Haushalt... > Küchenhexerei

Silomannschaft/Stallbautrupp verpflegen?

(1/20) > >>

Freya:
Da jetzt bei uns in der Gegend die Maisernte losgeht, muß ich mir wieder Gedanken machen, wie die Siliermannschaft verpflegt werden soll.
Bei uns wird in Etappen siliert und so sind es immer unterschiedliche Tageszeiten, wann etwas zu Essen benötigt wird.

Die letzten Male habe ich fast nie kochen müssen, weil es immer nachmittags war, wo dann die Truppe noch zu einem anderen Bauern mußte.
Da haben dann 3-4 Bleche mit Pizzabrötchen ausgereicht, oder abends 2 große Auflaufformen mit Auflauf, der gut zum Vorbereiten war.

Werde mich hier noch mal durchlesen, da wir ab Jan. auch größere Baustellen auf dem Hof haben und es wird jeder verköstigt, der das möchte.

Mathilde:
Hallo,

ich mache da gerne Sahneschnitzel im Backofen in der Bratpfanne. 10 Stück in normaler Größe passen in ein Blech. Paprika in Streifen oben drauf und die Sahnesoße (Fix oder selbst abgeschmeckt) darüber gießen und für 30 - 40 Minuten in den Backofen.
Großer Topf mit Nudeln und Salat(e).

Gulasch mach ich 8m größten Dampfdrucktopf weil nur Rindfleisch verwendet wird.

Wildschweinkeule mit Rotkohl (Thermomix?) und Kartoffelpüree oder nur Kartoffel

Fleischkäse (vom Fleischer backen lassen) selbst backen und der Kartoffelsalat kann auch schon früh gemacht werden

Riesiger Topf mit Spaghettisoße und Spaghetti +fertig geriebener Käse alternativ Thermomix

Kartoffelsuppe,  alternativ Linsen mit Spätzle, Wiener- oder Saitenwürstchen, Brötchen

LG Mathilde

Mastreh:
Bin auch als Baustellenköchin und Siliermannschaftsköchin erprobt ;D. Bei den Baustellen habe ich Mittags immer gekocht, vormittags Brotzeit, nachmittags Süßes und Kaffee und abends wenn nötig nochmal Brotzeit. Siliermannschaft bekommt Brotzeit und Mittag etwas in die Semmel, Nachmittag Kuchen zum in die Hand nehmen und stelle Kaffee dazu und Abends wenn sie aufhören kommen alle zum Essen ins Haus. Getränke werden natürlich auch angeboten.

Mastreh:
Ja und wie Morgana schon schrieb wollen nicht alle Handwerker verköstigt werden. Unser Elektriker z.B. versorgt seine Arbeiter komplett selber.

Mathilde:
Hallo,

Also den Aufwand betreiben wir nicht, denn schließlich bezahlen wir ja den Stallbau und der wird dadurch keinen Cent billiger.

LG Mathilde

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln