Autor Thema: Glutenfreie Ernährung  (Gelesen 40064 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annegret43Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 74
  • Geschlecht: Weiblich
Glutenfreie Ernährung
« am: 30.05.06, 14:30 »
Hallo zusammen, seit einigen Wochen steht fest das unsere Tochter (18) eine Zölliakie, oder bei Erwachsenen Spruee genannt,  hat. Wer kann mir und meiner Tochter einige Tipps geben bezüglich glutenfreier Ernährung.
Viele regnerische Grüße vom Niederrhein Anne

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #1 am: 30.05.06, 15:22 »
Hallo Annegret,

wir hatten neulich Zöliakiekranke Tagungsteilnehmer, mir hat bei der Vorbereitung die Zöliakiegesellschaft sehr mit Infos geholfen.

http://www.dzg-online.de/

Wichtig ist: Gluten ist als Klebereinweiß in den Herkömmlichen Getreidesorten und den daraus gewonnen Produkten enthalten. Getreidestärke findet sich unter Umständen sogar in Puddingpulver, Backpulver usw.

Maisprodukte sind glutenfrei.

Am einfachsten ist es in der Küche, alle Nahrungsmittel selber herzustellen und auf "Fix und fertig"-Produkte vollständig zu verzichten, da diese meistens Spuren von Stärke enthalten.

Und dann noch meine erste Anlaufstelle für solche Fragen:
die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, dort wird man immer fündig mit Tipps und weiterführenden Links.

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=145



« Letzte Änderung: 16.09.09, 17:29 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #2 am: 30.05.06, 15:22 »
Einige Tipps für die Verpflegung außer Haus: ZÖLIAKIE   

Suppen   
es eignen sich ungebundene Gemüsesuppen
gebundene Suppen nur, wenn sie nur mit Kartoffelmehl, Kartoffelstärke, Maisstärke angedickt sind

Saucen   
ungebundene Saucen
gebundene Saucen nur, wenn sie nur mit Kartoffelmehl, Kartoffelstärke, Maisstärke angedickt sind
oder die Sauce z.B. durch zerlassene Butter ersetzen

Fleisch   
"natur" zubereitet (nicht bemehlt oder paniert), z.B. vom Grill
bei Röstzwiebeln nachfragen, da diese in Mehl gewendet sein können

Fisch   
auch unpanierter Fisch wird vor dem Braten häufig mit Mehl bestäubt, daher nachfragen

Gewürze   
reine Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika etc.)
frische oder getrocknete Kräuter

Beilagen   
Reis (kein Wildreis!)
Kartoffeln
extra fritierte Pommes Frites

Gemüse   
alle Gemüsesorten natur oder in Butter geschwenkt

Salat   
alle Blattsalate und Rohkostsalate mit Essig und Öl selbst angemacht

Dessert   
frisches Obst, Obstsalat
Eis nach der Lebensmittelaufstellung
hausgemachte Joghurt- oder Quarkspeisen ohne glutenhaltige Zusätze
echte Schlagsahne (kein Schlagschaum aus der Dose)

Getränke   
Mineralwasser
naturreine Säfte
Wein, Sekt, klare Schnäpse, sonstige Spirituosen nach der Lebensmittelaufstellung
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1690
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #3 am: 30.05.06, 23:46 »
Hallo Annegret

meine Cousine leidet unter Zölikalie.
Es hat sehr lange gedauert, bis es bei ihr festgestellt wurde. Seitdem hat sie ihr Essen total umgestellt und sie ist fast nicht wiederzuerkennen, so gut schaut sie aus.

Sie hat von ihrem Arzt ein Heft mit allen Lebensmitteln und -herstellern bekommen, die glutenfreie Produkte herstellen.
Das sind nicht nur die teuren Artikel sondern auch recht günstige.

Ich kann dir viel Mut machen für deine Tochter. Durch die Ernährungsumstellung wird sie wieder ein ganz neues Lebensgefühl bekommen und Freude am Leben.
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #4 am: 02.06.06, 19:59 »


Moin Anneret
Mein Vater hatte auch Spuree. Ich war damals auch bei der Zöliakie Gesellschaft Mitglied.Ich hatte von dennen dann ein Handbuch bekommen,wo alle Nahrungsmittel aufgelistet waren, das war sehr Hilfreich.

Den Mondamin Soßenbinder kann man auch super zum Soßenbinden verwenden.

Man muß beim Einkaufen auch sehr genau bei den Produkten lesen, ob klebereiweiß drin ist.
In etlichen Produkten ist es drin wo man es nie vermutet.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 735
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Zöliakie - Snacks o.ä.?
« Antwort #5 am: 01.10.08, 09:31 »
Hallo, miteinander!
Ende der Woche kommen ein paar Leute auf die Schnelle vorbei, denen ich einen kleinen Imbis (kleinen Sandwiches) anbieten will. Dabei ist aber auch jemand, der sich glutenfrei ernähren muss. Was biete ich denn da an? Es sollte möglichst was sein, dass ich fertig kaufen u. als "kleines Abendbrot" dienen kann.

Fragende Grüße.........
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline christiana

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 447
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #6 am: 01.10.08, 12:58 »
Es gibt z.B. bei Budni verschiedene Glutenfreie Brotsorten und auch Brötchen und Toast.
Lg Christiana

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 735
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #7 am: 01.10.08, 15:06 »
Es gibt z.B. bei Budni verschiedene Glutenfreie Brotsorten und auch Brötchen und Toast.
Lg Christiana

Wer oder was ist Budni?
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

manurtb

  • Gast
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #8 am: 01.10.08, 15:35 »
Das ist ja interessant, mit welchen Sachen das in Zusammenhang steht. Wenn man sich das so überlegt, dann ist die Frage, ob Mais und Soja gut ist (negative Auswirkung auf die Schilddrüse) und ob man mit einer Ernährungsumstellung, weg von Rohkost und Vollwert, ähnliche Erfolge erzielen kann, wie bei anderen Darmproblemen auch...

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 735
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #9 am: 01.10.08, 16:25 »
Es gibt z.B. bei Budni verschiedene Glutenfreie Brotsorten und auch Brötchen und Toast.
Lg Christiana

Und was käme drauf? Ach, kommt, Leute, ich gehe morgen früh einkaufen.......
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #10 am: 01.10.08, 16:37 »
Hallo Christine,

ich hab in meinen oberen Beiträgen doch schon einige Sachen aufgelistet und auch Links gesetzt?

Du kannst z.B. Käse nehmen, als Belag, oder auch einen Braten machen und den kalt aufschneiden...
Frikadellen ohne Paniermehl zubereitet...

Die deutsche Zöliakiegesellschaft sagt:

Welche Lebensmittel können unbedenklich gegessen werden
In unverarbeitetem Zustand sind die folgenden Lebensmittel glutenfrei:
Obst und Gemüsesorten
Kartoffeln, Salate
Milch, Naturjogurt
Buttermilch, Quark
Butter, Frischkäse natur
Naturkäse
Pflanzenöle
Fleisch
Fisch und Meeresfrüchte
Zucker
Honig,
Nüsse
Hülsenfrüchte
reine Gewürze u. Kräuter

Eine reine Konservierung der Produkte wie das Pasteurisieren der Milch, das Tiefkühlen von Obst und Gemüse oder das Trocknen von Kräutern beeinflusst den Glutengehalt nicht.
Glutenfrei sind auch die folgenden Getreide
Reis, Mais
Hirse, Buchweizen
Amaranth, Quinoa

Diese Getreide sollen immer als ganze Körner gekauft werden und vor der Weiterverarbeitung und dem Verzehr durchgesehen werden, ob sie vereinzelte glutenhaltige Körner enthalten.

Glutenfreie Getreide dürfen nie auf einer Getreidemühle gemahlen werden, mit der auch glutenhaltiges Getreide gemahlen wird.
Auch die folgenden vorverarbeiteten Produkte sind glutenfrei.
Tofu, Sojamilch
Mozarella in Salzlake
reine Fruchtsäfte, Wasser
Wein, Sekt
« Letzte Änderung: 01.10.08, 16:40 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #11 am: 01.10.08, 16:39 »
Hallo Christine,
du kannst fast alles auf so ein Brot geben wie Wurst, Käse, Gemüse, Käseaufstriche...
Du musst eigentlich nur beim Brot aufpassen, dass dieses eben mit glutenfreiem Mehl gebacken wurde (eigentlich könntest du es sogar selber machen, wenn du dir glutenfreies Mehl kaufst)

siehe hier die Liste (Auszug aus Wikipedia) welche Lebensmittel Gluten enthaten und welche nicht:
Zitat
Gluteline sind enthalten in Roggen, Weizen, Gerste, Dinkel, Grünkern, Emmer, Einkorn, Kamut u. a. Glutenfrei sind dagegen z. B. Quinoa, Amarant, Mais, Reis, Hirse, Soja, der sogenannte Wildreis, Buchweizen, Kartoffeln, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Eier, Natur-Käse-Sorten, Sesam, Mohn, Leinsamen, Nüsse, Mandeln u. a.

