Was es sonst noch gibt > Taufe, Kommunion/Konfirmation, Firmung..

Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?

(1/26) > >>

reserl:

In der Mailingliste hab ich gelesen, das das Schenken rund um die Kommunion und Konfirmation oftmals seltsame Blüten treibt. ::) 8)

Ist es bei euch üblich, Nachbarskinder oder Kinder von entfernteren Verwandten zu beschenken?
Gibt es "Gegengeschenke"?
In welcher "Preisklasse" bewegen sich die Geschenke?

Doro:
Hallo,
bei uns gibt es den Brauch der Gegengeschenke nicht(ist auch gut so ). Auch werden keine Nachbarskinder und irgendwelche entfernten  Verwandtenkinder beschenkt.Es reicht doch schon wenn Paten , Großeltern und Familie schenken.                                                    Sind denn Geschenke am wichtigsten an so einen Tag ?

Einen schönen Sonntag  Doro

Doro:
Hallo Lucia,

Da wünsche ich Dir nächsten Sonntag eine schöne ,ruhige,stressfreie Erstkommunion bei ganz herrlichem Wetter und ganz ohne Geschenkestress !

Einen Lieben Gruß  Doro

geli.G:
Meine Älteste hatte letztes Jahr Erstkommunion.

Es gab Geschenke von den Großeltern, Paten, Tanten und den Großtanten väterlicherseits.... ;)

Außerdem noch von zwei Nachbarinnen, eine ist die Frau von Sepp´s Cousin mit denen wir viel zusammmenarbeiten und die andere eine gute Milchkundschaft.
Alle bekommen vom Kommunionkind eine schöne Karte mit Foto und Dankspruch drauf. :D

Ich bin, wie einige vor mir auch schon, sehr froh dass es hier ganz einfach gehalten wird.

martina:
Diese Geschenke-Diskussion, besonders um Gegengeschenke, haben wir auch schon unter "KOMMUNION/ KONFIRMATION - DIE VORBEREITUNGEN gehabt, es ist echt Wahnsinn, was zum Teil so abgeht  ;)

Dies Mail hab ich eben in der ML geschrieben:

***
Moin,

wie schon gesagt, bei uns schenkt das ganze Dorf was zur Konfirmation meine ist ja dies Jahr 20 Jahre her *wieschenelldiezeitvergeht*; eben kommen mir meine Jungs im Dorf entgegen, "Mama, die Mofa läuft, die Mofa läuft"

Schön, daß die Mofa nun wieder läuft ( hat mein Schwager mal durchgesehen), die hat nämlich gut 10 Jahre im Schuppen gestanden, nachdem meine Mutter nicht mehr damit zur Arbeit fahren brauchte.
Besagte Mofa hab ich mir von meinem Konfirmationsgeld gekauft  damals. Das war so und ist es hier jetzt wieder, nur das die Kids jetzt Mofaroller fahren, die etwas schneller laufen dürfen ;-)

Aber 30 Handtücher, Schmuck, 2 Teeservices und jede Menge andere Sachen hab ich auch noch bekommen, ua. komplettes Silberbesteck für 6 Personen von der Oma. Aussteuer eben.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln