Bäuerinnentreff

Haushalt... => Küchenhexerei => Thema gestartet von: reserl am 07.04.03, 14:10

Titel: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: reserl am 07.04.03, 14:10
"Liebt" ihr sie auch so?  8)
Die Einladungen zur Tupperparty?


Jetzt hatte ich mir eigentlich fest vorgenommen, die nächste Einladung dazu nicht anzunehmen, aber ich brings ja doch nicht übers Herz abzusagen.  8) ;)

Bin gespannt, mit welchem Teil ich nach Hause komme.....

Was haltet ihr von dem Plastikgeschirr?

***
Betreff geändert.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Katharina am 07.04.03, 15:07
Hey Elle,

du sparst eindeutig Geld, wenn du nicht zu einer Tupperparty gehst ;)  ;D
Ich geh mittlerweile den Einladungen ganz aus dem Weg. Man wird doch immer verführt zu was neuem, ohne das es doch eigentlich im Haushalt garnicht geht.

Bei meinen Freundinnen sind im Moment Schmuck-parties modern. Die sind genauso gefährlich und noch viel teurer  ::)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina am 07.04.03, 15:46
Viele Teile von Tupper haben ja durchaus ihren praktischen Wert, es gibt aber viele Dinge jetzt auch schon preiswerter zu kaufen, ohne Partyzwang ;)

Wir haben vor über einem Jahr beschlossen, in unserer Clique erst mal nicht mehr zu tuppern, der Markt ist gesättigt ;D und prompt ist mir der Deckel meiner Saftkanne an der heizspirale meiner Spülmaschine hängen geblieben :(. So ist das Leben  :o
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: cara am 07.04.03, 16:30
also... ich war schon bestimmt vier jahre auf keiner tupperparty mehr...
die letzte war dafür die krönung schlechthin....*ggg*
die arme frau mit der elefantenbrille wär wahrscheinlich am liebsten schreiend wech gerannt....
alex fragte sie nämlcih bei jedem stück: "gibts das auch in rot?" weil ja unsre küche damals in rot abgesetzt war... 8)
naja... zum schluss kam die frage nach dem rot dann so ziemlich im chor... die war fertich mitte nerven...  ;D
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Erika am 07.04.03, 16:38
Tupperpartys sind hier zu bestimmten Zeiten noch immer der große Renner. Aber meine Tupperware bestelle ich mittlerweile bei Ebay. Ist viel billiger als auf diesen Vorführungen.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Su am 07.04.03, 18:38
Ich gehe nur noch auf Tupperparties, wenn ich genau weiss, was ich brauche. Genauso handhabe ich das mit den Putzlappen-Parties, die bei uns momentan der Renner sind. Lieber zum Vornherein sagen, ich könne nicht teilnehmen, als mit einer teuren Bestellung nach Hause kommen.

Herzliche Grüsse, Susanne
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Juett am 07.04.03, 18:56
Bei uns ist Tupperparty (im Ernst !!!) Männersache  ;D ;D ;D !!!:

Das ist der totale Renner für sämtliche Freunde meines Freundes. Die armen Beraterinnen sind immer ziemlich erschrocken, wenn sie auf einen geschlossenen Männerabend treffen, aber die Jungs haben absolut ihren Spass ! Seit dem letzten Mal habe ich die giftgrüne Salatschleuder in der Küche  ;D 8).

Jutta
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: silvia am 07.04.03, 19:19
Ich war schon ewig auf keiner Tupperparty mehr.Muss ich auch nicht unbedingt haben.

Meine Mutter ist manchmal zu einer eingeladen und fragt mich dann vorher ob ich irgendwas brauche.

Das find ich auch ganz gut so,denn ich kann immer recht schlecht nein sagen bei solchen Sachen. :(
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: biba am 07.04.03, 19:22
NEIN, Ich verabscheue regelrecht diese Art von Partys!

Weil: 1. Der spychologische Zwang solcher Einladungen beruht auf den Bekannten- oder Freundeskreis. Wenn man eigentlich nicht hingehen möchte, geht man doch, eben weil man aus besagten Gründen nicht absagen möchte.

2. Aus genau dem gleichen Grund kauft man, da Gastgeberin ja die Mühe hat und man lässt sich gegen seine eigentliche Überzeugung etwas aufschwatzen, weil es IN ist, wegen des aufpollierten Image der modernen Hausfrau, oder aus welchen Gründen auch immer.

3. Es ist einfach zu teuer. Es gibt preiswertere Kunststofbehälter, die den gleichen Zweck  und Quallität erfüllen. Ich habe z.B. Aufschnittdosen, die ein Alter von mehr als 10 J. haben und genauso lange die Spülmaschine unbeschadet überlebten.

Genauso schlimm finde ich alle anderen Kaufpartys, wie sie auch alle heissen mögen. Für die überteuerten Preise kann man sich auf andere Art und Weise nett zusammensetzen und treffen. Eigentlich hat das ganze den selben Hintergrund wie diese abscheulichen Kaffeefahrten, auf denen vielen älteren Leuten suggeriert wird, wenn sie DEN Artikel kaufen, leben sie garantiert 10 J. länger.
Huch, jetzt bin ich richtig böse geworden  :P ist aber meine Meinung.
Liebe Grüsse, biba
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: regi am 07.04.03, 19:56
Im Laufe der Zeit hat sich recht viel Tuppergeschirr angesammelt, aber das allermeiste brauche ich sehr viel, viel oder regelmässig. Ein, zwie Sachen hätte ich mir sparen können, aber sonst bin ich überzeugt von Tupper.
Zu allem gibts einen Deckel, diese halten dicht und man kriegt jahrelang Ersatzteile.

Wenn ich zu einer Party eingeladen bin, melde ich gleich an, dass ich nicht viel brauche - ich kaufe auch nur, was mich überzeugt - und meistens kann ich eine Bestellung über meine Schwägerin tätigen. Erst letzthin habe ich die mittlere Aqua- Schüssel an der heissen Fritteuse stehen gelassen - nächstens muss ein Ersatzteil her!

Zu Schmuck-, Dessous-, Goonies- (Kindermalfarben, -knete etc) und Putzlappenpartys wurde ich noch nie eingeladen, würde auch nicht hingehen.

Aber Tupper, so alle ein bis zwei Jahre - das gerne.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: annama am 07.04.03, 20:19
Ich gehe nur noch auf Tupperparties, wenn ich genau weiss, was ich brauche. Genauso handhabe ich das mit den Putzlappen-Parties, die bei uns momentan der Renner sind. Lieber zum Vornherein sagen, ich könne nicht teilnehmen, als mit einer teuren Bestellung nach Hause kommen.

Herzliche Grüsse, Susanne

Liebe Susanne ,
du schreibst mir aus der Seele.
Selbst habe ich einige Tupperteile in meinem Haushalt vorhanden,die ich bei einer TUPPERPARTY erstanden habe vor 30 Jahren.Das wars dann auch,wenn ich an die Verkaufshypnose dieser Partys denke muß ich  mich an eine junge Frau erinnern,die damals Geschirr von über 300.-DM bestellte :\'(und kein Geld hatte es zu bezahlen. In ihrer Familie war  der Haussegen einige Monate gestört und seitdem durfte sie keine Tupperparty mehr besuchen. Die Frauen sind so begeistert und wenn es ans Bestellen geht will eine mehr kaufen  als die andere,und das grosse Erwachen kommt bei der Abrechnung.

Lb. Gr. annama
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: PeacefulHeidi am 07.04.03, 21:54
Hmm, es mag was dran sein, warum zuviel bestellt wird auf den Tupperpartys. Nur ist man dafür nicht selber Schuld???

Man kann sich doch ein Limit setzen, was man ausgeben möchte! ??? Das machen wir hier nur so. Da geht dann auch schon mal eine Beraterin mit 50 Euro Umsatz nach Hause. Hat aber einen Riesenbeutel an Umtausch von uns.  ;D

Es besteht doch auch kein Kaufzwang. Ich kann auch sehr gut hingehen und nichts kaufen, dafür schlage ich beim nächsten Mal dann vielleicht wieder mehr zu. Ich muss auch nicht alles von Tupper haben!!!

Nein, ich kann nicht klagen und der Haussegen hing hier auch noch nie schief deswegen! Aber ich muss auch ganz ehrlich sagen es reichen 1-2 Party's pro Jahr. ;)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: geli.G am 07.04.03, 23:08
Hallo an alle!

Ich muß gestehen, dass sich in meiner Küche auch einiges von diesen Schüsseln und sonstigen Dingen angesammelt hat. Es sind aber nur wenige Sachen darunter, die ich nicht hernehme (sind meistens Geschenke bei den Partys).
Am meisten überzeugen mich die Gefrierdosen.

Wenn ich zu einer Party eingeladen bin, setze ich mir immer ein Limit, mehr gebe ich dann auch nicht aus.

Inzwischen tausche ich auch schon einiges aus. Das ist wirklich eine tolle Sache. Natürlich hat man das im Voraus durch den hohen Kaufpreis schon bezahlt. Trotzdem schwöre ich darauf!!!

Viele Grüße aus dem BGL
Geli
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: reserl am 08.04.03, 23:59
So, ich habs wieder hinter mich gebracht.
War entgegen meiner Befürchtung heute aber direkt amüsant. ;)

Bestellt hab ich die "Peng"-Schüssel für den Hefeteig und ein sauteures Universalmesser.
Die Gastgeberin hat heute kräftig Sterne gesammelt.  8)

Meine Pfeffermühle hat einen Sprung und wird hoffentlich anstandslos umgetauscht.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Su am 09.04.03, 00:33
Reserl, ich wünsche Dir, dass Dir das sauteure Universalmesser beim nächsten Fleisch-Zerlegen gut dient!
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Karin am 09.04.03, 06:47
Mit gehts wie Elle; ich war auch noch nie auf einer Tupperparty eingeladen. :(
Deshalb habe ich aber trotzdem ein paar praktische Tupperbehälter zu Hause. Besonders von dem Ultraplus und dem Multiserver bin ich sehr begeistert. Sind wirklich tolle Sachen dabei.
Ich habe aber Glück, dass eine Bekannte von meinen Eltern Vertreterin ist und so kann ich, wenn ich mal wieder übriges Geld habe  ??? (wird wohl noch dauern :D) etwas bei ihr bestellen.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina am 09.04.03, 09:23
gestern hab ich gesehen, daß es momentan bei rewe ein ausgesuchtes sortiment an tupperware in der treueaktion für treuepunkte gibt.

ist aber nix dabei, daß ich brauchen könnte, hab allerdings auch noch nicht genau nachgeschaut, hatte wenig zeit *grins*
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Ingrid1 am 09.04.03, 10:11
Hallo Tuppertanten,

ich bin selber so eine Tante die immer wieder auf die Mache hereinfählt aber manche sachen sie auch gut.

Ich habe die  Dosenöffner von Tupper, ich habe ja nicht geglaubt, aber ein ist richtig gut und meine Kinder können sich nicht mehr an den schaften Kanten der Dosen schneiden.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Marlis am 09.04.03, 10:19
Ooje ;) ;)
ich glaug ich muß mal wieder unbedingt zu einer
Tubberparty, bin überhaupt nicht mehr auf dem laufenden, was es dort für tolle sachen gibt. Das letzte mal ist bestimmt schon 4 Jahre her.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: ChristineS am 09.04.03, 18:47
Hallo zusammen, :D

hab auch einiges von Tupper, auch manches dabei wo ein Gastgeschenk war, wo nur im Schrank steht.

Aber meine neuste Erungenschaft der Quick Chef ist toll.

Gehört zwar nicht wirklich hier rein aber hier ein
tolles Rezept für ein schnelles Eis:

1 Pack gefrohrene Himbeeren
2 Becher Sahne (oder 1 Becher Joghurt und 1 Becher Sahne)
Zucker oder Honig zum Süssen

das ganze in den Quick Chef, kräftig kurpeln und fertig

Super zum gleich essen und den Rest in die Kleinen
Eisförmchen mit Stiel die es von Tupper gibt.  :P

Lecker

Grüßle von Chris,  ;)
die auch andere Voradsdosen außer Tupper nimmt.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Christel Nolte am 14.09.03, 22:34
Am besten ist es, wenn man sich 2 Limits setzt: nur eine, max 2 Partys pro Jahr und vorher genau überlegen, was man braucht, also nicht die neuen Sachen aufschwatzen lassen, sondern überlegen , was man schon immer mal haben wollte. Und Ebay ist eine super Alternative.
Es gibt ja wirklich echt gute Sachen, die gibts nirgendwo sonst. Und Nie mehr Ärger, wenn Frühstücksdosen schlecht schließen usw.
Ab und zu ne Party dient auch den Austausch von Tipps und Tricks.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Karina am 15.09.03, 21:20
Zum Tuppern ist man nie zu alt!!! Hier ein nicht ganz ernstgemeinter Link. ;D ;D

http://www.amloo.net/funpics/9/pic9_44.jpg
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Antonia am 16.09.03, 08:32


Meine Pfeffermühle hat einen Sprung und wird hoffentlich anstandslos umgetauscht.



Mit diesem Sätzle Reserl hast was angesprochen was für Tupperware spricht.....
Umtausch von kaputten Sachen möglich, wenn sie altersbedingt sind oder durch Abnutzung, also keine geschmolzenen Teile beispielsweise, d.h. deren Schaden man selbst verursachte. Habe auch noch Tuppersachen von meiner Mutter, 30 Jahre alt und konnte kaum glauben, habe Umtausch bekommen.
Das ist für mich ein Grund, der den teueren Preis erklärt.
Die Pfeffermühle wurde mir auch schon umgetauscht, finde sie ist klasse und wenn Tausch nach Verschleiß möglich, wo ist das Problem einmal etwas mehr zu bezahlen für ein gut funktionierendes Teil? Viele Billigvarianten mit denen man sich ärgert summieren sich letztendlich auch.
Ersatzteile kann man leider nur über Party bestellen, oder Beziehung zu einer Beraterin aber ansonsten nutze ich wie jemand anders schon erwähnt auch Kauf über EBAY, sogar Neuware, denn viele verkaufen wieder was im Kaufrausch erworben und doch nicht benötigt wird....billiger damit der Haussegen nicht schiefhängt und aus den Schränken das Tupper quillt. Vermutlich auch Beraterinnen verkaufen wohl so ihre "Überstände", Vorführsachen.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Resi am 16.09.03, 20:41
Hallo, eigentlich wär ich heute auf eine Tupperparty eingeladen, aber Göga hat was vor  und ich bin gar nicht böse, das ich nicht weg kann. Da würd ich bestimmt wieder was sehen, da mein ich dann das ich das haben muss. :-\ Ich hab einfach schon alles, einige Dinge merk ich mir immer vor, falls ich eingeladen bin, dann bestell ich das mit. Da schau ich doch viel lieber in den BT rein, kommt auf die Dauer billiger ;D liebe Grüße von der Resi
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: PeacefulHeidi am 16.09.03, 21:03
Also ich war letzte Woche auf einer Tupperparty. War eisern und hab "nur" das Backbuch aus dem Angebot bestellt. ;)

Jetzt bin ich aber für Samstag schon wieder eingeladen und für nächste Woche Mittwoch auch schon wieder.  ::) Aber ich hab nix mehr auf meiner Wunschliste stehen. Da werd ich dann wohl nur wegen dem Gästegeschenk zur Party marschieren.  ;D

Ehrlich gesagt reicht das jetzt dann aber auch für dieses Jahr.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina am 17.09.03, 08:52
heidi, was gibts denn als Gastgeschenk? *grins* Lohnt sich das, oder ist das nur  wieder Tinnef, so wie manchmal? Ich sollte mal einen Picknick-Eier-Transportierer bekommen, für 2!!! Eier.

Da hab ich gesagt, der flöge bei mir eh blos rum, wiel keine Verwendung, ich brauche ja bei Picknicks mindestens 6 Eier und die bekomme ich anderwso besser utnergebracht, da war die Tuppertante so kulant, und hat mir was anderes eingepackt. nett, oder? Gekauft hab ich trotzdem nicht mehr.

Darf ich Dir meine Teekanne schicken, damit Du mir einen neuen Deckel bestellen kannst? Geht leider nicht zu tauschen, weil auf Heizspirale der Spülmaschine gelandet, muß also Ersatz werden. Dann gingest Du wenigstens nciht mit leeren Händen hin *grins*

Da die hiesige Tuppertante aufgehört hat und der Markt gesättigt ist, steht auf lange Sicht keine Party auf dem Plan.  Und ich werde sicherlich keine veranstalten, auf den ärger mit Göga kann ich verzichten ;)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: reserl am 17.09.03, 08:58


Meine Pfeffermühle hat einen Sprung und wird hoffentlich anstandslos umgetauscht.


Antonia, die Pfeffermühle wurde tatsächlich anstandslos umgetauscht und ich nenne jetzt ein neues edles Teil mein eigen. 8) ;)
Das ist schon ein prima Sache bei Tupper, aber ich hab einfach auch viel zu viel Zeug, das ich gar nicht verwende, sondern nur im "Kaufrausch" eingekauft habe. ;) ::)

In Zukunft bin ich da hoffentlich vorsichtiger. 8)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: PeacefulHeidi am 17.09.03, 19:47

heidi, was gibts denn als Gastgeschenk? *grins* Lohnt sich das, oder ist das nur  wieder Tinnef, so wie manchmal? Ich sollte mal einen Picknick-Eier-Transportierer bekommen, für 2!!! Eier.


Martina diesmal gibt es was schönes geschenkt. Von der neuen Eleganzia-Serie die kleine 600 ml Schüssel. Ich häng mal ein Foto von Tupper (http://www.tupperware.de/today/32.html) dran.

Welche Teekanne meinst du Martina? Die Isolierkanne? Welche Farbe? Dann würd ich dir den Deckel mitbestellen oder du schickst mir die Kanne und ich bestell dann mit. Ist mir egal.

[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina am 17.09.03, 23:04
ne, nicht die isokanne, die ist mir viel zu teuer.

meine kanne ist so eine universal-saftkanne, 1,7 l mit geschlossenem griff und brombeerfarbenen deckel. der Deckel hat ne verschließbare ausgießtülle und war auch schon mal in reparatur. jetzt gehört zu dem brombeerfarbenen grunddeckel eine tüllendeckel in grün ::)
hm, dieser kannendeckel im ganze ist ähnlich wie der vom eidgenossen.

aber heidi, dieses eleganzaschälchen kann man wirklich mitnehmen, sieht für tupperverhältnisse ja richtig nett aus ;)
wenn ich morgen dazu komme, pack ich dir mal die kanne ein, ok? ich sag dir dann bescheid.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: PeacefulHeidi am 18.09.03, 07:53
Martina es reicht ja auch der Deckel bzw. ein Foto! Ich kann mir schon denken, welche Kanne du meinst. Ich glaub der schimpfte sich früher Goldquell. ;)

Die Eleganzia-Schüsseln sind auch wirklich edel. Man meint wirklich man hätte eine blaugrüne Glasschale dastehen.
Titel: Re:Rocket Chef und andere tolle (?) Hilfgeräte
Beitrag von: ElkeR am 28.01.04, 10:43
Hallo Mädels,

also ich rätsle auch schon die ganze Zeit, ob man den "Quick-Chef" von Tupper braucht. Kennt den jemand? Bei mir war Tupper-Party, und da bekomm ich den ja als Geschenk, nur weiß ich nicht, ob ich den in Betrieb nehmen soll. Habt Ihr Erfahrung damit? Ich bin gespannt!

Elke
Titel: Re:Rocket Chef und andere tolle (?) Hilfgeräte
Beitrag von: Ottilie am 28.01.04, 12:24
Wenn ich mir anschaue, für wieviel dieses Teil bei ebay verkauft wird, würde ich auch ins Grübeln kommen.
Es ist mit dem Quickchef genau wie mit anderen Küchengeräten - wenn sie ausgepackt, zusammengesetzt, nachher gereinigt und wieder eingepackt werden müssen, bleiben sie doch meist im Schrank. Für größere Verarbeitungsmengen nimmt man ohnehin die Küchenmaschine, für die kleineren Mengen, Messer etc. Wenn du dir die Rezepte im Internet anschaust und feststellst, dass du viel davon machen würdest, könnte es sich vielleicht lohnen. Übrigens habe ich so ein ähnliches Gerät im Billig-Markt vor Jahren erstanden´für 10 DM, leider auch nicht oft benutzt. Als ich den Quickchef auf ner Tupperparty in der Hand hatte, hat er mich sehr an mein Billigmaschinchen erinnert, das zudem auch noch ein paar Zusätze hatte (z.B. Salatschleuderkorb). Die gefertigenten Kartoffelpuffer enthielten Bröckchen und sind nichts im Vergleich zu hand- oder maschinengeriebenen.
So viel aus meiner Sicht.
Viele Grüße
Ottilie
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: reserl am 30.01.04, 19:57
Ich habe gestern meine große weiße Salatschüssel von
Tupper ruiniert. >:(

Es macht sich nicht so gut, wenn man eine Plastikschüssel auf den Ofen stellt, der gerade vorher noch eingeschaltet war. ::)


Heute habe ich mir dafür eine Edelstahlschüssel besorgt, eine neue Schüssel von Tupperware ist mir zu teuer.....


Welche Teile von Tupper würdet ihr bei Verlust auf jeden Fall ersetzen? ;) ;)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina am 30.01.04, 20:19
Die Teigschaber würde ich auf jeden Fall wiederbestellen, die sind echt gut.

Und sonst? Gibt es inzwischen von so ziemlich jeder Schüssel eine preiswerte Version von Emsa oder Curver-Rubbermaid.

Der Hauptgrund, warum ich vor ca. 10 jahren zu meiner ersten Tupperparty gegangen bin, war der Schüttelbecher mit dem Mix-einsatz drin. Den gab es damals nur von Tupper und das Teil find ich echt praktisch.

Dann hab ich den kleinen Candy, dieses Rührschüssel-Litermaß mit Spritzschutzdeckel. Den nehm ich gern für Schlagsahne und  beim Marmeladenkochen.

Heiße Marmelade aus dem Kochtopf in den Candy gießen und mit dem dann in die Gläser, dasgeht klasse. Und wenn das Ding die Wärme nicht mag, dafür gibt es ja die Garantie, oder? Schließlich aht die Tuppertante damals ausdrücklich gesagt, daß das Teil heiße Marmelade abkann 8)

Auf alle übrigen Tupperteile könnte ich eigentlich verzichten.

Naja, die große Tortenhaube und den Tortenstapeleinsatz hab ich mir auch geleistet, weil man ja immer mal eine Torte für irgendwelche Basare spenden muß. Nun wollen aber die Verantwortlichen, daß man diese tollen Platten mit dem Kühlakku drunter nimmt. Kann mein Tupper nicht! :(
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Erika am 31.01.04, 08:29
Ich habe viele meiner Tupperteile über Ebay wieder verkauft. Natürlich nur die, die tatsächlich unbenutzt im Schrank standen. Vieles davon waren Vorführungsgeschenke, die ich mir nie gekauft hätte. Was ich jetzt noch besitze, das wird auch gebraucht. Ersetzen würde ich auf jeden Fall diese Mixbecher, die sind in täglichem Gebrauch.
Mir ist vor Monaten der grüne Deckel der Microwellenschüssel auf die Heizspirale der Spülmaschine gerutscht  :\'(  Dieser Deckel in Neuauflage hat fast 30 Euro gekostet. Einfluss auf die Farbe hatte ich noch nicht einmal, jetzt ist das Ding blau und nicht grün wie die Schüsseln.
Die Dosen für Aufschnitt und Käse finde ich sehr praktisch, die möchte ich auch nicht mehr missen, und die Vorratsdosen (Eidgenossen) würde ich nicht mehr hergeben.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: maresi1 am 31.01.04, 08:39
So, nun muß ich mich zum Thema Tupper outen:
ich hab eine einzige Tupperdose!
Im Schrank hab ich nur billige Dosen und auf den Tisch stelle ich gerne Glas und Pozellan.
Vielleicht auch, weil ich erst auf einer eizigen Tupperparty war, wurde ich davon verschont.
Lg Maria
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 31.01.04, 11:14
Hallo Marie-Luise,
da bin ich aber auch gespannt. Ich hatte vor einem Jahr auch so ein Tuppererlebnis (vielleicht ist es auch schon länger her)
Ich habe (bitte nicht lachen) von Tupper 5 Candys.
Ich liebe diese Teile. Als ich noch aktiv gebuttert hatte, habe ich in denen den Rahm aufbewahrt. Ansonsten stellen wir damit die Milch auf den Tisch und da Deckel kommen weder Fliegen noch Katzen dran :D
Alle 5 Candys hatten starke Gebrauchsspuren. Von der Meßskala war nichts mehr zu lesen.
Habe bei einer  Tupperparty alle zum Umtausch gebracht.
Stellt Euch mal vor, einen haben mir die nicht umgetauscht. Am oberen Rand ist der etwas angeschmort. Nicht schlimm. Die Funktion ist in keinster Weise beeinträchtigt. Ich könnte ein Foto davon hier hereinstellen. Ihr würdet es fast gar nicht sehen.
Da frage ich mich schon: Was hilft mir ein funktionsstüchtiger Candy ohne Meßskala? Den Deckel haben sie ausgetauscht ??? Den hatte eigentlich gar nichts gefehlt.

Aber die werden Augen machen. Den bekommen die wieder. Und noch weitere Sachen dazu. Ich habe eine Menge, die durch Gebrauch kaputt sind.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: PeacefulHeidi am 31.01.04, 13:05
Also bei mir ist bisher alles anstandslos umgetauscht worden. Aus Erfahrung kann ich nur sagen es liegt an Bezirkshandlung und Beraterin ob die Sachen umgetauscht werden oder nicht. ;)

Und was ich unbedingt wiederkaufen würde? ???

Die Mixbecher, den Teigschaber, die Gewürzmühle, die Tortenplatten, die Mikrowellenkann und die Ultra-Plus (Backofen).

Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: annama am 31.01.04, 15:32
Hallo Leute,

Lasst Euch doch von Tupper nicht weiter beeinflussen,es ist eine Verkaufshypnose im Wohnzimmer . Hab mal eine Butterdose und ein paar andere Sachen geschenkt bekommen und das wars.
Ausser der B.Dose kommt bei uns kein Plastik auf den Tisch ;D
Wie Maresi schon schreibt :Im Supermarkt bekommt ihr alle Teile aus verschiedem PLastik. ;)

Nur viel billiger !!!

Ein schönes Wochenende :D
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: silvia am 31.01.04, 18:33
Also ich hab auch nicht soviel von Tupper.
Was ich sehr gern hab sind die Dosen mit den Klappdeckeln, weiss schon wieder nicht mehr wie die heissen.

Außerdem hab ich noch verschiedene Kannen von Tupper die ich auch ständig in Gebrauch hab.

Ich war schon ewig auf keinen Tuppervorführung, leg auch gar keinen Wert drauf.

Mittlerweile hab ich billige Gefrierdosen usw. gekauft die tun ihren Dienst auch.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 31.01.04, 20:39
Hallo Marie-Luise,
den Ultra verwende ich auch sehr viel. Ab und an mache ich darin auch Schweinebraten. Der ist eindeutig saftiger wie im Grill oder in der Raine.
Auch das Hähnchen unterscheidet sich im Ultra positiv. Der Saft bleibt erhalten.
Ich gebe die Teile einfach rein. Verwende vielleicht etwas mehr Paprika beim Würzen wegen der Bräunung. Zwiebeln usw. dazu.
1, 5 Stunden bei 150° Heißluft und fertig. 10 Minuten vor Ende der Garzeit mache ich den Deckel auf, damit das Fleisch noch bräunen kann. Gockel wende ich und gebe die schon braune Seite nach unten in den Deckel, damit die nicht braune Seite Farbe bekommt.

Ich habe schon einen Grill. Wenn ich aber große Hähnchen habe, dann passen nur 2 drauf. Den Dritten mache ich dann im Ultra. Ist auch praktisch, weil keine Röhre verspritzt.

Gulasch mache ich auch so (nicht immer). Da kann ich dazwischen zum Einkaufen fahren.

Es gibt auch Brotrezept. Habe ich mit den Kindern schon mal gebacken. Kann man auch gut essen. Vor allem, wenn es frisch ist.

Reisauflauf kann man darin auch gut machen. Da ist aber mein Ultra zu klein für unsere Mengen (7 Pers.)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: PeacefulHeidi am 31.01.04, 20:59

@Heidi: Was machst Du denn alles im Ultraplus ?? Hab meinen noch nicht viel eingesetzt. Für ein paar tolle Rezepte wäre ich dankbar.



Marie-Luise in den Ultra mache ich alles was im Backofen gebacken wird. Bis auf Kuchen und Brot. ;) Also Gratins, Braten, Lasagne, Nudelaufläufe, Ofensuppen usw.

An Braten hab ich fast alle Fleischsorten (Pute, Schwein, Hirsch, Rind) durch und Flüssigkeit muss ich selten zugeben. Für die Soße löse ich hinterher einfach den Satz mit etwas kochendem Wasser und schütte es dann in einen einfachen Topf.

Nur größere Menge (ab 10 Personen) mache ich noch im herkömmlichen Bräter.

In die Mikrowelle stecke ich die Ultra selten.

Ich such dir trotzdem mal in den nächsten Tagen ein paar Rezepte raus.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Jani am 31.01.04, 21:21
Hallo !
Können wir nicht irgendwo bei den Rezepten eine Extra-Rubrik der genialsten Tupper-Rezepte aufmachen ?
Gibt da ja schon leckere bzw. geniale Sachen.
Ich habe nämlich gerade QuickChef-Rezepte gesucht.......
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: bella am 31.01.04, 22:40
Ich bin von Tupperware sehr enttäuscht worden.Ich habe auf zwei Parties versucht meine Wurstbehälter umzutauschen,weil sich der Boden auflöst. Jedesmal hat man mir gesagt ,das die defekte in der Mitte anfangen müssen und nicht wie bei mir am Rand.Die Beraterin hat zudem gesagt das sie jetzt strender sind beim umtauschen. Ick bin verärgert.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: PeacefulHeidi am 01.02.04, 09:33
Jani ich hab eine neue Box eröffnet für Tupperrezepte unter Rezepte und Ideen. Notfalls müssen wir die Box umbenennen, mir ist kein schöner Name eingefallen.  :-\
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Gislinde am 01.02.04, 09:35
Tupperware teuer...hält nicht, was versprochen wird.. >:( >:( >:(
ich gehe auch nicht mehr zu Tuppereinladungen, denn manche Beraterinnen wissen immer Gründe, warum der Artikel nicht umgetauscht werden kann, deshalb kaufe ich in Zukunft Haushaltsartikel zu normalen Preisen, kann diese nach einigen Jahren gegen neue ersetzen.
Bei den teuren Tupperbehältern, ob für Kuchen, Salat oder Milch stelle ich mit der Zeit häßliche Abnutzung fest, so daß ich diese höchsten noch zur Zubereitung oder Vorratshaltung nehmen kann. Schon durch mehrmaliges Aufbewahren von Schichtsalat in der 7 l Schüssel ist diese innen braun und rauh geworden.
Na ja, es ist ja frau selbst überlassen, wo sie kauft.
Es gibt ja auch woanders ähnliche Dinge wie Klappdosen.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 01.02.04, 10:28
Salate oder Ähnliches bewahre ich ohnehin nicht in Tupper auf. Da kannst Du mir blind einen Salat auf den Teller legen. Ich würde Dir genau den nennen, der aus einer Tupperschüssel kommt. Denn auch Nahrungsmittel aus einem Tupperbehälter schmeckt nach Plaste. Wenn sie es auch nicht zugeben. Zumindest aus Behältern, die nicht durchsichtig sind. Bei den Glasklaren kann ich das nicht sagen.
Bei den Tortenbehältern habe ich das auch noch nicht festgestellt. Aber Torten haben ja auch keinen Eßig oder so drin, was da Stoffe aus dem Material lösen könnte.

Salat serviere ich deshalb immer in Glas oder Keramik. Kann man auch mit Alufolie abdecken.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: annama am 01.02.04, 11:38
Wisst ihr überhaupt das der Erfinder der Tupperware

Amerikaner ist und schon durch den Plastikverkauf an den "Kleinen Mann" mehrfacher

Milliadär geworden ist .

Aber nicht durch mich  :D

Nicht verzagen,annama fragen :D
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 01.02.04, 12:04
Doch durch mich! :D
Ich habe viele Sachen von Tupper.
Kann mir nicht helfen, aber einige Dinge finde ich doch sehr gut. Wenn man da im Handel vergleichbar billigeres Produkt kauft, ist man oft nicht so gut bedient.
Hatte mal Gefrierdosen von einer renomierten Firma. Die waren schon beim zweiten Gebrauch hinüber. Vor allen Dingen die Deckel. Die Gefäße selber waren in Ordnung.

Da habe ich eben bei Tupper den Vorteil, dass ich die Dinger wieder ersetzt bekomme. Das ist meines Erachtens auch für die Umwelt förderlicher.
Angeblich werden die kaputten zurückgegebenen Teile ja wieder verwertet. Finde ich auch o. k. und rechtfertigt auch den Preis.
Tun sie das nicht, dann habe ich zumindest mein Gewissen beruhigt, weil ich die Teile ja mit der Vermutung zurückgegeben habe, dass sie so handeln.

Oftmals quillt bei den Hausfrauen der Tupperschrank über, weil sie schon lange nicht mehr bei einer Tupperparty waren. Dort erhält man auch oft Anregungen und die alten Teile daheim kommen dann auch wieder vermehrt zum Einsatz.

Was mir bei Tupper sehr gut gefällt, ich aber leider nicht gekauft habe bisher, das wäre der Dosenöffner.
Ich hatte schon einige Markenprodukte. Alle habe ich bis jetzt klein bekommen. Die waren aber auch nicht immer billig.
Wenn dem von Tupper was fehlen würde, dann käm er auch zum Umtausch.

Zu meinen guten Teilen von Tupper gehört auch eine Teigschüssel. Da habe ich schon oft überlegt, ob ich mir da nicht mal die größere leiste.

Übertreiben braucht mans ja auch nicht.

Ich bin kein Besitzer einer Salatschleuder. Würde ich mir aber eine kaufen, dann käm für mich da auch nur die von Tupper in Frage. Habe vor Kurzem da mal geschaut. Alle anderen sind windig bis zum Abwinken. Dafür eben auch billiger.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: coni am 01.02.04, 12:46
ich muß gestehen ich habe auch sehr viele dinge von tuppa die ich auch nützte und für gut befinde aber ich kämme nie auf die idee das auf den tisch zu stellen ,tuppa ist für mich ein arbeitsgeschirr das sschoön und gut ist aber auf den tisch kommt glas oder porzellan sonst nix
michi
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: cara am 01.02.04, 13:13
hmm... also.. ich war neulich auf ner tupperparty.... bei einer arbeitskollegin...
wollte mir auch wirklich was kaufen, nämlich ne transportable salatschüssel... hatte sowas noch nich... wenn man mal nen salat irgendwo mit hinnimmt...

gut.. ich mit ulle ( andre arbeitskollegin) dahin gefahren.. die lieben mamis aus dem dorf sassen schon alle bei ihrem wasser oder ihrer weinschorle..*gg*

uns ist dann aber aufgefallen, dass doch gerade dort auf den dörfern ein gewisser tupperdruck herrscht... ich kauf bei dir.. du bekommst deine punkte.. und zwei monate später is bei mir.. dann musst du aber auch was kaufen.. ich will ja auch meine punkte haben..... *kopfschüttel*
irgendwann hat man doch alles im schrank, was man wirklich brauchen könnte und schafft sich nur noch krempel an...
is das denn der sinn der sache?
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Marina am 01.02.04, 18:39
Ich hab neulich bei uns in der Zeitung gelesen, daß es manche soweit treiben, ihre gesamten Tupperartikel in den Keller zu verfrachten, wenn eine neue Farbe auf den Markt kommt. Dann wird alles in der neuen Farbe gekauft. Tupper scheint bei manchen wirklich eine Sucht zu sein.

Ich habe aber auch viele Sachen und würde manche nicht mehr hergeben (Candy, Schüttelbecher -heißt glaub ich Mix-fix o.ä.). Als neuestes habe ich mir die Microkanne 1 l bestellt. Mit der liebäugel ich schon seit langem, war mir aber immer zu teuer. Z. Zt. gibts die als Angebot. Ach, frau ist halt schwach .......

Gruß
Marina
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: regi am 01.02.04, 19:38
Was ich sehr schätze an Tupper sind die Deckel, die es zu allem gibt.

Wenn ich Kaffee mitnehmen muss aufs Feld, weiss ich, dass der Milchbehälter dicht hält. auch die Mostbecher sehen nach Jahren noch gut aus.
Auch im Kühlschrank nimmt nichts den Geschmack an, wenn man die Sachen zudeckt.
Der Mostkrug passt in die Kühlschranktür.
Der Tortenbehälter hat schon sehr vieles transportiert.

Ich habe an jeder Party nur gekauft, was ich haben wollte - von Wohnzimmerhypnose keine Spur.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: katbet am 01.02.04, 20:50
Hallo,
bekenne mich hiermit auch als Tupperfan ;D

Ist schon irgendwie ne komische Sache - teuer wie S... aber es funktioniert wirklich. Ich kaufe auch nicht alle Sachen und bin höchstens zwei mal im Jahr auf solch einer Party, aber trotzdem habe ich ein paar Exemplare bei mir stehen. Worauf ich auf keinen Fall mehr verzichten möchte ist der Dosenöffner. Hab zwar fast einen Herzanfall  ;) bekommen, als ich den Preis gehört hatte, aber das Teil ist es wirklich wert. Sowas habe ich im normalen Handel noch nicht gesehen. Die nachgemachten sind nicht annähernd so toll. Und mit diesem Öffner kommen sogar die Kinder zurecht und man muß keine Angst haben, dass sie sich schneiden.
Was mich nur stört, sind die Namen. Sowas soll sich ein normales Mensch merken können :)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 01.02.04, 21:08
Da hast Du Recht, Katbet,
die Namen sind fürchterlich. War mal eben bei Ebay. Hatte gedacht, mal sehen, was da so ein Dosenöffner kostet. Der liegt gerade bei 19, 95. Wird da aber am Ende sicher überboten.
Was kostet der real?
Was die Namen betrifft, muß ich außer bei den Eidgenossen und den Dingen wie Candy - schlicht, alles was bei mir so herumgammelt von Tupper - immer erst das Bild sehen. Dann weiß ich was gemeint ist.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: sonny am 01.02.04, 21:12
Ja, ja.... beim dem Dosenöffner werde ich auch mal schwach werden. ::)
Was ich viel benutzte, das ist der Siebservierer.
Schüsseln die nicht mehr so schön ausschauen, nimm ich alle zum Eingefrieren her.
Hatte jetzt 3 Teile zum Umtauschen, da bekam ich Gutschriften, denn die Teile gibt es nicht mehr im Verkauf.
Diesen Monat gibt es eine rote Herz-Brotzeitdose für die Gäste!
Ab und an ein neues Teil, da macht die Küchenarbeit auch wieder mehr Spaß!  ;Ds
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: katbet am 02.02.04, 19:31
Hallo Martina,
ich glaube der Dosenöffner war über 30 EURO - echt Wahnsinn. Umrechnen in DM darf man da nicht :o.
Ich hatte auch schon mal bei ebay reingeschaut, aber da darf man erstens nicht die VErsandkosten vergessen und zweitens, wíe ist es dann mit dem Umtausch, wenns wirklich kaputt geht. Ich hatten vor kurzem eine Brotdose von den Kindern, die éingerissen war - wurde anstandslos umgetauscht, das ist eben der Vorteil bei Tupper.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: manurtb am 02.02.04, 19:56
katbet, die Tuppersachen übers Internet werden doch genauso bei der nächsten Tupperparty umgetauscht.
Da wird doch nie nach einem Beleg gefragt.

Was ist denn das besondere an dem Dosenöffner?
Ich habe jetzt einen bei Lidl oder so gekauft, der schneidet die Dosen so auf, dass man den Deckel wieder auflegen kann und man sich nicht schneiden kann. Also entweder war der 4,99 oder 7,99. War das so einer?
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 03.02.04, 05:32
Hallo Manurtb,
ja, das ist so einer. Ich habe aber den bei Lidl auch angesehen - der sieht mir nicht so gut aus.
Das Prinzip scheint mir das gleiche zu sein. In Anbetracht dessen solltest Du wissen, dass ich in meiner Küüche schon viele Dosenöffner zu Grabe gebracht habe.
Da waren auch schon 2 dabei, die waren von wirklich renomierter Firma und eben auch nicht billig.
Meist schleifen die dann durch und die Dose dreht sich dann ohne aufgeschnitten zu werden :( Auch der Griff woran man dreht ist rißig geworden.
Habe gerade wieder so einen.
Könnte meinen, bei mir gibt es lauter "Dosenfutter" ;D
Wir hatten aber mal eine Zeit, da gab es bei Hund und Katz noch keine so "Zipp - off" Dosen. Damals hatte ich den Dosenöffner häufiger im Einsatz.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Antonia am 03.02.04, 08:10
Verfolge eben Eure "Dosenöffner-Story" zu teuer oder nicht?
Er kostet in der Tat knapp 30 Euro, aber wird umgetauscht wenn er den "Geist aufgibt".....ein Gerät aus dem Geschäft bekannter anderer Hersteller die Qualität versprechen, wird nie ersetzt - Verschleiß sei normal bzw. Materialermüdung nach vielen Diensten.
Folglich wäre der Öffner doch eine Überlegung wert, denn pro Jahr ein Dosenöffner, hätte er sich in 5 Jahren gelohnt und wird im 6. Jahr ersetzt, sollte er den "Geist" aufgegeben.
Richtig ist, manche Beraterinnen zieren sich mit dem Umtausch. Glaube aber es liegt auch an der Bezirkshandlung, wie die ihre Beraterinnen erzieht.
Letztendlich verärgert es den Kunden, zahlt sich doch nicht aus......alle stehen unter Druck und brauchen den Umsatz heutzutage mehr denn je würde ich behaupten.
So wechsle ich die Beraterin und diese profitiert in Zukunft.
"Nu it luck lo"
möchte ich all denen sagen, die Probleme beim Umtausch hatten, es geht immer wieder ein "Türchen" auf "wo man geholfen wird....."
Klar ist allerdings, ersichtlich kaputte Ware durch Eigenverschulden wie schmelzen auf der Herdplatte ersetzt "nobody".
In diesem Sinne grüße ich pro Dosenöffner alle "Wankelmütigen" die nicht wissen -soll ich? oder nicht?

Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: manurtb am 03.02.04, 12:15
Hallo Martina,

das kenne ich. Bei uns halten die Dosenöffner auch nie lange. Selbst der elektrische, den meine Mutter sich angeschafft hat, haben wir geschafft.
Genau das gleiche Problem mit dem irgendwann nicht mehr packenden Öffner.
Allerdings haben wir einen von zyliz (oder wie man das schreibt), der hält jetzt schon seit 5 Jahren und der vom Lidl ist seit 3 Monaten in Gebrauch. Das muss sich noch erweisen, ob der taugt oder nicht!  ;)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: manurtb am 03.02.04, 12:16


ich hab zwar selber auch einiges von der firma, u.a. auch deshalb, weil meine schwester längere zeit beraterin war *gg*, aber trotzdem steht vieles (vor allem unnützes kleinzeugs) rum oder wird von den kindern zum spielen verwendet.

Das kenne ich! Mein Mann war etwas länger als ein Jahr Tupperberater und wir haben den ganzen Abstellraum voll!  ;D
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: sonny am 03.02.04, 12:38
Das ist aber ungewöhnlich, ein Mann als Tupperberater! ???
Was hat den deinen Mann dazu bewogen das zu machen?
Ich kann mir schon gut vorstellen, das Männer auch gut vermitteln können, vorausgesetzt  sie helfen viel in der Küche oder sind Köche.
Viellleicht  magst Du antworten!
Liebe Grüße
  sonny :)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Antonia am 03.02.04, 18:24
@ Lucia  ;)
ich meinte, wer alle Jahre einen billigen  Öffner kauft ist in 5 Jahren auch beim Preis des Tupperöffners, wenn "Tupper" im 6. Jahr den Geist aufgäbe.... ::)
erhälst du einen kostenlosen Ersatz.....
dass deiner solange hält, liegt vielleicht daran er ein schönes Leben führt.....viel Freizeit und Urlaub in der Schublade genießt.... ;D
Unnütze Dosen und Kleinkram habe ich nicht, denn weil die Utensilien so "sündig" teuer, müßen sie auch eingesetzt werden, etwas für mich leisten für das sauer verdiente Geld, das ich in Tupper anlege.  
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: manurtb am 04.02.04, 17:43
Hallo sonny,
mein Mann ist ohnehin ein ungewöhnlicher!  ;D
Zu Hause kocht er, weil ich es ohnehin nicht gut genug mache, er ist sprachlich begabt, mathematisch unter aller Sau, ich mache alles Finanzielle, weil er das nicht kann und nicht will. Und bei eventuellen Kindern will er auch zu Hause bleiben.
Naja, als er das machte, wollten wir den Haushalt ausrüsten (war ja schon 1997) und das war ein günstiger Weg, Tupper zu bekommen. Die Beratungen fand er schon ganz lustig, wobei den ganzen Papierkram musste ich dann machen, weil er das nicht auf die Reihe bekam (wahrscheinlich nur Unlust!  ;D)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Gitta am 05.02.04, 13:04
Hallo Leute,
echt interessant wie die Meinungen über Tupper auseinander gehen. Ich muß gestehen, habe auch dieses Plastikgeschirr in meiner Küche stehen.  Kaufe aber in letzter Zeit nur noch über Ebay. Wenn ich etwas will, dann schau ich da rein und manchmal bekommt man es günstiger als im Katalog.
Meine letzten Errungenschaften waren die Hefeteigschüssel für 9 € und der viel besagte Dosenöffner für 22 €. Diese Sachen waren alle neu und originalverpackt.
Also ein bissel gespart hab ich da auch wieder, auch wenn es das teuere Tupper ist.
;)
Gitta
Titel: Verfärbte Tupperware
Beitrag von: reserl am 02.04.04, 01:12

Heut hab ich mir zwei Tupperteile versaut.
Selber schuld. >:(

Weiße Schüsseln sollte man nicht in den Geschirrspüler geben, wenn man gleichzeitig Teller mit Resten von Paprika- und Tomatensoße reinstellt. ::)

Was macht ihr in solchen Fällen?
Gibts irgendeinen ultimativen Tipp?  ???
Titel: Re:Verfärbte Tupperware
Beitrag von: martina am 02.04.04, 09:03
Reserl, unsere Beraterin sagte immer, verfärbte Teile ( paprika, Tomate, Möhren) einige Tage auf die Fensterbank legen, dann gingen die Verfärbungen weg.
Titel: Re:Verfärbte Tupperware
Beitrag von: PeacefulHeidi am 02.04.04, 10:29
Einige Tuppertanten sagen hier auch die verfärbten Teile mit Soda spülen.  ??? Keine Ahnung obs hilft.

