Bäuerinnentreff

Rezepte => Suppen, Salate, Snacks ... => Thema gestartet von: roco am 14.07.02, 13:11

Titel: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: roco am 14.07.02, 13:11
Vielen Dank für den offline-Tip! Auch an Lucia Habs mit dem An- und abmelden probiert, doch das geht nicht. Aber nun mit kopieren ist das ne tolle Sache! (Mein Geldbeutel: :D)
Also, will ich mich ,mal ran machen!

Pikante Schinkenaffeln150g Butter oder Margarine, 4 Eier, 1/2 Teelöffel Salz, 100g Speisestärke, 100g Mehl, 1/2 Teelöffel Backulver, 125g gekochter, in Würfel geschnittener Schinken, 1/2 geschälte, in kleine Würfel geschnittene Zwiebel, 1 kleine, in feine Wüfel geschnittene Gewürzgurke, Pfeffer, Paprika
Das weiche Fett in eine Schüssel geben. Eier, Salz, Speisestärke, Mehl und Backpulver zugeben und gut verrühren. Zuletzt Schinken, Zwiebeln, Gewürzgurke und Gewürze unter den Teig mischen.
Pro Waffel ca. 2 Eßlöffel Teig in das vorgeheizte Gerät geben und bei mittlerer Temperatutstufe ca. 3 Minuten backen.

Pizzawaffeln150g Butter oder Margarine, 4 Eier, 1/2 Teelöffel Salz, 100g Speisestärke, 100g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver, 2 Eßlöffel gehackte Oliven,3 Eßlöffel in feine Würfel geschnittene Salami, 2 Teelöffel Tomatenmark, Pfeffer, Paprika, Oregano
Das weiche Fett in eine Schüssel geben, Eier, Salz, Speisestärke, Mehl und Backpulver zugeben und gut verrühren. Zuletzt Oliven, Salami Tomatenmark und Gewürze unter den Teig mischen. Pro Waffel ca. 2 Eßlöffel Teig in das vorgeheizte Gerät geben und bei mittlerer Temperatutstufe ca. 3 Minuten backen.

Kräuterwaffeln150g Butter oder Margarine, 4 Eier, 1 Teelöffel Salz, 100g Speisestärke, 100g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver 3 Eßlöffel gehackte Kräuter ( Petersilie, Dill, Schnittlauch), Pfeffer, Paprika, Muskat
Das weiche Fett in eine Schüssel geben, Eier, Salz, Speisestärke, Mehl und Backpulver zugeben und gut verrühren. Zuletzt Kräuter und Gewürze unter den Teig mischen.Pro Waffel ca. 2 Eßlöffel Teig in das vorgeheizte Gerät geben und bei mittlerer Temperatutstufe ca. 3 Minuten backen.

Käsewaffeln150g Butter oder Margarine, 4 Eier, 1 Teelöffel Salz, 100g Speisestärke, 100g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver, 3 Eßlöffel geriebener Käse, Paprika
Das weiche Fett in eine Schüssel geben, Eier, Salz, Speisestärke, Mehl und Backpulver,Käse und Paprika zugeben und gut verrühren.
Pro Waffel ca. 2 Eßlöffel Teig in das vorgeheizte Gerät geben und bei mittlerer Temperatutstufe ca. 3 Minuten backen.


Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: anja am 19.01.02, 17:15
Hier ein Rezept für Paprika Herzen, lecker zu Gegrilltem oder statt Brötchen bei einem Kindergeburtstag:

Paprika Herzen

750 g  Mehl
2 TL   Salz
1/2 TL Zucker
200 g  Paprikapaste ( Ajvar )
50 ml  Speiseöl
1 kl.   Zwiebel, fein gewürfelt
40g    frische Hefe
300 ml lauw. Wasser

- alles verkneten, wenn der Teig sich von der   Schüssel löst noch zwei Minuten weiterkneten

- abgedeckt 30 min gehen lassen

- durchkneten, 2 cm dick ausrollen, Herzen oder anderes ausstechen, auf das Backblech legen und nochmals 15 min gehen lassen

- Backzeit 20 min bei 210° bzw. 190 Umluft

bon appetit  :P
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: cara am 19.02.02, 16:12
also gut, die texmex....;o))

in einer grossen schüssel verrühren:

2 grosse eier
1/2 tasse butter, geschmoözen und abgekühlt
2 tassen salsa oder milch

dazugeben:
1 tasse geriebenen cheddarkäse
1 tasse kidneybohnen
1 tasse feingeschnittene zweibeln
1 tasse gehackte grüne chillies
ca. 300g würstchen, zerkleinert
1 teelöffel frischen majoran

in einer weiteren schüssel vermischen:
3 1/2 tassen mehl
2 esslöffel backpulver
1/2 teelöffel natron
1 esslöffel chilipuder

das ganze zusammengeben, vermischen und in die form füllen, dann
für ca 30min bei 200°C in den ofen.

viel spass..;o))
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: cara am 19.02.02, 16:17
also nun noch schinken-käse-muffins:

1.
1 tasse (120g) vollkornmehl
1 tasse (140g) weisses mehl
2,5 teel. backpulver
0,5 teel. salz
dann noch jeweils o,5 teel. paprika edelsüss, pfeffer, 0.5 tassen grüne paprika + zwiebel, gehackt, 1 knoblauchzehe, sellerie, sonnenblumenkerne und schnittlauch.

2.
2 eier
1/4 tasse (ca. 30g) weiche margarine/ butter
1- 1,5 tassen  (250-375ml) milch
0,5 tassen (50g) geriebener käse
1 tasse (250g) schinken

erst die zutaten von 1. vermischen, in einer anderen schüssel die von
2., und dann die trockenen unter das feuchte heben.
180°C ca 25min

Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Carmen am 26.02.02, 21:02
Partybrötchen
Hier ein lecker Rezept für kleine Partybrötchen, ob zur Grillparty oder zum Kartenspielen, die werden immer gerne gegessen ;D

250 g Quark
3 Eßl. Öl
300 g Mehl
1 P Backpulver
1 Teel. Zucker
1 Teel. Salz
100 g Röstzwiebeln
200 g Salami
200 g geraspelter Käse (Gouda)

alles zusammenmischen und kleine Kugeln drehen (so groß wie die Klößchen in der Suppe)

dann ca. 30 Min. bei ca. 180 Grad backen

Sehr lecker, GUTEN APPETIT !!!!  ;) ;)






Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Fine am 12.03.02, 17:30
Schwarzbrot

280 g Roggenschrot
280 g Weizenschrot
400 g Körnermischung z.B. Sesam, Leinsamen,
        Sonnenblumenkerne
500 g Weizenmehl
250 g  Rübenkraut
1 l Buttermilch
1 Eßl. Salz
2 Würfel  Hefe

Zub.:
Buttermilch leicht erhitzen und mit der Hefe vermischen.
Rübenkraut mit der restl. Buttermilch vermischen.
Alle anderen Zutaten gut miteinander verrühren. Hefe und Buttermilch dazugeben.
Alles in eingefettete u. mit Haferflocken ausgestreute Form geben.
Die Backmischung evtl, mit Haferflocken bestreuen.
Form mit Alufolie abdecken u. gut 2.5 Std. bei
150° C abbacken. Dann Folie entfernen  und nochmal 1/2 Std. backen.


                 Guten Apetitt
:P :P :P :P

 
       
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: liesel am 25.06.02, 16:17
Hallo, hier mein Rezept. Ich backe seit Jahren mein Sauerteigbrot.
Schwarzbrot
1.Tag:      500 g Roggenmehl fein oder geschrotet (ich nehme 1370er), 1 bis 2 Eßl. Sauerteig
500 ccm  Wasser, ca. 50´warm,
alles gut mischen, Oberfläche mit Wasser bestreichen,
in einer großen Schüssel 12 Stunden, abdeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen. Die Schüssel muß groß sein, weil der Teig sonst über
den Rand geht. Der Teig geht je nach Temperatur (Sommer) mehr oder weniger.

2.  Tag:      morgens zunächst 1 bis 2 Eßlöffel Sauerteig abnehmen für den nächsten Teig
(offen mit Deckel  (Tupperdose) im Kühlschrank aufbewahren,
im Kühlschrank ca. 3 Wochen haltbar)
500 g Roggenschrot
175 g gemischte Körner
300 g Wasser
1 Eßl Salz
1 bis 3 Eßl Melasse =  Zuckersirup oder Apfelkraut, oder Honig
alles gut verrühren, 2 Stunden abgedeckt stehen lassen, Oberfläche mit Wasser bestreichen. Nach 2 Std in die Backform füllen, evtl. oben mit Körner bestreichen, Brot einschneiden, damit es nicht bricht.
Nochmals ca. ½ Stunde in der Form gehen lassen. Backofen auf 250´vorheizen;
Backzeit: 35-40 Min. bei 250´  und
35- 40 Min. bei 150´; 1 Tasse Wasser in den Bachofen stellen;
Das Brot gut abkühlen löassen, erst nach ein paar Stunden anschneiden, bei vielen Körner am besten erst am nächsten Tag.

Körner: Buchweizen, Hirse, Sesam, Leinsamen, Mohn, Sonnenblumenkerne, Nüsse, Rosinen, Koriander, Weizenschrot


Ich verändere das Rezept nach Geschmack, nehme mal mehr Roggenmehl, weniger Körner, dann auch mit weniger Wasser.
Oder backe es mit Weizenschrot und Roggenschrot ohne Körner,
oder auch nur mit Roggenmehl ganz ohne Körner, und weniger Wasser. Manche mögen es auch mit Backobst.

Gutes Gelingen wünscht
Liesel
Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: FineButschen am 07.09.02, 21:15
Hallo Anja

Habe erst jetzt entdeckt daß du ein Rezept suchst mit Sauerrahm.
Könnte es Flammkuchen sein?
Zwar nicht mit Roggenmehl aber vielleicht  versuchst du es 1/2 Roggen-1/2 Weizenmehl.

Flammkuchen:

350g Mehl
1/2 Würfel Hefe
200ml. lauwarmes Wasser
1/2 Teel. Zucker
50g Griebenschmalz
1 Eßl. Cognac

Hefeteig herstellen, gehen lassen.
Aufs Backblech ausrollen.

Belag:250g Creme fraiche oder Schmand
(nehme immer Schmand, da weniger Kalorien)
Pfeffer,Paprika,Salz,
Creme fraiche oder Schmand auf den Teig verteilen u. würzen.
Danach mit Zwiebelringen(von 2-3 Zwiebeln) und
250g gew. Speck belegen.

Im vorgeheizten Backofen bei 230° ca. 20 Min. backen.

Heiß verzehren


 :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P
Titel: Re:Herzhaftes Gebäck
Beitrag von: martina am 19.12.02, 21:01
und noch (hab ich aber bis auf die käseplätzchen noch nicht alles ausprobiert- keine gewähr ;D):

* käsechips?

wilstermarschkäse in mitteldünne scheiben schneiden, auf einer platte in der mikrowelle 172 minute bei 600 watt trocknen lassen.

~~~~~~~~~~~~~~~~
* käseplätzchen  (ca.80 stück)

250 g weizenmehl mit 1 tl backpulver
je 60 g mittelalter gouda undsbrinzkäse, feingerieben
60 g camembert durchs sieb gedrückt

mehl und käse miteinander vermischen

je 1 messerspitze weißer pfeffer, muskatnuß, paprika edelsüß
200g butter und 1 ei  unterkneten

den mürbeteig kühlen, dann ausrollen, plätzchen ausstechen oder rädeln;

1 eigelb mit 1 el sahne verquirlen, kekse bestreichen; mit

geh erdnüssen, pistazien, kümmel, mohn oder sesam bestreuen

backen 10 min 220 °

~~~~~~~~~~~~~
*mini-hefe-schnecken (ca 25 stck)

1/2 würfel hefe, 1/8 l lauwarme milch, 1 pr. zucker, 250 g weizenmehl, 1 prs. salz, 1 eigelb, 1 el butter,
zu einem hefeteig verarbeiten, gehen lassen

150 g ger. wurst in sehr kleine würfelchen schneiden oder hacken
in 1 el öl ausbraten, 4 stangen staudensellerie ebenfalls kleinschneiden und kurz mitbraten
alles gut auf krepp abtropfen lassen, mit 1 el geh. walnüssen und 1 pr. schwarzem pfeffer vermischen.

den hefeteig zu einem rechteck ausrollen, mit füllung bestreichen, aufrollen und in scheibchen schneiden.

backen: ca 200°   20 min



Titel: Re:Herzhaftes Gebäck
Beitrag von: Ottilie am 20.12.02, 17:17
Das sind zqar keine Plätzchen aber auch gut zum Knabbern.
Habe ich selber ausprobiert, sind klasse.
Vielleicht kann man sie auch etwas kleiner machen.

Grissini
60 Stück, 3 Bleche

Zutaten
500 g Weizenmehl, 1 Teelöffel Salz, 40 g Hefe, 200 ml lauwarmes Wasser, 1 Teelöffel Zucker, 6 Esslöffel Olivenöl, 20 ml Milch zum Bestreichen

Zubereitung
in dem Wasser erst den Zucker, dann die Hefe auflösen
Mehl mit Salz mischen, und in einer Mulde
wenig Mehl mit dem Wasser zum Vorteig verrühren.
den Vorteig 20 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
Olivenöl zugeben und gesamten Teig glattrühren
Teig zugedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen
Teig 2 cm dick und 10 cm breit ausrollen
Streifen schneiden und diese auf 25 cm Länge ausrollen
Backofen auf 220°C vorheizen
Backblech mit Butter einreiben, und Grissini darauf nochmals bei Zimmertemperatur 10 Minuten gehen lassen
Grissini mit Milch bepinseln
15 Minuten im Backofen auf der oberen Schiene backen
Titel: Re:Herzhaftes Gebäck
Beitrag von: Hessenlady am 20.12.02, 17:35
Rezept : KÄSEMÜRBCHEN

150 g Butter
180 g ger. Emmentaler Käse
1/2 Tasse frische Sahne
1/2 TL Salz
1   TL Paprika edelsüß
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver

1 Eigelb z. Bestreichen
Mohn, Kümmel zum Verzieren


Butter u. Käse gut verrühren,sahne und Gewürze zugeben. Anschließend das mit Backpulver vermischte Mehl unterkneten.
Den Teig 2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend 5-6 mm dünn ausrollen. Beliebige Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit verquirltem Ei bestreichen und nach Belieben mit Mohn oder Kümmel verzieren.
Bei 200 -210 C ca. 10-15 Min goldgelb backen.

Schmecken sehr lecker die Plätzchen ! Guten Appetit aus Hessen

Titel: Re:Herzhaftes Gebäck
Beitrag von: martina-s am 22.12.02, 11:34
Käseschnecken
Hefeteig:
400g Mehl
1 Teel. Salz
1/2 Teel. Zucker
80g weiche Butter
25g Hefe
200ml Milch (lauwarm)

Fülllung:
200g Frischkäse (z.B.: Exquisa)
1 El Schlagsahne
4 El gmischte Kräuter (gehackt)

100g Schinkenspeckwürfel
150g geriebener Emmentaler

zum Bestreichen:
2 El Schlagsahne

Also dann mal an die Arbeit:
Hefeteig herstellen
dann (nach dem Gehen) in Größe eines Backbleches auswellen.
Den Frischkäse mit Kräutern und Sahne verrühren, auf den Hefeteig streichen. Käse und Speckwürfel darüberstreuen. Das Ganze dann zu einer Rolle aufrollen.
1 cm breite Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bitte dabei Abstand halten, da die Teile sich beim Backen auch etwas ausbreiten.
Die Käseschnecken noch mit der Sahne bestreichen und ca 20 Min. gehen lassen. Im vortgeheizten Backofen (Ober/ Unterhitze 200°; Heißluft: 180° Gas: Stufe 4) 25 Min. backen.

Die Teile kann man gut zu Wein und Sekt reichen.
In eigener Phantasie entstehen bei mir auch Hörnchen. Die machen aber mehr Arbeit, weil man sie alle einzeln in Form bringen muß.
(http://home.arcor.de/martina.steingruber/kaeseschnecken.jpg)
auf ein fröhliches backen und anschließendes Verzehren

liebe Grüße Martina
Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: gatterl am 20.01.03, 19:23
Hallo, Brotbäcker! Schnell gemachtes Brot, für Römertopf oder ähnl.
Hab ein neues Rezept probiert, das muss ich Euch gleich mitteilen:
AAAALSSOOOO
Römerbrot

1 kg Weizen oder Dinkelvollkornmehl
je eine Tasse Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Walnusskerne, 3 TL Salz
4 EL Essig, 1 Liter lauwarmes Wasser, 1 Würfel Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten, geht am besten mit der Küchenmaschine, Vollkornteige sollte man schon 10 Minuten kneten- Nicht gehen lassen!
Römertopf einfetten und in den kalten Backofen schieben. Mit Ober- und Unterhitze bei 200 C oder mit Heissluft bei 180 C. 1 ½ Stunden backen

Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: gatterl am 20.01.03, 19:25
... noch eines, nicht so schnell, aber einfach und gut!

CIABATTA

1 Scheibe Sauerteigbrot (dient als Sauerteigersatz)
1 kg Mehl (am besten Wiener Griessler von Rosenmehl)
1 Pck Trockenhefe
1 TL Salz
ca. 600 ml Wasser
½ Teel. Pizzagewürz oder Oregano nach Wahl.

Von der Brotscheibe die Rinde abschneiden, das Innere mit etwas Wasser verkneten. Brotmasse mit Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz und lauwarmem Wasser zu einem Teig verkneten, Pizzagewürz untermischen (oder Oregano) Über Nacht in einer verschlossenen Schüssel kühl gehen lassen (am besten 24 Stunden). Am nächsten oder auch übernächsten Tag durchkneten, in 4 Teile teilen und Rollen formen. Auf Backpapier belegtes Blech legen und nochmals 2 Stunden gehen lassen. (abdecken). Dann mit Ober und Unterhitze bei 250 C oder mit Umluft mit 230 C ca 15 -20 Minuten backen.

Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: gatterl am 20.01.03, 19:49
Da isses wieder:

Blumentopfbrot

Zutaten für 2 Töpfe Durchmesser 10 cm:
1/2 kg Weizenmehl
30 g frische Hefe
175 ml lauwarme Milch
2 Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
50 g Butter
2 große Eier
1/2 TL Salz
etwas geriebene Muskatnuß
1 TL Anis
1/2 TL Fenchelsamen
2 TL getrockneter Dill (ich würde sagen lieber frischen oder tiefgefrorenen)
1/2 TL getrockneter Rosmarin
Anis zum Bestreuen   
 
Zubereitung:
Zwei neue Tonblumentöpfe Durchmesser 10 cm einfetten.
Zwiebel schälen und klein schneiden. Den Knoblauch zerdrücken. Zwiebel, Knoblauch, Salz und Gewürze mit dem Mehl in einer Schüssel gut vermischen. In der Mitte eine Mulde formen. Die Germ in der lauwarmen Milch auflösen und zusammen mit den Eiern und der Butter in die Mehlmulde geben. Gut durchkneten und zugedeckt an einer warmen Stelle ca. 30 Minuten gehen lassen.
Den Teig nocheinmal durchkneten. Jeweils die Hälfte in einen Blumentopf füllen und zugedeckt nocheinmal ca. 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen das Backrohr auf 200°C vorheizen.
Die Teigoberfläche mit Wasser bestreichen, Anissamen darüberstreuen und eventuell leicht andrücken. 35 bis 40 Minuten lang backen.
Nach einem ersten Versuch empfehle ich dringend, mindestens das Loch im Topfboden mit Backpapier abzudecken. Sonst gibt es Probleme beim Versuch, das Brot zu "befreien".

Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: reserl am 10.04.03, 11:17
Ich darf Rezepte von Jutta aus der ML hier reinstellen. ;) :)

SCHWARZBROT:

400 ml warmes Wasser
360 g grobes Roggenvollkornschrot
180 g feines Roggenschrot
1 TL Salz
100 g Sonnenblumenkerne
100 ml dunkler Rübensirup (oder eher weniger, ist mir zu süß!)
1 Päckchen Trockenhefe
1 Packung Trockensauerteig


ITALIENISCHES WEIßBROT:

300 ml Wasser
1 TL Salz
1,5 EL Öl
540 g Mehl Typ 550
1 TL Zucker
3/4 Päckchen Trockenhefe (höchstens 6 g, wird sonst zu grobporig!)



