Was es sonst noch gibt > Bücherwurm und Leseratte

E-Books und die Reader dazu

<< < (61/62) > >>

annelie:
Ich finds gerade nachts sehr praktisch wenn ich nicht schlafen kann, brauch kein Licht anschalten nur den Reader und wenn das Buch dann mal ausgelesen ist kann man sich ganz schnell ein anderes drauf laden.... ;) ;D

LunaR:
Mein Kindle ist noch so ein ganz einfaches Modell. Hatte es schon längere Zeit nicht mehr genutzt und stattdessen immer Hörbücher gehört. Kürzlich habe ich mir die Kindle App aufs Handy geladen. Hat etwas gedauert, bis ich damit vertraut war. Alle Funktionen vom Reader habe ich immer noch nicht entdeckt  ::) Aber so zu lesen ist um einiges komfortabler als auf meinem alten Reader. Dann gibt es noch etwas, keine Ahnung, ob das neu ist, Ich kann bei Audibel (wo ich meine Hörbücher beziehe) ein günstigeres Hörbuch kaufen und dazu das passende E-Book, dass dann auch billiger ist. Angeblich soll man automatisch umschalten können und ist dann immer ander Stelle, an der man gerade mit dem anderen Medium war.  Das habe ich noch nicht so hinbekommen, aber auch wenn ich  am Ende des Kapitels umschalte finde ich das eine spannende Sache. So kann ich ein und das selbe Buch z. B. beim Arzt im Wartezimmer lesen und zu Hause bei der Hausarbeit mit vorlesen lassen.

gina67:

--- Zitat von: annelie am 03.08.20, 14:45 ---Ich finds gerade nachts sehr praktisch wenn ich nicht schlafen kann, brauch kein Licht anschalten nur den Reader und wenn das Buch dann mal ausgelesen ist kann man sich ganz schnell ein anderes drauf laden.... ;) ;D

--- Ende Zitat ---

aus genau dem Grund finde ich einen Ebook Reader auch sehr praktisch. Ich lade die Bücher auch auf mein Smartphone, wenn ich mal beim Arzt warten muss, habe ich meinen Lesestoff immer dabei. Bücher die auch mein Mann lesen würde, lade ich zusätzlich auf sein Handy.
Mit Hörbücher komme ich überhaupt nicht zurecht.

martina:
Handy ist mir zu klein zum Lesen, das mache ich nur im Notfall, dort ist die Kindle-App drauf. Ansonsten liebe ich den Tolino, der passt ja auch in fast jede Jackentasche und die Möglichkeit mit der Onleihe zu lesen, ist halt superpraktisch, weil für die Jahreslesegebühr bekomme ich ja nur ein paar wenige Bücher gekauft.

gina67:
Ich habe noch nie Bücher online ausgeliehen. Das muss ich bald mal in Angriff nehmen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln