten der Rührschüsseln geschlagen haben, egal, ob Sahne, Eischnee oder Kuchenteig gerührt wurde: Lautes Rühren war tabu. Da rührt man dann automatisch vorsichtiger und langsamer. Gerade bei einem Rührteig ist das auch nicht verkehrt, der wird auch viel schöner, wenn er langsam, aber etwas länger gerührt ist.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: Morgana am 25.06.19, 10:23
nachdem mein altes Handrührgerät den Geist aufgab, habe ich mir ein neues von Bosch zugelegt.
Da fiel mir als erstes auf, dass das von Haus aus sehr viel langsamer rührt auch auf höchster Stufe
ist das nicht schneller als mein altes auf Stufe 3 von 6.
Die Bosch Küchenmaschine hat ein Rührteigprogramm und auch da geht es ruhig und langsam zur Sache.
Dafür rührt die gefühlt länger als ich es mit der Hand machen würde.

Stimmt, wir wurden auch immer angehalten nicht an die Ränder der Schüssel zu rühren.
Das hat mich aber selber schon immer genervt. Das ist auch der Grund warum ich keine Kochsendungen
anschaue, dieses ewige mit allem auf die Topfränder geschlage. Da wird alles an den Topf oder Schüsselrand
geschlagen. Auch das war bei uns in der Schule tabu.
Titel: Re: Sahne schlagen
Beitrag von: martina am 25.06.19, 10:32
Bei so einer Hartplastikrührschüssel scheppert es auch ganz schön, wenn da ständig drangeschlagen wird. Die Weichplastikschüsseln von Tupper sind da leiser und dumpfer :)