Bäuerinnentreff

Archive => Advent, Advent - der BT freut sich auf Weihnachten => Thema gestartet von: Landmama am 08.12.08, 10:38

Titel: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Landmama am 08.12.08, 10:38
auf sowas hab ich schon immer gewartet ( spätestens wenn ich nahe der Verzweiflung bei der alljährlichen Kabelentwirrung bin ...)

http://www1.krinner.de/lumix/home.html

für mich wär die genial, denn dieses Jahr darf mein Baum gaaaanz groß und breit sein :)
und mit meiner einen Lichterkette komme ich da nicht weit, das größte Problem wäre aber die fehlende Steckdose  >:(

aber ich nehme mal an, der Spaß wird nicht gerade billig sein und vorallem schreckt mich der hohe Batteriebedarf etwas ab, gut ich hab Varta vor der Haustür ;D, aber trotzdem, wenn ich pro Tag gut 30 Batterien brauch !!!!!!

ich denke mal pro Tag und Licht 1 Batterie...
Titel: Re: neue Funk Cristbaumbeleuchtung
Beitrag von: christiana am 08.12.08, 10:43
Supi Idee!
Habe gerade einer Frendin (mit eigenem Gartencenter) eine Kauf-und Preisanfrage geschrieben!
Bei den Batterien habe ich nicht so große Befürchtungen, da z.B. die Teelichter einige Tage leuchten!
LG Christiana
Titel: Re: neue Funk Cristbaumbeleuchtung
Beitrag von: Annette am 08.12.08, 11:53
Find ich klasse.

@ Christina,

Wenn Du Preise weisst, gibt sie mal weiter. Da ich neugierig bin, ob teuer oder bezahlbar. Unser Weihnachtsbaum braucht auch immer jede Menge Kerzen.

                    (http://www.smilies-smilies.de/smilies/weihnachts_smilies/baum.gif)

LG Annette
Titel: Re: neue Funk Cristbaumbeleuchtung
Beitrag von: Ossi22 am 08.12.08, 12:26
Kann man sich bei www.amazon.de anschauen (hoffe , der Link funzt  ;) ):

http://www.amazon.de/KRINNER-Kabellose-Christbaumkerze-Basis-Set-elfenbein/dp/B001GVW4SI/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=kitchen&qid=1228735335&sr=1-2
Titel: Re: neue Funk Cristbaumbeleuchtung
Beitrag von: Katharina76 am 08.12.08, 13:55
Naja, auf noch mehr Elektro- und Funksmog kommts ja nicht mehr an...     :P      ;D
Titel: Re: neue Funk Cristbaumbeleuchtung
Beitrag von: christiana am 08.12.08, 21:40
Die Gartencenterinfo: Starterset kostet 69,00 Euro und das Erweiterungsset mit 20 Lampen kostet 39,00 Euro.
LG Christiana
Titel: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: reserl am 27.11.13, 20:22

Ich gebe zu, dass mich heuer solche "kabellosen" Funkkerzen für den Christbaum reizen würden. 8)

Der Kabelsalat am Christbaum nervt mich alle Jahre. 8) ;)


Wer von Euch ist schon damit ausgestattet? ;)
Könnt Ihr es weiterempfehlen?

Was sollte man beachten?
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: anka am 27.11.13, 21:06
Also ich bin vor zwei Jahren schwach geworden. Bei mir hat es aber nicht funktioniert. Die Kerzen gingen nicht sehr lange und dann die vielen Batterien austauschen wäre schon heftig geworden. Eine Bekannte hat mir das gleiche berichtet. Vielleicht waren auch beide einfach zu dumm dazu. ;D

LG anka
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: reserl am 27.11.13, 21:38

@Anka: Na, das hört sich aber nicht sehr vielversprechend an. 8) ;D

In den Bewertungen bei Amazon wird auch oft das "unechte" Licht bemängelt.
Wie warst Du mit der Helligkeit/Farbe der Kerzen zufrieden?
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Tina am 27.11.13, 21:50
Ich hab mir letztes Jahr welche geleistet, die Batterien haben fast durchgehalten. Mußte dann kurz vorm Plündern des Baumes wechseln.
LG
Tina
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: anka am 27.11.13, 21:59
Hallo Reserl

Mit dem Licht wäre ich total zufrieden gewesen, denn meine Kerzen haben die Farben gewechselt. War wahrscheinlich eine Verwechslung, denn ich habe weder solche Kerzen bestellt, noch stand auf der Verpackung  irgendein Hinweis auf die Vielfarbigkeit ;D. Die Lichtfarben waren sehr dezent nicht amerikanisch.
Vielleicht habe ich Montagskerzen erwischt.

LG anka
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: monia am 27.11.13, 22:53
ich habe noch nie von solchen Kerzen gehört.Finde ich eine super Idee:Werde mir auch welche kaufen.
wünsche euch eine schöne Adventszeit!          Monia
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina am 28.11.13, 07:16
Ich liebäugel schon länger damit, nicht für meinen eigenen Baum, sondern für die Kirche. Mein Baum dort hat immer gut 4 m und dann wird es mit den Kabeln knapp, wenn die Zweige etwas länger auseinander stehen. Mit kabellosen Kerzen wäre man da eindeutig flexibler. Und bei max. 3 Gottesdiensten sollten auch die Batterien kein Problem sein.

Bislang hab ich 2 Lichterketten a 20 Kerzen am Baum und teilweise ist das knapp.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: pauline971 am 28.11.13, 07:29
Mich würde das auch schon interessieren, weiß aber nicht so recht wegen den Batterien. Wir haben unseren Christbaum schon jeden Tag an und dann auch noch oft lange. Also bleib ich lieber beim Kabel.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mary am 28.11.13, 08:55
Bis jetzt habe ich um diese Kerzen einen grossen Bogen gemacht-
aber für die stimmungsvolle Deko wären an manchen Ecken kalbelose Kerzen einfacher.
Jetzt habe ich in einem Katalog LED Kerzen gesehen, die eine Timerfunktion haben, würde das ein- und auschalten ersparen.
Was mich allerdings auch interessieren würde, leitet das Auge dieses "falsche Kerzenlicht" auch so ans Gehirn weiter wie das von echtem Kerzenlicht?
In der dunklen und kalten Jahreszeit steigt mein Verbrauch an Kerzenbelichtung schon an.
Titel: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Bullenmafia am 28.11.13, 10:57
Maria kabellose hatten wir letztes Jahr schon sehr teuer aber schön :-))


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk (http://tapatalk.com/m?id=1)
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Clara am 28.11.13, 13:11
Ich gebe zu, dass mich heuer solche "kabellosen" Funkkerzen für den Christbaum reizen würden. 8)

Der Kabelsalat am Christbaum nervt mich alle Jahre. 8) ;)


Wer von Euch ist schon damit ausgestattet? ;)
Könnt Ihr es weiterempfehlen?

Was sollte man beachten?


Reserl,


Anbieter ist Krinner, die brachten dereinst auch den besonders bedienerfreundlichen Christbaumständer auf den Markt. Die Kerzen nennen sich Lumix-Kerzen (...w.lumix.de)
Kaufen und eigene Erfahrungen machen und dann wissen wir mehr.

Ich habe aktuell LED-Teelichter mitgebracht, weil ich paar Kleinigkeiten habe, für die es Teelichter als Beleuchtung braucht. Ich testete eine LED-Kerze... Fazit für mein konkretes Anwendungsgebiet ist es in Ordnung.  Privat nutze ich es nicht, weil ein echtes Teelicht einen anderen Schein- aus meiner Sicht einen wärmeren Schein erzeugt und auch ganz andere Schattenbilder wirft als ein LED-Licht.

Frohes Schaffen,

Anja
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Doro am 28.11.13, 14:37
Ich hab seit letztem Jahr auch kabellose.Das Licht und die Haltbarkeit waren einwandfrei. Billig waren die Dinger allerdings nicht. Die Firma weiß ich nicht mehr, müßt ich auf den Dachboden...
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 28.11.13, 15:55
Hallo Reserl,
ich hab auch seit vorletztem Jahr Krinner kabellose Kerzen. Wie oben Clara schon schrieb: Lumix.
Es gab in dem Jahr auch ein Angebot von Aldi wo meine Schwägerin zuschlug. Diese Firma finde ich aber nicht so toll. Obwohl ich normal Aldi - Ware schon mag..
Aber das Kerzenlicht hat so einen Stich ins Grüne. Hat mir nicht so gefallen.

Da ist Krinner schon der "Mercedes"

An dem Weihnachten hatten wir nur einen halbhohen Baum was normal bei uns nicht der Fall ist. Aber unser Jüngster hatte den als Deko für die Sportler  Weihnachtsfeier benötigt. War ein "Gekaufter" - Eine Nordmannstanne.
Und da hab ich dann doch zugeschlagen. Hätte mir leid getan wegzuwerfen und außerdem lernte ich dabei die Vorzüge einer Nordmannstanne gegenüber unserer herkömmlichen Fichte kennen.

Für diesen Baum reichte die Basisausstattung der Krinnerbeleuchtung.

Als dann Weihnachten vorbei war, hab ich dann bei Otto für nen Appel und ein Ei noch zwei Module dazu gekauft.

Also mir reichte auch eine Batteriefüllung. Wobei den Christbaum nur ich anmache. Angeblich braucht der aber auch auf Standby Strom. Man müsste um Batterien zu sparen die dann aufschrauben, dass kein Kontakt mehr da ist.
Wie gesagt wir haben an Silvester nicht mal in der Stube gesessen.
Zum Schluss hin, kann ich mich erinnern hab ich ein paar Batterien durch Akkus ersetzt. Und als ich den Christbaum abgeräumt habe da fand ich dann auch wieder die Batterie, die in diese Fernsteuerung musste. Hatte das erste Jahr als ich die Beleuchtung verstaute die Batterie herausgenommen weil ich damit hoffte dass sie sich übers Jahr hält. Am Telefon hat mich jemand gefragt was das für eine Batterie sei die da rein müsste und ich hab diese dann aus der Verpackung geholt. Hinterher hab ich sie in den Stubenschrank gelegt weil ich eine eben solche übers Internet bestellen wollte. Nur einfach nimmer gefunden weil sie dort wo hingerollt war, wo man sie nicht auf den ersten Blick sah.
Ich hatte den Christbaum letztes Jahr dadurch ohne Fernsteuerung bedienen müssen und jede Kerze aufschrauben.   Dadurch wohl auch der geringe Stromverbrauch.

Für mich wiegt das Praktischsein schon das auf, was das Mehr an Batterien angeht. Die Strippen waren mir schon lange ein Dorn im Auge und damit musste ausschließlich ich mich immer mit beschäftigen. Mein Mann hat mal mit mir angefangen den Baum zu dekorieren. Aber an den Kabeln ist er gleich gescheitert. Dachte wohl, das ging so einfach und die könnte man wie  man gerade Lust hat mal hier mal da an die Zweige klemmen. ;D 8)

Übrigens gibt es von der Firma Krinner wohl jetzt neues System das mit dem alten System jedoch nimmer kompatibel ist hab ich vor einigen Tagen im Baumarkt gelesen als ich daran vorbei ging.

Wachskerzen mit LED hab ich seit letztem Jahr auch und diese sogar mega viel sogar unterm Jahr im Einsatz. Mit denen bin ich auch sehr zufrieden. Nur brauchen sie auch definitiv viel Strom. Meine Kerzen kommen so um die 4 Euro das Stück. Hätte ich welche für knapp 20 Euro, die hätten Timer. Nun muss man sich halt überlegen was billiger ist. Frage mich auch, ob die Kerzen so lange ansehnlich sind, dass sich die 20 Euro lohnen verrechnet mit dem Batteriebedarf.

Also nach 2 Tagen durchgehend Brennen braucht es neue AAA - Batterien 3 Stück an der Zahl.

Wenn die Kerze wo im Sand steht und man sie ausmachen möchte, sie keine Funktion hat wo man sie auch ausblasen könnte (ja, auch so was gibt es  ;D ) dann hat man halt das Gebrösel mit dem Sand wenn man sie dort raus nehmen muss. Da wäre eine Timerfunktion oft schon nicht schlecht.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Lulu am 28.11.13, 16:00
Da diese huldvolle Aufgabe jedes Jahr meinem Mann zuteil wird (ich habe keine Nerven für verknotete Lichterketten) werden wir wohl bei dem Kabelsalat bleiben.......ich liebe es, wenn er flucht und händelt mit dem Baum...... :-X
 ;D ;D ;D
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Ginchen am 29.11.13, 21:14

@ Lulu - du glückliche, der Kabelsalat ist seit ich denken kann meiner und wird es wohl immer bleiben  ::)

Aber diese Kerzen ohne Kabel würden auch mich brennend interessieren.

LG
Regina
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: annama am 30.11.13, 09:57


Unser Baum wird jedes Jahr mit echten Bienen Wachskerzen geschmückt.

Der Duft ist einmalig.

Hatte vor Jahren auch mal E-Kerzen probiert ....aber der Kabelsalat hat mich sehr genervt.

Aber jeder nach seiner Facon !

Einen schönen ruhigen besinnlichen 1. Advent wünscht euch
von ganzem Herzen annama
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Luetten am 23.12.13, 22:11
Ja Naima, dass mit den Batterien ist mir auch passiert! Macht man aber nur 1x ;D
LG Lütten
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Tina am 23.12.13, 22:39
Habe mir vergangenes Jahr auch kabellose Kerzen gegönnt, ist einfach klasse.
Habe aber auch Wachskerzen dran, die brennen am Hl. Abend und an den Weihnachtstagen, wenn wir dabei sind. Tagsüber brennen die anderen.
LG
Tina
die die Batterien den Sommer über rausgenommen hat ;D
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Lulu am 24.12.13, 10:34
Was soll ich sagen.......Männe hat wieder geflucht beim Kabelsalat Lichterkette.......ich habe an eure Kabellosen gedacht und in mich rein gegrinst.... ;D

Vielleicht gönn ich ihm nächstes Jahr welche.....aber eigentlich finde ich dieses Ritual mittlerweile urkomisch und es gehört dazu...
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Hopfi am 26.12.13, 19:31
Ich habe mir für meine Glaskugelleuchten (irgentwann einmal im Bt gesehen ) LED-Teelichter gekauft.
Eine kabelose Alternative, die herrlich nostalgisch-romantisch wirkt.
Vielleicht kennt diese Glaskugelleuchten noch wer, ich habe sie bei diesem Thema wieder aus der Versenkung geholt!
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 26.12.13, 19:32
Hätte da gerne ein Foto von den Glaskugelleuchten
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Hopfi am 26.12.13, 19:44
hallo martina-s,
ich habe nach diesem Christbaum schon im weihnachtsarchiv des Bt-s gesucht! Da stellte ein Mitglied damals ein Bild von ihrem Christbaum
ein. Meine Glaskugeln waren damals von Tschibo (Damals modern mit farbigen Nuggets als Deko).
Mit Fotos bin ich nicht Internetbewandert und unter Google kamen nur welche für den Aussenbereich.

Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: LunaR am 26.12.13, 22:03
Wenn ich mich recht erinnere, war das Martina  ??? Vielleicht hat sie noch ein Foto greifbar.

LG
Luna
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 26.12.13, 22:30
ja, würde mich interessieren.... Vielleicht liest sie ja noch. Danke!
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mary am 27.12.13, 09:27
Bei uns hat gestern die Lichterkette den Dienst quittiert, muss heute Abend mal schauen, ob ich da noch was reparieren kann.
Vom Arbeitstechnischen her wären solch kabellose Kerzen sicher ganz praktisch- aber-
die festeren Äste werden für die echten Kerzen benötigt- und damit ist die Lichterkette doch wieder praktisch, denn sie braucht keinen festen Halt.
2 Päckchen echte Kerzen können noch verbraucht werden, mal sehen, was für das nächste Weihnachtsfest dann kommt.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina am 27.12.13, 10:09
Ja, ich hab die Kugelleuchten und ich nehme echte Teelichter.