Hafer enthält Gluteline, seine Prolaminfraktion unterscheidet sich in der Aminosäuresequenz von jener anderer Getreidegattungen und scheint nicht im gleichen Umfang schädigend zu sein.[2] Hafer ist aber im deutschsprachigen Raum noch nicht zur glutenfreien Ernährung empfohlen, da Verunreinigungen durch glutenhaltiges Getreide nicht ausgeschlossen werden können

hoffe dir geholfen zu haben
lg Sonnenblume

P.S.: nur als Hinweis noch: auch beim Kuchen aufpassen (Mehl!!! und Backpulver ???, da bin ich mir nicht mehr ganz sicher)
« Letzte Änderung: 01.10.08, 16:53 von Sonnenblume2 »

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #12 am: 01.10.08, 16:51 »
Welche Lebensmittel können unbedenklich gegessen werden
Glutenfreie Getreide dürfen nie auf einer Getreidemühle gemahlen werden, mit der auch glutenhaltiges Getreide gemahlen wird.
hallo, nur so am Rande:
meine Schwester kennt sich mit glutenfreier Ernährung ziemlich gut aus (sie hält auch Kochkurse für zöliakie erkrankte Menschen ab) und sie sagt, dass es bei manchen Menschen, die ganz extrem auf Gluten reagieren, sogar seperates Wasser zum Knödel kochen verwendet werden muss, oder der Koch seine Hände waschen muss, wenn er für einen Zöliakiepatienten etwas seperates zubereitet und zuvor etwas mit Mehl und co. zu tun hatte.

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 735
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #13 am: 01.10.08, 17:12 »
Hallo Christine,
du kannst fast alles auf so ein Brot geben wie Wurst, Käse, Gemüse, Käseaufstriche...

Danke Euch allen!
Ich glaube net, dass ich bis morgen an so ein Brot ran komme; da müsste ich wahrscheinlich in die Stadt fahren. Es ist ja nur eine ganz kleines, improversiertes Treffen, bei dem ich den "normalen" Gästen ein paar Sandwiches-Ecken machen  will u. nur eine schnelle "Notlösung" für die eine Betroffene suche. Wie sieht es mit Tortillas (Maismehl) aus? Frischkäse drauf bzw. dazu?

Christine, die mit DEM Problem bisher nix zutun hatte.........
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #14 am: 01.10.08, 17:17 »
Hallo Christine,

guck auf die Verpackung, ob wirklich nur mit reinem Maismehl gebacken wurde.

Wie gesagt, schon Spuren von glutenhaltigen Mehlen können Probleme verursachen.


Ich hab grad bei der Zöliakiegesellschaft dies Rezept gefunden:
Kürbisstrudel

Kürbisstrudel

Zutaten für 6 Portionen

250 g Glutenfreies Mehl
1 Ei
10 g Rapsöl
1 Tl Jodsalz
500 g Kürbisfleisch (Hokaido-Kürbis)
80 g Tomaten
50 g Zwiebeln
10 g Rapsöl
1 Ei
Jodsalz, Pfeffer, Muskat
15 g Hirseflocken

Zubereitung:

Das glutenfreie Mehl mit Ei, Öl, Wasser und Jodsalz zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig ca. 30 Minuten gehen lassen und anschließend ausrollen. Für die Füllung die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach die Tomaten waschen und ebenfalls klein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit den Tomaten glasig dünsten. Anschließend das Kürbisfleisch zugeben und mit dünsten. Nach Geschmack mit Jodsalz, Pfeffer und Muskat abschmecken und etwas abkühlen lassen. Unter die abgekühlte Masse das Ei und die Hirseflocken mischen und die Füllung auf dem ausgerollten Teig verteilen. Zum Schluss zu einem Strudel aufrollen, mit Eigelb bestreichen und bei 180° C ca. 40 Minuten backen

http://www.dzg-online.de/april-2007.183.0.html
« Letzte Änderung: 01.10.08, 17:23 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!