Autor Thema: Kompressionsstrümpfe  (Gelesen 4454 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1607
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #15 am: 24.08.20, 12:45 »
Aus Hygienegründen - war bei SM vor ein paar Jahren kein Problem. Es waren aber auch keine superspezial Anfertigungen so wie bei meinem Vater. Die Dinger kosten um die 800 Euro. :o

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20094
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #16 am: 24.08.20, 13:03 »
Die trocknen doch eigentlich gut über Nacht. Täglich braucht man nur waschen, wenn man richtig viel schwitzt.

Wenn man die Dinger der Krampfader wegen immer tragen muss, hat man Anrecht auf 2 Paar pro Jahr.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3166
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #17 am: 24.08.20, 13:37 »
Bei der Erstverordnung hat man Anspruch auf zwei Paar, dann alle 6 Monate ein weiteres Paar, jedenfalls ist das bei Krampfadern so.
LG
Tina

Offline freilandroseTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1464
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #18 am: 25.08.20, 11:46 »
Ich habe keine Krampfadern. Muss Sie nur wegen Lymphödem tragen, wobei die Therapeutin heute früh gesagt hat, sehe gut aus, momentan kein Wasser im Bein. Ich könne probieren, den Strumpf mal für einige Std. wegzulassen, dann merke ich bald, ob das Wasser wieder kommt.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Christina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 453
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #19 am: 25.08.20, 13:35 »
Hallo Caro,
Wie lange wirst du den Strumpf tragen müssen?
Wenn du ihn wirklich nur noch kurze Zeit tragen musst, dann wirst du mit dem einen klar kommen. Solltest du den Strumpf noch über den Herbst /winter tragen müssen., dann las dir noch einen wechselstrumpf aus hygienischen Gründen verordnen. Das geht!
Zum täglichen waschen.: Die Hautschüppchen wirken wie Schmiergelpapier auf die Strumpffaser, deshalb sollte man täglich waschen.
Anziehhilfen gibt es verschiedenartige. Alle sind verordnungfähig, d. h. Sie gehen auf Rezept, nur Rp-Gebühr ist zu zahlen. Erkundige dich in deiner Apotheke oder sanitätshaus.

@Anette:dein Vater hat einen flachgetrickten Strumpf gehabt, die sind extrem teuer. (spezielle Diagnose) Die Kompressionsstrümpfe sind in der Regel rundgestrickt


LG Christina
viele Grüße

Christina

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 664
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #20 am: 25.08.20, 15:25 »
Im Jahr bekommt man 2 Verordnungen,  soviel ich weiß. Ich wasche die Strümpfe meiner Mutter abends, rolle sie in trockenes Handtuch ein. Lege sie dann auf trockenes Handtuch, am nächsten morgen sind sie trocken. Täglich mache ich das nicht.
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline Christina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 453
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #21 am: 25.08.20, 16:24 »
Hallo Christina, was sind flach gestrickte Strümpfe?

müßte wegen meinen Krampfadern auch welche tragen,
aber an einer Stelle am Bein habe ich eine Delle ::)
und da rutschen die Strümpfe rein und drücken noch mehr ab....

lg
hamster
Flachgetrickten haben auf der Rückseite eine Naht.
Werden z. B. Bei lipödem verordnet.

Das mit den 2 Verordnungen pro Jahr stimmt
viele Grüße

Christina

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3828
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #22 am: 25.08.20, 17:01 »
ich musste eigentlich auch solche Dinger tragen.
Habe es aber abgelehnt  denn ich kann sie in der Leiste nicht aushalten. Habe in beiden Leisten Operationsnarben. Dadurch hab ich extrem Schmerzen . Die Struempfe anziehen und dann Schmerzmittel nehmen damit ich ohne Schmerzen bin, das ist mir zu blöde.
Ich nehme es in Kauf, dass ich evtl ein Jahr frueher sterbe.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20094
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #23 am: 25.08.20, 17:05 »
Es gibt doch aber auch lange Strümpfe ohne Höschenteil, also wirklich Strümpfe, keine Strumpfhosen. Die drücken doch dann gar nicht auf die Leiste?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3828
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #24 am: 26.08.20, 01:31 »
Wenn man nur im Bett liegt geht das mit den Struempfen einigermaßen. nicht wenn man arbeitet,hatte dann in den Kniekehlen rollen und andere die straffer waren haben genau in der Leiste aufgehört. Es war ein fürchterliches Gewerk. Mein rechtes Bein ist mehrfach operiert, ausserdem bilden sich bei mir schlimme Narben. Da ist jeder Druck drauf zu viel.noch dazu bei der Hitze die Schwitzerei.Ich hab's aufgegeben. Allerdings sah ich neulich eine junge Schwangere mit langen Braunen Struempfen , unter Einer kurzen Hose. Die Zehen frei, da dachte ich mal kurz.......vielleicht sollte ich es noch mal probieren, evtl gibt es auch für mich passende. obwohl ich sie zu den Folterwerkzeugem zahle.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5892
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #25 am: 26.08.20, 01:59 »
Zum Glück muss ich die nicht tragen, habe aber Wassereinlagerungen in den Beinen und mir darum mal solche als Kniestrümpfe auf der Infa gekauft. Hatte erst ziemliche Bedenken, weil ich Kniestrümpfe sonst nicht trage, weil ich den Druck ausgerechnet dort nicht aushalte, wo sie aufhören. Aber die waren oben weit und hielten durch den Druck am Bein doch gut fest. Ich fand es erstaunlich, wie gut sie sich auch auf das allgemeine Befinden auswirken. Hatte jedes mal das Gefühl, dass auch mein Kopf frei wurde, wenn ich sie anhatte. Anziehen sollte man sie sitzend mit hoch gelegten Beinen. Habe ich gleich immer im Bett gemacht.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3445
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #26 am: 26.08.20, 08:04 »
Kompressionsstrumpf muss zur Diagnose und dem Träger passen.
Daher ist für mich das Sanitätshaus der Partner. Da lassen sich in einem guten Haus auch mal verschiedene anprobieren.
Evtl nach der Beratung das Rezept ändern lassen.

Apotheke passt, wenn es keine Probleme , sag ich mal so , gibt.

Und wenn ein Strumpf gut passt, läst er sich auch gut tragen. Er wird dann auch als angenehm empfunden.
Die Farbauswahl ist inzwischen schon ganz gut.
Herzlichst hosta

Offline Christina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 453
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #27 am: 26.08.20, 09:04 »
@Luna: du trägst genau genommen keinen Kompressionsstrumpf sondern einen Stützstrumpf. Die können je nach Den-Zahl aber an eine KK 1 kommen.

@Hosta: hier muss ich mal für "Apothekenstrümpfe" sprechen :D
Wir messen in der Apo. bei Kniestrümpfen 6 verschiedene Längen und jeweils den Umfang dazu.
In Santätshäuser wurde laut meiner überraschten, in Bezug auf Kompressionsstrümpfe, Apotheken-Neu-Kunden  ;) nicht so viele einzelne Messungen gemacht.
viele Grüße

Christina

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3828
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #28 am: 26.08.20, 15:54 »
wusste gar nicht dass man auch in Apotheken solche Struempfe bekommt und sogar an misst.
Ich bekam im Sanitaetshaus gesagt : Es gibt drei Groessen, diese hier müsste ihnen passen.
Vielleicht hab ich zu schnell aufgegeben. ?

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5017
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Kompressionsstrümpfe
« Antwort #29 am: 26.08.20, 15:58 »
Meine Schwiegermutter hat auch welche in der Apotheke angemessen bekommen.
Maja, vielleicht probierts du es wirklich noch einmal.
Ich brauche keine mehr tragen, seitdem ich 1x jährlich eine Blutegeltherapie mache.