Nur bevor die Dinger verfärben habe ich einen Tip. Bei mir landet ja auch alles in der Spülmaschine und da bleiben Paprika-, Möhren- oder Tomatenketchup-Reste ja garnicht aus.

Einfach das Geschirr mit dem Vorspül-/Einweichprogramm laufen lassen. Das ist kaltes Wasser und spült alles weg bevor es verfärben kann. Erst wenn die Tupper-Sachen heiß werden verfärben sie bzw. nehmen die Farbe an.
Titel: Re:Verfärbte Tupperware
Beitrag von: Tilly am 02.04.04, 12:05
Hallo Heidi,

das ist ein Supertip!!!!!! Den muss ich mir merken!!!!
Titel: Re:Verfärbte Tupperware
Beitrag von: Hamster am 02.04.04, 21:00
Hallo,
wenn es bei uns Tomatensosse gibt,
spül ich die Teller und Töpfe mit kaltem Wasser ab, bevor es in die Maschine geht.   ;)
Den Tipp mit der "Sonnenbleiche" kenn ich auch, hab
ihn noch nicht ausprobiert.
ABER Verfärbungen sind mit der Zeit immer von allein
verschwunden.

Liebe Grüße
und  *Daumendrück*

wünscht der Hamster
Titel: Re:Verfärbte Tupperware
Beitrag von: sonny am 02.04.04, 22:36
Meine Schneidbrettchen, die nach dem Schneiden von Tomaten und Paprika rot geworden sind, lege ich nach dem Spülen immer in die Sonne!
Der Tipp mit der Sonnenbleiche funktioniert!
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: reserl am 29.05.04, 12:27

Gestern hab ich meine Küchenschränke ausgeräumt.
Zwei große Schachteln voller unnützer Schüsseln und anderen Küchenutensilien hab ich vollgepackt und erstmal auf dem Dachboden verstaut. 8)
Bin gespannt, ob ich mir in den nächsten Wochen irgendwas fehlen wird.

Bis auf ein paar Ausnahmen hab ich fast alle meine Tupperschüsseln auch aussortiert.
Ich mag sie einfach nicht mehr sehen.
Mittlerweile sind mir die Edelstahl- und Porzellanschüsseln zum Arbeiten in der Küche viel lieber.

Noch vor ein paar Jahren war ich ganz befremdet, als mir eine Bekannte  mal erzählte, sie hätte kein einziges Teil von Tupper im Haushalt. 8)
Jetzt bin ich auch davon überzeugt, das man tatsächlich auch "ohne" ganz gut leben könnte. ;D
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 29.05.04, 22:09
So was wie Du, Reserl,
habe ich auch mal gemacht. Noch heute ist das Zeugs im Speicher. Allerdings nix von Tupper.
Aber ich habe auch nicht so viele Dinge von Tupper.
Ich schmecke nämlich wenn ein Salat aus einer Tupperdose oder Schüssel kommt. Das brauche ich gar nicht gesehen haben. Ich bin sehr geschmacksempfindlich.
Neuerdings (na, ja auch schon wieder einige Zeit) haben die Tupperschüsseln durchsichtigeres Material. Ich denke dass diese Schüsseln nicht so sehr Plastikgeschmack an die Speisen abgeben.

Habe mir erst den Dosenöffner und eine Salatschleuder geleistet von Tupper.
Außerdem habe ich viel umgetauscht, was hinüber war.

Aber Du hast schon recht. Kochen tu ich lieber in Edelstahl, Glas oder Keramik
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: LunaR am 29.05.04, 22:18
Hallo,

im tupperzetialter mag's Frau ja gar nicht sagen, aber ich habe es auch mehr mit Porzelan, Gals oder Edelstahl. Allerdings Brotdosen find ich schon ganz praktisch und einmal habe ich einen Gewinn in Tupper angelegt für die Vorräte (heißten die Dinger nicht Eidgenossen?). Die Dosen haben einen Deckel mit einer verschließbaren Schüttöffnung.  Find ich nach wievor ganz gut. Mit dem Gechmack habe ich besonders bei Getränken Probleme. Habe einmal einen Rest Kakao, der vom Kiga mit heimgebracht wurde getrunken, der schmeckte furchtbar. Heute ist wohl das material schon anders. Alls Geschirr auf dem Tisch ziehe anderes Material vor.

Liebe Grüße
Luna
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 30.05.04, 06:11
Hallo Luna,
endlich mal jemand hier, der auch von dem Geschmack spricht. Wenn ich das hier jemand erzähle, dann schauen sie mich immer so ungläubig an, nach dem Motto: "so was gibt es bei Tupper nicht!"
Muß Deinen Beitrag unterstreichen: Brotbehälter finde ich auch super. Kann man auswaschen und dann ist der wieder o. k.
Und die Eidgenossen habe ich auch. Somit habe ich auch noch nie eine Mehlmotte oder so was gesichtet. Wie soll sie auch an meine Trockenvorräte rankommen ;D ???
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: gundi am 30.05.04, 06:37
Guten Morgen!
Ich habe auch einiges von Tupper,aber hauptsächlich zur Vorratshaltung.Auf dem Tisch akzeptieren meine Männer kein Plastik.Ab und zu koche ich im Ultra-Plus von Tupper da heißt es dann heute gibts Plastikkost,aber es wird immer gegessen.Ansonsten ist mir das Zeug immer zu teuer,und so einiges liegt ungebraucht im Schrank.Ich gehe auch noch sehr selten auf solche Partys.

Ein schönes Pfingstfest
gundi ;)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Erika am 30.05.04, 08:55
Ich habe meinen Tupperkram auch aussortiert. Man benutzt doch immer die gleichen Sachen und da komme ich mit sehr viel weniger aus. Der Tupperschrank hat Luft  ;D  Die Sachen, die ich bei Ebay eingestellt habe, sind schon unterwegs zu ihren neuen Besitzern.
Mittlerweile benutze ich für Salat hauptsächlich die Glasschüsseln, die bleiben viel länger ansehnlich und verfärben nicht. Tupperdosen haben wir jetzt noch für Aufschnitt, einige zum Einfrieren, einige wenige Schüsseln, verschiedene Mixbecher - auch noch zuviele -
Meine Deckelsammlung habe ich bei Ebay verkauft und von jeder Deckelgrösse für mich nur 2 Stück aufbewahrt, das reicht  ;)
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Jani am 30.05.04, 23:23
Moin !
Kleiner Tip: DEN Dosenöffner von Tupper wollten ja schon viele gern haben...ich auch; aber der Preis hat mich abgehalten ::).
Jetzt gibt es das gleiche Prinzip (klappt auch !) von Lurch; zum Teil sogar im Supermarkt für 9.95.
And it works und zwar genauso wie das Original; keine Schnittkante, Deckel problemlos wieder recht fest aufsetzbar.
Und für die ganz Kreativen: Bemalen und/oder Beschriften und Kindern und Männern für Kleinkram aushändigen..........
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 31.05.04, 06:36
Hallo Jani,
hast ja recht. Formschöner finde ich aber den von Tupper. Und ist der hinüber, dann bekommen sie den wieder und ich Ersatz. Dann rechnet sich das schon mal wieder.
Ich bin in letzter Zeit nur noch wegen Umtausch zu den Partys gegangen. Hat sich voll gelohnt.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: sonny am 31.05.04, 16:03
Hallo Martina,
hatte in letzter Zeit auch vieles zum Umtauschen.
Jetzt steht schon wieder ein Packerl beieinander.
Habe auch zwei Gutscheine, da es für die Teile keinen Ersatz gab.
Ich benutzte auch alle Schüsseln die ich nicht mehr brauche dann zum Eingefrieren.
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 31.05.04, 18:02
Hallo Sonny,
zum Umtausch muß ich Dir auch noch ein G'schichterl erzählen *ggg*:
Ich habe vor mehr als 10 Jahren mal Gastgeberin gemacht bei Tupper. Als Geschenk erhielt ich damals ein rundes Teil mit einem Durchmesser von etwa 35 - 40 cm. Der Behälter teilte sich in 6 Fächer auf. In der Mitte war noch einmal eine runde Ausbuchtung von ca 10 oder 12 cm. Darin befindet sich ein Töpfchen in gleicher Farbe wie der Behälter mit Deckel. Über das Ganze war ein Deckel dabei. Der Behälter hatte die Farbe dunkelblau und der  bzw. die Deckel waren in rot.
Dieses Teil sollte dazu dienen, dass man rundherum in die Aussparungen Chips, Gemüse oder ähnliches tun kann und in die Mitte dann den Dip. Der Deckel hatte den Sinn, wie bei Tupper eben immer, das ganze frisch zu halten oder eben auch um die darin servierten Teile bis zu ihrer Verwendung aufzubewahren.

Der Witz war dabei, dass der Deckel sich nicht fest verschließen ließ. Und das von Anbeginn nicht. Drückte man ihn am einen Ende nieder, platzte er gegenüber wieder auf. Der Behälter war nagelneu und ungebraucht.
Meine Freundin, die auch auf meiner Party war, die war mir total neidig um das Ding. Die hätte es sofort gekauft. Ich weiß auch nicht, war es ihr damals zu teuer oder gab es das nicht im Verkauf. Kann ich nicht mehr nachvollziehen.
Ich war schon fast versucht, ihr das Teil zu schenken. Hab den Gedanken aber doch wieder verworfen.

Bei der letzten Tupperparty habe ich das Ding dann mitgenommen und bat die Tuppertante mir doch mal zu zeigen, wie man denn das schafft, den Deckel zu schließen.
So ein Ding hatte die noch gar nie gesehen. Sie zog und drückte, probierte hier und dort. Schließlich gab sie auf und sagte, dass sie das Ding mal mit in die Bezirkshandlung nimmt und die sollten mal sehen, was da zu machen sei. Vermutlich, so meinte sie, bekäme ich dafür eine Gutschrift, weil geben tut es den Gegenstand nicht mehr.

Das war mir nur zu recht. Ich hab das sperrige Ding noch nie vermisst. Hatte nur immer den Platz im Schrank weggenommen. Dabei hatte das mal einen Wert von fast 50 DM. Auch eine große Plexidose mit Deckel, wo man in der Mitte den Knopf drückt damit man ihn öffnen und schließen kann, würde ich wohl nicht umgetauscht bekommen, weil es diese Form von Behälter nicht mehr gibt. Darin hatte ich Jahre lang den Zucker auf dem Tisch stehen. Hat den Streß wohl nicht ausgehalten und so hat sich das durchsichtige Plastik vom Farbigen getrennt.
Beim Letzteren fand ich es schade, weil die Dose mochte ich so ganz gerne.
Habe meiner Anna gleich erzählt, dass das sperrige Teil endlich seinen Abgang gemacht hat und auch sie war erleichtert.

Dann bekam ich meine Lieferung + die ganzen Umtauschsachen. Bei den Umtauschsachen war dabei ein großer sperriger Behälter mit 6 Öffnungen, + eine Öffnung in der Mitte, nebst Döschen mit Deckel und großer Abdeckung.................................................. :(
----------diesmal in hellblau und etwas durchsichtig
und für meine Zuckerdose eine Gutschrift von 19 Euro :D

Meine Tochter hättet Ihr hören sollen. "oh nein"!!!!!!
Nun habe ich das Ding aber sorgsam weggepackt. Vielleicht findet sich ein Feind, dem ich es schenken könnte. (suche schon lange nach einen Feind aber scheine ich nicht zu haben ;D)
Oder ich versteigere es bei Ebay. Vermutlich wird es aber nicht einmal die Anzeige wert sein. Wer kauft schon so was ;D


Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: sonny am 31.05.04, 20:17
Hallo Martina,
so ein unnützes Drum mag man auch nicht verschenken. ;D ;D

Vielleicht spendest es mal einem Bazar, da freut sich dann derjenige, der es ergattert? ;) ;)

Meinst du, das bei Ebay da wirklich keine Nachfrage ist?
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: mary am 31.05.04, 20:31
Hallo Martina,
einen Feind zu suchen, um ihm ein Teil zu schenken :-)) für was Tupper so gut ist. :-))
Bei uns stapelt sich auch einiges in den Schränken, Töchter waren Tupperberaterinnen- Muttern wollte ihnen einfach helfen.
Der Brotbehälter, die Torten- und Kuchenbehälter und die Vorratsbehälter mit einem festschliessendem Deckel würde ich für kein Geld hergeben, Vorratsschüsseln haben irgendwie den grossen Schwund, durch Kinder, die teilweise ausser Haus leben, scheint sich einiges in Luft aufzulösen.
Ich war immer dafür Milch im Glaskrug im Kühlschrank aufzubewahren, aber nachdem der 3. in die ewigen Jagdgründe gegangen ist, ist doch der Saftkrug von Tupper die langlebigere Alternative.
Was mir auffällt, früher waren soviele Einladungen für Parties, dass ich nur noch dort hingegangen bin, wo ich musste, heute wo schon eine ganze Schachtel zum umtauschen wartet, macht niemand mehr eine Party.
Ich habe früher auf Flohmärkten gebrauchte Tupperschüsseln gekauft, die meisten konnte ich umtauschen, die grossen Rührschüsseln für den Hefeteil um ein paar Euro, umgetauscht und zum Salatherrichten bestens zu gebrauchen.
Aber meine uralt Edelstahlschüsseln, inzwischen um ein paar neue vermehrt, sind einfach viel robuster.
Heute achte ich beim Einkauf viel mehr auf Qualität, schöne Formen und gutes Handling.
herzl. Grüsse
maria
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina am 25.07.04, 10:59
Gestern hab ichg esehen, daß der Siebeinsatz miener Salatschleuder den Geist aufgegeben hat. Eine neue muß aber unbedingt her, taugt das Tupeprmodell was?
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: martina-s am 25.07.04, 12:37
Hallo Martina,
ich habe die neue Salatschleuder von Tupper und bin sehr zufrieden damit.
Titel: Klebrige Kunststoffteile und Vorratsdosen
Beitrag von: martina am 30.08.04, 19:23
Moin,

es würde in die Tupperbox passen aber auch zu den Backformen, ist mir nämlich bei Beiden aufgefallen.

Vorratsdosen aus Kunsstoff, die ich nicht so oft brauche, werden mit der Zeit richtig klebrig. Est dachte ich, es liegt daran, daß es die "billigen" Dosen sind, aber mir ist das mit Tupper auch schon passiert, bei den weichen Gefrierdosen.

Jetzt hab ich die Tage beim Kuchenbacken festgestellt, daß meine Silkonbackform auch ganz pekig im Schrank steht, obwohl sie ordentlich abgewaschen war.

Geht das nur mir so, oder habt Ihr das auch schon festgestellt?

Gibts einen Trick oder hilft wirklich blos regelmäßig den Schrankinhalt abzuwaschen auch bei nicht-Brauchen-und-benutzen?
Titel: Re:Klebrige Kunststoffteile und Vorratsdosen
Beitrag von: sonny am 30.08.04, 21:17
Hallo Martina,

habe die Silikonformen zwar nicht von Tupper, aber bei meinen hab ich dasselbe Problem.
Sind so richtig fettig, ob wohl die Spülmaschine das wegbringt? ???
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: josefa am 24.10.04, 09:49
Hallo ihr Lieben,
klar ist Tupperware etwas teuer, aber die Backformen sind sitzt,ich habe es it den blauen Silikonformen aus dem Kaufhaus versucht,da kann ich sagen die ist mit dem Kuchen in Ablage T (Tonne) gewandert.Auch das Microwellengeschirr ist praktisch,fünf Pellkartoffeln in 4 Minuten wenn einer später zum essen kommt.
Das neueste sind bei uns Putztücher Partys.Und zwar sollen die ohne Zusatz putzen.
Meine Devise unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 24.10.04, 11:12
Hallo Martina,
das verhält sich bei mir auch so. Die Tupperdosen die mehr im Gebrauch sind, finde ich, werden nicht klebrig. Aber speziell bei Gefrierdosen habe ich das auch schon erlebt. Außer auswaschen auch ohne benutzt zu haben fällt mir da auch nichts ein.
Allerdings muß ich sagen, dass ich viel in letzter Zeit umtausche weil sich da oft auch die oberste Schicht ablöst.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 24.10.04, 11:28
Also, ich war am Donnerstag seit langem mal wieder tuppern mit einer Bezirksleiterin, die war so knauserig beim Tauschen, daß mir die Lust auf die Sachen wieder richtig vegangen ist, weil die Frau so unsympatisch war. Auch habe ich nicht gefragt, wegen der klebrigen Dosen, weil ich von der bestimmt eine dämliche Antwort statt einer vernünftigen Erklärung bekommen hätte. Aber beim nächsten Mal, da werd ich das Klebezeugs mal mitnehmen.

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: sonnenkalb am 25.10.04, 08:37
Hallo,

von JEMAKO habe ich auch noch nichts gehört.

Tupper, Hara Kochtöpfe usw. sind bei uns auch bekannt.
Vielleicht bekommen wir im Norden aber auch nicht alles mit.

Mit Tupper ist es bei uns ziemlich stillgeworden, aber Frau  ;D ;D ;D hat ja auch eiogentlich genug von den Sachen.

Gruß aus dem Norden

Sabine
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Erika am 25.10.04, 08:37
Mit hat eine Tupperberaterin einen guten Tip zu den klebrigen Dosen oder Deckeln gegeben. Meistens - oder fast nur - sind es doch die aus dem biegsamen Material.

Einfach in die Waschmaschine geben und bei 30 Grad waschen. Das ist jetzt kein Witz. Ich hab´s mal versucht, danach war es auf jeden Fall besser, bei einigen Deckeln sogar ganz weg. Wegem dem Geklapper in der Maschine einfach ein paar Handtücher dazu geben.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mikki am 25.10.04, 10:08
   Wegem dem Geklapper in der Maschine einfach ein paar Handtücher dazu geben.
Hi, Erika!
Und was ist nach der Maschinenwäsche mit den Handtüchern ??? ? Kann es sein, dass die dann kleben und an der Hand hängen bleiben ;D ;D ;D ??

.....neugierig fragt Mikki ::)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Erika am 25.10.04, 15:37
Zitat
Hi, Erika!
Und was ist nach der Maschinenwäsche mit den Handtüchern ??? ? Kann es sein, dass die dann kleben und an der Hand hängen bleiben ;D ;D ;D ??

.....neugierig fragt Mikki ::)
Zitat

Die Handtücher waren nach der Wäsche wie immer, müssen ja nicht unbedingt die Allerbesten sein  ;)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: PeacefulHeidi am 01.11.04, 19:56
Martina klebrige Tupperdosen sind ein Umtauschgrund!!!!!!!!!!!!! ;)

Die Silikonformen (ich hab nur die blauen von lurch ;)) kann Frau unbedenklich in die Waschmaschine stecken und wie Erika schreibt bei 30 ° mitwaschen. Bei mir sind die allerdings manchmal über alle maßen fettig und nicht klebrig. :(

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 01.11.04, 20:37
Hallo Heidi,
warum in die Waschmaschine und nicht in die Spülmaschine?
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: PeacefulHeidi am 02.11.04, 13:58
Martina frag mich nicht. Aber in der Spülmaschine werden diese Silikonformen noch fettiger! ??? Ich wasch meine auch jedesmal mit in der Spülmaschine und wenn sie mir dann zu fettig geworden sind landen sie in der Waschmaschine. Dann gehts wieder. ;)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 02.11.04, 14:50
Leute, Ihr kommt ein bißchen vom Thema ab, findet Ihr nicht? Der Betreff hier heißt Tupper ::)

Und deswegen hab ich Euch für die  Putztücher (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=5157.0) mal ein neues Thema aufgemacht unter "das bißchen Haushalt" weil wir doch Ordnung halten wollen, nicht wahr  ;D
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: Mikki am 04.01.06, 21:54
Gerade habe ich mir die 7 Seiten zu Tupper hier durchgelesen in der Hoffnung, was über die Messer zu finden....freue mich, dazu nun wenigstens einen Satz gefunden zu haben:
Bestellt hab ich die "Peng"-Schüssel für den Hefeteig und ein sauteures Universalmesser.
Hallo, Reserl! Nun bin ich nen bisschen neugierig...Handelt es sich bei dem Universalmesser um ein Messer aus der "Chefserie" (Material=japanischer Edelstahl)? Wie hat Dir das Messer bisher gefallen? Ich möchte mir nämlich mal ein wirklich gutes Messer kaufen.....und denke schon länger an so ein Tuppermesser...auch wenn sie einen stolzen Preis haben.
 
Hat jemand anders hier auch ein Messer aus dieser Tupperserie.....vielleicht das Kochmesser (D 100)? Möchte gern wissen, was Ihr von den Messern haltet....empfehlenswert...ja oder nein?!

Mikki   
 
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Heidi CH am 04.01.06, 22:00
Hallo Mikki,
ich bekam als Gastgeberinnengeschenk einige dieser Messer und noch den passenden Holblock zur Aufbewahrung dazu. Sie sind wirklich super und ich brauche meine alten Messer nie mehr!!!
Titel: Re:Tupperpartys
Beitrag von: reserl am 04.01.06, 22:45
Hallo, Reserl! Nun bin ich nen bisschen neugierig...Handelt es sich bei dem Universalmesser um ein Messer aus der "Chefserie" (Material=japanischer Edelstahl)? Wie hat Dir das Messer bisher gefallen? Ich möchte mir nämlich mal ein wirklich gutes Messer kaufen.....und denke schon länger an so ein Tuppermesser...auch wenn sie einen stolzen Preis haben.
 

Hallo Mikki,

ich weiß nicht ob mein Messer aus japanischem Edelstahl ist. 8)
Es schneidet immer noch gut, aber ich habe auch Messer die mittlerweile besser schneiden. 8)
Ich sollte es vielleicht wieder mal schleifen. ;)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Marylu am 05.01.06, 20:29
Hallo
 Klebrige Dosen

 Ich habe mal gehört das soll durch die Spülmaschine kommen.
 Das kann ich mir auch gut vorstellen. Das Wasser wird in der Spülmaschine doch sehr heiß.Zumindest heißer als beim Handspülen.
Daher wahrscheinlich in der Waschmaschine bei 30 Grad waschen.

Liebe Grüße Marylu
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Maja am 05.01.06, 20:37
Spülen mit 30 Grad ist ja fürchterlich!
Wenn Tupperware das nicht aushält wenn es mindestens 55 Grad heiß gespült wird,kann es nichts taugen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Christine am 05.02.06, 11:15
Hallo, zusammen!

Seit 14 Jahren benutze ich meine "Hefeteig-Peng-Schüssel"  - B 11 heißt die wohl. Ich rühre oder knete meinen Teig darin mit dem Handmixer. Im Laufe der Jahre wurde dadurch die Schüssel innen rau u. ein bissel unansehnlich. Na gut - damit konnte ich leben!
Jetzt habe ich allerdings entdeckt, dass sich der raue Belag ablöst u. darunter eine hellere, glattere Oberfläche zutage tritt. Das sieht nun nicht nur blöd aus, sondern ich habe auch Angst, dass sich die abgelösteten Plasteteile net so gut im Teig machen.  Hat jemand schon mal ähnliches beobachtet u. wäre das ein Umtauschgrund?

Schönen Sonntag Euch allen - wünscht Christine   
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Tilly am 05.02.06, 11:38
Hallo Christine,

ja natürlich ist das ein Umtauschgrund. Ich bekomme von meiner Kaffeedose den Deckel ersetzt, nur weil die Aufmachlasche ein wenig porös geworden ist.
Bei den Preisen, die Tupper hat, musst Du das Umtauschrecht unbedingt ausnützen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 05.02.06, 12:10
Hallo Christine,
Ja, das hatte ich auch schon einige Male. Sogar bei den Tortenbehältern habe ich es schon erlebt, dass von der Mitte her sich plötzlich eine Blase gebildet hatte und die dann irgenwann aufgegangen ist und sich da eine Schicht abgelöst hatte.
Eine Rührschüssel hatte ich auch. Du kennst die sicher. Die sind außen entweder blau oder weinrot und innen weiß. Da war es ganz extrem. Ich habe die dann gespült und in die Ecke gestellt um zu warten, wenn wieder mal eine Party ist. Da wurde das dann alles schimmelig unter der Schicht.
Ist aber alles umgetauscht worden...
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Margret am 05.02.06, 15:17
Hallo Christine,

soweit ich mich auskenne,  ist das auf jeden Fall ein Grund für Umtausch !!!    Ich kenne Tupperware da als sehr großzügig.

Bekannte von und haben immer Wasser in Schüsseln eingefroren,  die ihnen nicht mehr gefallen haben von der unmodernen Farbe her.
Diese Schüsseln haben sie dann auf den Boden geworfen,  damit sie einen Sprung oder eine Ecke ab  bekommen - das war dann ein Grund zum Umtauschen...

Auf die Stufe möchte ich mich nicht stellen !  Du sicher auch nicht.
Aber bei der Abnutzung deiner Schüssel, da  gibts sicher Umtausch !

Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mathilde am 05.02.06, 17:20
Hallo,

ich hatte mal so einen runden Flüssigkeitenbehälter und habe in dem Brühe eingefroren und nachher ups war ein ganzes Stück davon abgebrochen. Wie ich den Umtauschen ging (bei uns am Ort war so eine Zentrale von denen) hat die dortige Leiterin den in Empfang genommen und gemeint "das kennen wir bei denen schon war wohl eine falsche Mischung" und hat den zwischen beiden Händen vollends zerdrückt. Wo ich aber den Ersatz von damals habe fragt mich nicht ich habe so ziemlich alles "ausgetuppert"

LG Mathilde
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Christine am 05.02.06, 17:23

Bekannte von und haben immer Wasser in Schüsseln eingefroren,  die ihnen nicht mehr gefallen haben von der unmodernen Farbe her.
Diese Schüsseln haben sie dann auf den Boden geworfen,  damit sie einen Sprung oder eine Ecke ab  bekommen - das war dann ein Grund zum Umtauschen...

Auf die Stufe möchte ich mich nicht stellen !  Du sicher auch nicht.
Aber bei der Abnutzung deiner Schüssel, da  gibts sicher Umtausch !

Margret


Hallo, Margret!
 
Na aber hallo - das ist ja auch 'ne Möglichkeit?! ???
Nee, auf die Art u. Weise net; immer schön korrekt! Und deshalb versuch ich das mit dem Umtausch - danke Euch!

Schönen Abend noch - Christine
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 05.02.06, 18:31
Hallo,
die von Tupper haben das aber schon heraus. Bei uns würden sie so was nimmer umtauschen (also gefrorenen Behälter fallen lassen).
Ich habe  5 Tupper Candys. Alle hatten keine Schrift mehr. Was hilf so ein Teil ohne Maßtabelle. Also habe ich zum Umtauschen gegeben. Einen davon bekam ich unumgetauscht zurück. Der hatte oben an der Kante so eine kleine Nase (also wirklich nur mini klein). Da ist man halt mal mit heißen Topf rangekommen.
Das war der Grund, warum sie ihn nicht umgetauscht haben. Ich bin hergegangen und hab das Näslein abgeschnitten und bei der nächsten Party wieder mitgenommen und bekam den umgetauscht.
Bei wieder einer anderen Tupperparty hat die Beraterin über Umtäusch gesprochen und gesagt, dass viele Leute angesengte Behälter so korrigieren und dann auf Umtausch hoffen. Das machen sie aber jetzt nimmer. Und die hat das auch von dem Gefrierversuch gesagt.
Außer bei Gefrierboxen sind sie bei unserer Bezirkshandlung nimmer so kulant.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mathilde am 05.02.06, 23:06
Hallo,

also bei dem Ding stand aber drauf dass man das einfrieren kann ??? Absicht war das von mir auf keinen Fall und umtauschen wollte ich erst auch nicht bis ich fast dazu genötigt wurde.

LG mathilde
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 05.02.06, 23:13
Hallo Mathilde,
ich glaube Dir schon. Aber manche versuchen halt anders ihre vergammelten Tupperdosen um die Ecke zu bringen. Klappt aber neuerdings nicht immer.
Und wenn ein Mängel schon bekannt ist dann werden die auch umtauschen.
Ich hatte z. B. einige solche Dosen, die man oben mit so einen Knopf öffnen konnte und der Deckel und 1/3 farbig waren. Unten waren sie dann durchsichtig in Hartplastik.
Wenn Du die viel benutzt, dann löst sich plötzlich der fabige vom durchsichtigen Teil.
Dafür bekommt man nur noch Gutschrift. Vermutlich werden die nimmer produziert.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Luxia am 06.02.06, 09:25
Hallo,

Bisher hatte ich eigentlich noch nie Probleme mit Umtausch.

Da bei uns eine heftige Konkurrenz zwischen deutschen und französischen Tuppertanten ist, profitiert der Kunde ab und zu davon.  ;D
So habe ich auf einer französischen Vorführung den grossen hellblauen Ultra gegen einen nagelneuen grauen Ultra getauscht bekommen, weil der helle so verschmutzt war, dass er nicht mehr sauber zu bekommen war. Das lag aber nicht am spülen, sondern einfach an der Farbe!!

Letztens ist aber beim Ultra während dem Braten der Putenschenkel ein Stück herausgebrochen, weil die Schenkel etwas zu gross waren. Mal sehen, ob ich den nun auch so problemlos umgetauscht bekomme.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Christine am 19.02.06, 07:26
Hallo, zusammen!

Seit 14 Jahren benutze ich meine "Hefeteig-Peng-Schüssel"  - B 11 heißt die wohl. Ich rühre oder knete meinen Teig darin mit dem Handmixer. Im Laufe der Jahre wurde dadurch die Schüssel innen rau u. ein bissel unansehnlich. Na gut - damit konnte ich leben!
Jetzt habe ich allerdings entdeckt, dass sich der raue Belag ablöst u. darunter eine hellere, glattere Oberfläche zutage tritt. Das sieht nun nicht nur blöd aus, sondern ich habe auch Angst, dass sich die abgelösteten Plasteteile net so gut im Teig machen.  Hat jemand schon mal ähnliches beobachtet u. wäre das ein Umtauschgrund?

Schönen Sonntag Euch allen - wünscht Christine   

 

Morgen, allerseits!

Wollte Euch nur berichten, dass ich seit gestern eine neue, strahlendweiß-glänenzde B 11 mein eigen nenne. Innerhalb einer Woche war die Sache abgewickelt.

Schönen Sonntag Euch allen - Christine
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Margret am 19.02.06, 09:12
Hallo Chrisrine,

das war zu erwarten.  Es ist aber schon sehr erfreulich und spricht einfach doch für Tupper.

Ich denke,  die hohen Preise für die Tupperware-Produkte  lohnen sich schon.
Aber nur für Dinge,  die nützlich sind  und die man regelmäßig und viel benutzt.

Zum Herumstellen und nicht Benutzen sind sie ganz klar zu teuer.
Bzw.  finde ich die  "neckischen"  Sachen  uninteressant,  die nur irgendwie neu oder toll aussehen,  aber kaum recht schließen.

Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Christine am 19.02.06, 11:25
Hallo Chrisrine,

Ich denke,  die hohen Preise für die Tupperware-Produkte  lohnen sich schon.
Aber nur für Dinge,  die nützlich sind  und die man regelmäßig und viel benutzt.

Margret

Genau, Margret u. deshalb bin ich gar nimmer sooo scharf auf Tupperpartys, denn mit "nützlichen" Behältnissen bin ich gut ausgestattet u. das "Hinstell-Zeugs" interessiert mich halt auch net. Praktisch muss es sein. Deshalb weiß ich dann immer net so richtig, was ich bei 'ner Party noch bestellen soll. Gut, Kleinigkeiten gibt's auch immer mal wieder...Für meine Schwägerin hab ich letztens diese Thermo-Sachen bestellt; Sauciere u. kleine Schüssel.

Gruß - Christine
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 19.02.06, 11:34
Hallo,
ist schön! Freut mich für Dich, Christine.
Kürzlich brachte meine Anna so ein glasklares bläuliches kleine Gastgeschenk von einer Party heim. So nützlich finde ich das nun auch nicht. Ist aus Hartplastik.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Cindheit am 26.05.06, 20:51
Hallo, ich finde Tupperpartys super. Man kommt mal raus und bekommt dann auch noch was geschenkt. Mein Geld lasse ich gleich daheim und nehme nur Anregungen mit. Auch wenn es kein schöner Zug von mir ist, kaufe ich meine Tupperträume dann bei Ebay. Meisst bis zu 50 % günstiger. Eure Cind.
P.S. die Ware ist dann auch neu und auch von Beraterinnen
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sasa am 06.01.07, 01:38
Habe mich gerade mal durch die Box gelesen, da fiel mir ne Geschichte ein, die ich im Sommer auf ner Tupperparty erlebt hab:

Ich habe mir einen Ultra geleistet- wollte ich schon länger, aber der Preis! Aber da gabs ihn mit 50% Rabatt- da mußte ich zuschlagen. Ich kannte den aber nur in hellblau- mir wurde aber gesagt, es gibt ihn nur noch in schwarz bzw. grau. "Ooch, " sagte ich , " in Hellblau ist der aber viel hübscher!" Die ganze Runde lachte- Insiderwitz? dachte ich. Da erzählte die Beraterin, im vergangenen Winter habe eine Frau aus unserem Dorf  eine Tüte voller Plastikstücke zum Umtausch mitgebracht. Das sei ihr Ultra, er sei runtergefallen. Die Bezirkshandlung wollte das nicht recht glauben, und so kam über Umwege die Wahrheit raus: Als der schwarze Ultra das erste Mal im Katalog war, wollte die Dame einen Neuen haben- der hellblaue sieht wohl nach ein paar Mal benutzen ziemlich unansehnlich aus, weil sich das Eingebrannte nicht entfernen läßt. War aber wohl kein Umtauschgrund.  Einen neuen kaufen wollte ( sollte) die Frau aber auch nicht- wollte ihr Mann nicht - zu teuer. Also gabs dauernd, zumindest vor jeder Party, Gejaule. Irgendwie kaputt zu kriegen, war der Topf aber auch nicht. Irgendwann flippte Männe wohl mal aus, nahm den Topf , rannte raus, warf ihn auf den Boden und fuhr mit dem Trecker drüber :o. Er kehrte die Scherben auf und brachte sie seiner Holden, nun habe die liebe Seele endlich Ruhe und sie könne den Topf umtauschen.

Sie hat sich wohl noch ziemlich lange aufgeregt, daß Tupper den Topf nicht umgetauscht hat. Ich finde, sowas ist die Krönung!  Da ich mittlerweile weiß, wers war, und die Familie kenne, bin ich geneigt, die Geschichte zu glauben...Zuzutrauen ist es ihnen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Marina am 06.01.07, 09:59
Hallo,

ich war diese Tage auch wieder mal auf einer Tupperparty.
Eine Dame brachte eine Schüssel mit, die sie im Sperrmüll
gefunden hatte. Ich weiß nicht genau, was daran kaputt war,
aber die Schüssel wurde anstandslos umgetauscht.
Ich würd mich nicht trauen, ein kaputtes Teil aus dem Sperrmüll zu bringen
und es auch noch groß rumzuerzählen  ::).

Gruß
Marina
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 06.01.07, 10:27
Nö, ich würd das auch nicht sagen. Aber umtauschen würde ich das schon.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sasa am 06.01.07, 12:20
So ein bißchen "Mogeln" ist ja o.k. Wenns im Rahmen bleibt..

Habe auch schon mal einige von Mama/Schwiegermutter geerbte Schüsseln umgetauscht- sie wurden ein bißchen klebrig...Ging auch anstandslos, und ich hab mich hinterher gefreut, daß ich neue hatte in einer schönen Farbe( bißchen was fürs Auge ist ja auch wichtig, finde ich), die umgetauschten waren nämlich weiß bzw. grau...Die Beraterin hat wahrscheinlich gleich gesehen, daß die nicht von mir gekauft wurden, ursrpünglich...Die Schüsseln waren bestimmt genauso alt wie ich...
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Landmama am 06.01.07, 13:25
ich finde Tupper einfach zu teuer.....seit neuestem gibts wieder was mit Putzlappen ( ala HARA)

aber ich hab inzwischen ganz tolle Frischhaltedosen gefunden,
die sind wirklich super und hier habe ich günstige Sets gefunden ( im örtl. Haushaltswarengeschäft sind die viel viel teurer )
http://www.qvc.de/deqic/qvcapp.aspx/app.nav/params.class.CCLG/walk.yah.AAAG~CCLG?cm_re=KG-_-CONTAINER-_-8%3a%20Lock%20865168
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: cara am 06.01.07, 20:53
die Ikeadosen sind auch nicht zu verachten..... ;o)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: passivM am 08.01.07, 11:21
Ja, aber die sind nicht dicht... :-(

Mir ist Tupper auch zu teuer. Aber ich hab' mir da eine Reibe mit verschiedenen Einsätzen gekauft (Aktion) die finde sich so suuuuper...! Die ist ihr Geld wert. :-))

lieben Gruß
Anna
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: cara am 08.01.07, 12:08
die sind nicht dicht???
also, die Gefrierdosen sind auf jeden Fall dicht, da ist uns noch nichts ausgelaufen...
und ich gestehe, bei den normalen Frischhaltedosen weiss ich es nich, da habe ich noch nie Flüssiges reingetan...
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: passivM am 08.01.07, 14:36
Das waren Frischhaltedosen, mit so einem "Klick" im Deckel...   Tja, ich werde es mal mit Gefrierboxen versuchen...
lieben Gruß
Anna
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: mary am 08.01.07, 14:47
Hallo AnnaAnna,
unsere Töchter waren Tupperberaterinnen, ich bin mit diversen Tupperartikeln noch bis in die Ewigkeit ausgestattet.
Es gibt Sachen von Tupper, die mir sehr liegen und dafür ist mir auch der höhere Preis noch erträglich,
es gibt aber Geschirr und einiges, was ich mir nie von Tupper kaufen würde.
Auf Flohmärkten habe ich mir noch einige Teile recht günstig erworben, die ich gut brauchen kann-
somit bin ich auf Tupperparties nicht mehr so scharf.
Aber eines stelle ich fest, Gefrierdosen gehen mir kaputt, ob sie die teuren Tuppersachen sind oder die Billigen.
Ich frier alles in Dosen ein, aber es kommt dann in Plastiktüten.
Herzl. Grüsse
maria
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sigrid am 09.01.07, 01:32
 ;D Ich habe hier bei uns im "second- hand -shop" (Troedlerladen ? ) schon oefter Tupperware gekauft. Da habe ich die meisten Teile so um die NZ $ 1.50 bekommen. Sind wahrscheinlich nicht die aller modernsten, aber fuer meine Zwecke reichen die vollkommen aus.
Ich finde Tupperware schon gut aber viiiiel zu teuer! Mein meist benutztes Teil ist der Kuchenschaber oder wie immer das Ding heisst. Die anderen gehen immer gleich kaputt und diesen habe ich schon jahrelang. Hier gibt's auch oefter mal "Tupperparties", einmal sogar bei mir!  ;) Das ganze Drum- Rum macht immer viel Spass!
                                                                      LG, Sigrid
                                                                         
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 09.01.07, 07:09
Hallo Sigrid,
also ich liebe den Teigschaber auch. Aber eigentlich aus dem Grund weil er elastischer ist und beim Ablecken keinen Eigengeschmack hat *nichtlachen*
Aber um die Ecke hab ich auch den schon gebracht. Hab inzwischen schon den zweiten. Der erste hat vielleicht 1, 5 jahre gehalten.
Da ist der von Rösle (trotz Gummigeschmack beim Ablecken) stabiler. Den hab ich schon mind. 10 Jahre.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sigrid am 09.01.07, 09:12

also ich liebe den Teigschaber auch. Aber eigentlich aus dem Grund weil er elastischer ist und beim Ablecken keinen Eigengeschmack hat *nichtlachen*
...lache ja gar nicht, habe das auch schon festgestellt!  ;)
Zitat
Aber um die Ecke hab ich auch den schon gebracht. Hab inzwischen schon den zweiten. Der erste hat vielleicht 1, 5 jahre gehalten.
Also meiner ist mindestens so 6 Jahre alt und haelt immer noch! 'ne Freundin hat auch schon den 2. oder 3., weiss garnicht, was ihr damit macht. Sollt doch nicht reinbeissen...!
                                                     LG, Sigrid
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 09.01.07, 10:11
Hab gar nicht reingebissen. :D
Meiner ging an der Stelle auf, an der wohl der Stiel innen zu Ende ging. Dort bekam er lötzlich einen kleinen Riss. Bei anderen, die da immer zum Tauschen kommen, sehe ich oft, dass der an der vorderen Kante auffranst. Da teilt sich dann das Gummi.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: annib1 am 09.01.07, 10:24
Hallo,

mein Teigschaber hat auch nur ca.1 1/2 jahren gehalten hatte aufeinmal mitten im weißen ein loch jetzt habe ich den zweiten der hält noch.
Freitag morgen bin ich auch zum Tupper eingeladen habe auch schon etwas zum tauschen raus gesucht. Mal sehen vielleicht komme ich ja einen kurzen moment hin. Ob ich was kaufe ist fraglich denn ich habe schon alles was ich brauche.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: christiana am 10.06.08, 21:55
Meine Nachbarin hat zur Tupperparty geladen! Termin war gestern, da ich wirklich ein Teil haben wollte bin ich auch hingegangen. Und dann das:
1. ich war der einzige Gast, ihre "Freundinnen" kamen nicht
2. meine Nachbarin hatte Verbot etwas zu kaufen (schrecklicher Lebensgefährte)
3. erst wurde mir ein Gastgeschenk verweigert und dann bekam ich das vom letzten Monat
4. Bestellzettel gab es auch nicht
Nun bin ich ja mal gespannt, ob ich je was geliefert bekomme.
Gruß Christiana
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: klara am 10.06.08, 23:33
Christiana,
Gastgeschenk verweigert?Hä.
Dann hätt ich auch nix gekauft.
Keine Bestellzetell?IJa was ist denn das für ne Tante?Schafft die nicht auf Provision?

Meide schon länger diese Partie´s, da ich genug zu Hause habe.
LG Klara
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Marianne1 am 11.06.08, 10:42
Meine Nachbarin hat zur Tupperparty geladen! Termin war gestern, da ich wirklich ein Teil haben wollte bin ich auch hingegangen. Und dann das:
1. ich war der einzige Gast, ihre "Freundinnen" kamen nicht

das sind ja wirklich schlechte freundinnen  :-\. einfach nicht aufzutauchen....
das finde ich irgendwie nicht fair deiner kollgin gegenüber.
wenn ich irgendwo zugesagt habe, dann gehe ich auch hin.

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Molli am 23.08.08, 13:38
Hallo
Viel Tupper habe ich nicht-gebe ich zu
Doch dafür etliche mehr an Look & Look Dosen über QVC
Die sind echt besser,um einiges besser und biliger.
Habs getestet mit nem halben Apfel-im Tupper war er bräunlich-in der L&L nicht
Und lass mal ne Tupper mit Flüssigkeit runterfallen-die ist offen,die L&L nicht


LG Sonja
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: samira am 23.08.08, 14:14
Hallo Sonja!

Muss dir recht geben, von den L&L Dosen hab ich auch schon einige. Mein Mann nimmt z. B. zur Arbeit gern Wurstsalat mit. Den mach ich fertig an und geb ihn in ne extra Dose mit in die große Brotzeitbox in der das Brot usw. ist.
Mit Tupper gab´s da schon manch böse Überraschung, mit der L&L Dose hat noch nie was gefehlt.

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: kueken am 23.08.08, 15:32
Also meine Tupperdosen laufen nie aus, egal was ich damit anstelle...
Lg küken
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sternschnuppe am 03.10.08, 21:02
Hallo,

wer kennt die Culinare von Tupperware???

Das ist das Gerät wo du Gemüse zerkleinern kannst, oder auch Creme herstellen.

Ich habe dieses Teil geschenkt bekommen, kann aber leider gar nix damit anfangen. Habt ihr Ideen oder vllt. Rezepte dazu?

Ich benutze es so selten, denn wg. einer Zwiebel spüle ich nicht das ganze Teil ab.

Lg Simo
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Rieke am 03.10.08, 22:11
Hallo,
leider hat man viele Tupperdosen,
wo man nicht weiß, was man damit anstellen soll.
Auf den Partys wird es immer so toll erzählt,
aber man kann auch nicht alles behalten.

Gruss Rufus   
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: kueken am 03.10.08, 22:22
naja, also ich kauf nur dass was ich dann auch gebrauchen kann. Ist finde ich zu teuer um es einstauben zu lassen...

lg küken
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sternschnuppe am 03.10.08, 22:53
naja, also ich kauf nur dass was ich dann auch gebrauchen kann. Ist finde ich zu teuer um es einstauben zu lassen...

lg küken


Das ist mir auch klar. Ich hab's geschenkt bekommen
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: kueken am 03.10.08, 23:01
Culinare sagt mir gar nix, meinst du vielleicht den Quick Chef?

Lg küken
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: benedikta am 12.11.08, 16:07
Hallo an alle die Tupperware haben.
Ich habe ein Problem mit dem Käse-Max.Auf der Tupperparty hat die Tupper-Tante gesagt,dass der Käse-Max super auch für Wurst sei.Vor einer Woche habe ich dann ein Stück Geräuchertes reingegeben,damit dies nicht so austrocknet.
Heute hat mich fast der Schlag getroffen,das Geräucherte war angeschimmelt,also nicht nur schmierig,sondern richtiger langer Schimmelflaum drauf.
Ich bin wahnsinning enttäuscht.
Habt ihr auch so ein Ding?  Viel falsch machen kann man ja nicht!


                                    Gruß benedikta
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Nelly am 20.11.08, 18:44
Hallo, bin nun das dritten Mal in 11 Jahren zur Tupperparty gewesen. Bei der ersten habe ich allerlei Pöttchen gekauft, weil ich schwanger war und dachte, fürs Kind wären die vielleicht irgenwann praktisch ( Breipulver etc). Ab der zweiten PArty habe ich nur die Sachen "ausspioniert" und sie mir dann irgenwann günstig bei Ebay ersteigert.

Demnächst habe ich "PRemiere": Tupperparty bei mir" und habe mir schon ein paar Sachen ausgesucht.....


LG
Nell, die sehr gut ohne Tupper leben kann, aber froh ist, dass es für ein paar Teile dann doch Ebay gibt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: sonnenblume am 20.11.08, 19:04
Hallo benedikta!

Das kann ich bestätigen mit dem Geräucherten, aber das leg ich nicht in die Tupperbox. Ausser ich hab mal aufgeschnittenes zuhause.

sonnenblume
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: sonnenblume am 20.11.08, 19:08
Hallo nelly!

Ausspionieren ist ja toll, aber wenn du Premiere hast, dann willst du ja auch, daß deine Gäste etwas kaufen.
Ich kauf dann ab und zu etwas, das ich wieder für ein Geschenk brauchen kann,z.B. mit Süßem oder Obst gefüllt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LunaR am 20.11.08, 19:18
Hallo,

heute hätte ich an einer Tupperparty teilnehmen können, habe aber abgesagt. In meinem Schrank fliegen schon zu viele Plastiksachen von Tupper rum  :-X. Weil es so teuer war, kann ich mich auch schlecht trennen  ::) und verschiebe das Aussortieren schon (zu) lange. Nur zum Geschenk abholen will ich auch nicht hin, die Tupperberaterin will ja schließlich auch leben. Naja, eine Plastikdose mit Engeln ...  :-\

Luna
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mucki am 17.03.09, 17:20
Du schriebst ja auf den bstell zettel dien adresse so viel ich weis und wen dein auftrag noch bei tubba war dann ahben sie mit sicherheid deien namen und adresse und auf dem zettel steht auch die verkäuferin.
Aber ich hab im laufe der jahre meien meinung über tuppa sowieso geändert.
Früher mochte ich es gern und nun.................
Lieb grüßt mucki
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Rosi K am 17.03.09, 22:03
Hallo!
Kann mir nicht helfen, aber Tupperware ist mir einfach zu teuer. Das Geschenk für die Gastgeberin, die Autos für die besten Tupper-Beraterinnen, all das bezahlt doch der Kunde. Manchmal möcht ich schon wissen, wer der Chef dieser Firma ist und ob da nicht sektenähnliche Strukturen mitspielen. Lass mich da gerne von Euch eines Besseren belehren. Sicher, die Qualtität ist gut, aber alles ist einfach überteuert. Mir sind die Sachen, die ich im Laden kaufen kann einfach lieber, da kann ich auch die Preise vergleichen und auf diesen Tupperparties ist man irgendwie halt doch immer der Gastgeberin verpflichtet, damit die was verdient. Euere Meinung darüber würde mich schon interessieren.
Grüße
Rosi K


Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Rosi K am 17.03.09, 22:09
Hallo Naima!
Bin froh, dass du das auch so siehst. Bei uns fühle ich mich manchmal mit meiner Meinung so richtig als Außenseiter. Hab keine Lust auf Tupperparties. Darf man aber manchmal nicht laut sagen, viele andere finden Tupper einfach nur super. Kann das nicht verstehen.
Rosi K
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Marilena am 19.04.09, 23:41
Hallo,

ich finde auch, dass die Qualität von Tupper ganz gut ist, aber der Service lässt sehr zu wünschen übrig! Wenn einmal etwas kaputt geht ist es frustrierend, dass die Teile oft nicht umgetauscht werden! Dann heißt es, der Behälter wurde "unsachgemäß" behandelt! Eigentlich sind die Produkte zum Gebrauch, nicht nur zum "in-den-Schrank-stellen"! Beim letzten Mal Anfang des Jahres hatte ich nach 10 Wochen!! weder meine Bestellung noch meinen Umtausch! Auf meinen Anruf bei der Beraterin erhielt ich die Antwort, der Umtausch dauert eben im Moment so lange! Eine Woche später erhielt ich endlich die Ware, allerdings war es der Beraterin zu weit, zu mir zu fahren und ich musste mich mit ihr auf etwa der Hälfte der Strecke treffen. Und komischerweise wurde bis auf 1 Teil gar nichts umgetauscht...

Liebe Grüße

Marilena
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sonnenblume2 am 27.04.09, 12:44
http://www.tupperware.de/kuhlewochen/ (http://www.tupperware.de/kuhlewochen/)

Tupper macht Werbung für Milch!  :D  nicht schlecht!

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: gina67 am 27.04.09, 12:50
Zitat
Anfang des Jahres hatte ich nach 10 Wochen!! weder meine Bestellung noch meinen Umtausch!

da hast du aber eine schlechte Beraterin erwischt. Bis jetzt hatte ich noch nie Ärger, wurde immer alles umgetauscht. Die Beraterin bringt die Sachen zur Gastgeberin und die verteilt die Neueinkäufe und Umtauschsachen. Ich habe jetzt zum 3.Mal meine große Rührschüssel umgetauscht, die hat SM vor ca. 30 Jahren gekauft. Da lohnt sich es schon, wenn man mehr bezahlen muss.

Nordlicht
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: passivM am 27.04.09, 13:07
Na, ich weiß ja ned.
Die Webiste gibt mir nix.

Ich dachte schon, ich könnte mir mal ein paar Tupperprodukte im Internet anschauen, und dann eventuell sogar bestellen...  Das würde mir viel besser gefallen, als diese Partys, wo das gezeigte Angebot eh immer begrenzt ist, und wo man dem Gruppenzwang gehorchend, immer irgend etwas kauft, obwohl was anderes (das die Beraterin nur gerade nicht dabei hatte) viel besser gepasst hätte. OK, es gibt Flyer/Kataloge. Aber mal im Ernst: Bei der Gaudi, kann man doch nicht in Ruhe abwägen...
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: manurtb am 27.04.09, 13:09
Hallo Nordlicht,

die alten Sachen werden auch problemloser umgetauscht. Aber dann gab es wohl Probleme mit lebenslanger Garantie... Die Verbraucherschützer...
Ich glaub, das gleiche Problem hat ja auch Land's End gehabt...

Es gibt danach nur noch 20 Jahre Garantie, wenn ich mich nicht täusche...
Allerdings weiss ich nicht, seit wann das war...
Bei neueren Sachen hab ich aber auch schon Ablehnungen erhalten, dass sie etwas nicht umgetauscht haben... Dann musste ich mir das neu kaufen. Was aber gut ist: man bekommt auch die Einzelteile nach und muss nicht alles kaufen. und das ist dann billiger, als die Schachtel neu zu erstehen...
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: passivM am 27.04.09, 13:30
Ha! Ich hab's gefunden!
 :D  :D  :D
Ein Tupper-Shop im Internet 
...mit "Sofort-Kaufen-Angebot"
Das Steigern mit Klappt's-oder-Klappt's-ned-Bippern ist nicht so mein Ding.

http://cgi.ebay.de/Tupperware-Neuheit-Big-Snack-Ravioli-CO-Neue-Farbe_W0QQitemZ170322860197QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Haushaltswaren_Bevorraten?hash=item170322860197&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1223|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318 (http://cgi.ebay.de/Tupperware-Neuheit-Big-Snack-Ravioli-CO-Neue-Farbe_W0QQitemZ170322860197QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Haushaltswaren_Bevorraten?hash=item170322860197&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1223|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318)

*winkzunell,dieihrenTupperkramjaauchgernebeieBaykauft*
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Landmama am 28.06.09, 19:47
heute wollt ich meinen heißen Ultra dingsbums Topf aus dem Ofen holen, da brach ein großes Stück vom Griff ab :o, natürlich hab ich ihn reflexartig aufgefangen und hatte somit die heiße Schweinsbratensose in der ganzen Küche und ne total verbrannte Hand

das wäre mir mit meinem WMF Topf nicht passiert ???

sagt mal, kann ich den ollen Topf wenigstens umtauschen ????

muß ich da , da hin wo ich ihn gekauft hab ????
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Marlis am 28.06.09, 19:56
Moin Landmama

Na dann wünsch ich Dir mal gute Besserung.

Eigentlich müßten sie den Topf tauschen, und zwar jede Beraterin.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mirjam am 28.06.09, 20:30
die alten Sachen werden auch problemloser umgetauscht. Aber dann gab es wohl Probleme mit lebenslanger Garantie... Die Verbraucherschützer...
 quote]

Na, aber net überall  ::) auf der letzten Tupperparty war ich eine von 3en die ihre gesprungene Tafelperle hinbrachte: Bisher hab ich noch gar nix gehört!

Dabei war mir die Schüssel einfach auf den Boden gefallen -und mitten entzwei gesprungen (!!) o-Ton: Man darf sie halt nicht fallen lassen... !!??
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Landmama am 28.06.09, 20:43
die blöde Schüssel ist nicht beim auf den Boden gefallen ( oh, dann wäre ja der Schweinebraten hinüber gewesen ;D)
nein, ich hab sie im Ofen angefasst und beim rausheben, brache ein Stück ab !
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Lexie am 28.06.09, 21:20
bei uns wird nicht immer umgetauscht. meine tante, deren brotbehälter in die brüche ging, hat einen tupperwertgutschein von 27,--€ erhalten.
jetzt steht sie blöd da. ohne behälter mit 27,--€gutschein und weiß nicht was sie machen soll. weil den neuen brotbehälter will sie nicht.

übrigens ich hab mir letztes jahr auf dem töpfermarkt einen brotbehälter aus ton gekauft. kann ich nur empfehlen. seit ich das ding hab, wird bei
uns wieder viel mehr brot gegessen und voralllem es schimmelt nicht mehr und schmeckt nicht nach plastik.

LG
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mucki am 28.06.09, 21:48
hallo hat jemand zufällig eien puddingschütter nen ich das ding den er nciht brachst also den großen mit dem messbercher für 500 mililieter .
könnt eien brauchen wen ihn jemand zum abgeben hat bitte KM schiken.
LG Mucki
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mirjam am 29.06.09, 08:28
die blöde Schüssel ist nicht beim auf den Boden gefallen ( oh, dann wäre ja der Schweinebraten hinüber gewesen ;D)
nein, ich hab sie im Ofen angefasst und beim rausheben, brache ein Stück ab !

Hallo,

einer Bekannten auf der letzten Party ist ähnliches passiert - bei einer Tupperschüssel die speziell zum "Erwärmen" von Speisen in der Mikro war - schmolz gleich beim ersten Mal was weg.

Dann kam bei der Reklamation das diffizielle Auseinanderdividieren von "erwärmen" oder "kochen" in der Mikrowelle, weil Tupper "erwärmen" nur als Stufe 1 in der Mikro sieht etc. (!) denn für "Kochen" gibt es ja anderes (noch teureres) Zubehör.

Ich seh das inzwischen auch kritisch: 2/3 der neuen Teile dürfen nicht in die Spülmaschine, dann x Klein/Zubehörteile und runterfallen darf die Tafelperle-Serie auch nicht und MEINE Kinder unterscheiden nicht zwischen "erwärmen" oder "kochen" in der Mikrowelle: Heiß muss es werden und schlichtweg aushalten muss es das Teil auch.

Mirjam
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sasa am 21.07.09, 12:38
Ach, die Tafelperlen >:(

Ich hatte bei den guten Dingern mittlerweile ein paar Mal das Problem, daß sie oben am Rand einrissen...Wurde ich doch von der Tuppertante belehrt, das ich sie nicht übereinanderstapeln darf, so nach Größen sortiert, sondern jede einzeln in den Schrank stellen muss, mit Deckel drauf...schön nebeneinander....

Was glaubt die denn, wieviel Platz ich im Schrank habe??? ::)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 21.07.09, 12:44
Hallo Sasa,

wie - nicht stapeln?

Ist das nicht DER Slogan jeder guten Tuppertante, dass man doch all die Schüsselchen so praktisch ineinanderstapeln darf, kann und soll? Nun zerstörst Du mir aber mein Weltbild *lach*

Gut, dass ich bei Servierschüsseln auf Glas und Porzellan stehe und für die Mikrowelle verschiedene Auflaufformen aus Jenaerglas habe.


Allerdings dürfte dann doch mal wieder irgendwo eine Party sein, meine Teigschaber müßten mal wieder getauscht werden, vorne die weiße Kratzfläche ist eingerissen und das war bislang immer ein Grund zum Tauschen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: ELLI47 am 21.07.09, 12:51
Hallo
Ich habe so einige Schüsseln die Mikro geschädigt sind  :o.
Da brauch ich allerdings nicht meine Kinder für,das kann GöGa auch sehr gut. ::)
lg Elli
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mirjam am 21.07.09, 15:48
Hallo,

also -  die Tafelperle bekomme ich nicht ersetzt  >:(. Bei der letzten Lieferung ist eine Frühstückklappbox von Anfang an defekt gewesen (Schließmechanismus Spritzgussfehler).

Dann darf man die einen nicht stapeln, fallen lassen darf man sie auch nicht (siehe bei mir) , manche darf man nur zum Erwärmen nehmen, die nächsten darf man mit kochen (die teile wo das Set dann über 100 Euro...?) und 2/3 von dem Zeug darf inzwischen nicht mehr in die Spülmaschine.

Ich glaube meine Tuppertage sind wirklich gezählt, ich brauche Material, mit dem ich in der Küche "arbeiten" kann - keinen Sammel-Setzkasten für Tuppersammelgeraffel pflegeausstellungstücke *sorryheutebösebin*

Gruß Mirjam
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mirjam am 21.07.09, 15:54
also in solchen künstlichen Werkstoffen um nicht zu sagen Plastik oder ähnliches würde ich niemals einen Schweinebraten machen. Schon allein die Ausdünstung (muß man ja gar nicht arg riechen) wäre mir suspekt!

Hallo,

nunja, eine Bekannte von mir hat eine CHROM-Allergie und es ist schon recht interessant, dass sie selbst nur Email-Töpfe verwendet nicht Chromagan-Edelstahl-Töpfe und nur bei meinen WMF-Super-teuer-Teilen nicht reagierte.

Es ist wohl ein Irrglaube, dass "nur" Plastik schädlich wäre..

Gruß Mirjam
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Christel Nolte am 21.07.09, 16:05
Es gibt wohl 3 Kategorien:
Tupperhasser (egal wie gut etwas ist),
Tupperfanatiker, (die wirklich jeden Sch... kaufen )
und normalvernünftige, die bei Tupper genauso wie sonst bei Anschaffungen auch genau überlegen, ob das Teil für den Haushalt und dieser für das Teil (Kinder/Ältere) geeignet und nötig sind.

aaaber, die 3. Kategorie hat es natürlich nicht immer leicht gg Gruppenzwang und Verpflichtungsggefühl gg Gastgeber durchzuhalten .

Es gibt durchaus Teile die ich nicht missen und immer wieder kaufen würde, gibt auch Fehlkäufe
Ich kaufe nichts, wo es keine Garantie drauf gibt und nichts, was nicht erstetzt wird, wenn es runterfällt. Denke das ist eiín guter Weg.

Wenn ich mal auf was größeres/teures scharf bin, mach ich ne Party, aber sage meinen Gästen ganz klar, dass sich niemand genötigt fühlen muss, wegen mir was zu kaufen, meist haben sich aber schon genug Tausch- und Kaufwünsche angesammelt, dass eine Party trotzden lohnt.
und ich nehme nicht jede Vertreterin. Da liegen nämlich Welten zwischen, was Informationen und Umtausch angeht.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sasa am 21.07.09, 17:05
Na, ich muß dazu sagen, daß ich meine Tafelperlen schon seit 19 Jahren in Gebrauch habe....und die kaputten Ränder jetzt erst auftauchen, also haben sie sich schon bezahlt gemacht. Zum Servieren hab ich auch "normale" Schüsseln- die darf ich wenigstens stapeln ;D - aber für die jährlichen Grillereien bei Sportverein, Feuerwehr etc. waren sie schon enorm praktisch...

Ganz ehrlich, von den neueren Sachen hab ich fast nichts. Irgendwann wurde mir das einfach zu teuer- außerdem hatte ich keinen Platz mehr. Die kleinen Brotdosen waren während der Kiga-Zeit sehr praktisch, in den größeren flog die Winzlings-stulle immer so herum...Aber, bis auf Reklamationen ;D konnte Tupper bei mir in den letzten Jahren nichts werden ;D

Und, für die Mikrowelle hab ich mir anderen  "Krams" gekauft- da war Tupper mir einfach zu teuer. Als vor 1-2 Jahren hier das Quick-Chef-Fieber ausbrach ;D besah ich mir das Teil bei einer Bekannten, dachte daran, daß ich für alle diese Arbeiten bisher meine Küchenmaschine benutzt habe, schließlich hab ich dafür mal jegliches Zubehör bekommen und das muß´sich ja auch rentieren- und kaufte keinen. Ich kaufe einfach nur noch, wo ich das Gefühl habe, das fehlte mir noch ;D

Witzig fand ich immer die Erklärungen der Tupperware-Beraterinnen, wozu man bestimmte Behälter gebrauchen kann. Vor Jahren, unsere Töchter waren noch klein, gab es mal winzigste Döschen mit Deckel, da hätten vielleicht jeweils zwei Cherry-Tomaten reingepasst, aber schon kein gekochtes Ei mehr. Alle Besucherinnen grübelten, für was nimmt man die nur?? Erklärung der Beraterin: Man kann prima die Schnuller der Kinder darin keimfrei aufbewahren ;D
Nun hatte ich damals in wirklich jeder Jacke mindestens einen Schnuller- für Notfälle ;D- aber, auf die Idee, die nun in Tupperdosen zu stecken, bevor sie in meinen Jackentaschen landeten, wäre ich nie gekommen. Wäre mir viel zu blöd gewesen- Keimfreiheit hin oder her ;D
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: cara am 21.07.09, 17:26
Ich finde die Junge Welle Schüsseln ganz hübsch, die gefallen mir einfach von Form und Farbe.
Leider habe ich (bzw. mein Lieblingsmann) bei der grossen mal den Deckel auf den heissen Herd gelegt...

ansonsten sind wir inzwischen annähernd komplett auf "Ikea-Tupper" umgestiegen.
Die Dosen sind praktisch, man kann sie stapeln, einfrieren, in die Mikro stellen - und das alles mit ein und derselben ;)
achja.. günstig sind sie dazu auch noch.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 21.07.09, 19:58
Hallo Sasa,

ich sollte mal bei einer Party als Gastgeschenk so einen Eiertransporter für 2 Eier bekommen, der sei doch für Picknics so praktisch :D
a) sind wir 6 Personen, was soll ich mit so einem Teil
b) picknicken wir evtl. 3 mal pro Jahr, bzw. sind mit Freßkorb unterwegs und dann tritt automatisch Punkt a ein 8)
Die Beraterin guckt sehr irritiert, als ich meinte, das sei zwar sehr nett gemeint, aber weil ich für einen 2Eier-Behälter keine Verwendung hätte, dürfte sie den gleich behalten. Ich hab dann eine Kräuterdose bekommen, die tatsächlich besser in meinen Gebrauch paßt ;)

Dann gibt es aber ganz kleine Dosen, die sind bei uns heiß begehrt. Die Wichtel sind nämlich bei Wanderungen ideal als Schnapsgläser, weil sie durch den Deckel keine Jackentasche mehr einsauen. Die würden mir wirklich abgehen, wenn man sie mal verlieren würde. Ein Schnuller paßt übrigens nicht hinein, aber Gummibärchen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sasa am 21.07.09, 21:10
Hallo Martina,
also, mit den Gummibärchen hätten wir wohl das gleiche Problem wie Ihr mit dem Eierbehälter- einfach zu klein ;D Ich amüsiere mich immer über die Portionsangaben auf der Packung: Eine Portion heißt bei mir eine Packung ;D naja, wenigstens weiß ich, woher mein Hüftgold kommt ::)

Aber die Idee mit dem Schnapsglasersatz- das ist klasse! Wir laufen nämlich bei Boßeltouren etc. immer entweder mit Schnapsgläschen mit Henkel und Band um den Hals herum, oder, noch schlimmer, mit ausrangierten Plastikeierbechern und Band dran. Da hat man entweder die Wahl, auf Klaren umzusteigen - dann fallen die Flecken auf der Jacke nicht so auf, da die Boßeltouren im Winter stattfinden kann man sich aufs Wetter rausreden ;D  - oder total bekleckert im Lokal anzukommen ::) Reif für die Reinigung sind die Klamotten hinterher so oder so...Da wir im Winter mit Organisieren dran sind, werde ich gleich alle erreichbaren Wichtel an mich reißen und bunkern ;D
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Nina am 26.09.09, 05:15
Hallo Mädels,

wer von Euch hat Erfahrungen mit Ultra Plus? Wir sind hier eine 6 - 8 köpfige Familie.

Ich bin jetzt am überlegen, ob ich mir einen Römertopf kaufen soll, von dem man auch hört das man ihn nicht mit Spülmittel auswaschen soll, da er ansonsten den Geschmack des Spülis annimmt - oder ob ich mir das 5 l Teil von TP Ultraplus kaufen soll. Hierzu ist mir aufgefallen, dass es anscheinend früher einen 5,0 l Behälter gegeben hat und jetzt anscheinend einen 5,7 l Behälter. Wie ist der Unterschied zwischen den beiden Modellen (ausser natürlich der Größe ;D)? Riecht es beim Backen nach Plastik?  ??? Bin noch völlig unschlüssig?

LG
Nina
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: sonnenblume am 26.09.09, 08:54
Es riecht überhaupt nicht als Plastik. Das Brat- oder Backgut wird auch schön braun und butterzart, wer es noch bräuner will, einfach ca 10 Min vor Bratende den Deckel runter.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Landmama am 26.09.09, 09:59
Hallo Nina,

wir sind auch 5 Personen und ich liebte meinen TupperTopf....irgendwie waren da die Sosen viel intensiver und das Fleisch schneller gar....abbbbber meiner hat nicht durchgehalten :o, als ich ihn aus dem Ofen genommen hab, brach ein Stück Griff ab und verbrannt hab ich mich auch noch ziemlich fieß.....jetzt gibt es meine TubberTante nimmer und ich muß mich nach einer anderen umschauen, ob das teil umgetauscht wird !!!!
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Erika am 26.09.09, 10:59
Als meine Schränke vom Tupperkram überliefen, habe ich rigoros aussortiert und nur die Dinge behalten, die wirklich ständig genutzt werden. Vieles habe ich bei Ebay verkauft bekommen, dort gibts übrigens auch Neuware zu sehr günstigen Preisen.

Eine Zeit lang nahmen hier bei uns die Tupperpartys kein Ende mehr. Kommst du zu mir, dann komm ich auch zu deiner Party. So kam immer mehr an Geschenken und Dingen zusammen, die ich niemals gekauft hätte.

Die Dinge, die wir heute besitzen, sind tatsächlich in Gebrauch und wenn etwas kaputt geht, dann wird auf der nächsten Party umgetauscht. Aber neue Gegenstände kommen nur ganz selten dazu. Meine Schränke sind voll. Die Plastikschüsseln haben wir mittlerweile wieder in Arcopal-Glas ausgetauscht. Da kann ich einen Salat auch mal drin lassen, ohne dass sich der Boden vom Paprika verfärbt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LunaR am 23.09.10, 20:50
Hallo,

EIGENTLICH wollte ich ja nichts mehr von diesen Plastiksachen kaufen ... . Nur leztens hat die Freundin unseres Großen zur Tupperparty eingeladen und ich habe doch tatsächlich noch Sachen gefunden, die ich (hoffentlich) gebrauchen kann  ;). Darunter den Mix-Fix, den ich hauptsächlich für Salatsoße benutzen möchte. Im WWW habe ich begeisterte Kommentare von langjährigen Nutzerinnen gefunden (hatte fast den Eindruck, die letzten 20 Jahre vielleicht gar nicht richtig gelebt zu haben ohne dieses Teil  ::) 8)), die mich über weitere Möglichkeiten nachdenken lassen. Darum meine Frage an erfahrene Mix-Fixerinnen: Was könnt ihr noch empfehlen, wozu benutzt dieses Teil noch?

Vielen Dank für Anregungen!

Luna
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 23.09.10, 21:02
Mixfix? Ist das der Schüttelbecher mit dem sternförmigen Quirleinsatz drin?

Den nehm ich hauptsächlich um damit Mehl anzurühren, wenn ich Soßen andicke. Oder Puddingpulver glattrühren ;)


Eine Tuppertante hat mal Schlagsahne steifgeschüttelt damit, aber das ist mir zu anstrengend, ich will kochen und kein Bodybuilding in der Küche machen ;)


Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Maja am 23.09.10, 22:24
Hallo Nina
Meine Tochter ist Tupperberaterin. Sie verkauft und berät sehr objektiv.
Zum Ultra kann ich nur sagen:::Das Teil ist super::::aber ich kann es mir nicht unbedingt leisten.
Tuppersachen sind oft sehr teuer und man denkt das kann sich doch für ein bisschen Plastik nicht rentieren.
Beim Ultra aber -- der ist fast jeden Tag in Betrieb und so manches andere kleine Teil.
Sie backt im Ultra Brot , Braten ist wirklich super saftig und warum soll man sich als normale Hausfrau nicht auch ein bisschen aus der Raumfahrt-Technik zu gute  halten.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: klara am 23.09.10, 23:13
Hallo Luna,
den Mix fix nehm ich auch ständig für Salatsossen.Ich rühre einmal an u. hab die ganze Woche fertige Salatsosse im Kühlschrank :D.Wenn das Ding nicht so teuer wär, hätte ich schon einen zweiten,denn eigentlich ist er ständig unterwegs.
LG Klara
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LunaR am 23.09.10, 23:24
Hallo Luna,
den Mix fix nehm ich auch ständig für Salatsossen.Ich rühre einmal an u. hab die ganze Woche fertige Salatsosse im Kühlschrank :D.Wenn das Ding nicht so teuer wär, hätte ich schon einen zweiten,denn eigentlich ist er ständig unterwegs.
LG Klara

Habe ich auch schon überlegt ... Wen ich ihn für Salatsoße nehme -mit Vorrat- ist er ja für andere Sachen blockiert ???

Luna
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Gitta am 24.09.10, 08:47
 der mix fix ist wirklich super  und er ultra auch.

ich warte immer ab, bis ein begehrtes teil im angebot ist.

unsere tupperberaterin hat ein buch, in welches jeder gast seinen
"wunsch" tupperbehälter rein schreibt, ist der dann im angebot, wird man informiert.

entweder ich halte selber eine party oder ich geh auf eine andere um den angebotsbehälter zu ergattern.

gitta
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: mary am 24.09.10, 09:11
Hallo Luna,
das mixige Teil ist wirklich sehr praktisch. Nicht nur für Salatsossen, sondern für viele andere Dinge.
Bei der Salatsosse- du könntest ja alles im Mixfix schütteln und dann in ein Twist-Off-Glas schütten und je nach Bedarf daraus verwenden.
Ich hab noch einen, bevor mir irgendwelche Blümchen oder sonstiger Krimskrams geschenkt wird- hab ich mir so einen gewünscht.
Es gibt vieles von Tupper, das ich nicht brauche, aber ein paar Dinge sind wirklich praktisch und auch sehr lange haltbar. Meine Zitruspresse hat schon die 30 jährige Haushaltszugehörigkeit geschafft.
Herzliche Grüsse
maria
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Maja am 24.09.10, 09:40
Ich hab z.B: seit über 30 JAhren die "Süße Müllerin" und die Tortenbehälter. Während ständig benutzt.
Beim Mixfix ist doch klar ...mixen ...und das fertige Produkt in ein gr. Schraubglas geben , dann kann man den fixen Mixer wieder anders einsetzen.
Z: B. habe ich auch den Puzzleball schon seit über 30 Jahren und jetzt habe ich das Teil wieder verschenkt.
Ja manche Beraterinnen nehmen sich nicht die nötige Zeit für den Umtausch, denn es wird wirklich alles ,was nicht offensichtlich selbst zerstört wurde durch falsche Handhabung , auch umgetauscht oder wenn es aus dem Programm genommen ist, mit Gutschein vergütet.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: manurtb am 24.09.10, 09:59
Jau, der MixFix ist klasse. Ich glaub, wir haben mittlerweile 4 Stück.
Der ist optimal zum Mixen für Shakes mit Pulver, für Salatsossen und natürlich auch nur zum abmessen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sonnenblume2 am 24.09.10, 09:59
Hallo,
Beim Mixfix ist doch klar ...mixen ...und das fertige Produkt in ein gr. Schraubglas geben , dann kann man den fixen Mixer wieder anders einsetzen.
aber das ist doch genau das Praktische am "Mixfix" (bei uns in Österreich heißt das Teil glaub ich anders, aber fragt mich nicht wie), dass man damit die ÖL-Essig-Marinaden-Mischung wieder durchschütteln kann, wegen dem Sterneinsatz im Becher.

Ich nehme dieses Teil auch sehr gern her, eben für Salatmarianden, für 'Mehlteigerl', zum Pudingpulver anrühren, ...

zum Thema Umtausch
Ja manche Beraterinnen nehmen sich nicht die nötige Zeit für den Umtausch, denn es wird wirklich alles ,was nicht offensichtlich selbst zerstört wurde durch falsche Handhabung , auch umgetauscht oder wenn es aus dem Programm genommen ist, mit Gutschein vergütet.
Da muss ich dir leider widersprechen. Bei uns wird nur mehr GANZ GANZ SELTEN was umgetauscht, und da haben sich schon viele Beraterinnen eingesetzt und jedes Mal bekommt man das kaputte Teil wieder zurück.
Viele meiner Freundinnen, kaufen kein Tupper mehr, weil wenn diese Firma immer Werbung machen für Lebenslängliches Umtauschrecht (bei sachgemäßer Handhabung) und es nicht einhält, dann auch bald niemand mehr was kauft! (einer Freundin wurde nicht mal die UltraPlusAuflaufform umgetauscht, als diese ein Schmelzloch hatte)

lg Sonnenblume
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Maja am 24.09.10, 13:25
Wenn die Kunden selbst die Schäden verursachen ist das ganze ja kein Fehler vom Hersteller. warum sollte dann umgetauscht werden.
Mit Umtausch hat meine tochter kaum Probleme. Wird alles umgetauscht.
Schmelzlöcher in der Ultraform kommen davon wenn man den Ultra auf den Backofenboden oder auf die Herdplatte stellt. MAn sollte schon die Angaben für die Handhabung der Sachen auch einhalten. Manche Teile eignen sich nicht für die Kühltruhe.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Sonnenblume2 am 24.09.10, 14:16
das ist eh klar, dass Schäden vom Kunden nicht umgetauscht werden, aber ich spreche von z.B.: wenn der Deckel nicht mehr schließt und man keinen neuen bekommt, oder wenn beim Quickchef sich ein Zahnrad durchdreht und man keinen anderen/neuen bekommt, usw. dann erwarte ich als Kunde schon das das "lebenslängliche Umtauschrecht" problemlos durchgeführt wird.
UND den UltraPlus, hat meine Freundin auch nicht auf den Backofenboden oder sonstwo hingestellt, sondern wie nach Anleitung verwendet. Die Beraterin hat gemeint, dass es vorkommen kann, wenn der Deckel aufgesetzt ist, dass ein Hitzestau im Gefäß auftreten kann und somit der Deckel ein Schmelzloch bekommen hat.
Wird aber nicht umgetauscht - also um die 100€ futsch!
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: manurtb am 24.09.10, 14:51
Ja, das ist in letzter Zeit nicht so prickelnd.
Beim MixFix gehen bei uns die Markierungen ab. Ist spülmaschinenfest und somit, da dort gewaschen, eigentlich ein Fehler, der umgetauscht werden können sollte.
Ist aber nicht der Fall.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: ELLI47 am 24.09.10, 15:15
Ja, das ist in letzter Zeit nicht so prickelnd.
Beim MixFix gehen bei uns die Markierungen ab. Ist spülmaschinenfest und somit, da dort gewaschen, eigentlich ein Fehler, der umgetauscht werden können sollte.
Ist aber nicht der Fall.

Ich hatte nie Probleme mit dem tauschen,
schon gar nicht wenn die Markierungen weg sind.

Muß wohl an der Beraterin liegen
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 24.09.10, 15:16
Hallo,
na, hoffentlich wird unsere Bezirksleitung dann mal nicht auch noch so mies.
Ich habe 5 Candys. Von denen geht von Zeit zu Zeit immer die Messskala ab. Kann man auch nimmer lesen. Ich hab die Dinger schon zwei Mal durch Umtausch erneuert bekommen.
Und auch wenn Behälter Blasen geworfen haben oder meine 3 Teigschaber sind immer mal wieder hinüber. Bis jetzt habe ich noch alles bekommen. Hoffe, das bleibt so.
Ultra haben sie mir auch schon mal ersetzt. Da ging der Rand ab. Ansonsten sah er aber aus wie neu. War noch der hellbeige.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: manurtb am 25.09.10, 09:03
Muß wohl an der Beraterin liegen
Das oder die bezirkshandlung ist da nicht auf Zack.

Ist halt sehr kurzfristig von denen gedacht, wir hatten nie was anderes, als Tupper für Plastikschüsseln.
Jetzt haben wir auch was anderes, weil 6 Becher für 1,99 Euro einfach was anderes ist, wie ich glaub 4 Becher für knapp 15 Euro.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: menno am 25.09.10, 09:58
Ich habe nur gute Erfahrung beim Umtausch von Tuppersachen gemacht . Die haben mir auch so ein Kaffeelot umgetausch, da war der Griff abgebrochen.So etwas gibt es ja manchmal als Werbegeschenk.Einen Ultra hab ich auch ,das heisst es ist mein zweiter ,den alten hab ich im letzten Jahr bei einer Werbeaktion umgetauscht.So viel ich weiss ,gibt es auf den Ultra nicht die gleiche Garantie wie auf andere Tuppersachen .Aber bei Tupperware kann man alle Teile einzeln kaufen .Wenn man mal einen Deckel z.B. angeschmort hat, kann man doch nur einen neuen Deckel bestellen .Das lohnt sich ja bei dem Ultra auf jeden Fall.

                                                           Menno
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Stadtkind am 05.06.11, 18:31
Hallo allerseits,

ich möchte kein neues Thema eröffnen (@Mod: bitte verschieben, falls ihr lieber ein neues Thema eröffnen möchtet), um mal nach Euren Erfahrungswerten mit den Tupper Chefs zu fragen.

Meine Tupperberaterin wollte mir unbedingt einen aufschwatzen und ich bin komplett unschlüssig, ob ich so ein Ding brauche oder meine olle Küchenmaschine das alles auch kann...

Ciao

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: zensi am 05.06.11, 21:37
Hallo Stadtkind!
Ich habe die Tupperchefs auch -groß und klein.
Hatte ich auch genutzt.
Aber seit ich meinen Thermomix habe. Nutze ich die seltener.
Und noch was -  meine Tupperchefs habe ich durch Gastgeberin-Geschenk erhalten, also nciht bezahlt. Sonst hätte ich mir das auch überlegt. Denn alles lässt sich darin auch nicht machen, was ich mit einer guten Küchenmaschine machen kann.
Geschirr habe ich sowieso immer.

Gruß Zensi
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: amazone am 05.06.11, 21:48
ich habe den tupper quick chef.
den nehme ich zum zerkleinern von allem möglichen und das geht sehr gut.
ich möchte den nicht mehr hergeben. dieses "schaumteil" habe ich jedoch noch nie genutzt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: christiana am 07.06.11, 22:00
Ich habe ihn als Gastgeberin auch günstiger kaufen können, der reguläre Preis war mir zu viel.
Ich mache oft Dips und dafür ist er super, ich habe mir einen passenden Deckel gekauft und somit ist das Teil in dem Fall praktischer als der TM.
Eischnee geht schnell und kinderleicht im Chef.
Und mit dem Chef arbeiten ist für Kinder auch ganz einfach, aber VORSICHTIG-wirklich scharfes Messer.
LG Christiana
Titel: Tupperware
Beitrag von: zensi am 06.05.16, 04:00

Nun hat mein Jüngster gestern Vormittag gesagt, ich solle die Gewürze doch an die Wand machen mit den neuen Halterungen. Eigentlich mag ich so was nicht sooo gerne weil das dann auch immer etwas verspritzt wird oder sich Fett anlagert.
Aber genau genommen war es doch die Lösung.
Mich hat immer schon gestört, dass in das alte Gewürzregal innen in der Schranktür die Tupper Gewürzzwerge und Riesen nur quer hinein gepasst haben. Da könnte man nur Plastikdöschen von bekanntem Gewürzhersteller unterbringen. Ich kaufe aber gern mal bei Aldi oder in großem Gebinde bei Metro.

Zudem passen da ohnehin nicht so viele Gewürze rein.
Deshalb hab ich diese Edelstahllösung bei Amazon gefunden. Bin  zufrieden. Und hängen tut alles auch schon perfekt. Selbst ist die Frau!


(http://www2.pic-upload.de/img/30524846/20160501_040914000_iOS.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-30524846/20160501_040914000_iOS.jpg.html)


Wenigstens habe ich gerade Zeit mal alles säuberlichst auzuwaschen, zu trocknen und neu zu befüllen. Auch die Beschriftungen sind z. T. zu erneuern. So hat man gleich wieder ein besseres Gefühl bei den Vorräten.

Hallo Martina,
diese Halterungen sind ja suuuuuper. Sind die extra für Tupper gemacht.
Ich hab nämlich das gleiche Problem, dass die in die Halterungen für die Tür nur quer reinpassen und immer wackeln. Es gibt so Halterungen für die Gewürzriesen und -Zwerge auch von Tupper, das passt aber in meinen Schrank nicht rein.
Ich seh du hast die auch in den Schrank reingemacht. Wäre evtl. auch was für mich.
Danke, dass Du Deine Ideen hier reinstellst.


Zitat eingefügt
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: martina-s am 06.05.16, 08:21
Hallo Zensi,
ich hab die auch ursprünglich mit dem Gedanken bestellt, diese Halterungen alle in den Schrank zu machen. Mag eigentlich nicht gerne was außerhalb von Schränken was nicht unbedingt sein muss. Man hat immer Mühe mit Fettfilm und Staub.

Aber jüngster Sohn, seines Zeichens Metzger hat mich dann überzeugt. Und weil die Küchenrolle noch dazwischen ist, dann wird es wenigstens nicht gleich vom Herd Spritzer abfangen.

Auf der Suche nach den Tupper - Teilen, von denen Du auch berichtest, Zensi, bin ich auf die Edelstahlteile gekommen. Wenn ich mich nicht täusche, stellt Tupper diese Aufhängungen nicht mehr her. Man kann also nur noch Restbestände kaufen oder gebraucht:
(http://www2.pic-upload.de/img/30566491/20160506_060745052_iOS.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-30566491/20160506_060745052_iOS.jpg.html)


Das ist auch kein Wunder!
Weil die Teile, siehe Bild, die hab ich jetzt so 15 bis 20 Jahre und die sterben alle an Materialermüdung. Hatte schon Sorge, dass ich sie, nachdem ich sie gespült hatte, beim anschrauben an die Wand vollends zerbrechen. Wären die Bohrlöcher nicht, ich glaub, ich hätte die glatt gleich ausgewechselt. Ziehe ich aber in Betracht.
Die aus Edelstahl sind wertiger.

Gibt es bei Amazon und auch bei Ebay. Hab nur nach Halterungen gesucht für Gewürzriesen/ Zwerge.

Hallo Amazone,
ich werde weiter berichten. Dachte eigentlich, dass ich gestern mal die Vorhänge nähe. Dann tät sich mal was, bis die Fronten eintreffen. Aber dann hab ich Feiertag gemacht.





Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: amazone am 06.05.16, 10:25
Hast Du auf diese Aufhängungen keine Garantie bekommen?
Edelstahl finde ich zwar schöner, aber so leicht würde ich Tupper aus der Garantie nicht "entlassen"  ;)
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: martina-s am 06.05.16, 10:54
Hallo Amazone,
das war auch mein Gedanke. Mal sehen. Ich bin jetzt in einem Alter, da wird man nicht mehr so oft auf eine Tupper - Party eingeladen.  ;D
Ich habe einige Teile hier liegen die mal umgetauscht gehören.
Da ich ja die Ofenecke auch alles Edelstahl habe, ist natürlich das Gewürzboard in Edelstahl jetzt auch so was wie ein ausgleichender Blickfang. Vorher hätte es wohl nicht so gut gepasst.
Vom Einhängen der Gewürzzwerge/ Riesen her, ist das mit dem Edelstahl irgendwie auch handlicher. Ergo weiß  ich noch nicht. ob ich die Tupper - Teile dann auch ganz tausche. Steht aber jetzt ohnehin nicht zur Debatte, weil ich die gerade wieder an die Wand gebastelt habe.
Momentan sind gerade die ganzen Deckelhalter und Seckdosen/ Lichtschalter aus der Speisekammer in der Spülmaschine. Denn auch dort möchte ich langsam alles sauber haben.
Was ich die letzten Tage Tupper in Händen hatte und Gegenstände die man gefühlt alle 10 Jahre mal benutzt, die alle gespült und teilweise schon wieder alle ordentlich verräumt habe - das ist unbeschreiblich! 8)

Einiges habe ich auch locker entsorgt.
Ich träume sogar beim Aufwachen schon von meiner Entrümpelung.
Hab hier eine Kartoffelschälmaschine; passend zu meiner großen Bosch! Soll ich Euch mal sagen, dass ich meine Potatoes tausendmal schneller und sauberer und mit weniger Aufwand das Maschinchen hinterher wieder gespült zu bekommen, geschält bekomme wie mit dem Unding von Schüssel.
Ich glaub, die wandert in den Container. Hab die jetzt 30 Jahre hin und her geschoben. Das Ding nimmt mir auch viel Platz im Schrank weg. Nun habe ich alles viel lockerer und übersichtlicher. Hach: "Frei atmen Hausfrauenlungen!" :D
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: annama am 06.05.16, 11:19

hallo ihr lieben Hausfrauen,

Martina's Gewürzschrank hab ich gerade von innen angeschaut ,

nun kommt ein Tip von mir ,den ich schon jahrelang erprobt habe :

Oel- und Essigflaschen stelle ich auf  Deckel vom Schraubglas , lege ihn mit Küchenrolle aus ,somit keine Fettablage mehr  :D bei Bedarf erneuer ich die KüRo.

Martina deine Küche hast du toll auf Vordermann gemacht : Toll ,freue mich mit dir :)
LG annama
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: martina-s am 06.05.16, 11:51
Hallo Annama,
ich hab das auch schon mal gemacht mit Öl und Essig. Bin aber wieder davon abgekommen. Weil, da wische ich mal eben flugs unter der Flasche raus und hab nicht diese Deckelwirtschaft. Ich hatte auch schon mal direkt so ein Tablettchen drunter und das ab in den GS. War mir dann aber auch irgendwann zu doof.
Trotzdem danke für den Tipp. Vielleicht kommt ja jemand damit klar auf lange Sicht.

Ich hab seit gestern auch endlich den mir so verhassten Tupper - Ware und Backformenschrank in Ordnung! Viel ausgemistet und nur das aufgehoben was ich wirklich verwende. Ich möchte einfach mehr Übersicht und klarere Strukturen
(http://www2.pic-upload.de/img/30568043/20160506_090235000_iOS.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-30568043/20160506_090235000_iOS.jpg.html)
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: Anneke am 06.05.16, 12:31
Ja martina-s,

So eine Radikalkur braucht jede Küche von Zeit zu Zeit. Bei dir war das jetzt   d i e  Gelegenheit, zu entrümpeln. Diese elenden nie benutzten Tupperteile u.a. müssen irgendwann weg. Danach fühlt man sich leichter

Kompliment, wie du deine Dinge in den Schränken sortiert hast. Und auch die Gewürzhalter in Metall sind super. Schön waren diese Plasstikhalter von Tupper ja noch nie, abgesehn von Materialermüdung. Ich hab sie leider in normalem Gewürzhalter an der Schranktür eben quer stehen, funktioniert halt nur mit niedrigen, die hohen würden zum schleuderwurfgeschoss bei meiner schwungvollen Art, die Türchen zu öffnen ;D

LG Anneke
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: Mathilde am 06.05.16, 17:04
Hallo,

ich hab hier schon lange nicht  mehr reingeguckt und siehe da es hat sich wieder viel getan.  :D
Wie schon vorher mal geschrieben sieht der Fliesenspiegel mit Oberschränken dran wieder ganz normal aus und passt auch.
Die Plasitkteile sollte ich auch mal wieder ausmisten - irgenwer hat eine Schüssel zu einem meiner Deckel nicht mehr wieder gebracht - das muss im Dorf sein............. schade denn das war auch so eine mit rotem Deckel wie Deine Vorratsdosen.
Die hätte ich nun nicht grad entsorgt.
LG Mathilde
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: zensi am 10.05.16, 21:45
Hallo Amazone,
das war auch mein Gedanke. Mal sehen. Ich bin jetzt in einem Alter, da wird man nicht mehr so oft auf eine Tupper - Party eingeladen.  ;D
Ich habe einige Teile hier liegen die mal umgetauscht gehören.

Hallo Martina,
Alte Teile werden teils nicht mehr hergestellt, dann bekommnt man eh nur eine Gutschrift. Da hab ich mir manchmal überlegt, die Dinge gleich so zu behalten.
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: martina-s am 11.05.16, 07:45
Hallo Zensi,
ja, manches wird nimmer hergestellt. Bei manchen Teilen haben sie halt auch vermutlich festgestellt, dass das ein Minusgeschäft ist, weil die nach kurzer Zeit kaputt gehen. Das war mal bei so Dekodosen so aus durchsichtigen Hartplastik (ähnlich der Clarissa) wo so ein abgesetzter farbiger Hartplastikabschnitt im oberen Bereich war. Die sind alle im Übergang von Transparent zu Farbe abgebrochen. Für die habe ich dann Gutschrift erhalten. Eine Dose ist noch hier. Aber die hab ich eigentlich nicht in Gebrauch.
Mag eh bei manchen Dingen kein Plastik weil ich sehr geschmacksempfindlich bin.

Allerdings muss ich jetzt schon mal gehen und die Tortenhauben z. B. gegen Aufpreis (vermutlich) erneuern. Weil da löst sich innen eine "Haut". Das ist dann auch nimmer sehr appetitlich.
Das selbe stelle ich bei Gefrierbehältern fest.
Dann habe ich hier zwei Eidgenossen Plus wo immer das Scharnier ausbricht. Bin mal gespannt, ob sie das überhaupt tauschen.
Die sind ja inzwischen sehr knausrig geworden.
Was mich sehr ärgert z. B. - aber gehört eigentlich nicht in diese Box, das sind die neuen Teigschaber und von der Serie gibt es auch noch Vorlegelöffel, Pfannenwender und noch mehr. Da löst sich die Gummierung im Handgriff.
Ich hab glaub ich 4 Stück davon - alles Teigschaber. Entweder waren denen das zu viele. Ich wollte die mal getauscht bekommen. Da sagen doch die zu mir, da wäre mein Geschirrspüler nur zu heiß eingestellt.
Pah!  >:(
Das beginnt, indem plötzlich auf der einen Seite die Aufschrift raus geht in einzelnen Buchstaben sich verabschiedet. Und dann löst sich irgendwann die Gummirung.

Und das Problem habe nicht nur ich allein! Das ist bei   meiner Tochter so und anderswo hab ich das auch schon gesehen.
Also wenn die angeblich Spülmaschinen geeigneten Teile das Spülen dort nicht aushalten, dann kann man das doch vergessen!  >:(

Ich hatte das allerdings mal, dass ich 4 Candys zum Umtausch gab weil überall die Schrift abging. Und bitte, was hilft ein Messbecher ohne Aufdruck?

Ich wollte die eigentlich nur ungern tauschen. Weil die hatten alle blaue Deckel was besser zu meinem Geschirr passt. Hinterher gab es wieder das, in meinen Augen, doofe Orange!
Da haben mir die glatt den Umtausch abgelehnt. Vermutlich weil zu viele.

Dann hab ich zu jeder folgenden Tupperveranstaltung einen Candy mitgenommen zum Umtausch. Bei der nächsten dann einen weiteren. Selber mal Gastgeber gemacht und die anderen beiden umgetauscht. Dann hab ich neue bekommen.
Was kann ich dafür, dass ich 5 Stück besitze? Hab die ja auch alle mal gekauft und nicht geklaut! Finde das ist reine Abzocke weil man da dann öfter zu solchen Partys geht.
Also die Theorie von denen verstehe ich so auch nicht ganz.
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: fanni am 11.05.16, 08:38
Also ich stelle immer mehr um und verbanne Plastik aus der Küche. Tuppersachen hat ich nie viel (Tortenbehälter, Brotbehälter........... den mag ich sehr gerne), aber immer wenn ich was neues anschaffe, schau ich dass ich Plastik vermeide. Gut bei Tortenhauben hab ich jetzt noch keine Alternative gesehen, aber bei allem anderen ist mir Glas und Edelstahl lieber.

Ich hab mir zum Sahneschlagen und Teig rühren auch Edelstahlschüsseln zugelegt, in denen ich auch mal was anderes mache, z.B. Salat.

Meine Gewürze fülle ich um in diese wunderschönen Weckgläschen (Tulpenform, die kleinsten) ,von denen hab ich mir mal 2 Kartons geleistet und die dienen mir jetzt zu allem möglichen. Wie gesagt Gewürze, angebrochene Sahne aus demn Becher, angeschittelne Zwiebeln (den Geruch hasse ich!). Hab auch noch Weckgläschen wo ein wenig mehr reingeht und da wird alles reingestapelt in den Kühlschrank was geht. Sossen, Aufschnitt, Käseecken.

Für Wurst hab ich noch viereckige Glasbehälter mit Plastikdeckel. Aber die sind durchsichtig...........so finden meine Männer auch schneller was eßbares ;D ;D ;D

Was ich genial finde, Deckel gibts nach, bei den WEckgläsern sowieso aber auch bei den eckigen, wenn einer kaputt ist.........in der Spülmaschine wird alles hygienisch sauber und es riecht nach nix was vorher drinn war, ob süß oder sauer.

Ach ja und ich nehme die Weckgläschen , auch für Nachspeisen und Chutneys her................und in  den größeren wird auch eingeweckt.........

Die alten Riesenweckgläser meiner Schwiegermutter beherbergen Nudeln, Reis usw..............in den kleineren sind Nüsse, Mandeln............

ich bin ganz glücklich mit dieser Ordnung.
Titel: Re: Tupperware
Beitrag von: silberhaar am 11.05.16, 09:09


Sali Fanni

Gute Idee!
Frage, klammerst du alles zu? Ich mag eben das Geräusch von "glasritzen" in meinen Ohren nicht.

Grüessli

Luzia
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Gitta am 11.05.16, 10:11
hallo fanni,

 die Idee mit den kleinen weckgläsern für speisereste find ich gut.

in den plastikbehältern bleibt wirklich immer ein roter rand, von den heiß gemachten soßen/soßenfett mit Tomaten/Paprika.

wie schließt du die gläser? nur deckel drauf oder richtig mit klammer?

gitta
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LunaR am 11.05.16, 10:33
Hallo,

ich bin zwar nicht Fanni, aber antworte trotzdem mal. Für Weckgläser gibt es auch Kunststoffdeckel. Leider keine besondere Farbauswahl.

Bei mir wird auch vermehrt auf Glas umgestellt. Habe für den Kühlschrank einige viereckige Behälter mit so einem festen Kunststoffdeckel. Finde ich praktisch, dass man gleich sieht, was drin ist. Für Salz, Zucker und Mehl hatte ich von Anfang an Glasbehälter mit Metalldeckel. Von denen geht der aus Kunststoffrand mit dem Schraubverschluss nach und nach kaputt. Weil ich noch am überlegen war, was ich als Ersatz nehme, habe ich auch ein Weckglas genommen. War nur als Übergangslösung gedacht, wird aber wohl so bleiben.

Im Schrank für die diversen Vorräte stehen die Eidgenossen. Die werden wohl so bleiben. Ansonsten geht es mir wie Fanni, finde, die Weckgläser bieten eine gute Auswahl für die Vorräte. Habe mir auch so kleine Gläschen gekauft, für den Fall, dass bei einer Feier mal fertig portionierter Nachtisch aufgestellt werden soll. Auch manche Speisereste packe ich gleich so portionsweise in solche Gläser. Besonders bei Salaten werden die eher gegessen als im ganzen aufbewahrt.

Was den Teigschaber von Tupper angeht, bin ich auch sehr unzufireden. Habe mir diesen kleine schmalen gekauft. Bereits im nächsten Jahr waren diverse kleine Risse darin. Es ist nicht so, dass der nicht mehr gebrauchsfähig ist, aber vermutlich fallen da doch bald einzelne Stücke raus. Vorher hatte ich einen von Manufactum aus Kautschuk mit Edelstahlgriff. Fand Tupper nur wegen des langen Griffes gut, aber der nächste wird wieder aus Kautschuk sein. Der alte hat es lange Jahre ausgehalten.

Luna
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 11.05.16, 10:50
Ich hatte die alten blauweißen Teigschaber und finde die eigentlich klasse. Aber die weiße Silikonlippe reisst doch immer wieder ein, die wurden mir auch schon ein paar Mal umgetauscht. Jedes Mal mit Diskussion, aber wenn die Lippe eingerissen ist, ist das ein Funktionsmangel, also müssen sie tauschen.

Beim letzten Mal hieß es dann, die blauen gibt es nicht mehr, also könne ich einen schwarz-orangenen bekommen (der Griff ist anders), aber ich musste 2 Euro zubezahlen. Das war dann auch das letzte Mal, dass ich das gemacht hab.


Dann hab ich den kleinen Candy, da geht langsam die Beschriftung ab, früher war das schon ein Tauschgrund, heute stellen sie sich da sicher an. Den Candy hab ich oft in Gebrauch, es gibt zwar Litermaße mit Rührschutzdeckel auch von anderen Firmen, aber die sind höher,  in den Candy passen die Quirle vom Handrührgerät besser rein, finde ich.

Meine 1,7 l-Saftkanne mit dem Gießdeckel ähnlich der Eidgenossen, werde ich sicher auch nicht getauscht bekommen, obwohl der Deckel nicht mehr dicht ist und nicht richtig schließt.

Da stelle ich jetzt auch langsam aber sicher auf Glaskaraffen um. Ich hab noch 2 alte Kannen vom Kaffeemaschinen, die schon lange das zeitliche gesegnet haben, die kann man auch super für Getränke nehmen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 11.05.16, 11:41
Hallo Martina,
sag mal, wie sehen dann bei Dir die Griffe von den orangenen Teigschabern aus? Beginnt sich dort das Gummi nicht zu wölben?
Ich hab, nachdem die mir die ja nicht getauscht haben, das Gummie abgemacht und weggepackt. Bei einer Tupperparty nehme ich dann mal wieder einen mit mit so einem Gummi (viell. ist es auch Silicon) mit und probiere ob sie doch tauschen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: amazone am 11.05.16, 12:18
Der Teigschaber von Ikea ist besser und günstiger.  8)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mathilde am 11.05.16, 13:56
Hallo,

ich hab seit Jahren den hier: http://www.wmf.com/de/teigschaber-26-cm-profi-plus.html
nichts kaputt und gut.

LG Mathilde
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 11.05.16, 14:04
Hallo,
also ich bin mit den Tupperteilen echt zufrieden. Ich werde das mit Umtausch schon wieder probieren. War nur jetzt lange auf keiner Party mehr.
Die alte Form von den Teigschabern war mir allerdings fast sympatischer



Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 11.05.16, 16:51
Ich war ja mit den Teigschabern auch immer sehr zufrieden.
Titel: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 11.05.16, 18:40
Hallo Martina,
und die neuen Teigschaber sind bei Dir noch alle o.k.?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: klara am 11.05.16, 22:46
Hallo,
hab die Nase voll von Tupper.....da hiess es früher :das kann man ein Leben lang umtauschen.Pustekuchen. Mein blauer Teigschaber haben sie nicht umgetauscht.Und woanders musste ich was draufzahlen.Ne, Tupper verkauft mir nicht´s mehr. Andere Sachen sind auch gut. So wie´s Fanny macht finde ich Klasse. Manches hab ich schon in normalen Schraubgläser.Das geht genauso gut wie Tupper.
LG Klara
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 12.05.16, 00:04
Ja, Klara,
stimmt! Geht auch ohne Tupper.
Aber ganz ehrlich, ich hab auch schon ganz sündhaft teure Rössle - Teigschaber in den Müll befördert. Und da hab ich keine Garantie von denen. Und Schmecken tun die nach Gummi wenn man Kuchenteig davon runter leckt  :P
Was die Gewürzriesen und Zwerge betrifft und auch so manche "Eidgenossen", finde ich die einfach handlich. Bei allen Schraubgläsern, Weckgläsern oder sonst was, muss ich den Deckel zur Hand nehmen und brauch zwei Hände.
Und die erwähnten Teile hab ich z. T. schon über 30 Jahre. Kann also nicht sagen, dass die Dinger schlecht sind.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Erika am 12.05.16, 07:19
Nachdem Tupper mit dem Umtausch sehr kleinlich geworden ist, hat sich bei mir der Tupperbestand ziemlich reduziert.

Mit einigen Dingen bin ich immer noch zufrieden, der große Mixbecher mit Schraubverschluss, die Eidgenossen für die Vorräte, Sieb etc.

Schüsseln gibt es so gut wie keine mehr, da bin ich wieder auf Glasschüsseln der Arcoroc Serie Aspen umgestiegen, die sehen immer appetitlich aus. Selten bleibt mal etwas übrig, dann decke ich eben mit einem sauberen Geschirrtuch ab. Bei den Tupper-Schüsseln gibt es zwar die passenden Deckel, aber je nach Speisen ist der Kunststoff in den Schüsseln schnell verfärbt.

Es gibt hier noch den alten blauen Teigschaber von Tupper, lieber und günstiger sind mir die Teigschaber von Ikea. Ich mag nicht unbedingt den Billigkram, aber die Dinger halten ewig und kosten 1 Euro. Sie sind oft im Einsatz, auch für den Thermomix.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: cara am 16.05.16, 09:25
Der Teigschaber von Ikea ist besser und günstiger.  8)


Es gibt hier noch den alten blauen Teigschaber von Tupper, lieber und günstiger sind mir die Teigschaber von Ikea. Ich mag nicht unbedingt den Billigkram, aber die Dinger halten ewig und kosten 1 Euro. Sie sind oft im Einsatz, auch für den Thermomix.

genau das war mein Gedanke, als ich hier die Diskussion über Teigschaber las ;o)

Falls jemand keinen Ikea in der Nähe hat, kann ich auch einen besorgen und verschicken - oder ne Handvoll zur JHV mitbringen ;)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LuckyLucy am 16.05.16, 10:09
...und günstiger sind mir die Teigschaber von Ikea. Ich mag nicht unbedingt den Billigkram, aber die Dinger halten ewig und kosten 1 Euro.

Ewig ist relativ... Meine Ikea-Teigschaber sind mittlerweile alle an der gleichen Stelle am Stiel abgebrochen. Und weil mir die Menge an Kunststoff insgesamt nicht gefällt, habe ich mir einen Zassenhaus-Silikonschaber mit Smilie am Holzgriff gegönnt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: steilufer am 24.07.16, 12:24
Ich war jüngst auf einer Tupperparty, aber eigentlich nicht, um zu kaufen, sondern, um zu tauschen.
Ich bin gespannt,ob es getauscht wird. einmal war es ein Deckel vom kleinen Kühlschranksystem, das es leider nicht mehr gibt und der weiße Innenring von einem Deckel aus der glasklaren Linie.
Ich werde berichten.

Leider kann ich wenig Druck machen, denn bei der Tuppertante, die ich bes dahin nicht kannte, handelt es sich um eine Frau, die bei Pflegeeltern hier im Dorf aufgewachsen ist und alles kennt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina-s am 24.07.16, 15:05
wenn nicht getauscht wird, dann kann man höchstens bei der nächsten Tupper Party nochmal probieren.
Hatte ich auch schon. Wollte 5 Candys tauschen. Allesamt hatten keinen Aufdruck mehr. Was hilft Candy ohne Maßtabelle.
Bekam sie wieder weil zu viele auf einmal. Die haben doch nicht alle!
Letztendlich hab ich die ja alle mal teuer gekauft. Sie haben mir nur einen getauscht.
Hab es wieder probiert bei nächster Party. Und da war das, trotz gleicher Bezirksstelle komischer Weise kein Problem mehr.... :o
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: gammi am 24.07.16, 15:22
Bei dem Thema geht mir grad was durch den Kopf. Für das Geschenk müssen die Beraterinnen auch etwas aus eigener Tasche dazu behahlen.
Eventuell ist das beim Umtausch auch so?
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Maja am 25.07.16, 22:37
Nein das ist beim Umtausch nicht so.
Eigentlich muss umgetauscht werden, solange es nicht mutwillig kaputt gemacht wurde.
Es  liegt aber an der Bezirksleitung wie es gehandhabt wird.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: pauline971 am 26.07.16, 13:06
Ich hab in meinem Leben noch kein Teil von Tupper besessen und lebe auch gut damit. War einmal auf so einer Tupperparty und konnte damals nur mit dem Kopf schütteln. Zum einen über den ganzen Kram, den es da so gibt, zum anderen über die Preise. Ich habe meine Porzellanschüsseln, wenn ich was im Kühlschrank aufbewahren will. Kommt halt ne Klarsichtfolie drüber oder ein Teller oder Brettchen. Ich brauche auch keine Aufbewahrungsboxen. Hab in meinen Schränken trotzdem Ordnung. Tortenplatten, wenn ich Kuchen mitnehmen möchte, hab ich eine von... (keine Ahnung). Da kann man auch einen passenden Kühlakku reintun. Wüsste also echt nicht, für was ich etwas von Tupper brauchte. Aber ok, das ist meine persönliche Meinung.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: christiana am 28.10.16, 14:08
Ich war gestern Abend auf einer Tupper Party und es gab nichts, was mich angesprochen hat.
Nun werde ich die nächsten Einladungen ausschlagen.
Irgendwie auch schade, denn ich mag T.. W...

LG christiana
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: gina67 am 28.10.16, 14:21
Tupper ist auch nicht mehr das, was es mal war. Ich ärgere mich hauptsächlich darüber, dass man nun doch nicht alles umtauschen kann. Vieles von dem was ich mir vor x Jahren gekauft habe und nun unansehnlich bzw. klebrig wird, gibt es nicht mehr und dann wird man mit so einem kleinen Gutschein abgespeist. Ich kaufe da nichts mehr.

LG Gina
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: saba am 28.10.16, 14:55
Ich stelle auch schon seit Jahren fest, dass mit Umtausch gar nichts mehr geht, zumindest bei mir.
Und diese Sachen sehen ganz gewiss nicht aus als wären sie unter die Fräse gekommen.  8)
Immer kam alles mit einer Ausrede wieder zurück. Ich probiere es schon gar nicht mehr.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 28.10.16, 15:03
Was nutzt mir eine jahrzehntelange Garantie, wenn das Teil nicht mehr im Sortiment ist und ich es deswegen nicht tauschen kann, sondern nur gegen ein ähnliches mit Aufpreis.

Inzwischen sind viele andere Dosenhersteller von der Qualität ähnlich gut, teilweise besser und günstiger.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mucki am 28.10.16, 16:23
Hab die festsellung gemacht das es auch was ausmacht bei welcher Tuppervorsellerin man umtauschen will, mir ist es schon pasiert das eien saget das geht nicht und eine ander hat gesagt kein Problem .

Heuer hatte ich eien gute vorstellerin ,die vieles möglich macht und so gut wie alles Sachen wurden umgetauscht, alles sagten des ist selten.

Ich mag meine Tuppa Sachen gern, aber es gienge auch ohne ;), aber so ist es oft.

lg Mucki
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Margret am 28.10.16, 16:29
...wenn das Zeug nicht umgetauscht wird, liegt es eventuell auch an der Beraterin ?
Ich bin sehr froh an "meiner". Wir kennen uns schon seit Kindergartenzeiten  unserer Kinder und sie macht es mir leicht, ab und zu was umzutauschen und zu kaufen. Sie macht da immer 3  oder 4 x jährlich Sonderverkaufstage bei sich daheim,  lädt per mail dazu ein und hat auch viele Dinge vom Vorführen oder Sondermodelle (teils auslaufende Farben o.ä.) oder was auch immer.
Da nehm ich jedes Jahr mal  meine gesammelten kaputten Sachen mit, kauf ein oder zwei Dinge von ihrem Sortiment oder bestelle was aus dem Katalog und kriege die umgetauschten Dinge zum vereinbarten Termin - ohne wenn und aber. 
So passt es für mich noch immer gut.

Die Dinge aus dem Katalog, die "in" sind,  sprechen mich fast nie an. Teils erscheinen  sie mir nutzlos, zu grell oder überteuert.
Ich steh mehr auf die althergebrachten Standard-Tupper-Dinge. Die finde ich schon sehr gut.

Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Hamster am 28.10.16, 16:54
Ich war jüngst auf einer Tupperparty, aber eigentlich nicht, um zu kaufen, sondern, um zu tauschen.
Ich bin gespannt,ob es getauscht wird. einmal war es ein Deckel vom kleinen Kühlschranksystem, das es leider nicht mehr gibt und der weiße Innenring von einem Deckel aus der glasklaren Linie.
Ich werde berichten.

Leider kann ich wenig Druck machen, denn bei der Tuppertante, die ich bes dahin nicht kannte, handelt es sich um eine Frau, die bei Pflegeeltern hier im Dorf aufgewachsen ist und alles kennt.