Vor 2 ??? Jahren ist mir der Baum umgekippt, die Teelichter rutschten in der Kugel mit und ertranken im eigenen Wachs... ich liebe sie.

(http://www.gingar.de/shop/medias/gingar_de/127/1328549_da_i1.jpg)
 hier zu erstehen
  (http://www.gingar.de/shop/produkt/glas-teelichthalter-zum-haengen/1328549?query=Teelichterkugeln&sortScore=desc&seoPath=/teelichterkugeln/q&origPos=1&pos=16&origPageSize=9&pager=true&page=1)
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 27.12.13, 11:19
Hallo Martina,
danke für die Bilder.
Ich denke, da muss ich auch mal investieren. Vielleicht nicht für den Baum. Aber da bieten sich ja auch andere Dekorationszwecke an.
Die Dinger gefallen mir. Danke! Danke auch für den Link!
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina am 27.12.13, 11:25
ja, die kann man überall aufhängen. Ich hatte sogar mal eine im Schlafzimmer hängen ;)  Ich lese gern abends im Bett und hab es dann gern gemütlich, da verbreitet so ein Teelicht schöne Stimmung und in der Kugel ist es gut aufgehoben.
Titel: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: Landmama am 07.12.15, 09:20
Hallo zusammen,

jedes Jahr ärgere ich mich aufs neue , diese blöde Baumbeleuchtung, nach zig Neuanfängen und tausend kluge Bemerkungen brauch ich ewig bis die blöden Kerzen am Baum sind, mal abgesehen, dass die immer total verwurschtelt aus der Schachtel kommen...jedes Jahr schwör ich mir, nächstes Jahr kauf ich mir Kabellose !!!!

Wie handhabt ihr das ?
habt ihr solche, denn da gibts von billig bis teuer....ich tendiere auf ein 40er Set, wie lange halten denn da die Batterien ?
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: samira am 07.12.15, 09:29
Ich hab neulich im Westfalia Prospekt welche gesehen und zu meiner besseren Hälfte gesagt dass ich die gern hätte weil mich der Kabelsalat nervt. Einziger Kommentar von ihm,die alte Beleuchtung funktioniert doch noch und er befestigt sie schon am Baum.
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: SiegiKam am 07.12.15, 09:30
Wir haben seit zwei oder drei Jahren die Lumix von Krinner. Sie brauchen wenig Strom aber wenn, dann werden alle nacheinander leer, was dann schon ziemlich was an Batterien ist, was man kaufen muss. (Ich glaube das ist jetzt das zweite Mal, dass wir Batterien brauchen.) Krinner ist ein bayerischer Hersteller, nicht weit von uns, und wir schätzen seine Qualität, der Krinner Christbaumständer ist ja legendär.

Siegi
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: pauline971 am 07.12.15, 09:35
Ich hab letzthin beim Einkaufen auch eine entdeckt ohne Kabel, dann aber doch die Finger davon gelassen. Mich stört weniger das Kabel beim Ranmachen, als vielmehr, dass man es sieht im Baum.
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: martina-s am 07.12.15, 10:10
Ich hab auch die von Krinner. Sei wohl der Mercedes übte der Beleuchtung ohne Batterien. Das mit den Batterien nervt mich aber auch. Und teuer ist es auch. Und die zweite Charge nach der Halbzeit liegt dann halbleer in der Schublade und letztendlich kann man sie doch entsorgen.
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: Landmama am 07.12.15, 10:38
hm, ja die von Kinner ist sehr teuer, daher trau ich mich auch nicht so wirklich was günstiges im Internet zu bestellen...
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: martina-s am 07.12.15, 10:54
Ich hatte vor ich die Krinner gekauft hatte im realen Leben verglichen. Da gabs mal eine von Aldi. Die war in der Flamme so unnatürlich grünstichig. Von daher hab ich dann noch ein Jahr gewartet. Das Licht von Krinner gefiel mir.
Aber wie gesagt, dass man keine Kabel hat tauscht man mit höheren Energiekosten ein.
Und wenn die Batterie zur Neige geht hat man halt immer so blinkende Kerzen... Auch vielleicht nicht jedermanns Sache.
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: mary am 07.12.15, 11:02
Macht es Sinn, sich so eine kabellose Christbaumbeleuchtung zuzulegen- und wiederaufladbare Batterien?
Bis Sylvester reichen mir echte Christbaumkerzen, aber dann wird es mir zu gefährlich.
Der Kabelsalat der elektrischen Beleuchtung regt mich jedes Jahr beim Anhängen und noch mehr beim Abräumen auf.
Gut dass ihr von der Lichtwirkung schreibt- denn mit den LEDWachskerzen kann ich mich einfach nicht anfreunden,
sicher in dunklen Ecken machen sie auch Licht und man braucht keine Angst haben, dass einem die Bude anbrennt-
aber den Schein von echten Kerzen ersetzen sie nicht.
Titel: Re: Kabellose Christbaumbeleuchtung
Beitrag von: martina am 07.12.15, 11:03
Ich hatte letztes Jahr welche für den großen Weihnachtsbaum in der Kirche gekauft, weil dort die Zweige oft so weit auseinander sind, dass es mit dem Kabel zwischen den Kerzen eng wird.

Fröhlich die Kerzen verteilt, dann in der rel. großen halbdunklen Kirche das Licht getestet und ich war geschockt, die kabellosen Lampen, also zumindest die von mir gekauften, sind vom Licht her viel schwächer als die mit Kabel. Das ging zumindest in der Kirche gar nicht.

Also hab ich die erst wieder abgefummelt, dann die normalen Kabellichter wieder angesteckt und die kabellosen Kerzen dazwischengesteckt. So hatte der 4m Baum seine Beleuchtung, aber ich wurde dann doch gefragt, was das solle, warum die Lichter so unterschiedlich seien.

Zu der Ausdauer der Batterien kann ich nicht viel sagen, denn ich hatte die Kerzen ja nur für 3 Gottesdienste und 2 Stunden Neujahrsempfang an.

Ob ich die heute wieder aufstecke, weiß ich noch nicht, das hängt davon ab, wie der Baum aussieht, der mir gestiftet wird.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 07.12.15, 11:59
Dass die schwächer leuchten, also die von Krinner, das kann ich jetzt nicht behaupten.
Und das Akku - Gedöns, ich glaub, das bringts nicht. Da ist man ständig am Nachladen und billig sind die Akkus ja nicht gerade. Dazu braucht man noch ein spezielles Ladegerät. Meist geht das nicht, das man schon zu Hause hat.
Ich hab das mal mit den LED - Kerzen praktiziert.
Kann davon aber berichten, dass das Jahr drauf die Akkus entweder Schrott waren (einige waren ausgelaufen) oder sie haben nimmer so lange gehalten nach der Ladung) Da bin ich mit den Batterien weiter gekommen.
Und ich habe viele LED  - Kerzen. Mag die schon, wenngleich ich natürliches Kerzenlicht auch schöner finde. Nur hab ich halt auch Haustiere und so kann ich die Kerze auch brennen lassen ohne dass ich Angst haben muss.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: pauline971 am 07.12.15, 14:30
Oh für echte Kerzen hätte ich keinen Nerv. Der Baum, überall Holz bei uns ohje.... Ne ne, da lob ich mir dann doch die Kabel und die unechten Kerzen. Aber mit den ganzen LED-Kerzen und wie das Zeugs alles heißt, komme ich auch nicht weit. Wir haben überall Teelichter und dicke echte Kerzen. Neulich war ich mit meinem Mann einkaufen in einem Gartencenter. Der hat vielleicht geschaut, als er die unechten flackernden LED-Kerzen gesehen hat. Er hat beschlossen, dass ist aber nichts für uns. So, wusste ich es wieder. Dafür hat er gleich noch paar Wachskerzen in den Einkaufswagen geschlichtet.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Engelchen am 07.12.15, 15:14
Wir haben auch seit einigen Jahren die Lumix von Krinner,ich war das erste Jahr sehr skeptisch was mein
Mann da gekauft hat,da wir ja immer einen grösseren Baum haben.Letztes Jahr hat er dann noch einen
Satz dazu gekauft jetzt leuchtet der Baum wie mit unseren Kabelkerzen davor.Schwägerin hat billgere
Kabellose sagt aber dass Ihre Kerzen nicht so schön leuchten.Die Batterien bestell ich beim Strauß immer
gleich im10er Pack.Das einzige was mich stört ist was Martina-S- schon schrieb die blinkenden Kerzen,wenn die Batterie schwächer wird.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Anneke am 07.12.15, 19:53
Hallo
wir hatten letztes Jahr zum 1. Mal die Kabellosen. Hab grad nachgeschaut im Keller, wir haben keine Krinner, eher Noname-Produkt ("Innocom GmbH").
Insgesamt waren wir zufrieden, hatten zwei 20er Packungen gekauft bei großem Gartencenter D....r mit bereits beiliegenden Batterien, schätzungsweise hatten wir die Kerzen durchschnittlich täglich 5 Stunden an über 16 Tage hinweg. Mussten keine Batterie ersetzen. Heuer nehmen wir die Batterien nochmal her, ich werde mir vorsorglich aber bereits günstigern Satz Batterien zulegen, hochwertige würden vielleicht länger halten, befürchte aber, dass übers Jahr trotzdem nicht mehr viel Restenergie enthalten sein würde.

Unsere Batterien waren nicht entleert, darum kann ich zum "Flackern" nichts sagen, werde ich heuer wohl ziemlich schnell merken mit den "alten" Batterien, vorausgesetzt, sie geben überhaupt noch was her. Unsere Kerzen haben schönes hellgelbes Licht, können sie flackernd oder ruhig stellen. Aber eins ist sicher, schwächer als eine Kabelkette leuchten sie auf jeden Fall, zumindest unsere. Wer sonst echte Kerzen am Baum hatte, der wird mit dieser Leuchtkraft nicht zufrieden sein. Für uns kommen echte Kerzen am Baum jedoch nicht in Frage, habe ich in der Adventsdekobox schon mal erwähnt.

Der Energieverbrauch bzw. der Batteriemüll bereitet mir schon etwas Gewissensbisse. Ein normal zimmerhoher Baum würde bei der schwächeren Leuchtkraft zwar durchaus 20 Kerzen mehr vertragen, darauf möchte ich aber aus dem vorgenannten Grund verzichten. Den Ausschlag hat bei uns gegeben, dass wir sowieso neue Lichterkette anschaffen mussten/wollten. So bot sich diese Entscheidung gewissermaßen an.

Bereut habe ich den Kauf überhaupt nicht, die Kabel haben mich auch immer kollosal gestört, obwohl mein Mann die Kette anbrachte und nach dem Abnehmen immer wieder schön sauber zusammengeordnet hatte, aber schon mit Ächzen und Schimpfen !! Außerdem hatten wir früher eine Kette mit kleinen Birnchen und die kabellosen Kerzen sehen nun auch aus wie Kerzen und nicht nur Lichter.

LG Anneke
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Hopfi am 13.01.16, 10:09
Kabellose Kerzen haben Bekannte von uns von ihrer Schwiegertochter mit Familie geschenkt bekommen. Die können Sie jetzt ge-
mütlich von Ihren Relaxsesseln aus bedienen.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 13.01.16, 10:14
Die muss man jetzt kaufen. Da gibt's die günstig
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Freya am 13.01.16, 20:31
Die muss man jetzt kaufen. Da gibt's die günstig
ich hab welche und die sind richtig schlecht. Das Licht ist armseelig. Ich muss mal sehen, was ich damit mache. Auf jeden Fall nicht mehr am Baum.
Außerdem sind das nur 10 Stück.
Meine normale elektrische Christbaumbeleuchtung hat 15 Kerzen und so schlimm ist der Kabelsalat nicht, weil man das Kabel teilen kann.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 13.01.16, 20:44
Hallo Freya,
wie gesagt, ich hab den Mercedes.
Und ich habe ganz viele Kerzen weil einmal Hauptsortiment und dann noch Ergänzungen dazu.
Und ich kann mich nicht beklagen. Hab gerade nochmal ein Foto gemacht. (http://www2.pic-upload.de/img/29420656/20160113_193647412_iOS.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-29420656/20160113_193647412_iOS.jpg.html)
Der Baum muss weg. Hat kein Wasser. Langsam lässt er die Flügel hängen.
Aber von den Kerzen ist nur eine jetzt am flunkern (das heißt, die Batterie ist alle.)
Dass das nicht hell genug ist, das kann ich nicht behaupten.
Hab das vorhin gerade in dunkler Stube fotografiert mit iPhone. Also nix Zusatzbeleuchtung
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Anneke am 13.01.16, 21:23
Hallo Martina,
also ich habe sicher nicht den Mercedes, von so einer Leuchtkraft kann ich nur träumen, finde es aber nicht so schlimm, habe meine Batterien zu Ende leuchten lassen, waren am 11. Januar "alle", Baum dann abgebaut !
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 13.01.16, 21:30
Hallo Anneke,
hatte ich für Freya geschrieben.
Es war Zufall, dass ich an diese Kerzen kam.
Bei meiner Schwägerin hatte ich, als es mit diesen kabellosen Kerzen los ging gesehen dass die von einem bekannten Discouter nix sind. Dann bin an diese Lumix geraten. Und nach Weihnachten gabs die Ergänzungen für Lau bei Otto Versand. Aber das schon vor Jahren.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: gina67 am 18.12.17, 21:00
Hallo
seid ihr immer noch zufrieden mit den Kerzen?
LG Gina
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mary am 19.12.17, 06:24
Ich hab noch keine Langzeiterfahrung, aber praktisch sind die schon, ich kann sie auf leicht flackernd oder mehr flackernd einstellen.  Ich hab sie letztes Weihnachten dann im Zeitraum vom  Januar wirklich lange brennen lassen, dass die Batterien leer wurden. Hab das Gefühl, dass es bei den Batterien grosse Leistungsunterschiede gibt.

So ein bisschen schlechtes Gewissen hab ich wegen der Batterien, aber dafür sind sie praktisch und schnell aufgebaut und kein Kabelgewirr im Christbaum.
Am Heiligen Abend hab ich den Luxus von echten Bienenwachschristbaumkerzen- danach kommen die Batteriedinger dran.
Meine Teile sind vom Ald....., hab 12 Stück, das reicht mir - hab eh schon längere Zeit vor, dass der Christbaum kleiner werden soll.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: gammi am 19.12.17, 10:48
Ja, bei Batterien gibt es wohl sehr große Leistungsunterschiede. Bei Rofu kommen oft Leute und sagen, dass das Spielzeug nicht richtig geht und wollen es umtauschen. Werden dann dort die Markenbatterien eingesetzt, dann funktioniert es häufig.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mamaimdienst am 22.12.17, 15:02
Ich hab mir vor zwei Jahren zusätzlich zu meiner Lichterkette Kabellose gekauft.... so und heuer geht gar nix....
an den Batterien liegt es nicht, hab jede einzelne geprüft... kann nur noch an der Fernbedienung liegen  >:(
Tja, und gerade heuer wo der Baum ein paar Lücken auf weißt, die ich mit der Lichterkette nicht überbrücken kann  :(
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: gina67 am 22.12.17, 15:10
Das ist ja sehr ärgerlich, Dunja.
Meine ST hat in diesem Jahr zum 1. Mal kabellose Kerzen, da warte ich mal ab, was sie für Erfahrungen macht und kaufe mir dann nach Weihnachten welche. Habe die beiden Lichterketten jetzt dran gemacht und richtig gut sieht es einfach nicht aus mit dieser ganzen Kabelei.

LG Gina
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Pit am 22.12.17, 19:19
Hallo alle zusammen,


also ich habe solche kabellose Kerzen schon seit mehreren Jahren, habe damals gleich zwei Packungen gekauft, die funktionieren mit einer Fernbedienung.
Gehen alle immer noch, nur bei einer ist die Feder vom Clip kaputt gegangen.
Würde sie jederzeit wieder kaufen, weiß nur nicht mehr wo ich sie gekauft hab.

Liebe Grüße
Petra (Pit)
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Mathilde am 22.12.17, 20:26
Hallo,

Dunja hast auch die Batterie der Fernbedienung geprüft? Meine werde ich nachher mal ausprobieren die waren vom Aldi Nord

LG Mathilde

So die Kerzen sind dran und alle brennen  :D unsere Tochter war heute Abend noch die Frau der Tat
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Tina am 22.12.17, 22:33
Ich hab meine heute Abend wieder zusammengebaut, es gehen alle incl. Fernbedienung. Sind Auich von Aldi Nord, habe 20 Stück und sechs Kugeln mit Licht.
Würde ich immer wieder nehmen. An Heilig Abend kommen normalerweise Wachskerzen dran, aber dieses Jahr sind wir nicht zu Hause, also kann ich mir die sparen.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mamaimdienst am 23.12.17, 08:54
Es war nicht die Batterie.... ein Wackelkontakt. Jetzt ist die Fernbedienung offen, geht aber.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: frankenpower41 am 23.12.17, 12:13
bin gespannt, wir haben dieses Jahr zum 1. Mal solche Kerzen.
Als die kamen, dachte ich beim einen Päckchen die liefern einen Stein. (Batterien für 48 Kerzen).
Sohn hat schon gemeint dass wie die Kerzen etwas weiter innen anbringen müssen weil sie doch um einiges schwerer sind als die Anderen.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina-s am 23.12.17, 12:32
...ich hab ja, wie schon geschrieben weiter oben, meine Kerzen schon einige Jahre.
Was mich dann doch ein bisserl nervt, dass man zweimal vollen Satz Batterien haben muss um durch die Weihnachtszeit zu kommen. Gerade wenn man sie öfter brennen lassen möchte. Das geht schon auch ins Geld.

Nun hab ich aber heuer einen Amazogutschein zum Geburtstag bekommen und diesen für eine teure Taschenlampe verbraten. Ich wollte einfach mal eine die wirklich weit strahlt. Gerade wenn ich abends mit Hund unterwegs bin möchte ich schon sehen ob  und was die macht...
Und mit dem Teil hab ich die Erfahrung gemacht, dass es Akkus gibt die dreimal besser wie handelsübliche Batterien sind gibt.

Da ich auch während des Jahres hier im Haus gerne mal LED Kerzen brennen habe und auch diverse Lichter habe die dunkle Winkel erleuchten, macht es für mich echt Sinn solche Akkus zu kaufen. Die müssen ja immer ein bisserl in Aktion sein. Weil einmal tiefentladen wollen die nimmer so recht.

ich habe auf einem Gesteck eine Testkerze brennen. Das übertrifft schon echt normale Batterien. So lange hat mit diesen keine Kerze durchgehalten



Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina am 10.01.19, 09:00
Es ist schon faszinierend. Zu Weihnachten haben alle Weihnachtsbaumkerzen neue Batterien der gleichen Sorte bekommen, nur halt unterschiedliche Packungen. 4 Kerzen halten noch tapfer durch, die brennen jetzt irgendwann aus, vorher wird der Baum nicht abgeschmückt.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: frankenpower41 am 10.01.19, 09:52
Unserer ist weg, wir hatten jetzt das 2. Jahr diese Kerzen.  Man merkt schon dass sie deutlich schwerer sind.
Ich hatte Äste am Baum da konnt ich keine anbringen.
Tochter hat auch diese Kerzen, hat im letzten Jahr einfach so weggeräumt, man soll ja die Batterien alle rausnehmen, da ging keine Einzige mehr. Unsere waren alle noch einwandfrei.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mary am 10.01.19, 10:27
Ich frag mich da auch, woher diese Unterschiede bei den Batterien kommen. Die einen brennen noch total hell, bei den anderen wird das Kerzenlicht schwächer.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Niernderl am 10.01.19, 10:28
Hatte auch ein paar Jahre diese Kerzen und musste immer einmal die Batterien wechseln dass ich bis 6.1. durchkam. Nun hab ich mir zwei kabellose Lichterketten mit LED zugelegt. Die gehen mit Batterie, zwei Ketten reichen für meinen Baum und lassen sich durch Fernbedienung ein und ausschalten, haben verschiedene Lichtermodus und sogar einen Automodus. Den hab ich aktiviert dann leuchten die Lichter für 6 Stunden und schalten sich genau am nächsten Tag wieder zur selben Zeit ein. Das ist praktisch und schaut gut aus. So gefällt mir mein Baum immer noch und ich denk ich lass ihn bis zum Wochenende stehen!
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Morgana am 10.01.19, 11:08
diese Frage haben wir uns auch gestellt, wieso die Kerzen so unterschiedlich hell und lange brennen. Wir haben dann mal eine neue Packung Batterien durchgemessen und da gab es größere Unterschiede. Also sind die Batterien von Anfang an nicht alle gleich stark.











Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: LunaR am 10.01.19, 12:04
Zitat
haben verschiedene Lichtermodus und sogar einen Automodus.


Wir haben zwar nur eine ganz normale Lichterkette, aber unbeabsichtigt haben wir eine gekauft, die auch verschiedene Möglichkeiten der Beleuchtung hat. Leider merkt sie sich die letzte Einstellung nicht, sodass wir immer zuerst den Discomodus mit Blinklicht haben.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: saba am 10.01.19, 13:03


Wir haben zwar nur eine ganz normale Lichterkette, aber unbeabsichtigt haben wir eine gekauft, die auch verschiedene Möglichkeiten der Beleuchtung hat. Leider merkt sie sich die letzte Einstellung nicht, sodass wir immer zuerst den Discomodus mit Blinklicht haben.

Hoffentlich, Luna, in verschiedenen Farben.  ;D
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Gitta am 10.01.19, 13:50
meiner Meinung nach braucht man für die kabellosen kerzen viel zu viel Batterien.
welch Umweltschädigung. wir haben nur eine mit Kabelanschluss, das reicht.

gitta
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: LunaR am 10.01.19, 13:50
Nein, zum Glück nicht. Sonst wäre es ja wie auf dem Jahrmarkt. ::)
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: gammi am 10.01.19, 16:24
Dass Markenbatterien tatsächlich besser sind, habe ich bei der Arbeit gesehen. Das es aber auch da Unterschiede gibt hätte ich jetzt nicht erwartet.
Bei uns kommen oft Leute und wollen gerade ferngesteuerte Autos umtauschen, weil sie nicht fahren. Mit Markenbatterien bei uns geht es dann meistens.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Morgana am 10.01.19, 16:47
Markenbatterien sind in der Tat besser, nur habe ich festgestellt, dass es grad zu Weihnachten  Angebote von Markenbatterien gibt, die dann nicht so gut sind.
Wie wir eben beim Durchmessen festgestellt hatten. Wir haben eine Angebotspackung mit dem V gekauft und dann alle einzeln gemessen. Erstaunlicherweise waren die unterschiedlich von der Spannung. Bei einer "normalen" Packung des selben Herstellers war der Unterschied kaum meßbar.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mary am 11.01.19, 07:59
Wie nennt sich so ein Gerät, bei dem man die Spannung der Batterie messen kann?
Ich hab nämlich auch das Gefühl, dass die für die winterliche Zeit angebotenen Batterien spärlicher sind als die übers Jahr gekauften, Hab zwar mal gelesen, dass man Batterien im Kühlschrank aufheben sollte, aber daran denke ich eigentlich dann doch wieder  nie.
Wo ich sehr dahinter bin, wenn ein Gerät, bzw. die Kerzen längere Zeit nicht benutzt werden, raus mit der Batterie.
So schön der Kerzenschein einer echten Kerze ist, hatte an Weihnachten mit dem Friedenslicht ein Erlebnis, das mich eine Weile ganz schön belastet hat.

Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: pauline971 am 11.01.19, 08:55
Ich habe auch schon mit den kabellosen Kerzen für den Christbaum geliebäugelt, aber die vielen vielen Batterien haben mich dann doch davor zurückschrecken lassen. Ich hätte auch gerne eine große LED-Kerze für meine Laterne im Flur, aber da brauche ich ja auch wieder Batterien für.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: martina am 11.01.19, 09:02
Wobei die batteriebetriebenen Lichterketten schon praktisch sind. Ich hab eine kleine (3 m lang), nur so ein Draht mit kleinen LED und 2 Batterien, die ist timergesteuert und damit hab ich den Aushangkasten für die Kirche beleuchtet. Der steht an der Strasse und durch die Beleuchtung ist er a) richtig auffällig geworden und b) sind die Aushänge jetzt auch bei einem Abendspaziergang lesbar.

Wie sagte neulich der Marketingleiter der hannoverschen Weihnachtsstadtbeleuchtung: "Unter Kaufleuten ist bekannt, dass man mit Licht Kunden fängt!"

Meine kabellosen Christbaumkerzen sind mit LED und ich hatte sie für die Kirche gekauft, weil ich dort so große Bäume habe, dass es bei den Quirlabständen oft schwierig wird mit den Kabeln.  Nur sind die LED lange nicht so hell wie die kabelgebundenen Kerzen, was einen Kombibetrieb am großen Baum auch seltsam wirken lässt.  Für zu Hause reichen sie mir und haben wirklich gut durchgehalten, auch wenn sie nachts durchgebrannt haben. Tagsüber hatte ich sie nicht an, nur wenn ich im Wohnzimmer oder Büro (offene Tür) war und den Baum auch sehen konnte.
Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: mary am 11.01.19, 09:09
Ich war auch lange gegen Batteriekerzenlicht. Aber ich hab jetzt einmal bei mir und einmal bei Bekannten gesehen, wie schnell trotz aller Vorsicht eine brennende Kerze die Bude abfackeln könnte.
Echte Bienenwachskerzen am Christbaum leiste ich mir nur am Heiligen Abend und in der Adventszeit echte Kerzen  wirklich nur unter Aufsicht.
Im Flur hab ich LED-Kerze, die sich automatisch abschaltet, meine Aussenbeleuchtung sind weisse Grablichte, die brennen sehr lange- halten auch viel aus-
sicher ist der Umweltgedanke auch ein Kriterium- hab schon  an diese wiederaufladbaren Akkus gedacht-  aber noch nicht das für mich passende gefunden.


Titel: Re: Kabellose Kerzen für den Weihnachtsbaum?
Beitrag von: Morgana am 11.01.19, 09:18
die Messgeräte nennen sich Batteriechecker und gibts für kleines Geld bei Ebay.
Wir messen mit einem Voltmeter aus dem normalen Elektrozubehör. Kostet ca.7 Euro und man kann viel mehr damit anfangen wenn man sich auskennt.
Ich finde die billigen kabellosen Kerzen brauchen viel mehr Batterie als die teuren von Krinner sind die glaube ich.
Wir nehmen immer Akkus. Da gibts aber auch rieseige Unterschiede.
Wenn die oft aufgeladen werden, lassen sie in der Leistung nach, dann reicht es aber immer noch für Uhren usw.