JOGHURTBROT:

200 ml Wasser/Milch
100 ml Vollmilchjoghurt
1 TL Salz
2 EL Zucker
540 g Mehl Typ 550 (ich nehm auch 405-er)
3/4 Päckchen Trockenhefe (eher 5 g)


EIGENE KREATION:

330 ml Wasser
300 g Mehl 405
240 g dunkles Mehl (was gerade da ist)
1 TL Salz
1 kleinen EL Honig
5 g Trockenhefe
Nach dem 1. Signalton (nach 40 Minuten) noch 1 TL Kümmel (ganz), 1 kleiner TL Anis (ganz) und 1 MSP Koriander (gemahlen).


Lieben Gruß von Jutta aus dem Ossiland, und viel Spaß beim Backen!
Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: cara am 23.04.03, 22:07
so... die rezepte der muffins vom treffen bei jani:

Chicken an Beef Muffins

in einer grossen schüssel verrühren:

3 grosse eier
1/2 cup geschmolzene, abgekühlte butter
1 1/2 cups salsa oder milch

dazu:

250g Rinderhack, angebraten
1 cup kleingeschnittenes, gekochtes Huhn
1 cup geriebener Monterey Jack or cheddar cheese
1 grosse zwiebel, kleingehackt
1 cup grüne peperoni, kleingeschnitten
1 kleine dose chilibohnen
1 kleine dose mais ( den hatt ich wechgelassen ;o) )

in einer grossen schüssel verrühren:

3 1/2 cups weizenmehl
1 pckg. backpulver

dazu:

1 cup maismehl

die beiden mixturen verrühren.
die formen befüllen und bei ca. 200°C für ca. 30min in den ofen. und am besten warm essen.


Sun- Dried Tomato and Cheese Muffins

in einer grossen schüssel vermischen:

5 grosse eier
1/2 cup geschmolzene, abgekühlte butter
2 cups sauuerrahm oder naturjoghurt

dazu:

2 cups gekrümelter fetacheese
1 1/2 cups getrocknete tomaten, kleingeschnitten
1 cup schwarze oliven, kleingeschnitten ( die hatt ich auch wechgelassen)
4 knoblauchzehen, gehackt ( öhm.. der war alle... )

in einer grossen schüssel:

3 cups weizenmehl
4 teelöffel packpulver
2 teelöffel Natron
1 teelöffel getrocknetes / getrockneter (?) basilikum

beides verrühren, in die form und für 30min in den 200°C vorgeheizten ofen. auch am besten warm essen.

beide teigen reichen für 2x form voll.
1 cup = ca. 225g

Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Marlis am 04.05.03, 07:45
Rezept von dem Brot
das es auf dem BT-Treffen bei Britta gab :D
7oog Weizenmehl
300g Roggenmehl oder Roggenschrot
30g Sauerteigextrakt
20g TrockenHefe
2TEel Salz
750-800ml handwarmes Wasser


Alle Zutaten trocken mischen das Wasser dazugeben und mit der Hand oder Maschine gut durchkneten. 2Std an eienm warmen Ort stehenlassen danach nocheinmal durchkneten ,zu einem Britformen oder in eine eingefettete Backform geben. in einen nicht vorgezeizten Backofen stellen Eine Schüssel Wasser dazu.
Backen bei 180-200°C ca 80min abbacken .

für Zwiebelbrot
Röstzwiebeln dazugeben  jlaut Rezept ca 100g
Leinsamen , Nüsse Sesam, Sonnenblumekerne
Habe auch schon Schinken dazu gegeben oder Schinken und Röstzwiebeln .Mache es eigentlich mit den Zutaten so was ich gerade im Haus habe.

Viel Spaß BEIM AUSPROBIERENund Guten Appetit :D :-*
Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: Mirjam am 14.06.03, 09:40
Hallo,

meine Suche nach Schinken-Muffins im Net war nicht so erfolgreich, aus der maggi.de (3500 verschiedene Rezepte?!) Seite folgendes - werde ich leicht abwandeln, weil wer hat schon immer frische Champignons im Haus??

Käse-Schinken-Muffins

Dieses Rezept ergibt 6 Muffins

Zubereitungszeit 40 Min.
Backofen auf 200°C vorheizen.
50 g Butter
mit
2 Eiern
schaumig rühren.
1 TL MAGGI Würzmischung 3
und
1 Becher (à 150 g) Joghurt
unterrühren.
220 g Mehl
mit
3 TL (gestrichen) Backpulver
mischen, unterrühren.
3 Scheiben Schinken, gekocht
in Würfel schneiden.
2 Champignons
putzen, in Würfel schneiden.
1 Bund Schnittlauch
waschen und hacken. Alles mit
5 EL Käse, gerieben
unter den Teig geben und diesen in 6 gefettete Muffinformen füllen. Im Backofen ca. 25. Min. backen.

Cara, hast Du nicht ein ultimatives Rezept?  :)

Mirjam
Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: LilaLaune am 14.06.03, 13:03
Käse-Schinken-Muffins

50 g Butter
2  Eier
100 ml Milch
200 ml Sauerrahm
250 g Mehl
250 g Kochschinken
200 g Gouda
1 EL Schnittlauchröllchen
1/4 TL Backpulver

Gewürze
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Butter in der Rührschüssel schmelzen.
Eier, Milch, Sauerrahm, etwas Salz und Pfeffer dazurühren.
Mehl, Schnittlauch und Backpulver unterrühren.
Den Käse fein reiben, den Schinken kleinschneiden, beides unter den Teig kneten.
12 Muffinsförmchen mit der Masse füllen.
Bei 200° ca. 20 Minuten goldgelb backen.
Den Herd ausschalten, die Muffins noch 5 Minuten im Herd lassen.
Herausnehmen und sofort die Muffins aus den Formen nehmen.

Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: Mirjam am 14.06.03, 14:03
 Käse-Schinken-Muffin aus einer Herzform

Verändertes Rezept:

10O g Magarine
300 g Joghurt
4 Eier
3 gestr. Eßl. Backpulver
440 g Mehl
100 geschnittenen geräucherten Schinken
50 geriebenen Emmentaler (Gouda schmiert so)
1 Bd. Schnittlauch

= 1 x Herzform und 1 x Muffinform leckerster pikanter Muffins ;)





[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: martina am 05.09.03, 17:22
Mais-Muffins für Cara ;)

je eine kleine grüne und rote Paprikaschote würfeln,
1 Dose Mais abtropfen
------
1 Gemüsebrühwürfel
100 g Mehl Typ 1050
150 g Maismehl
150 g ger. Gryerzerkäse
3/4 TL Salz, Pfeffer
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
-----
1 Ei
60 ml Pflanzenöl
300 g Naturjoghurt

Die nassen zutaten kurz verrühren, dann die vermischten trocknen Zutaten kurz unterrühren, bis sie "naß" sind (sagt das Buch ;D)
zum Schluß das Gemüse unterheben, in die gefetteten Förmchen füllen und bei 160° C ca 25 bis 30 min Backen.

5 min auskühlen lassen. Warm schmecken sie am besten und noch besser mit Kräuterquark als Dip dazu.
Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Margret am 25.02.04, 11:15
Hallo Jani,Du hast noch ein Rezept für salzige Muffins gesucht.

Käsige Muffins

150 gr. Fett geschmeidig rühren,  5 Eier langsam unterrühren,  350 gr. Mehl mit 1 P. Backpulver mischen und abwechselnd mit   200 ml Sahne unterrühren.
1 Bund Petersilie  kleinschneiden,   200 gr. Schinken würfeln.    Petersilie, Schinken,  200 gr. gerieb. Käse und etwas Salz,  Pfeffer und  Muskat  einrühren.

Der Teig reicht für ca. 24 Muffins.
Am besten schmecken sie lauwarm,   ich habe sie aber auch schon kalt gegessen  und auch schon eingefroren und aufgetaut.
Man könnte event. ein wenig  Fett reduzieren, indem man einen Teil der Sahne durch Milch ersetzt.
Titel: Re:Herzhaftes Gebäck
Beitrag von: Gunilla am 15.03.04, 14:03
hallo,
hier wie gewünscht die SPECKSCHRAUBENvom niedersachsentreffen am 14.03.04

-500g mehl
-2 große becher saure sahne
-375g butter

alles verkneten, am besten läst sich der teig verarbeiten wenn er eine nacht im kühlschrank liegt.
ausrollen und mit

-bacon, ca 6 packungen

belegen, streifen schneiden und zu schrauben drehen.
mit einem verquirlten ei bestreichen

ofen vorheizen, 175 grad, ca.15-20 minuten
schmecken am besten frisch

Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: em am 29.04.04, 08:17

hier nochmal das rezept vom salzigen hefezopf reinstelle,

von petra, auf dem schwabentreffen mitgebracht,
seeeeeeeeeeeeehr lecker!


aus 500 gr. Mehl, 1 Tl Salz, 1 Tl Zucker, ca. 5 El Öl, 1 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe und lauwarmem Wasser ein Hefeteig kneten,

Füllung
400 gr. Kräuterfrischkäse (z.b. Buko), 1 El Sahne, 150 gr Schinkenwürfel, 200 gr geriebenem Käse
Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen
Kräuterfrischkäse mit Sahne glattrühen und auf den Hefeteig streichen, Speckwürfel und Käse darüberstreuen und von der langen Seite her aufrollen.

Mit einer Schere von rechts oben nach links unten einschneiden (nicht durchschneiden) und die Spitzen nach rechts und nach links legen, mit Eigelb bestreichen und bei 180 Grad ca. 45 Min. backen.


Titel: Re:Herzhaftes Gebäck
Beitrag von: maresi1 am 02.07.04, 15:34
Hallo,

ich hab dein tolles Rezept für GEWÜRZSTANGERL ausprobiert.
Diese schmecken lauwarm auch zu gegrilltem lecker.

500g Mehl
1 TL Salz
1 Pr. Zucker
40g Hefe
1 Eßl. Olivenöl
1-2 TL Kräuter( nach belieben, ich hab Kräuter der Provance     genommen)
lauwarmes Wasser
zum besteichen 3 Zehen Knoblauch mit Olivenöl verrührt

Einen Germteig bereiten, gehen lassen, die Kräuter  unterkneten.
Den Teig in 25 Teile schneiden und ca. 20 cm lange Rollen formen.
Mit Knoblauchöl bestreichen und bei 250° C rasch backen.

Gutes Gelingen, Maria

Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Maria-Juliane am 01.08.04, 20:30
Dinkelbrötchen,

Zutaten:

1kg feines Dinkelmehl
20g Hefe
1/2 l Mineralwasser mit Kohlensäure
1/2 l Dickmilch
1 Teel.Honig
1 Ei
Schnittlauch,Petersilie,Liebstöckel.
Sesamkörner

Die Hälfte des Mehles mit allen Zutaten bis auf Ei und Sesam in die Schüssel geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten....nach und nach das restliche Mehl unterkneten.Den Teig am warmen Ort 1/2 Std.gehen lassen.dann nochmals durchkneten.Backblech einfetten,kleine Brötchen formen,mit Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.
!5 Minuten gehen lassen....25 Min.bei 180Grad auf der mittl.Schiene backen.

maria



Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Maria-Juliane am 01.08.04, 20:38
Brötchenkranz,

Zutaten:
20g Hefe
1/4 l Milch
500g mehl
1Tel.Zucker
2Eßl. Salz
1 Ei
50g margarine
50g Sultanin
50g Korinthen
50g gewürfeltes Zitronat
50g Orangenat

zub.
Einen Hefeteig wie üblich herstellen.
Die Früchte unterkneten,kleine Brötchen formen und zu einem Kranz auf das Backblech legen. Danach mit Milch besteichen....200 Grad ..40 Min. backen.

liebe grüße
maria
Titel: Re:Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: mary am 25.08.04, 09:48
Wer einmal gerne eine andere Art von Vollkonrbrot ausprobieren möchte,
ein sehr praktisches Rezept von Dr. Schnitzer für ein Weizenvollkornbrot mit Hefe
1337 g feingemahlenes Weizenvollkornmehl,
909 g Wasser (ich verwende je nach dem entweder Buttermilch, Joghurt und Wasser, Bier)
27 g Hefe,
27 g Voll Meersalz

Im Rezept ist kein Gewürz angegeben,
2 EL Brotgewürz frisch geschrotet dazu ist bei uns gefragt,

Wasser, Hefe und Vollmeersalz werden abgewogen und in der Küchenmaschine vermischt. Dann das feingemahlene Vollkonrmehl sofort vollständig in die Küchenmachine schütten und sofort untermischen.
5 min langsam und 1o min schnell  in der Küchenmaschine kneten,
Teig gut aufgehen lassen
in gebutterte und gemehlte Formen geben und nochmals gehen lassen,
mit Schaschlikspiesschen oben Löcher einstechen,
mit Wasser bestreichen
je nach Vorliebe mit Mohn, geschrotetem Brotgewürz, Sonnenblumen, Sesam usw. bestreuen  und in den auf 25o  C vorgeheizten Umluaftbakcofen geben, eine Tasse Wasser hinzu, oder über Nacht eingeweichte Buchenholzscheite.
nach ca. 15- 2o Min. zurückschalten auf 2oo und nach weiteren 15 min auf 15o.
Wenn das Brot beim Klopfen auf der Unterseite hohl und dumpf klingt, ist es fertig,
aus den Formen nehmen, auf einen Rost zum Ausdampfen geben und die oberseite mit Butter bestreichen.
Aus diesem Rezept werden 2 Brote a  1 kg.
Ich kann in meinem Umluftbackofen 7 kastenkuchenformen unterbringen,
nehme einfach die entsprechende Menge an Teig.
Gutes Gelingen und viel Freude mit dem selbstgebackenem Vollkornbrot.
Herzliche Grüsse
maria
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: cara am 18.10.04, 19:48
Bagels

1 El Trockenhefe
2 EL Zucker
60ml Pflanzenöl/ 60g Margarine
1 TL Salz
500g Mehl
1 Ei, verquirlt
1 Ei, verquirlt zum Glasieren
Mohn oder Sesam zum Bestreuen (Nach belieben)

Hefeteig herstellen, 1,5 - 2h gehen lassen (hat bei mir der Brotbackautomat gemacht) bis er sich verdoppelt hat.
Den Teig auf eine bemehlte Fläche legen und noch mal ca. 2min kneten.
In 12 gleich grosse Stücke teilen. Aus jedem Stück eine ca. 14cm lange Rolle drehen, die Enden etwas nass machen und einen Ring bilden, indem man sie fest zusammendrückt.
Die Ringe auf ein grosses, leicht bemehltes Backblech legen und ca. 20-30min gehen lassen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen, Wasser in einem grossen Topf bei starker Hitze aufkochen und köcheln lassen.
Vorsichtig 3-4 Bagels in das Wasser gleiten lassen und 1min kochen.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
2 grosse Backbleche dünn einfetten (alternativ Backpapier) und auf jedes sechs gekochte Bagels legen, mit Eiglasur bestreichen und nach Belieben garnieren.
Die Bagels 20min knusprig braun backen.

Bagels symbolisieren den Kreislauf des Lebens und sind ein tarditionelles jüdisches Brot.
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Margret am 02.11.04, 21:11
KNAUTZEN-Wecken


700 g Mehl
1 Würfel Hefe
1/2  Teel. Zucker
1/2  l  Milch bzw. Wasser bzw. gemischt

150 g geriebener Käse
150 g geräucherter kleingewürfelter Speck

Einen Hefeteig herstellen  und gehen lassen.
Kleine  "Fetzen"  abreissen,     event.  in Sesam  od. ein wenig  Hagelsalz  od.  ...  "tunken".
Auf ein Blech setzen (ergibt je nach Größe  15 - 30 Stück)   und nochmals gehen lassen.
Bei ca. 210 Grad C  backen  bei Ober-/Unterhitze.

Die Wecken gelingen  auch gut  als "neutrale"  Wecken  ohne Käse und Rauchfleisch.

Mit Käse und Rauchfleisch  sind sie besonders  praktisch für unterwegs (aufs Feld,  auf der Baustelle,...),
da sie nicht gekühlt werden müssen,  nicht fetten,  nichts aus ihnen rausfliegt...
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Maria-Juliane am 03.11.04, 20:25
Immer beliebt:Schnelle Häppchen zu Sekt,Wein und Bier

Pikante Mini-Windbeutel

entweder Windbeutel in Wallnussgröße wie üblich backen oder fertige kleine Windbeutel kaufen.

Eine pikante Füllung herstellen aus Frischkäse....
mit z.B. geräuchertem Lachs,gewürfeltem Schinken oder gehackten Mixed Pickles.
Die Masse in einen Spritzbeutel geben und die Windbeutel damit füllen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Käse-Windbeutel

Kleine Winbeutel wie üblich auf das Backblech spritzen.
Klein gewürfelten Käse oben aufstreuen und wie üblich backen.

man kann auch die Hälfte der Käsewürfel in die kalte Brandteigmasse rühren.
Diese aufs Backblech spritzen,den restlichen Käse obenauf streuen und abbacken.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Käsestangen

Angetaute Blätterteigscheiben mit Eigelb bepinseln
und mit geriebenen Kääse,Mohn,gehackten Mandeln oder groben Salz bestreuen.
In kleine Quadrate oder in ca.1cm breite Streifen radeln.
Sreifen ein-oder zweimal um sich selber drehen und auf nassem Backblech bei ca. 200 Grad goldbraun abbacken.

maria
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Maria-Juliane am 03.11.04, 20:36
Schnitzelrauten

Schnitzel(Schwein oder Geflügel)
salzen und pfeffern und in ca.6 cm lange Rauten schneiden.
Rauten nacheinander in geschlagenem Ei und Mehl wenden und goldbraun braten.
Anschließend die Rauten auf gebutterte- oder mit Senf -oder einem Chutney- bestrichene Baguettscheiiben legen.
eventuell noch ein Salatblatt zwischen Fleisch und Brot geben.

maria

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Titel: herzhafte Waffeln
Beitrag von: Doro am 14.12.04, 07:25
Pizza-Waffeln

300g Weizenmehl
1 Pck. Trockenhefe
1 gestr. Tl Salz
2 Tl. Pizzagewürz
Pfeffer
2 Eier
100 ml Olivenöl
25g ger. Parmesankäse
250ml. lauwarmes Wasser
125g Salami

Für den Belag:
40g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

Alle Zutaten außer Salami zu einen Teig verarbeiten, Salami würfeln und untermischen, zugedeckt 20-30 Min. gehen lassen. Tomaten abtropfen lassen und dünne Streifen schneiden. Ins heiße Waffeleisen ein paar Tomatenstreifen geben ,Teig drauf und backen. Sollen goldgelb sein!
Titel: Re: Herzhaftes Gebäck
Beitrag von: Margret am 01.01.05, 09:24
Hallo,

nun haben wir (Kinder und ich)  die Schinkenhörnchen  mit  Quarkblätterteig gemacht.

Normal besteht der ja zu gleichen Teilen  aus  Mehl,  Quark und Butter  und einer Prise Salz.

Ich habe die kaloriensparende Version gewagt  und sie haben herrlich geschmeckt:


300 g Mehl,  400 g Magerquark,  200 g Butter,  1-2 Prisen Salz,
 
1 Messerspitze Backpulver,  ein wenig weiteres Mehl  nach Bedarf (da Quark nässer ist als Butter).


Der Teig wird als gehackter Teig zubereitet;  ist  von Hand eine kleine Sauerei.      Dann unbedingt kühl ruhen lassen.
Nun läßt er sich sehr gut auswellen und verarbeiten.

Aus eckig ausgewelltem Teig  Vierecke und daraus Dreiecke rädeln   bzw. aus rund ausgerolltem Teig  "Tortenstücke"  rädeln,   jeweils ein Fetzchen Schinken drauf  und aufrollen.
Mit etwas Sahne oder Eigemisch bestreichen  und bei ca. 200 Grad C  ungefähr 15 Minuten backen.

Wir haben aus o.g. Teigmenge ca. 22 Hörnchen gemacht.

Ist ja alles ganz flexibel.    Jedenfalls werde ich künftig immer die  reduzierte Version machen,  wenn ich etwas vorbereiten will   und dann direkt frisch backen. 

Margret
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: mary am 08.03.05, 11:13
Vor kurzem stand die Frage nach Brötchen oder Semmeln im Forum,
ich mache seit einiger Zeit nach einem Rezept:

Semmeln

4oo g Weizenmehl (4o5)
1 Würfel Hefe
2 TL Zucker,
1/4 l lauwarmes Wasser,
1 EL Öl, 1 TL Salz,
zum Betreuen Mohn, Sesam, Kümmel oder Leinsamen

Das Mehl in eine Schüssel geben, die Hefe an eine Seite am Schüsselrand bröckeln und den Zucker über die Hefe streuen. Das Wasser dazugiessen und zu einem Teiglein verrühren,
etwas von dem Mehl aufsteuen und 15 min warm gehen lassen,
Öl und Salz druntergeben und mit dem Knethaken gut kneten. 15 Min ruhen lasen,
den Teig nochmals gründlich kneten, dann in 1o gleichgrosse Stücke teilen, jedes Stück mit nassen Händen zu einer Kugel formen, die Teigkugeln auf dem Blech verteilen und flachdrücken. Mit Wasser bestreichen, den Samen bestreuen und andrücken.
Mit einem Tuch zudecken und 1o min warm gehen lassen bis das Teigvolumen um etwa ein Drittel grösser geworden ist.
Den Boden und die Seitenwände des Backofens mit kaltem  Wasser besprühen oder mit einem feuchten Tuch abreiben.
Die Brötchen 15- 2o min bei 22o C im Backofen goldbraun backen.
Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und mit kaltem Wasser besprühen.

Wenn man statt des weissen Mehls Vollkornmehl verwendet, braucht man ein bisschen mehr Wasser und statt Zucker Honig,
schmecken recht zufriedenstellend,
aber die Prachtsemmeln, die ein Bäcker backen konnte, die sind leider unerreichbar, leider hat er sein Semmelgeheimnis ins Grab mitgenommen.
Heute schmecken die Semmeln fast in allen Bäckerein gleich, aber leider nicht mehr so gut, wie wir es gewohnt sind.
Aber meine Semmeln haben auch noch einen langen Weg vor sich, um annähernd an den Geschmack des Bäckers zu kommen.
Ich weiß nur, dass er es abgelehnt hat, mit Backmischungen zu backen, wenn man nicht vorbestellte, dann erwischte man schon am frühen Morgen keine Semmeln mehr.

maria
Titel: Bierstangerl
Beitrag von: Sindy am 27.04.05, 16:17
Suche Rezepte von Bierstangerl die meine Tochter über alles liebt und die gerne selber
backen würde.
Sind mit Röstzwiebel im Teig und  aussen drauf ist Mohn, Sesam und Käse.
Hat jemand von Euch so ein Rezept parat.? Vielen Dank im voraus.

                                                       LG Sindy
Titel: Re: Bierstangerl
Beitrag von: gundi am 27.04.05, 17:28
Hallo Sindy!

Ich habe hier ein Rezept für Bierweckerl:

500g Roggenmehl, 1 Backpulver, 1 Tl Salz ev. Kümmel od. Fenchel mit einer Flasche Bier zu einem Teig verarbeiten. Kleine Häufchen auf ein Blech setzen mit ger. Käse bestreuen und bei 180° ca. 20 min. backen.
Ich habe es zwar nie mit Röstzwiebel gemacht, kann mir aber gut vorstellen das dies auch gut schmeckt.

lg gundi
Titel: Re: Bierstangerl
Beitrag von: Maja am 29.04.05, 09:36
Hallo Gundi wie groß muss oder darf die Flasche Bier sein?
Gruss Maja
Titel: Re: Bierstangerl
Beitrag von: gundi am 29.04.05, 10:03
Maja, 1/2 l
Titel: Re: Bierstangerl
Beitrag von: maresi1 am 01.05.05, 19:59
Meine Bierstangerl sind dünn und so lang, wie die Breite des Baclkrohrbleches. Aus einem kg Mehl bekomm ich ca. 50 Stück raus.
Das Rezept dazu:

700 g Weizenmehl
300 g Roggenmehl (oder wahlweise auch aus 1000 g Dinkelmehl)
80   g Hefe
2 Eßl. Olivenöl
2 Tl. Salz
zum Bestreuen Sesam, grobes Salz, Mohn, Kümmel oder Kürbiskerne(gehackt)
oder gepressten Knoblauch mit Olivenöl vermischt

Eiinen Hefeteig bereiten, fingerdicke Stangerl formen und mit Wasser bestreichen und beliebig bestreuen. Es geht aber auch ganz ohne Belag, dann mit etwas Mehl bestreuen.
Bei starker Hitze rasch backen.

Gutes Gelingen, Maria
Titel: Re: Rezept für Käsfüssle gesucht !!!
Beitrag von: Bärbel am 23.07.05, 16:56
Hallo Landmama

Ich weiß nicht ob Du das meinst?

Käsfüßle

250 g Mehl 
1 TL Backpulver 
1 Prise Salz 
1 Msp. Paprikapulver 
1  Ei 
125 ml Sahne 
125 g Butter, kalte 
200 g Käse, (Gouda oder Emmentaler, gerieben) 
  Eigelb / Milch zum Bestreichen 

Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und 15 min. kalt stellen.
Teig ½ cm dick ausrollen, Füße ausstechen, mit Eigelb bestreichen. Mit Sesam, Kümmel, Mohn, Paprika
bestreuen.
Bei 180°C 12-15min. backen.

Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: Marina am 16.08.05, 20:33
                             Burger-Muffins


1 Zwiebel, 70 g Öl
150 g gemischtes Hackfleisch, Salz, Pfeffer
1/2 Bund Petersilie
280 g Mehl
2 Teel. Backpulver, 1/2 Teel. Natron (kann durch Backpulver ersetzt werden)
1 Ei
100 g geriebener Gouda
300 g Naturjoghurt

Zum Füllen:
Käse-, Gurken- und Tomatenscheiben

Die Zwiebel würfeln und in zwei Eßl. Öl anbraten. Hackfleisch dazugeben und krümelig braten, würzen.
Petersilie fein wiegen und dazugeben.
Mehl, Backpulver und Natron mischen. In einer zweiten Schüssel das Ei verquirlen. Restlliches Öl, Käse und Joghurt unterrühren.
Das Mehlgemisch zum Eigemisch geben und zügig unterrühren. Dann die Hackfleischmischung unter den Teig rühren.
Den Teig gleichmäßig auf 12 Muffinformen verteilen (am besten Papierförmen in ein Muffinblech setzen).

Die Muffins 30 min. bei 180 Grad backen. Kurz auskühlen lassen und durchschneiden. Mit den Käse-, Gurken- und Tomatenscheiben belegen.

Schmecken frisch am besten, können aber auch gut eingefroren und wieder aufgebacken werden.


Gruß
Marina
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: freilandrose am 21.08.05, 21:09
Heute hab ich etwas Pikantes entdeckt. Wir waren beim Oldtimer-Treff und da bot eine Bäckerei Folgendes an:

Großmutters Rezept
***
Ebbes Mehl und ebbes Salz,
Ebbes Trieb und ebbes Schmalz,
Wemmer des ins Töpfle knetet
Und om guats Gedeiha betet
Dann kann nix daneba ganga
Des nuß für guete Deia langa
Obe drauf no Rahm und Eier,
net zuviel, sonst wird ´r deier
Zwiebela ka mer au drauf streua
No geits halt an Zwiebla-Deia
Wers net mog, du lieber Himmel-
Manche möget au en Kimmel
Und dia schleckete Deia-Schlucker
Möget oba drauf en Zucker
Und des ganze dann au glei
Mit ema gueta Gläsle Wei.
 


[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Sigrid am 27.08.05, 11:17
 :-* ..und ich hab' noch'n paar Salamimuffins beizusteuern, falls jemand interessiert ist.

Pikante Salami-Muffins

100 g paprikagefuellte Oliven,
50 g Salami,
180 g Mehl
2 Teel. Backpulver,
Salz, Pfeffer,
1 Teel Oregano gerebelt,
50 g geriebener Kaese
 1 Ei,
4 Essl. Oel,
100 g Buttermilch oder neutralen Joghurt.

Ofen auf 180 Grad vorheizen, Muffinblech fetten, Oliven in Scheiben, Salami in sehr kleine Wuerfel schneiden.
Mehl, Backpulver, Oregano, Salz, Pfeffer und Kaese mischen. Salami und Oliven  dazu.
Ei, Oel,Buttermilch (joghurt) verquirlen, vorsichtig unterheben.
Teig in Muffinfoermchen fuellen - sollte 10 - 12 Stueck geben, ca. 20 - 25 Min. backen. 5 Min. abkuehlen lassen, aus den Foermchen nehmen und am Besten noch warm servieren.  Koennen gut eingefroren werden. Dann vor dem Servieren ca. 5 Min. aufbacken oder ganz kurz in die Microwelle geben.
Schmecken mir gut, am Besten natuerlich frisch!!  Na dann, Gruss  :P
                                                                                             Sigrid
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Sigrid am 28.08.05, 04:35
 :o Und nochwas habe ich gefunden: French Onion Muffins ( Franzoesische Zwiebelmuffins):

2 Mittelgrosse Zwiebeln,
2 Essl. Oel,
50 g Butter,
2 Cups (1/4 l) Mehl,
4 Teel. Backpulver,
1/2 Teel. Salz,
2 Eier,
1 cup Milch,
1 Cup geriebener Gruyere Kaese (oder jeden anderen Kaese, welcher gerade da ist!)

Zwiebel schaelen, in Ringe schneiden,  :'(   Oel erhitzen,, bei mittlerer Hitze golden braten.Butter dazu, schmelzen lassen. Vom Herd nehmen, beiseite stellen.. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schuessel sieben, in die Mitte eine Mulde druecken. Eier und Milch mit Gabel leicht verschlagen, in die Mulde giessen und die Zwiebel-Ei-Mixtur dazu. Schnell zusmmenruehren- nicht zu viel und nicht zuu glatt verruehren(!).- In 12 Muffinfoermchen fuellen (vorher fetten und mit etwas Semmelbroesel bestreuen, gehen sonst schlecht raus!) . Mit geriebenem Kaese bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 15 - 20 Min backen. (Staebchenprobe.) ENDE
Ich mag diese Muffins sehr gerne, sie sind allerdings ziemlich milde im Geschmack. Nach bedarf etwas mehr Salz und/oder Pfeffer zugeben. Wie immer: ausprobieren.  Gut back wuenscht
                                                             Sigrid  :P
Titel: Re: Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Sigrid am 01.09.05, 04:21
wäre doch fein, wenn Du Dein Brotrezept mir per BT verraten würdest.
Morgen schreibe ich Dir das Brotrezept,
Haben es jetzt schon aufgeschnitten und davon gegessen
Hallo, Mikki, heute ist nun morgen  ??? und ich werde Dir das Rezept schreiben. Es geht los:

600 g Roggenmehl
600 g Weizenmehl (es gibt da ein bestimmtes "Brotmehl" das ist irgendwie anders ausgemahlen. Muesste aber draufstehen,"zum Brotbacken oder so aehnlich) .
3 gestrichene Teel. Salz,
 2 Essl. Kuemmel (kannst Du auch weglassen),
Alles zusammen mischen. Den angesetzten Sauerteig rein (die ganze Menge!).

2 Teel. Trockenhefe mit etwas lauwarmen Wasser verruehren, ca. 10 Min. stehen lassen, auch rein schuetten. Dann alles gut verkneten, Bei Bedarf noch etwas mehr lauwarmes Wasser oder Mehl reinkneten. Der Teig muss schoen elastisch, nicht zu weich, nicht zu fest sein, das hast Du irgendwie im Gefuehl. Grosse Kugel machen, in grosse Schuessel legen, etwas flach druecken, Handtuch drueberlegen und an einem warmen Ort gehen lassen ( so etwa 1 - 3 Std?), bis ungefaehr doppelte Groesse erreicht ist.
Dann nochmal kurz durchkneten, nach Wunsch formen (2 kl. Laibe rund oder lang oder einen grossen Laib oder wie immer Du willst !)
Auf ein Blech legen - Backpapier !! -  Ein bisschen Mehl drueberreiben und ein paar Einschnitte mit Scharfem Messer ganz nach Lust und Laune machen. Wieder mit Handtuch zudecken und nochmal etwas gehen lassen Vorher gut die Tuer zuschliessen, damit er nicht ganz weggeht!!!  ;)
Inzwischen den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Wenn Teig fertig ist, so nach ca. 1/2 Std., Brot in den Ofen schieben und  10 Min. bei 250 Grad backen. Dann runterschalten auf  175 Grad und noch 1 Std. weiterbacken. Ofen nicht zwischendurch oeffnen !!!! Dann Brot rausnehmen und die "Klopfprobe" machen. Wenn Du mit den Knoecheln auf die Unterseite des Brotes klopft, muss es hohl klingen! Falls nicht, nochmal kurz in den Ofen schieben. Auf Rost mindestens 2 Stunden auskuehlen lassen (wegen Bauchschmerzgefahr) und dann geniiieeesssen!!!!  :P  ::)  :P  ;D

Nochmal zur Erinnerung das Sauerteigrezept:
1 Teel Trockenhefe und 1 Essl. Zucker mit 1/2 l lauwarmen Wasser verruehren, 1/2 Pfund Roggenmehl reinruehren, zudecken und an warmen Platz stellen. nach ca 24 Std. umruehren, zudecken, warmstellen, nach weiteren 24 Std. wiederholen und verarbeiten. Kannst Du 8 - 10 Tage aufheben. Wenn Du ihnlaenger stehen laesst, mit bisschen Wasser (lauwarm) und Roggenmehl "auffuettern." Nicht vergessen: ein sehr hohes Gefaess nehmen, Teig will hoch hinaus. Am Besten in Schuessel oder so reinstellen, macht grosse Sauerei, falls er ueberlaeuft!

So, das war's. Hoert sich ziemlich kompliziert an, ist es aber nur beim 1. Mal.
Gutes Gelingen und guten Appetit wuenscht  :P
                                                                     Sigrid

Ich zeige Dir mal eben noch das "Innenleben" des letzten Brotes.
                                                             








[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
Titel: Re: Fingerfood -das neue Schlagwort-
Beitrag von: meickey am 01.11.05, 20:15
Hallo,
ich habe letztes Jahr zu meinem Geburtstag nur Fingerfood angeboten. Hier ein paar Rezepte

Würstchen im Schlafrock
Zutaten für 20 Portionen:
1 Pck. Blätterteig, á 10 St. eckig
1 Pck. Käse (Scheiblettenkäse, á 10 St.)
20 kleine Cabanossi
Zubereitung:
Blätterteigplatten und Scheiblettenkäse jeweils halbieren. Jeweils auf eine Hälfte Blätterteig eine Hälfte Käse legen. Mini Cabanossi darauf legen und das ganze Rollen. Auf ein Backblech legen und bei mittlerer Hitze ca. 10 - 15 Minuten backen.

Zwiebelkuchen-Häppchen
Zutaten (für 20 Häppchen):
230 g Pizza-Fertigteig (z.B. von Herta)
1 Pck Zwiebelsuppe (z.B. von Maggi)
250 g Schmand
100 g Schafskäse
Schnittlauchröllchen (TK oder frisch)

Zubereitung:
Pizzateig nach Packungsaufschrift ausrollen. Mit einem Glas (Durchmesser etwa 7 cm) Kreise aus dem Teig ausstechen. Die Teigreste nochmals ausrollen und ausstechen. Die Teigkreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Zwiebelsauce und Schmand verrühren und auf den Teig streichen.
Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken und auf der Schmandmasse verteilen. Das Backblech in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: 250°C (vorgeheizt)
Heißluft: 230°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 4-5 (vorgeheizt)
Backzeit: 10 Minuten

Die Häppchen vor dem Servieren mit dem Schnittlauch bestreuen.
Zubereitung (ohne Backzeit): 30 Minuten
Variante: Die Hälfte des Schafskäses durch Doppelrahm-Frischkäse ersetzen, beides miteinander verrühren und auf dem Zwiebelschmand verteilen.

Blätterteigmuffins mit Schinken
total einfach zuzubereiten

Man nehme:
1 Packung Blätterteig (6 Platten)
3 Scheiben gekochter Schinken
150 Gramm geriebener Gouda (oder Emmentaler oder ...)
200 Gramm saure Sahne
2 Esslöffel Mehl
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
Die Blätterteigplatten zum Auftauen einzeln hinlegen, mittig durchschneiden.
Das Mehl mit der sauren Sahne verquirlen, die Eier einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Die Hälfte des Käses und den gewürfelten Schinken unterrühren.
Die Muffinform mit Muffin-Papierchen auslegen oder fetten. Den Ofen auf 200° vorheizen.
Die Blätterteigquadrate mittig ein wenig ausbeulen, den Rand an einer Seite so umschlagen und zusammendrücken, daß man die Platten nun wie Tüten in die Förmchen stellen kann.
Das muß nicht besonders schön aussehen, beim Backen verändern die Muffins ihre Form eh total ... Wichtig ist nur, daß ein Förmchen für die Schinkenmasse entsteht.
Die Schinkenmasse nun in die Blätterteig-Förmchen löffeln.
Hochstehende Blätterteigenden nun umklappen, den restlichen Käse über die Muffins verteilen und die Muffins nun 35 - 40 Minuten im Ofen abbacken.
Herausnehmen, wenn der Blätterteig goldgelb ist.

Die Muffins schmecken heiß, lauwarm und kalt ganz köstlich.

Viel Spaß beim Probieren

Maike
Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: Ursula am 08.12.05, 12:59
Hallo zusammen,

ich hab heute ein leckeres deftiges Muffinrezept meinen Arbeitskollegen gebacken:

P I Z Z A M U F F I N S

Man nehme für ein Muffinbackblech:

1 Paket Blätterteig
100 g geriebener Käse
1 Becher Sahne
150 g Salami
150 g Schinken
1 Paprika
Pizzagewürz
2 Eier
evtl. Salz und Pfeffer

Salami, Schinken und Paprika würfeln. Den Blätterteig in 12 Teile schneiden, ins Muffin-Backblech legen und mit Pizzamasse befüllen.

Bei 180°C 15 bis 20 Minuten backen

B U O N   A P P E T I T O !!!
wünscht Ursula
Titel: herzhafte Waffeln
Beitrag von: cara am 18.12.05, 14:16
Ich hab noch eins..

Gemüsewaffeln mit Joghurtsauce

100 g Mehl (Weizenvollkornmehl) 
150 ml Milch, evtl. fettarm 
Salz 
Muskat
½ TL Currypulver 
1  Ei(er) 
150 g  fein geriebene  Möhren 
100 g  fein geriebener  Knollensellerie
100 g in feine Streifen geschnittener Lauch
30 g gewürfelte Zwiebel 

Für die Sauce: 
250 g Joghurt
2 TL mittelscharfer Senf
1 EL Zitronensaft 
1 TL Honig 
Salz 
Pfeffer 
4 EL gehackte Bärlauchblätter(ersatzweise Schnittlauch, Rucola oder 2 Knoblauchzehen)

Weizenvollkornmehl mit Milch, Salz, Muskatnuss, Curry und Ei verrühren, ca. 30 Minuten quellen lassen.
In der Zeit Gemüse vorbereiten und dann mit dem Teig vermischen.
Portionsweise auf das Waffeleisen streichen und Waffeln backen.
Für die Sauce alle Zutaten miteinander verrühren, abschmecken und zu den heißen oder kalten Waffeln servieren.
 


Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: cara am 27.12.05, 11:06
Muffins mit Räucherlachs

300 g Mehl
1 EL Backpulver 
1 TL Salz 
1  Eier
200  Buttermilch oder Joghurt
100 g Hüttenkäse
1 EL gehackte Petersilie
1 EL gehackter Dill 

Frischkäse 
Räucherlachs 

Backofen auf 200°C vorheizen.
Mit Buttermilch verschlagenes Ei zur Mischung aus Mehl, Salz und Backpulver geben. Nicht zuviel rühren.
Hüttenkäse und Kräuter einrühren.
In die Formen geben und 20 Minuten backen. Auf einem Drahtgitter abkühlen lassen.

Zum Servieren einen runden Deckel ausschneiden.
Das Loch mit Frischkäse füllen, eine Rosette Räucherlachs darauf legen und den Deckel wieder aufsetzen.
Mit frischem Dill garnieren.
Titel: herzhafte Waffeln
Beitrag von: cara am 24.03.06, 16:54
ich hab noch ein pikantes Waffelrezept:

Käse-Zwiebel-Waffeln mit Ricotta


300g Ricotta
4 EL getrocknete Kräuter (z.B. Oregano, Salbei, Rosmarin, Petersilie) oder entsprechende frische Menge
180g Mehl
1 TL Backpulver
3 El frisch geriebener Parmesan
3 EL frisch geriebener Gouda
3 grosse Frühlingszwoiebeln, kleingehackt
1 Ei
250ml Milch
2 Eiweiss

Ricotta und Kräuter in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Ricotta mit einem Löffel zu Klösschen formen und kalt stellen
Mehl und Backpulver vermischen und den Käse, Frühlingszwiebeln, das Ei und die Milch zufügen. Mit Salz und frischem Pffeffer würzen udn verrühren.
Eiweiss steif schlagen und unter den Teig heben. Waffeln machen und warm stellen.
Zum servieren die warmen Waffeln mit den Ricottaklösschen anrichten.
Titel: Re: Fingerfood -das neue Schlagwort-
Beitrag von: cara am 28.08.06, 18:28
Cajun Spiced Pecans (gewürzte Pecannüsse)

2 EL Butter
1 EL Olivenöl
1 EL Worcestersauce
1/2 TL Tabasco,
3/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Paprikapulver edelsüß
1/2 TL Knoblauchpulver
2 Tassen Pekannußhälften
2 TL grobes Salz

Zubereitung:

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
Butter und Öl in einem schweren Topf bei milder Temperatur erhitzen.
Worcestersauce, Tabasco, Kreuzkümmel, Paprika- und Knoblauchpulver unterrühren und 2-3 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
Die Nußhälften zugeben und mit der Sauce überziehen, dann auf einem Backblech ausbreiten und 15 Minuten backen; zwischendurch das Blech hin und wieder rütteln.
Die heißen Nüsse in einer Schüssel mit Salz mischen.
Zum Abkühlen wieder aufs Blech geben.
Luftdicht verschlossen aufbewahren.

*********************
Tuna Balls (Thunfischbällchen)

225 g glattgerührter Frischkäse
120 g Thunfisch aus der Dose, abgetropft
50 Gramm Majonaise
etw. kleingehackter Schnittlauch
Prise Pfeffer
50 g Mandelblättchen, geröstet

Zubereitung:
Alle Zutaten außer den Mandeln in eine Schüssel geben und glattrühren, kräftig abschmecken.
Dann Bällchen formen und in Mandelblättchen wälzen.
Mindestens eine Stunde kühl stellen, zu Crackern servieren.

***********************

ansonsten alles was kalt geht.. Frikadellen, Gemüse mit Dips, kalte Hühnerbeine etc..
Titel: herzhafte Muffins
Beitrag von: cara am 15.07.07, 14:25
pikante Hähnchen-Muffins

125ml Sonnenblumenöl
2 gehackte Zwiebeln
3 gehackte Frühlingszwiebeln
1 kleine gehackte frische Pepperoni
ca. 300g Hähnchenfleisch (Brust, Keule o.ä.)
1tl. Paprikapulver
etwas Ahornsirup
270g Mehl
3 1/2 tl Backpulver
2 grosse Eier
1 EL Zitronensaft
1 EL Zitronenschale
125g sauer Sahne
125g Joghurt
Salz, Pfeffer


Die Zwiebeln, Frühlingszwiebel und Pepperoni in einer Pfanne unter ständigem rühren andünsten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Die Hähnchenwürfel anbraten, mit Paprikapulver bestäuben, einen Schuss Ahornsirup dazugeben, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
In einer grossen Schüssel Mehl und Backpulver mischen.
In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Öl, Zitronensaft und -schale, saurer Sahne und Joghurt verrühren.
Die trockenen Zutaten mit den feuchten verrühren bis ein glatter Teig entsteht.
Jetzt die Zwiebel-Pepperoni-Mischung und das Hähnchen dazugeben, mit Pfeffer und Salz würzen.
Den Teig  in die eingefettete Form/Backförmchen geben und bei 190°C im vorgeheizten Ofen ca. 20min backen.
Schmecken warm noch ein bisschen besser als kalt. ;o)
Titel: Re: Fingerfood - Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: martina am 04.01.08, 13:11
Rahmfladen (in Hildesheim auf dem Weihnachtsmarkt geklaut ;) )

Roggenmischbrotteig (Backmischung für ein kleines Brot)
nach Packungsanweisung zubereiten, gehen lassen
----------------------------------
Schinkenscheiben und 1 kl. Porreestange in feine Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten
------
1 Becher Kräuterschmand und 1x pur miteinander verrühren


Aus dem Teig kleine ovale Fladen ausrollen, großzügig mit Schmand bestreichen, die Schinken-Porreemischung drüberstreuen und im Ofen backen.

ca. 200° 15 - 20 min je nach Dicke der Fladen
Titel: Re: Fingerfood - Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: ELLI47 am 04.01.08, 19:14
Hallo Martina
Wieviele Fladen gibt es?
Brauche das Brot für 10 Frauen.
Kannst du mir die Menge sagen?
   LG Elli
Titel: Re: Fingerfood - Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: martina am 04.01.08, 19:33
Hallo Elli,

meine gestern waren etwas dick geraten, da hatte ich 6 für uns zum Mittagessen, wenn man den Teig dünner ausrollt, reicht es wohl für 8, schätze ich. Die Fladen sind ungefähr untertassengroß.

Für 10 Frauen würde ich auf jeden Fall das doppelte Rezept nehmen und dann zusätzlich noch Salat anbieten.
Titel: Re: Fingerfood - Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: sweet1974 am 11.07.08, 14:20
Hallo,

bei uns gabs am Wochenende Käserolle

Rezept für eine Rolle

4 Scheiben Käse (Butterkäse) 
2 Scheiben Schinken, gekochter 
2  Ei(er), gekocht, Eiweiß und Eigelb trennen 
25 g Paprikaschote(n), rote, gehackt 
2 TL Senf 
25 g Butter, weiche 
2 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten (alternativ gehackte Petersilie) 
  Pfeffer aus der Mühle 
  Salz 


Zuerst den Butterkäse, an den Rändern überlappend, zu einer Platte auslegen und den Kochschinken darauf legen. Danach die weiche Butter, den Senf, das gekochte Eigelb, Pfeffer und Salz zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Darunter dann die klein gehackte Paprikaschote, das ebenfalls klein gehackte Eiweiß (von einem Ei) sowie die Schnittlauchröllchen bzw. die gehackte Petersilie unterheben.
Die Masse anschließend auf den Schinkenscheiben verstreichen. Das Ganze dann von der schmalen Seite her aufrollen, fest in Alufolie einwickeln und einige Stunden in den Kühlschrank legen.

Dann kurz vor dem Servieren in Scheiben schneiden.



Titel: Re: Fingerfood - Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Hopfi am 18.07.08, 21:45
Schnelle Pizzastangen  :D

Zutaten:
Pizzafertigteig, Tomatensoße, 150g geräucherter Schinken, 100g geriebenen Käse, Tymian, Pfeffer, Salz.
Zubereitung:
Teigplatte auslegen, mit Tomatensoße bestreichen. Kleingeschnittenen Schinken zusammen mit geriebenen Käse darauf verteilen.
Mit Tymian, Pfeffer und Salz (oder Pizzagewürz) würzen.
Teig in ca. 2cm breite Streifen schneiden. Streifen spiralig rollen und dabei etwas in Form bringen.
Auf Backblech (mit Backpapier) legen und im vorgeheizten Ofen bei 15 Min. backen. Abkühlen lassen. Servieren.

P.S. solche Spiralen sieht man desöfteren auch in den Bäckereien.

Hopfi


Titel: Re: Fingerfood - Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Molli am 19.07.08, 16:16
Speckwecken

Hab die am Donnerstag probiert,hmm kann ich euch nur empfehlen,das erste  ging fast noch warm mit Salzbutter weg
700 gr Mehl  (hab 500 gr 550 und 200gr 405 er genommen
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
500 gr lauwarmes Wasser(bis 600 je nach Mehl)
2 TL Salz
100 gr kleingewürfelter Speck
100 gr ger.Käse
1  große Zwiebel,kleingewürfelt


Aus Mehl,Zucker,Wasser,Hefe und Salz einen weichen Hefeteig bereiten
Teig gehen lassen
Inzwischen Speck mit der gewürfelten Zwiebel anbraten und abkühlen lassen
Die Speckmasse sowie den Käse nun zum Teig geben und unterarbeiten
Mit bemehlten Händen nun nach Lust und Laune Brötchen rausziehen oder vom Teig abstechen,es sollen rustikale Brötchen geben
Auf ein Backblech damit Backpapier ausgelegt ist  geben und nochmals gehen lassen
 Bei 200 Grad   ca 20-30 Minuten backen

Das Dampfen mit Wasser nicht vergessen

Gutes Gelingen
Sonja
Titel: Pizzabrot
Beitrag von: Rieke am 03.09.08, 19:04
Hallo,
hätte ein Pizzabrot was kalt und ohne Aufstrich sehr gut schmeckt.
500g Mehl
1 Würfel Hefe
1/4 l warme milch
8 Eßl. Öl
1Teel Salz
1Teel Zucker
alles 30 Minuten gehen lassen
Restliche Zutaten:
150 g Salami
1 Zwiebel
etwas Petersilie
1 Teel Oregano
100g griebenen Käse
alles dazukneten und 1-2 Brote formen
200 Grad 30-45 Minuten backen

Gruss Rufus

Titel: Re: Fingerfood - Brot, Fladen und Pikantes
Beitrag von: Margret am 16.11.08, 21:45
QUARKBLÄTTERTEIG (magerer als normal)

500 g Magerquark
250 g Butter
ca. 400 g Mehl    (das muss man vorsichtig ausprobieren,  kann auch etwas mehr nötig sein)
ca. 1/3 P. Backpulver
1-2 Prisen Salz

Von Hand oder  gerne mit Küchenmaschine einen Teig machen.
Er soll nicht mehr klebrig  sein sondern glatt  (wie ein Mürbteig).
Teig eine Weile kühl stellen und ruhen lassen.

