Bäuerinnentreff

Rund ums Rind => Bau, Technik und Arbeit => Thema gestartet von: leni am 11.04.08, 12:41

Titel: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: leni am 11.04.08, 12:41
 Hallo

wer hat Erfahrung zu       Spalten oder Faltschieberentmistung   in welchen System liegen die Vorteile Nachteile ??

tschüß Leni
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Nurmi am 11.04.08, 22:55
da gibt es ja die unterschiedlichsten Meinungen !
Der eine sagt: was von allein fällt - muss ich ja  nicht schieben ! Doch das Problem ist, dass wir unseren Tieren immer mehr Raum geben, um sich zu bewegen (was ja auch wirklich gut ist !), doch bei soviel Raum treten sie den 'normalen' Mist nicht mehr durch die Spalten ! Oder sie werden so gefüttert, dass er 'von selbst' durch die Spalten fällt - aber das ist nicht gesund für die Tiere (Azidose, Eiweißüberschuß, ...) ! Ich bin also für planbefestigt mit Schieber ! Damit die Laufflächen immer sauber sind, d.h.der Schieber muss auch einige Male am Tag laufen.
Das wäre ein gutes Thema für eine Abstimmung ?
Mal sehen was da raus kommt !

VG Nurmi
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Hein am 12.04.08, 08:46
Moin
Wir haben einerseits Gussasphalt mit Schieber, andererseits Spalten mit etwa 45 cm Schlitzabstand mit Schieber. Grund ist der, dass der Güllekeller an der Stelle schon vorhanden war, wir den verfügbaren Raum für die Tiere aber verbreitert haben. Vorher war dort ja der Anbindestall mit befestigter Fläche hinten und Liegeplatz vorne.

Die Spalten sind, wie wohl überall, glatt. Asphalt ist ne schöne Sache, haben wir auch im Melkstand überall als Fussboden. Problem beim Schieber ist, dass sich Rillen bilden an den Stellen, wo das Mittelteil des Schiebers läuft. Bei einem habe ich nun eine Rolle montiert, mal sehen, ob es besser wird.
Unser Schieberantrieb ist hydraulisch, weil ich den am besten auf Spalten fixieren kann und unabhängig von den verschiedenen Schiebeganglängen bin.

Ich würde eher zum Schieber tendieren, da hat man mehr Möglichkeiten. Außerdem ist eine Maschine mehr im Stall, die umsorgt werden will.

MfG     Hein
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Frieda am 12.04.08, 11:43
Hallo,

ich finde das kommt auch drauf an, welche Liegeboxen ihr machen wollt. Wir haben Tiefboxen und Spaltenboden - das machen wir nie mehr. Durch das Stroh aus den
Boxen funkjtioniert der Spaltenboden nicht besonders gut.   
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Jan am 12.04.08, 12:21
Ich bin ein großer Fan von Spaltenböden. Ich hasse es, wenn zu Weihnachten nicht nur eine Kalbung nach der anderen ansteht, sondern zusätzlich auch noch der Spaltenschieber ausfällt. Das ist genau so widerlich, wie Schnee zu Ostern.

Als Argument wird oft gesagt, daß Spaltenböden mit der Zeit glatt werden. Ich weiß aber, daß planbefestigte Laufflächen auch sehr glatt werden können. Der Belag der Laufflächen ist auch so ein Thema. Das Beste ist, so glaube ich zumindest, ein guter Gussasphalt. Da fängt das Problem aber schon an. Bei Gussasphalt gibt es enorme Qualitätsunterschiede, die nicht immer planbar sind (zu hart, zu weich, zu grobe, zu feine Körnung, zu rauh, zu glatt) Ich kenne viele, die nicht unbedingt glücklich damit geworden sind.

Bedenken sollte man auch, daß der Güllekanal als Lagerraum gilt. Wenn man knapp an Lagerraum für Gülle ist, dann kann einem ev der zusätzliche Raum in den Kanälen schon reichen, um die geforderten Mindestkapazitäten zu erreichen.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Mathilde am 12.04.08, 22:39
Hallo,

ich bin mittlerweile auch der Ansicht dass man beachten muss wie lang der Stall wird. Denke unsere Seile reißen so oft weil der Stall einfach zu lang ist für die Breite der Schiebefläche. Da kommt ordentlich Gewicht. Dann brauchts ein strenges Management wegen der Trockensteher denn der Schieber nimmt trotz anderweitiger Versprechungen alles mit was auf der Lauffläche liegt. Wenn wir den zu schwach einstellen schiebt er nicht mehr bis nach oben.
Ich muss Jan auch zustimmen. Seile reissen generell Sonntags oder Feiertags  >:(

LG Mathilde
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Hein am 13.04.08, 10:05
Moin
Wie oben schon geschrieben, haben wir nen hydraulischen Antrieb. Bei uns gibt es keine Seile oder Ketten im Laufbereich. Stattdessen liegt in der Mitte eine Schubstange, die Schaltuhrgesteuert sich immer nur 40 cm vor und zurück bewegt. Die Uhr hab ich so eingestellt, dass die Schieber zur Melkzeit nicht im Weg liegen und die Kühe nicht alle drübersteigen müssen.
Selbstverständlich gibt es auch bei unserem System Ausfälle, waren aber bisher nicht so gravierend, dass ich das Ding verflucht hätte.

MfG     Hein
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: heike am 13.04.08, 14:09
Hallo Leni

Spaltenboden mit Schieberanlage arbeitet auch sehr sauber
 8)
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Luxia am 06.02.15, 07:55
Hallo,

Wir sind beim Planen eines neuen Milchviehstalles. Gut und billig soll er werden. Aber da gehen unsere Ansichten und die der Berater teils stark auseinander. In unseren Augen bedeuten niedrige Baukosten/Stallplatz nicht automatisch niedrige Folgekosten und gute Leistungen.

Ein Punkt ist der Boden: Spalten oder Asphalt?
Wir haben 30 Jahre Erfahrung mit Spaltenboden, den wir vor einigen Jahren geschlitzt haben und der dann wieder griffig war.
Mit Gussasphalt haben wir 1,5 Jahre Erfahrung. Leider sehr schlechte. Die Gänge sind uneben ausgeführt, sind immer feucht, obwohl der Schieber stündlich läuft und die Kühe haben massive Probleme  mit den Klauen. Der Abrieb ist einfach zu gross. Klauenklötze sind nach 2 Wochen fast zur Hälfte abgelaufen.

Für uns steht fest: nie wieder Gussasphalt, auch wenn uns immer wieder gesagt wird, dass wir der einzigste Betrieb mit Problemen sind. Naja der Klauenpfleger erzählt was anderes.

Wir wollen wieder Spalten, auch wenn es teurer ist. Aber man spart sich einen Teil Technik, hat keine Übergänge die von Hand sauber gemacht werden müssen und hoffentlich nicht mehr solche Klauenprobleme.
Wir würden gerne profilierte Spalten mit Gummieinsätzen nehmen., obwohl die bestimmt nicht billig sind. Aber sie haben auch einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Spalten und sind in meinen Augen deshalb nicht teurer.

Hat hier schon jemand Erfahrung mit den Eco-Spalten?
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Freya am 16.12.18, 23:53
Hallo,

Wir sind beim Planen eines neuen Milchviehstalles. Gut und billig soll er werden. Aber da gehen unsere Ansichten und die der Berater teils stark auseinander. In unseren Augen bedeuten niedrige Baukosten/Stallplatz nicht automatisch niedrige Folgekosten und gute Leistungen.

Ein Punkt ist der Boden: Spalten oder Asphalt?
Wir haben 30 Jahre Erfahrung mit Spaltenboden, den wir vor einigen Jahren geschlitzt haben und der dann wieder griffig war.
Mit Gussasphalt haben wir 1,5 Jahre Erfahrung. Leider sehr schlechte. Die Gänge sind uneben ausgeführt, sind immer feucht, obwohl der Schieber stündlich läuft und die Kühe haben massive Probleme  mit den Klauen. Der Abrieb ist einfach zu gross. Klauenklötze sind nach 2 Wochen fast zur Hälfte abgelaufen.

Für uns steht fest: nie wieder Gussasphalt, auch wenn uns immer wieder gesagt wird, dass wir der einzigste Betrieb mit Problemen sind. Naja der Klauenpfleger erzählt was anderes.

Wir wollen wieder Spalten, auch wenn es teurer ist. Aber man spart sich einen Teil Technik, hat keine Übergänge die von Hand sauber gemacht werden müssen und hoffentlich nicht mehr solche Klauenprobleme.
Wir würden gerne profilierte Spalten mit Gummieinsätzen nehmen., obwohl die bestimmt nicht billig sind. Aber sie haben auch einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Spalten und sind in meinen Augen deshalb nicht teurer.

Hat hier schon jemand Erfahrung mit den Eco-Spalten?

Luxia, mich würde schon sehr interessieren, wie ihr Euch nun entschieden habt und welche Erfahrungen ihr in dem neuen Stall gesammelt habt ??? Bei uns ist das Thema jetzt aktuell und auch immer noch die Frage für unseren neuen, geplanten Laufstall, ca. 54 m lang mit 75 Hochboxen und AMS. Kanäle sind noch nicht vorhanden und wir wollen auch unter der Marge bleiben, die vorschreibt, dass wie Leckageerkennung einbauen müssen etc.

Wie wird das Problem gelöst beim Schieber wenn sich neugeborene Kälber auf dem Laufgang befinden ??? Wir tendieren auch eher zu Spalten, haben aber auch an das Schadnagerproblem gedacht.

Kann jemand etwas zu Ratten sagen in den Güllekanälen unter den Spalten ??? Wir haben bis jetzt im Anbindestall und Laufboxen auf Spalten (Jungvieh und Bullen) nicht so große Probleme, bzw. kommen gut nach mit der Bekämpfung der größeren Nager. Die kleinen übernehmen die Katzen.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Internetschdrieler am 17.12.18, 02:26

Kanäle sind noch nicht vorhanden und wir wollen auch unter der Marge bleiben, die vorschreibt, dass wie Leckageerkennung einbauen müssen etc.
Wo liegt da die Grenze? Habe gehört, bis 1,6 m Tiefe ist es ein Kanal (keine Leckageerkennung) ist der Kanal tiefer gilt er als Güllekeller und eine Leckageerkennung ist notwendig.
Wenn das nicht so wäre, ist das für mich das einzige Argument, damit ich mich mit dem Thema Schieber befassen würde. Bis her galt bei mir immer, bei Stallbau diskutier ich über vieles, aber Tiefboxen und Spalten sind gesetzt.
Zitat
Wie wird das Problem gelöst beim Schieber wenn sich neugeborene Kälber auf dem Laufgang befinden ??? Wir tendieren auch eher zu Spalten, haben aber auch an das Schadnagerproblem gedacht.

Schieber nur unter Aufsicht laufen lassen im Trockensteherbereich. D.h. der Schieber parkt bei Automatik-Betrieb unter der Abtrennung Laktierende/Trockensteher sofern es der Grundriss erlaubt.

Zitat
Kann jemand etwas zu Ratten sagen in den Güllekanälen unter den Spalten ??? Wir haben bis jetzt im Anbindestall und Laufboxen auf Spalten (Jungvieh und Bullen) nicht so große Probleme, bzw. kommen gut nach mit der Bekämpfung der größeren Nager. Die kleinen übernehmen die Katzen.

Ratten war bei uns 10 Jahre kein Thema, bis wir einen Auslauf mit Spalten dazu bauten.  Es ist kein Problem, aber ein ständiges Thema. Wir bekämpften mit Schaum den wir in die Schlupfwege (offene Spaltenschlitze/Kanalwand) an der Futtertischseite platzierten.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Luxia am 17.12.18, 08:04
Hallo Freya,

Ich melde mich heute abend ausführlich.
So wie Internetschdrieler schreibt, Spalten und Tiefboxen waren für uns ein Muss. Nie wieder Schieber mit Gussasphalt.
Leckageerkennung ist ein Thema, aber auch beim Schieber wirst du eher nicht um das Einpacken des Querkanals herumkommen.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: allgäurenate am 17.12.18, 11:48
Hallo Internetstriehler,

wie heisst denn der Schaum,? Bei uns ist es ähnlich, keine akutes Thema aber immer wieder.

