Was es sonst noch gibt > Bücherwurm und Leseratte

Biografien und Lebenserinnerungen

<< < (18/18)

Margret:
Gerade aus der Bücherei ergattert:

"Meerblick statt Frühschicht"  von Carina Herrmann,  erschienen im Piper-Verlag.

Eine 30-jährige Kinderkrankenschwester, die jahrelangauf der Kinderonkologie gearbeitet hat, merkt,  dass sie das nicht mehr lange schafft und kündigt und bricht zu einer längeren Reise auf,  hauptsächlich nach Australien.
Das Buch beschreibt einerseits sehr interessant und ausführlich ihre Reiseerlebnisse.
Andererseits beeindruckte mich noch mehr ihre Auseinandersetzung mit ihrer Persönlichkeit und ihrem deutschen Wesen, mit der Prägung, immer arbeiten zu müssen, mit der Frage, ob man es sich gönnen darf, einfach nach nur 7 Berufsjahren ein Sabbatjar einzulegen (wo andere doch ein Leben lang durchhalten müssen)...
Fand ich sehr interessant,  gerade für Leute aus der "Schaffer-Branche"...

Margret

Margret:
Von der Bücherei entliehen und für super lesbar befunden. 
Informativ, interessant  und berührend.

"Unter Tränen gelacht - Mein Vater, die Demenz und ich"  von Bettina Tietjen,   Piper-Verlag

In diesem sehr persönlichen Buch erzählt die Autorin von der Demenzerkrankung ihres Vaters,  vom ersten "Tüdeln" bis zur totalen Orientierungslosigkeit.  Sie beschreibt die Achterbahn der Gefühle:  den Schmerz, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber auch das Glück,   ihm in der letzten Lebensphase noch einmal nahe zu sein - und nicht zuletzt die vielen komischen Momente, in denen sie trotz allem herzhaft zusammen lachen konnten.

Margret

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln