Haushalt... > Ernährung von A - Z

Warenkunde Käse

(1/28) > >>

albert:
hallo Herby,
meinst du diese Regale mit dem Gummikäse ??? ;D
LG albert

Käseherby:
hi esther und albert

ich versuche es mal zu beschreiben ohne dass hier gleich mein account gelöscht wird und trotzdem ehrlich.  :o

fangen wr an mit dem bezahlbaren schnitt und hartkäse. also käse bis 15€ (22,5sFr.) das kilo.
also alberts gummikäse nenne ich silikon mit käsearoma aber wir meinen vermutlich das selbe. den kriegt man hier in scheibengeschnitten, mit trennmittelbesprüht und in "schutzgas" und plastik verpackt in jedem supermarkt. bevor ich den esse verhungere ich.
die etwas bessere variante sind dann käse am stück. die kommen aber meist aus dänemark oder dem eu-neuzugang österreich? der aus der fälscherwerkstatt allgäu kommende "emmentaler" ist einfach nur bitter und hat die konsistenz von silikon.
parmesan, gruyere, raclettkäse und andere berühmte namen kommen hier meist aus dem allgäu und haben mit den originalen überhaupt nichts gemeinsames. damit sind wir aber auch schon bei den käsen über 15€ das kilo.

importierte käse kann man kaum bezahlen, appenzeller findet man zu preisen über 20€ (30sFR) das kilo aber nur selten und oft so falsch gelagert dass ich ihn auch nicht mehr kaufe. im biolädne findet man normalen gruyere unter den biokäsen zu preisen von 34€ das kilo. original schweizer emmentaler habe ich schon gefunden in scheibchen geschnitten mit schimmelbedeckt in plastik eingewickelt für 25€ das kilo.

ich habe in der schweiz jeden tag käse gegessen, hier wenn mir besuch aus der schweiz käse mitbringt, ansonsten esse ich einmal im monat imitate. bei kdw in berlin oder bei pfundsmolkerei in dresden könnte man richtigen käse kaufen aber beide sind zu weit weg und ein kilo guter käse dort ist teurer als ein kalbsfilet.

die kunden werden hier nach strich und faden ausgenommen wie die weihnachtsgänse. käse der für 12sFr. zollbefreit die schweiz verlässt findest du hier für 32€ (48sFr.) im regal wieder.  :'( wenn in der schweiz das kilo käse auch 48sFr. kosten würde würdest du beim raclette auch geräucherten fisch dazu essen esther.  :P
abgesehen davon das die meisten raclettekäse hier so scheisse schmecken das es auch nichts schadet möglichst viel anderes dazu zu essen. das gleiche gilt übrigens für käsefondue.

liebe grüsse aus der käsewüste

herby

Käseherby:
hi ihr

an maria
es hat verschiedene gründe das der käse immer mehr zu einem einheitsbrei wird. zuerst einmal sind die geschmacksträger im käse die fettsäuren. die kuh kann aber die meisten fettsäuren nicht selber herstellen sondern muss sie über die nahrung kriegen. es gibt darüber eine grosse wissenschaftliche arbeit darüber aus der schweiz.  :)
für einen wirklich guten käse braucht es einen kräuteranteil von mindestens 30%. silage ist sowieso der tod jedes guten käses. nicht der fettgehalt der milch ist wichtig sondern die vielfalt der fettsäuren die in der milch vorhanden sind. hinzu kommt das die grösse der kessel in der der käse hergestellt wird auch einen einfluss auf die qualität haben sowie das material der kessel. aus einem edelstahlkäsefertiger wirst du nie einen guten rohmilchkäse kriegen. ich kann dir darüber gerne mal unterlagen zumailen wenn es dich interessiert den hier passt es eigentlich nicht in den tread.  :D das gleiche problem ist auch bei der wurst, das tier kann die fettsäuren nicht selber herstellen und sie fehlen im flesich wie im fett total wenn das tier die fettsäuren nicht zu fressen kriegt. jetzt schau dir die fütterungspläne an und überleg dir von wo denn die nötigen fettsäuren herkommen sollen.

an lena
ich habe die erfahrung gemacht dass ich sehr oft mit meiner "altmodischen" art schwer anecke.  ::)

es gibt die guten geschäfte sicher noch,  :) und ich war ja auch nicht in ganz deutschland, aber sie sind sehr selten. die frau klage kenne ich nicht und ohne den laden zu kennen möchte ich kein urteil abgeben. nur finde ich sie unter den weltmeister nirgends aber ich kenn auch nicht alle :)
http://www.finefoodworld.co.uk/html/cheeseawards.htm
http://www.wischeesemakersassn.org/index.html
ich kann nur über das was ich bis jetzt gefunden habe fundiert schreiben und das sieht sehr düster aus. als laie wird man sehr schnell über den tisch gezogen. es gibt einen käseladen in dem der besitzer jedesmal wenn ich reinkomme mit einem stapel käse ins hinterzimmer verschwindet seit ich ihm ins gesicht gesagt habe dass er einfach nur ein betrüger sei. auf der andern seite gibts den kleinen türkenladen in berlin kreuzberg der zwar nur eine ganz kleine auswahl hat aber die käse die er hat sind immer für deutsche verhältnisse spitzenklasse zu vernünftigen deutschen preisen.
bei kdw gibts eine riesenauswahl zu goldpreisen mit verkäuferinnen deren käsewissen leider nicht ganz den preisen der käse entsprechen.
wie jede münze hat der käsehandel zwei seiten. auf der einen seite ist geiz geil, auf der andern werden kunden über den tisch gezogen mit billigstprodukten zu überteuerten preisen. den teuersten käse den ich gefunden habe war karottenkäse aus brandenburg für 72€ das kilo. für mich gehört der bauer eingesperrt der den käse verkauft, genauso wie der besitzer der molkerei der einen becher füllt mit gelatine oder andern füllstoffen mit einem joghurtanteil von 18% und das dann als ....ghurt verkaufen. in deutschen milchregalen findet man heute mehr ausgekochte knochen als milch.  :'( die meisten "joghurt" müssten eigentlich in der fleischabteilung verkauft werden.

liebe grüsse

herby

gundi:

--- Zitat von: Käseherby am 06.08.05, 13:38 --- aus einem edelstahlkäsefertiger wirst du nie einen guten rohmilchkäse kriegen.



--- Ende Zitat ---
Hallo herby!

Bei uns wird auf vielen Almen im Sommer noch Käse hergestellt, nach alter Tradition im Kupferkessel über dem offenen Feuer. Entspricht vielleicht nicht immer den EU-Hygienevorschriften aber diese Käse schmecken.Da warten die Leute schon bis der Käse reif ist und man ihn kaufen oder direkt auf der Alm zur Brotzeit genießen kann.
Ein alter erfahrener Käser sagte einmal--heutzutage muß die Milch so keimfrei produziert werden das man andererseits wieder Bakterien zusetzen muß um einen gescheiten Käse herzustellen ihm seien jedenfalls die natürlichen "Lebewesen" in der Milch lieber.

lg gundi

Käseherby:
hi maria


--- Zitat von: mary am 06.08.05, 13:52 ---Hallo Käseherby,
um den Jogurt aus der Wurstabteilung zu vermeiden, mache ich schon länger Zeit lieber meinen Joghurt selbst. ;D
Das Silage für Käse nicht gut ist, ist mir vollkommen klar, aber um den Bauern, die Gras- und Heu füttern, das Auskommen zu ermöglichen, muss es einen anderen Milchpreis geben.

--- Ende Zitat ---

warum einen andern preis? wer hindert dich daran gute milch zu erzeugen und daraus guten käse zu machen? wenn du den für 10€ verkaufst reissen sie ihn dir aus den händen und du hast für jeden liter milch einen euro in der tasche und machst der molkerei eine lange nase. wenn der käse sehr gut ist kriegst du bis zu 20€ das kilo sogar an grossisten verkauft. das wäre dann 2 euro der liter milch. aber dazu brauchst du die richtigen pflanzen auf der weide und die richtigen kühe im stall. mit luzerne und holsteiner wird das nicht klappen.

aber wollen wir dazu nicht einfach einen eigenen tread eröffnen denn hier ist er ja nicht gerade an der richtigen stelle?  ;D

liebe grüsse

herby

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln