Bäuerinnentreff

Tiere auf dem Hof => Kleintiere am Hof => Alles für die Katz.... => Thema gestartet von: Kleopatra am 22.12.14, 06:25

Titel: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: Kleopatra am 22.12.14, 06:25
Hallo, wir füttern unseren Katzen nur Billigtrockenfutter und etwas Milch. Sie sollen schliesslich Mäuse fangen.

Nun hat eine der Pensionärinnen begonnen nebst unserem Trockenfutter das sie wirklich in genügend Mengen erhalten. Ich fülle den Napf mehrmals täglich. Nun hat sie Nassfutter gekauft und verfüttert das.

Mein Spitzenmäusejägerin liegt nur noch faul im Stroh. Vorher sah ich sie täglich mit Maus im Maul heimkommen. Miauend hat sie die Mäuse gebracht, einen Teil verspeist. Nun nichts mehr, dabei tanzen uns die Mäuse auf der Nase rum.

Ist das wegem Nassfutter? Hat jemand Erfahrung damit?

Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: Teekanne am 22.12.14, 07:59
Also unsere bekommen Nassfutter vom Schwiegervater, drinnen Trockenfutter und Milch von mir - und jagen trotzdem viele Mäuse, Spatzen, teilweise auch Amseln und auch manchmal Maulwürfe.... Nur fressen sie sie halt dann öfters mal nicht, sondern lassen sie liegen.

LG, Teekanne
Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: pauline971 am 22.12.14, 08:04
Meine persönliche Meinung ist, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Unsere Dame bekommt früh Dosenfutter und den Tag über steht jederzeit Trockenfutter für sie bereit. Milch bekommt sie überhaupt nicht sondern nur Wasser. Die Miezi ist mittlerweile 13 Jahre alt und fängt immer noch fleißig Mäuse. Ich sag immer, die Mäuse sind mehr so ein Snack für sie. Vergleichbar, wenn wir Menschen uns etwas Süßes oder was zum knabbern gönnen. Manchmal läßt sie die Beute einfach liegen oder bringt sie mir auf den Fußabstreifer. Dann lobe ich sie überschwänglich und sie freut sich (unterstelle ich einfach mal so) und zieht wieder ab die nächste holen.
Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: mary am 22.12.14, 09:11
Kleopatra,
irgendwo habe ich einen Buchtitel liegen gesehen- Katzen würden Mäuse fangen-
es ging um die Fütterung der Haustiere, aber ich habe es nicht gelesen.
Unsere Katzen sind voll auf Dose abgefahren und was sonst noch beim Kochen anfällt- aber da auch der Hund was braucht, gabs eben die Dosen, weil sie - wo sie herkamen- mit Dose gefüttert wurden.
Irgendwann ist mir der Müllberg zu lästig und zu viel geworden und ich habe sie versucht auf Trockenfutter umzustellen- mindestens 3 Tage Hungerstreik, vorwurfsvollste Blicke und echter Katzenprotest. Tropckenfutter und Dose ist zum Scheitern verurteilt. Kannst du nicht bitten, dass sie den Katzen dann wenigstens Trockenfutter geben oder solche trockenen Katzenleckerlies?
Scheinbar ist in den Dosen was enthalten, dass sie noch viel lieber mögen als das Trockenfutter.
Unsere Katzen bekommen laufwarme Milch, angeblich soll es den Katzen nicht gut tun- aber sie schlecken sie mit Genuss, also warum nicht, neben der Trockenfutterschüssel steht immer ein Napf mit frischem Wasser.
Wenn ich ehrlich bin, so richtig scharf sind unsere nicht auf die Arbeit mit den Mäusen, gut, wir haben 3 Kater, die lieber faul herumliegen- aber auch Miezi ist nicht unbedingt auf Arbeit aus- da fängt unser Hund mehr Mäuse. Unsere sind sterilisiert und kastriert, manchmal habe ich das Gefühl, dass sie damit auch keine Lust mehr haben, sich zu bewegen.
Zum Glück hat sich unser schwarzer Kater als Biomäusefalle einiges Lob eingeheimst- da war zum Glück die Katze doch intelligenter oder schneller als die Maus. Aber so wie ich es sehe, wird das für lange Zeit auch der einzige Beitrag zum Lebensunterhalt des Katers gewesen sein. ;D
Neid, wenn ich lese, dass Katzen so fleissig Mäuse fangen, unsere sind sehr bequem.
Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: Lulu am 22.12.14, 12:24
Hallo,

da haben wir wohl Glück. Unsere 4 "Draußen" Katzen schleppen ständig Mäuse an. Sie wissen, dann gibt es extra Belohnung in Form
von Leckerlies oder Wurst oder ähnliches. Gefüttert werden Sie ganz normal mit Trockenfutter.
Wenn ich mal  nicht schnell genug reagiere, werfen sie die Mäuse immer gegen die Scheibe....*äääähhrrrg*

Gruß
Lulu
Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: Ingrid2 am 22.12.14, 14:06
Wir haben 8 Hofkatzen. Die werden täglich mit Naßfutter gefüttert. Und unsere Katzen sind sehr gute Mäusejäger. Wir sehen grad nirgendwo mehr eine Maus und auch Ratten sind kein Problem mehr.
Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: fanni am 22.12.14, 15:20
Meine Katzen bekommen genügend Futter, Nass- und Trockenfertigfutter und auch mal gekochtes Gemüse (sie mögen das wirklich ;-)). Vom Schlachten frier ich auch immer was ein, was dann extra für die (kastrierten) Damen und Herren mitgekocht wird. Ich hasb immer schon so gefüttert und sie schleppten trotzdem dauernd Mäuse an, aber irgendwie hab ich grad eine sehr faule Rasse...........

Sie fressen mir die Haare vom Kopf und fangen keine Mäuse und ich sag schon immer ihr verdient ja euren Unterhalt nicht einmal. :P

Einen Kater hab ich (Maxi, sehr lieb) , der wird mir regelmäßig immer am Wochenende untreu, da wandert er nämlich aus, wenn die Nachbarn mal da sind fürs Wochenende und frisst sich da durch, er benimmt sich da schon wie der Hausherr ;D. Am Sonntag wenn sie wieder nach München zurückfahren schleppt er sich dann mit dickem Bauch gnädigst wieder zu uns hoch.........


Im Sommer wars mal lustig, waren wir alle in Nachbars Garten beim Grillen, ich hab grad die Story erzählt von den mäusefangfaulen fetten Katzen und da kam er dann in der Dunkelheit an und meine Nachbarin hat ihm einen (schönen) Porzellanteller mit Essensresten auf den Boden gestellt........hat er rumgemacht und so komisch getan, haben wir alle genauer hingeschaut mit Handylicht, ups..... oh....!!!

Hat er sich doch glatt die Essensreste vom Teller gefegt und statt dessen eine fette Maus draufgelegt und genüsslich verspeist............aha, fehlte nur noch die Serviette um den Hals des feinen Herrn, jetzt weiß ich ja was ich zu tun habe, wenn ich will dass dieser Kater Mäuse fängt, ich muss ihm schönes Geschirr zum Fressen hinstellen. 8) ;D ;)
Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: amber am 22.12.14, 19:55
Hungrige Katzen fangen keine Mäuse!

Unser Kater liebt Nassfutter und hat auch Trockenfutter stehen, wenn der andere Napf leer ist. Er ist ein sehr guter Mäusefänger und kredenzt mir öfter seine Beute, indem er sie mir vor die Haustüre legt.

Wir hatten aber auch schon faule Katzen, die mit Mäusen nichts am Hut hatten.

Fanni, die Geschichte von deinem Kater ist zum Brüllen. Mit Tieren kann man schon mal was erleben.  ;D

Liebe Grüsse

Gitte

Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: Nelly am 23.12.14, 06:05
Hallo,

ich glaube es hängt mit der MENGE des Feuchtfutters zusammen.

Mit vollem Magen schlafen meine Katzen und gehen keinen Schritt mehr...

NEll
Titel: Re: Katzen füttern versus Mäuse fangen
Beitrag von: Munike am 13.03.15, 07:13
Hungrige Katzen fangen keine Mäuse!

Hallo,

das ist auch meine Erfahrung, das Mäusefangen muß Spaß machen. Wenn Katzen hungrig sind fangen sie nur so viele, wie sie unbedingt zum Überleben brauchen, sind sie gefüttert werden es mehr.

Ich habe meine von Dose umgestellt, probiert es mal mit dem Classic von Josera, das fressen sie wirklich gerne. Nach ein paar Tagen war das Betteln nach Dose vorbei.

Viele Grüße, Munike