Hallo Karen,
magst mal erzählen was von gewroden ist?

lg
hamster
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: maria02 am 28.10.16, 20:03
Da hatte ich ja großes Glück ;D
Während meiner Reha voriges Jahr hatte ich eine Dorfhelferin
deren Schwester ist Tupperberaterin 8)
Als ich heim kam waren meine defekten Teile ausgetauscht  ;D
Bei einen Teil musste ich etwas draufzahlen da hat sie mich aber vorhergefragt ob es ok ist  :)

Kaufen tu ich aber nichts mehr von den Plastik-zeug
überhaupt mach ich einen Bogen um solche Verkaufspartys egal was da so angeboten wird  8)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: annelie am 24.11.16, 09:44
überhaupt mach ich einen Bogen um solche Verkaufspartys egal was da so angeboten wird  8)

Ja, so bin ich eigentlich auch.
Seit einiger Zeit haben wir eine Tupperberaterin in der Familie. Sie kannte meine Einstellung schon und ich hab ihr unaufgefordert gesagt, dass ich manche Dinge gut finde, aber ich nie eine Party machen werde.
Als ich letztes Jahr meinen Freundinnen beim Essen mal davon erzählt habe, waren sie total begeistert.. :o und meinten ich könne ja mal eine Party machen, was ich natürlich kategorisch abgelehnt habe. Irgendwie haben sie mich wohl weichgekocht und wir hatten mittlerweile eine Party, es waren nur meine Freundinnen da, wir haben gemeinsam gegessen, gelacht, getrunken und uns "beraten" lassen, alles ganz entspannt. Ich muß sagen es war richtig nett und völlig zwanglos, vorallem, weil die Damen ja von sich aus eine Party wollten.
Am Lustigsten war, als die "Tuppertante" erzählte, was ich anfangs zu ihr sagte und wie erstaunt sie war, als ich nach einer Party fragte und meine Freundinnen erzählten wie ich mich mit Händen und Füssen gewehrt habe..... ;) ;D Ja ich denke sowas nennt man Manipulation....
Mit einer fremden Beraterin und ohne den ausdrücklichen Wunsch meiner Freundinnen hätte ich das niiiiiiie gemacht, aber es war wirklich ein sehr schöner Abend, was natürlich an den Gästen und der Beraterin lag.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 22.03.18, 16:52
Ich war gestern seit langem mal wieder "tuppern".

Nee, das Angebot haut mich nicht mehr wirklich vom Hocker. Mir schien es, als ob ein großer Teil des Sortiments nur noch auf die Mikrowelle ausgerichtet ist, Garen in der Mikrowelle mit Miniportionen.

All die ach so tollen Döschen zum Aufbewahren von diesen oder jenen Lebensmitteln, da muss man schon suchen im Katalog.

Ich brauchte nichts und war auch nur da, weil ich meinen kleinen Teigschaber (von dem bin ich wirklich überzeugt) umtauschen wollte und die eine Rührschüssel, da verblasst die Beschriftung und was nutzt mir ein Litermaß ohne Scalierung?

Da hieß es schon, man könne es versuchen, aber sei sich nicht sicher, dass getauscht werden würde. Nun, wenn die Teile nicht getauscht werden, dann war das auf SEHR lange Zeit wieder die letzte Tupperparty, die ich besucht habe.

Als Gastgeschenk gibt es eine - für mich vollkommen überflüssige und unbrauchbare - Flasche mit Schraubverschluss mit 450 ml Fassungsvermögen. Was soll man damit? Ja, da könne man doch so schön Getränke einfüllen... und den speziellen Trinkverschluss mit Schnabel könne man dazu bestellen, dann sei das Teil allerdings nicht mehr kohlensäuretauglich ::)

Mineralwasser für unterwegs nehme ich in Mehrwegflaschen mit, da brauch ich nix umfüllen. Und sonst? Wieder ein Teil, was nur herumfliegt. Ich bereue schon ein wenig, überhaupt hingegangen zu sein.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: gina67 am 22.03.18, 17:18
Hallo Martina
ich ärgere mich auch immer wieder darüber dass das Umtauschen nicht mehr geht. Das hat man doch vor vielen Jahren teuer mit gekauft. Mir haben sie für die große Rührschüssel, die jetzt klebrig wird, nur ein paar Euro angeboten, weil es die in der Form nicht mehr gibt und die neuere zu teuer wäre. Ja super. Wenn bei mir jetzt Tupper kaputt geht, wird das entsorgt und ich kaufe mir was ähnliches von anderen Haushaltswarenanbietern.


LG Gina
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Mathilde am 22.03.18, 17:36
Hallo,

Und mir ist das Hebelchen vom Zerkleinerer kaputt gegangen und ich kenne hier niemanden von Tupperware.
Brauch auch nichts mehr.

LG Mathilde
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LuckyLucy am 22.03.18, 18:53
Den kleinen Teigschaber sind bei Tupper viel zu teuer. Von Dr. Oe..er mit traditionellem Holzgriff: Weniger als 3 Euro.

Ich bin letztes Jahr auf einer Party gewesen, brauch das Zeug auch nicht wirklich.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 22.03.18, 18:58
Die von Dr. Oetker mag ich aber nicht so, die sind mir zu hart.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Luxia am 22.03.18, 19:29
Hallo,

Ich habe auch viel zu viele Tuppersachen, die ich nicht oder nur wenig nutze. Aber manche Teile mag ich doch sehr gerne, wie die Schäler, der Schaber und  vor allem die grossen Krüge. Die Krüge nutzen wir als Milchkanne, da sie prima in die Kühlschranktür passen. Aber seit ich eine neue Spülmaschine habe, bildet sich in den Krügen und auch auf einigen Tupperschüsseln ein gräulicher Belag, der sich nur mit viel heissem Wasser und schrubben entfernen lässt. Ich kann nicht sagen ob es Kalk oder Salz ist, denn es schmeckt nicht danach. Ansonsten spült die Maschine gut. Wisst ihr was das sein könnte und wie ich diese Beläge verhindern kann?
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LunaR am 22.03.18, 21:29
Ich war noch nie so die Tuppertante. trotzdem hat sich einiges im Laufe der Jahreangesammelt. Ganz gut finde ich die Teile für die Vorratshaltung. Der kleine Teigschaber ist zwar gut, hat aber nur sehr kurz richtig gehalten. Vor einigen Jahren habe ich beschlossen konsequent zu bleiben und grundsätzlich  nicht mehr zu den Parties zu gehen. Habe dadurch bisher noch nichts vermisst.

@Martina: Deinen Beitrag kann ich voll unterschreiben.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: hosta am 22.03.18, 22:16
War noch nie so der Tupperfan. Ein paar Teile habe ich, wo es vor vielen Jahren noch nichts vergleichbares gab.
 
Als Aufbewahrungsboxen gefallen mir jetzt die Boxen von Lock &Lock viel besser als Tupperware
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: LunaR am 22.03.18, 23:47
Die nehme ich jetzt auch für den Kühlschrank.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Tina am 23.03.18, 00:03
Zum Aufbewahren im Kühlschrank nehme ich auch gerne Weckgläser.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Maja am 23.03.18, 02:53
Martina ich verstehe dich voll und ganz.. meine Tochter war ja mal Tupperberaterin .
Sie ärgert sich auch über die Umtausch Moral, denn wie Inga hier ganz richtig schreibt, hat man die ja mal teuer mitbezahlt und dann wird sie nicht gehandhabt. manches Teil wird mit den Jahren hart und brüchig, dafür kann der Kunde nichts das ist das Material und somit fällt es ganz sicher unter Umtausch. Aber es wird ganz einfach gesagt nö das täuscht Tupperware nicht um, dann hat man als Tuppertante keine Arbeit damit.
Manchmal so d es auch die Bezirkshändlerinnen, die sich damit Ei  gutes Rating verschaffen. Als Kunde müsste man stur bleiben und sein umtauschrecht einfordern, aber das machen die wenigsten.weil man dann auch zu bequem ist und sagt es rentiert sich nicht.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: fanni am 23.03.18, 06:38
Zum Aufbewahren im Kühlschrank nehme ich auch gerne Weckgläser.

Jaaaaaaaaaaaaaaa, ich habe mir z.B. so ca. 30 Stück von den kleinen hübschen in Tulpenform gekauft, dort kommen hinein
-Gewürze fürs Board
-angeschnittene Zwiebeln
-angebrochene Sahne

Die Gewürze füll ich ab und an in ein frisches Glas um - schwuppdiwupp - und das andere wandert in die Spülmaschine

ach ja und zum eigentlichen Zweck zum Einwecken nehm ich sie auch her  ;) für besondere Grillsoßen als Weihnachtsgeschenk, da sag ich aber schon immer dazu, dass ich das Glas gerne zurücknehme ;D

und natürlich für Nachspeisen
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Erika am 23.03.18, 07:48
Zu Anfang meiner Haushaltszeit waren Tupperpartys noch sehr oft. Mittlerweile sind nur noch die Sachen übrig geblieben, die regelmäßig genutzt werden. Schüttelbecher, die Vorratsdosen, zwei Siebe etc.

Eben wegen den seltsamen Umtauschmethoden sind diese Partys mehr als selten geworden und die Damen, die ich noch kannte, haben alle mit dem Verkauf aufgehört.

Wenn ich heute meine, etwas Neues haben zu müssen das von Tupper ist, dann kaufe ich das über Ebay ein. Da gibt es ganz viel von diesem Plastikkram in nagelneu. Auch Ersatzteile bekommt man dort !!!
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: geli.G am 23.03.18, 08:12
Hallo,

ich hab viel Tupper, nutze auch viel, gehe aber auch zu keinen Partys mehr aus oben genannten Gründen und weil ich auch nix brauche. Es ist genau wie Martina schreibt.....das meiste ist für Mikrowelle und so eine hab ich ja nicht mal  ;D

Zum Umtausch...hier gibt es eine Beraterin die sich auf Umtausch spezialisiert hat. Das wird dann direkt als "Umtauschparty" beworben. Meine Freundin ist mit einer großen Tüte voller Zeugs hin und hat fast alles umgetauscht bekommen.
Ich war etwas später auch eingeladen, hatte da aber keine Zeit. Die Sachen die ich ihr gebracht habe, wurden alle umgetauscht. Natürlich wird da auch neues verkauft, aber die Beraterin ist wohl überhaupt nicht aufdringlich, auch nicht mit Termine für neue Partys usw.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Annina am 23.03.18, 09:22
@Martina
ich bin auch stolze Besitzerin einer solchen Flasche ;) ich brauche sie für das Pulver für die Spülmaschine  8) dafür dient sie mir ganz gut, hat aber diesen "Schnappverschluss". (Tupperbegeisterte sind davon etwas schockiert :-\)

Tupper allgemein find ich einfach das Preis-Leistungsverhältnis sehr schlecht....
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Tilly am 23.03.18, 09:38
Zum Aufbewahren im Kühlschrank nehme ich auch gerne Weckgläser.

Ich auch, Glas find ich viel hygienischer wie das Plastikzeugs.

Gestern war ich mit meiner Schwester wandern, wer stört uns mit
Werbenachrichten? Die Tuppertante meiner Schwester.
Das wär nichts für mich, alles was ich brauch kauf ich im Laden.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Anneke am 23.03.18, 09:47
Zum Aufbewahren im Kühlschrank nehme ich auch gerne Weckgläser.

Ich auch, vorzugsweise aber die Standard-Wurstgläser 400 ml mit Schraubverschluss. Damit frier ich mittlerweile sogar Reste von Suppen etc. ein, so hab ich schnelles warmes Mittagessen für die Arbeit. Fest draufdrehen tue ich den Deckel aber erst nach dem Gefrieren.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: mary am 23.03.18, 10:03
Ich war auch schon ewig in keiner Tupperparty mehr. Kauf mir auch nichts Neues mehr von Tupper.
Allerdings- die Zitronenpresse und das Dazu hab ich seit fast 40 Jahren in Betrieb, die Salatschleuder dieser Firma find ich als die Beste, die ich bisher hatte.
Der Sparschäler- ist jeden Tag in Betrieb und die grossen Vorratsboxen für Mehl hab ich so noch nirgends gefunden.
Als Vorratsbehälter hab ich grosse leere Twist off Gurkengläser, bei den Tupperdingern kam doch mal eine Mehlmotte rein und ich konnte alles entsorgen.
Für den Kühlschrank nehme ich auch Gläser mit Deckel, haben den Vorteil, dass man den Inhalt auch besser sieht-
mit den Tuppersachen gab es schon mal auch ein Übersehen.
Als Gewürzgläser hab ich mir kleinere Gläser gekauft, die in die Gewürzregale reinpassen.
Gefrierbehälter hab ich noch ein paar von Tupper, ein grosses Teil, da kann ich einiges an Blechkuchen eingefrieren, jedesmal wenn ich einen Blechkuchen backe, kommt ein Teil in diesen Behälter - so ist immer Kuchen da.
Mit der Aufbewahrung vom Geschirrmaschinenreiniger in dem Tupperkrug kam ich nicht klar- ich hab wieder einen Senfkübel mit Deckel und geb das Pulver mit dem Löffel in die Kammer, da kann ich das wesentlich besser dosieren.


Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: frankenpower41 am 23.03.18, 10:33
Ihr erinnert mich an was. Mein Salzstreuer, schon sehr alt, da ist Deckel kaputt, den werde ich gleich mal einpacken, bei uns im Ort macht jemand Tupper, aber nicht mehr viel. Da fahr ich täglich vorbei  (sind Nachbarn, wir hier, sie die letzten im Ort).  Sie ist nicht aufdringlich und kümmert sich.

Evtl. mal ST hat sich vor 2 Jahren die Tupper-Ausstattungstasche erarbeiten wollen. Sie kannte Tupper von daheim gar nicht. Da hab ich dann auch einige Freundinnen eingeladen, sie musste da  5 (?) Veranstaltungen halten.
Da haben wir dann auch einiges gekauft. Tochter hatte da grad Haushalt gegründet.
Auch sonst hat es sich gelohnt als Gastgeberin, hat dann alles Tochter bekommen.  Normal ist das nicht so mein Ding und eigentlich hat man ja auch alles.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Anneke am 23.03.18, 10:48
Also haben tue ich auch etliches, zum Teil vor 30 Jahren gekauft. Und verschiedenes ist auch sehr praktisch wie der Behälter für die Kastenkuchen oder anderes Gebäck, das man darin schichtweise mit dem Zwischengitter (auch als Ablaufgitter nutzbar) aufbewahren und mitnehmen kann. Solche Behälter waren oft sehr variabel kombinierbar, mal hoher Deckel, mal niedriger Deckel usw. Das mag ich heute noch. Nur die Umtausch-Modalitäten stören mich auch schon lange. gerade diese Mess-Skalen sind schon nach kurzer Zeit ab. Gut, dass ich 30 Jahre alte Deckel vielleicht nachkauf, statt  tausche, ok, würde ich auch einsehen, nur dass es die Teile ja schon gar nicht mehr gibt wegen kompletter Sortiments-Umstellung, regt mich immens auf, so ach den Deckel für den o.g. kuchenbehälter. Da müsste man dann für viel Aufpreis ganz neues Trumm kaufen. Will ich sicher nicht.

Nach und nach löst sich dieses Problem aber sowieso, weil einiges jetzt gehäuft irgendwie unansehnlich, so komisch speckig wird von dem Kunststoff. Evtl. einfach materialmüde. Nun ja, wird es eben entsorgt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: cara am 23.03.18, 16:32
... und die grossen Vorratsboxen für Mehl hab ich so noch nirgends gefunden.


ich will ja nicht unbedingt Gegenwerbung machen, aber Ikea hat sowas auch ;o)

Da gibt es auch schöne Glasboxen mit Plastikdeckel, die sind auch sehr praktisch, kann man mit einfrieren und dann auch erhitzen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: geli.G am 23.03.18, 19:11
Nach und nach löst sich dieses Problem aber sowieso, weil einiges jetzt gehäuft irgendwie unansehnlich, so komisch speckig wird von dem Kunststoff. Evtl. einfach materialmüde. Nun ja, wird es eben entsorgt.

Und genau diese Sachen werden bei unten genannter Tupperberaterin ohne Probleme umgetausch. Da fragst dich dann schon, warum das bei der einen geht und bei der anderen nicht.... ::) >:(
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: anka am 23.03.18, 19:47
Geli ich habe die gleiche Beraterin ;D Ist ja eine Schulfreundin von mir.

Sie ist einfach nicht auf das Geld angewiesen und macht deshalb eine ganz ganz tolle Beratung. Und genau aus diesem Grund hat sie einen tollen Umsatz und kann problemlos umtauschen. Wenns dem Chef nicht mehr passt, dann hört sie aus, hat sie erst diese Woche zu mir gesagt. Und das kann er sich nicht erlauben. Ich habe erst vor drei Wochen ein paar Freundinnen zur Umtauschparty geladen und die waren total begeistert. Wie immer , wenn man auf die Kunden eingeht läuft das Geschäft.

anka mit vielen neuen Schüsseln
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: geli.G am 23.03.18, 20:11
Geli ich habe die gleiche Beraterin ;D Ist ja eine Schulfreundin von mir.

Sie ist einfach nicht auf das Geld angewiesen und macht deshalb eine ganz ganz tolle Beratung. Und genau aus diesem Grund hat sie einen tollen Umsatz und kann problemlos umtauschen. Wenns dem Chef nicht mehr passt, dann hört sie aus, hat sie erst diese Woche zu mir gesagt. Und das kann er sich nicht erlauben. Ich habe erst vor drei Wochen ein paar Freundinnen zur Umtauschparty geladen und die waren total begeistert. Wie immer , wenn man auf die Kunden eingeht läuft das Geschäft.

anka mit vielen neuen Schüsseln

Das ist ja toll....so klein ist die Welt... ;D
Stimmt....wer sich um seinen Kundschaft bemüht, der macht auch Geschäft  ;)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: geli.G am 17.06.18, 21:43
Hallo,

hat jemand von euch die Tortenhaube von Tupper, die man in der Höhe verstellen kann?
Seit ihr damit zufrieden?

Im Monat Juni kann man nämlich jegliche Tortenbehälter, selbst wenn sie kaputt sind, gegen eine neue von Tupper für 25 € tauschen. Ich überleg ob ich das machen soll....  ???
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: sonny am 17.06.18, 21:56
Hallo Geli,
hab jetzt auch eine bestellt.
Meine Schwägerin hat gesagt, dass es beim spülen gewöhnungsbedürftig ist.

Es muss ja nicht mal ein Tuppertortenbehälter sein, ich hab einen anderen Behälter abgegeben.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Marina am 18.06.18, 07:46
Das mit dem Abspülen kann ich bestätigen. Ich hatte neulich so ein Teil im Spülbecken, das ist dann
zusammen geklappt, gerutscht und ich wusste nicht mehr, wie ich es wieder in den Orginalzustand bekomme. Es gehörte mir aber auch nicht und bevor ich technischer Depp was kaputt mache, habe ich
es gelassen und so zurück gegeben  8)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Pit am 18.06.18, 10:56
Hallo Geli,

ich bin mit der neuen Haube nicht zufrieden.
Es passt einfach kein Kuchen aus einer 28er Form hinein.

Liebe Grüße
Petra
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: geli.G am 18.06.18, 13:16
Hallo,

dann ist jetzt klar, dass ich mir die nicht kaufe.
Ich mach eigentlich nur 28 cm Torten, und wenn das Ding dann im Zusammenbau und beim Abwasch eher nervig ist, dann lass ich es.
Danke für eure Bewertungen  :D
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Gerli am 18.06.18, 15:00
Mir wurde von einer Beraterin gesagt, dass es nicht mal was von "Tupper" sein muss, was man dafür abgibt. Also man kann irgendein altes Teil, das man nicht mehr braucht, dagegengeben.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: geli.G am 19.06.18, 10:11
Mir wurde von einer Beraterin gesagt, dass es nicht mal was von "Tupper" sein muss, was man dafür abgibt. Also man kann irgendein altes Teil, das man nicht mehr braucht, dagegengeben.

Ich weiß das, aber wenn die von Tupper nicht überzeugt, dann geb ich auch keine 25 € dafür aus  ;)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 19.06.18, 11:20
Ihr habt mich ja neugierig gemacht und ich hab gestern versucht, mir das Teil mal im Onlinekatalog anzusehen. Schaut nicht wirklich vertrauen erweckend aus. Ich würde nicht wechseln wollen. Für das Geld bekommt man genügend andere Tortenhauben, sogar mit Kühlakku im Boden.

Ich habe die alte hohe Tortenhaube und den Hochstaplerring, so dass ich 2 26er-Kuchen auf einmal mit der Haube transportieren und abdecken könnte, wenn ich wollte.
Und ein Käsekuchen in der 32er Form gebacken, passt auch in die alte Haube.

Kein Grund zum Wechseln ;)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Hamster am 19.06.18, 18:06
...
eine andere Frage ich suche einen Schüttelbecher... die von Tupper kenne ich und habe ich beide.
gibt es vergleichbare noname Produkte?

lg
hamster
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: amazone am 19.06.18, 19:25
Die gibt es im Kaufland. Gleicher Aufbau, gleiches Ergebnis,
Preis (wenn ich mich recht erinnere) keine 5,-€.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Hamster am 20.06.18, 15:25

danke.
werde mal schauen, ob ich sie finde.

lg
hamster
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Pit am 18.07.18, 10:51
Hallo Geli und alle anderen,

bei Rewe gibt's gerade die "alte" Tortenhaube über die Rewe-Sammelpunkte günstig zu kaufen.
Sogar als Duett mit einer Zwischeneinlage.
Farbe ist zwar gewöhnungsbedürftig aber wenn die nicht stört ist das ein interessantes
Angebot.
Ich hab nachgemessen, es gehen auch wieder die 28er Formen plus Verzierung rein.


LG Petra (Pit)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: martina am 18.07.18, 10:56
Hallo Petra,

das wollte ich auch schon die Tage schreiben, hab ich letzte Woche auch gesehen. Ich sammel schon Punkte, dann bekommen mein Sohn und seine Freundin zu ihren Geburtstagen im August Tupperware, die freuen sich bestimmt *teufelchen* aber da sie im September in eine eigene Wohnung ziehen, bietet sich Aussteuer an.


Ich hab festgestellt, dass meine geliebte große Hefeteigschüssel einen Riß hat. Und wenn man eine Party zum Tauschen braucht, ist nat. keine  ::) Nun hab ich aber auch Bedenken, ob es die überhaupt noch gibt. Ich nehme sie gern, weil sie so flach ist, dass ich sie gut in meinen Kühlschrank bekomme. So für Nudelsalate einfach ideal. Mal gucken, was ich langfristig da mache.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: geli.G am 19.07.18, 09:38
Hallo Geli und alle anderen,

bei Rewe gibt's gerade die "alte" Tortenhaube über die Rewe-Sammelpunkte günstig zu kaufen.
Sogar als Duett mit einer Zwischeneinlage.
Farbe ist zwar gewöhnungsbedürftig aber wenn die nicht stört ist das ein interessantes
Angebot.
Ich hab nachgemessen, es gehen auch wieder die 28er Formen plus Verzierung rein.


LG Petra (Pit)

Danke für die Info Petra. Ich kauf nicht bei Rewe, drum wusste ich das nicht.

Allerdings überzeugt mich auch diese Tortenhaube von Tupper nicht....und die Farbe gefällt mir auch nicht  ::)
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware
Beitrag von: Frieder am 19.07.18, 15:05
Von Tress-Nudeln gibt es momentan auch eine Sammelaktion, bei der es (unter anderem) Tupperware-Produkte gibt:

https://sammelspass.tress.de/