Grüße Allgäurenate
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Internetschdrieler am 17.12.18, 12:34
@ Allgäurenate
Frage Onkel Google nach Racumin Schaum. Dann hast du auch gleich eine Bezugsquelle. Der örtliche Landhandel hatte ihn nicht.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Annina am 27.12.18, 09:13
Hallo Freya,
wir haben uns für Laufgänge mit Gummimatten und Schieber entschieden. Der Stallbauer hat uns gesagt, von Gussasphalt lassen sie schon lange die Finger weg...
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: mogli am 27.12.18, 09:28
Hallo Freya,
wir haben uns für Laufgänge mit Gummimatten und Schieber entschieden. Der Stallbauer hat uns gesagt, von Gussasphalt lassen sie schon lange die Finger weg...
So haben wir es auch und sind zufrieden.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Freya am 27.12.18, 22:25
mal zwischendurch schnell DANKE sage für Eure Berichte und Vorschläge. ;D
Ich vermute mal, dass Gußasphalt bei uns auch nicht in Frage kommt. Aber
wir tendieren doch sehr zu Spalten. Und im Wartebereich vor dem AMS dann Gummispalten.
Im Januar haben wir unseren ersten Termin mit dem Betreuer. Und dann werden wir uns fest-
legen, von welchen Firmen wir uns ein Angebot unterbreiten lassen und mal ausrechnen,
wieviel Beton wir brauchen für die Kanäle etc.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Luxia am 28.12.18, 08:40
Hallo Freya,

Ich bin dir noch eine Antwort schuldig.  Unser Stall steht noch nicht, aber wir hatten in Luxemburg Spaltenboden und waren sehr zufrieden damit. Der Spaltenboden wurde nach über 20 Jahren gefräst, weil er rutschig wurde, aber ansonsten war er von der Qualität her top, selbst nach über 30 Jahren. Allerdings war früher die Betonqualität eine andere.

Gussasphalt würde ich nicht  mehr empfehlen, da die Rezeptur geändert wurde und er nicht mehr die passende Qualität für den "schonenden " Klauenabrieb hat. Wir müssen jedes Jahr schleifen, da er zu scharf und aggressiv für die Klauen ist. Dadurch leidet auch der Schieber und nach nur 5 Jahren musste die gesamte Schieberanlage erneuert werden, da sie zu abgenutzt war. Auch das sind Kosten, die man betrachten muss, wenn man sich zwischen den "günstigen" planbefestigten Boden und den teuren Spalten entscheidet. Irgendwann werden wir wohl einen Laufgang mit Gummimatten belegen, um den Klauenabrieb zu reduzieren.
Alternativ zum Schieber wäre noch ein Betonboden mit Rautenmuster. Dazu gibt es unterschiedliche Aussagen und ich habe keine Erfahrung damit.

Den Schieber kann man einstellen, dass er bei einem Hindernis stoppt, aber dafür ist ein neugeborenes Kalb zu leicht. Es kommt auch schon mal vor, dass eine Kuh mitgeschoben wird bis zum Querkanal. Normalerweise lernen die Kühe aber sehr schnell über den Schieber zu steigen und sich in die Liegebox zu legen. Abkalber stehen am besten separat in einem Strohabteil vorne im Stall.

Rattenprobleme wegen Spaltenboden kann ich nicht bestätigen. Zuhause in L war das kein Thema. Hier in M-V tauchen Ratten immer wieder mal auf, aber das hängt meiner Meinung nach nicht mit den Spalten (haben wir im Vorwartehof) zusammen, denn die Tummeln sich vermehrt in den Jungviehställen mit Tiefstreu.

Ganz gut aufpassen und abwägen müsst ihr wegen der AwSV bei der Kanaltiefe. Es ist nur eine max. Stauhöhe von 100 cm unter dem Spaltenboden zulässig. Tiefere Kanäle müssen eingepackt werden mit Leckageerkennung und das wird teuer und zeitaufwendig. Wir haben uns deshalb fürf 99 cm tiefe Kanäle unter den Laufgängen entschieden. Es muss nur der tiefe Querkanal eingepackt werden. Alternativ hätte man auch den ganzen Stall tiefer unterkellern können und dann die gesamte Grundfläche einpacken, aber das war bei der Planung vor Inkrafttretung der neuen AwSV aus Kostengründen kein Thema und danach war es zu spät, weil der grosse Güllebhälter schon genehmigt war.

Freya überlegt es euch gut, wie ihr bauen wollt und betrachtet nicht nur die Investitionskosten sondern auch die Folgekosten. Was auf den ersten Blick günstig aussieht, kann nachher ganz schnell teuer werden.

Wenn ich dazu komme, lade ich mal ein Bild von unseren Kanälen hoch.

Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Luxia am 21.01.19, 21:44
Hier das versprochene Bild von unseren Güllekanälen mit dem eingepackten Querkanal. Es fehlt noch eine Seite vom Stall.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: MeLissa am 20.01.20, 20:21
Hallo Freya,
wir haben uns für Laufgänge mit Gummimatten und Schieber entschieden. Der Stallbauer hat uns gesagt, von Gussasphalt lassen sie schon lange die Finger weg...

Wie seid ihr denn zufrieden?

Wir machen das nämlich  auch so machen.
Wir bekommen Gummimatten mit Längsrillen.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Annina am 20.01.20, 21:21
Wir sind zufrieden :D Die Kühe können über die Matten galoppieren, ohne dass sie rutschen, passt :D An den Schieber haben sich die Kühe schnell gewöhnt, nur eine hat noch Angst davor, wenn er fährt ;)
In den Durchgängen habe wir spezielle Matten, die sollen die Kaluen mehr abreiben.
Bin dann gespannt, wie die Klauen aussehen beim Schneiden im Frühjahr...

Jetzt, wo es kalt ist (ganztags temperaturen um -6 Grad), sind wir froh um die Frostschutzschaltung. Ich nehme mal an, dass das Standard ist bei jeder Marke, weiss ich aber nicht.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Bullenmafia am 21.01.20, 08:11
Wir mussten bei den Kälbern Gummimatten mit Längsrillen machen. Der größte Scheiss den es gibt. Die Kälber liegen immer im Nassen, alles macht tu. Wir haben immer bei jedem Durchgang Probleme mit Durchfall und Grippe 😤 kein Erreger, keine Kokzidien laut Untersuchung!! Sobald sie auf Betonspalten stehen, ist der Spuck vorbei!! Rausschmeißen dürfen wir nicht, ist CC relevant!! Nie Wieder!!!
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: MeLissa am 21.01.20, 18:00
Wie werden die kälberställe denn bei euch entmistet? Mit schieber?

Unsere Kälber stehen entweder auf Stroh oder betonspalten.

Unsere Kühe sollen diese gerollten Matten mit gegengleichem schieber bekommen. Der Schieber hat dann ein sog. Kamm-profil.
Ist das in eurem Kälberstall auch so gelöst?
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Luetten am 21.01.20, 18:40
unsere Kälber stehen auf Stroh und dann misten wir mit dem Bobcat.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Bullenmafia am 21.01.20, 20:14
Der Kälberstall wird überhaupt nicht gemistet offiziell. Inoffiziell machen wir alle paar Tage händisch sauber. Wie das funktionieren soll keine Ahnung. Waschen ist auch ein Mordgeschiss, da jede ‼️ Einzelne Längsrille sauber gemacht werden muss!!
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: MeLissa am 21.01.20, 21:29
Ja gut, wie das ohne Ausmisten im Kälberstall funktionieren soll, leuchtet mir nun auch nicht ein.

Wir wollten im Kuhstall planbefestigte Gänge und eben keine Spalten.
Zuerst wollten wir gerillte Betonfertigteile mit Kammschieber.
Und dann kam der Berater mit der neuen gerillten  Laufgangmatte RIMA von Kraiburg Gummimatten um die Ecke.
Und für die haben wir uns nun auch entschieden. Zusammen  mit dem entsprechend profilierten Schieber von Prinzing.
Wir haben uns das in Kombination in Karpfham auf der Ausstellung angeschaut. Hoffentlich funktioniert das dann im Stall auch so toll, wie man es uns dort präsentiert hat.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Freya am 21.01.20, 22:43
Unserer Kälber sind in den Iglus auf Stroh, im Kälberstall in Laufboxen auf Stroh.

Erst wenn sie richtige Fresser sind, kommen sie nach und nach (je nach Platzangebot) in größere Laufboxen auf Spalten ohne Gummibelag. Alles CC- konform ;)

Für unseren Neubau Kuhstall haben wir uns jetzt definitv für Spalten und gegen Schieber entschieden. Lediglich im Wartebereich vor dem VMS wird ein Gummibelag auf die Spalten kommen
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Bullenmafia am 22.01.20, 07:13
Unsere Kälber kommen mit ca 80 kg auf Gummibelag (übrigens von Kraiburg). Durch das abschieben, machen die ganzen Längsrillen zu 😤!
MeLissa, du bist doch aus der Nähe von mir 🤔 komm vorbei und schau es dir an. Übrigens wir halten in der Box momentan neun Kälber bei erlaubten 25. wegen dem extrem nassen Boden, haben wir zwei eingestreute Iglus drin stehen fürs Kleinklima u trockene Ablegen. Das nehmen die Kälber gerne an. Selbst der Tierarzt hat mittlerweile festgestellt, das unser Problem der Gummibelag ist.
Mag ja sein, das es bei den Kühen besser funktioniert.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: MeLissa am 25.10.20, 21:05
Nun sind wir seit ca. 3 Wochen in unserem neuen Stall und die ersten Erfahrungen mit dem Schieber auf der RIMA Matte vom Kraiburg sind positiv.
Die Kühe müssen sich erst noch etwas an den Schieber gewöhnen, klar. Aber die Kombination funktioniert m.E. sehr gut.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Freya am 01.05.21, 14:31
Heute sind die ersten Betonspalten für unseren neuen Laufstall angekommen.
Unser Maurerkapo schwört auf das Verlegen auf Wasserschlauch, er macht das schon seit 20 Jahren so und war immer top...
Genau von dieser Methode rät das Betonwerk strikt ab, die empfehlen ein Mörtelbett.
Es handelt sich um schräge Spalten, befahrbar mit 4t Achslast,
die längsten haben 3,80m
Was sagt ihr dazu?
Freue mich auf Antworten
(Bitte keine Spalten-/Schieber-Diskussion, das Thema haben wir lang genug durchgekaut...)
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Internetschdrieler am 01.05.21, 17:28
Wenn der Kappo bei den Kanalwänden sauber gearbeitet hat und kein Höhenausgleich nötig ist, kein Problem

Genau von dieser Methode rät das Betonwerk strikt ab, die empfehlen ein Mörtelbett.


Habt ihr die "Schrägen aus Bayern"

Mit Mörtelbett kannst auch mal einen "leicht verzogenen" noch plan und ohne Stoßkante legen
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Freya am 01.05.21, 21:12
genau, Schorsch, die schwarzen.
Man hat mir gesagt, es wurde drüber geschliffen mit der Flex.
Danke für Deine Meinung.
Ideal wäre natürlich jemand, der dieses System schon längere Zeit hat ohne Probleme.
Titel: Re: Spalten oder Schieber ?
Beitrag von: Luxia am 01.05.21, 21:52
Hallo Freya,

Unsere Spalten wurden auf ein Gummiband gelegt. Dadurch dass die Spalten nicht fest in einem Mörtelbett liegen, können die Schwingungen beim Befahren ausgeglichen werden und die Spalten reissen nicht. Ausserdem kann ich die Spalten bei Bedarf hochheben.
Wir haben uns an die Emphelungen des Spaltenherstellers gehalten.