Dann auf Mehl auswellen.
Für Hörnchen runde Platte machen und diese wie in Tortenstücke zuschneiden.
Schinken (od. Salami od. Käse od. ....)  drauflegen und von der breiten Seite, also von außen  her aufrollen, so dass am Schluss außen die Spitze hingerollt ist.

Mit ein wenig Ei oder Sahne betreichen und bei  ca. 200 Grad C backen bis sie gebräunt sind.

Superpraktisch ist,  dass man die gerollten Teiglinge gut im Kühlschrank aufbewahren kann und dann kurz vor Bedarf frisch aufbäckt.   Frisch schmecken sie halt am besten !
Ebenso  kann man den rohen Teig  oder die fertig gerollten rohen Hörnchen  gut eingefrieren.

Margret



Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: bauernhof am 17.08.09, 10:51
Speckkuchen mit Lauch  (leider kein Rührteig)
 
Zutaten
300 ml Wasser 
1 EL Öl 
2 TL Salz 
200 g Weizenmehl, Type 1050 
200 g Roggenmehl, (Roggenvollkornmehl) 
1 Tüte/n Trockenhefe 
2 Becher Schmand 
2 Stange/n Lauch 
3  Ei(er) 
250 g Schinken, gewürfelt 
250 g Speck, fetter 
  Salz 
  Semmelbrösel 
 
Zubereitung
 Aus Wasser, Öl, Salz, Mehl und Hefe (man kann auch eine Brotbackmischung oder fertigen Brotteig vom Bäcker nehmen) einen Brotteig (Hefeteig) herstellen (ich habe den Teig im Brotbackautomaten gemacht) und auf einem Blech ausrollen.

Den Lauch waschen und klein schneiden, mit Schmand und Eiern vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung auf dem Teig verstreichen. Die Schinkenwürfel darüber streuen. Den fetten Speck in kleine Würfel schneiden, in Semmelbröseln wälzen und ebenfalls darüber streuen.

Die Backzeit bei ca. 175 Grad im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene beträgt etwa 50 Minuten, wenn man den Speck stärker gebräunt mag, auch etwas länger.
Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: bauernhof am 17.08.09, 10:59
Oder mit Gemüse

Zutaten
  Für den Boden: 
1,2 kg Kartoffeln, festkochende in der Schale 
  Für den Belag: 
1 EL Öl 
1  Porreestange, in Ringen 
1  Zucchini, geraspelt 
2  Paprikaschote rot und grün, in Würfeln 
1  Karotte geraspelt 
2 TL Petersilie, frische 
225 g Doppelrahmfrischkäse 
25 g Käse, vollreifer, geriebener 
2  Eier
  Salz und Pfeffer 

 Zubereitung

Die Kartoffeln kochen. Danach leicht auskühlen lassen, um sie besser pellen zu können. Eine Springform (20cm Durchmesser) gut einfetten. Die Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden und auf dem Boden der Form verteilen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Porree hinzufügen und bei schwacher Hitze 3 - 4 Minuten weich braten, dabei häufig rühren. Zucchini, Paprika, Karotte und Petersilie zum Porree in die Pfanne geben und weitere 5 -7 Minuten braten.

In der Zwischenzeit den Frischkäse und den geriebenen Käse mit den Eiern in einer großen Schüssel verrühren, das Gemüse zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gleichmäßig auf dem Kartoffelboden verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190°C 20-25 Minuten backen, bis der Gemüsekuchen fest ist.

Den Kuchen wahlweise in der Form oder, von der Form gelöst, auf einer vorgewärmten Platte servieren. Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

 
Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: Hilde am 22.06.15, 19:33
Zitat
Käsestangen

Angetaute Blätterteigscheiben mit Eigelb bepinseln
und mit geriebenen Kääse,Mohn,gehackten Mandeln oder groben Salz bestreuen.
In kleine Quadrate oder in ca.1cm breite Streifen radeln.
Sreifen ein-oder zweimal um sich selber drehen und auf nassem Backblech bei ca. 200 Grad goldbraun abbacken.


Weiß jemand, wie lange man die fertigen Käsestangen aufheben kann? Sie sollten knusprig bleiben.

LG

Hilde
Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: martina am 10.01.16, 11:59
Scharfes Blätterteiggebäck


1 Platte Blätterteig mit einer Mischung aus Paprika, Pfeffer und Cayennpfeffer und etwas geriebenem Käse bestreuen
eine 2. Platte Blätterteig darüberlegen
auf die Hälfte noch ein einmal Gewürzmischung aufstreuen, dann die andere Hälfte drüberklappen

Mit dem Nudelholz ausrollen, bis ungefähr die ursprüngliche Größe wieder erreicht ist.

Mit ca. 1 El Schmand bestreichen und grobes Salz drüberstreuen


Mit dem Teigrädchen in Rauten oder Streifen schneiden, auf Backbleche verteilen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 Grad knapp 10 Minuten backen.


Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: gundi am 10.01.16, 17:53
Bauerntoast: ist gut zur Resteverwertung

Wurst-od. Bratenreste, Zwiebel, Knoblauch, Paprika ev. Lauch kleinhacken (Mixer) mit Frischkäse zu einer streichfähigen Masse verrühren, mit Salz Pfeffer und Pizzagewürz würzen und auf Schwarzbrotscheiben streichen. Mit geriebenen Käse bestreuen und im Ofen überbacken. Man kann nur Gemüse verwenden, oder im Sommer nehme ich auch gerne frische, geröstete Pfifferlinge.

Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: Ricka am 11.01.16, 06:54
Klingt lecker Gundi werd ich demnächst mal ausprobieren.

LG Katrin
Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: pauline971 am 20.07.18, 17:34
Gefüllte Weinblätter für 4 Pers.
250g eingelegte Weinblätter
2 Schalotten
150ml Olivenöl
200ml Hühnerbrühe
125g Langkornreis
1TL Zimt, 100g Pinienkerne
100g Rosinen
Saft von 1 Zitrone
3 EL gehackte Petersilie
getrocknete Minze
Weinblätter in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und 30 Min. ziehen lassen. Die Schalotten schälen, hacken und in 2 EL Olivenöl glasig andünsten. Brühe zum Kochen bringen und Reis mit dem Zimt ca. 10 Min köcheln lassen bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Die Pinienkerne und die Rosinen unterheben und den Reis abgedeckt 15Min quellen lassen. Anschließend die Hälfte des Zitronensaftes und die Kräuter unter den Reis mengen. Weinblätter abtropfen lassen und gründlich waschen. Trocken tupfen und jedes Blatt mit 1EL Reisfüllung belegen. Die Weinblätter zusammen legen und mit der Naht nach unten in einen Topf legen. Das restl. Öl und den Zitronensaft über die Weinblätter gießen und so viel Wasser aufgießen, dass die Blätter mit Wasser bedeckt sind. Etwa eine Stunde garen. Warm oder kalt servieren.

Gefüllte Weinblätter für 4 bis 6 Personen:
1 Beutel eingelegte Weiblätter
2 Zwiebeln
3 Tomaten
300g Rinderhack
3-4 EL Reis
4 EL gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Minze frisch oder getrocknet
4EL Butter
Die Weinblätter in warmes Wasser leben um die Salzlake zu entfernen. Zwiebel schälen, hacken. Tomaten kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser übergießen, schälen, fein schneiden. Hackfleisch mit Reis, Zwiebeln, Tomaten, Petersilie, Minze, Salz und Pfeffer sowie Paprikapulver und 2EL Butter vermischen. 1/2 Tasse Wasser unterarbeiten. Die Weinblätter mit der glatten Seite nach unten auf die Arbeitsfläche legen und auf jedes Weinblatt 1 - 1 1/2 TL Hackfleischmasse häufen. Die Blattseiten über der Füllung nach innen klappen und die Blätter Richtung Blattspitze aufrollen. Kochtopf mit einigen Weinblättern auslegen. Die gefüllten Weinblätter darauf legen. Mit 2 Tassen Salzwasser aufgießen und die restliche Butter hinzufügen. Die Weinblätter mit einem Teller beschweren, damit sie sich während des Kochens nicht aufrollen. Im geschlossenen Topf 30Min. kochen.
4 EL Butter
Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: Hopfi am 11.07.19, 16:26
Haferbrot
0,5l Buttermilch, 125ml Wasser, 1 Packung (400g) Vollkorn Haferflocken, 350g Mehl, 1 gestrichener
Esslöffel Salz, 1 Kaffeelöffel Zucker, Kümmel, Koriander, Anis, Fenchel, 1 Würfel Hefe
Lauwarme Buttermilch, Wasser, Vollkorn Haferflocken (1 Esslöffel zurückbehalten), Mehl, Salz, Zucker,
Gewürze in eine Schüssel geben. Feingebröckelte Hefe darüber verteilen, mit Handrührgerät gut verkneten. Teig gehen lassen, kurz verkneten, zu rundem Brot formen, auf gefettetes Backblech setzen,
noch einmal gehen lassen.
Brot mit Wasser bestreichen, mit Vollkorn Haferflocken bestreuen und im vorgeheizten Backofen backen. 
 
Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: cara am 14.07.19, 10:17
Hopfi, bei wieviel Grad?
Titel: Re: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln
Beitrag von: gina67 am 11.08.20, 13:21
Wenn es schnell gehen soll gibt es bei mir Fladenbrotpizza griechische Art
Dafür schneide ich ein Fladenbrot quer durch. Bestreiche jede Hälfte mit Tzaziki, gebe gebratenes Gyros und geriebenen Käse drauf. Die Pizza wird im Backofen bei 200 Grad solange überbacken bis der Käse die gewünschte Farbe hat. Dazu gibt es Krautsalat.
Manchmal mach ich die auch auf italienische Art. Dann streiche ich Tomatensauce auf das Brot und gebe gebratenes und gewürztes Hackfleisch auf die Fladenbrothälften. Wird auch wieder alles mit Käse überbacken, dazu schmeckt Tomaten-Mozzarella-Salat.