Haushalt... > Einrichten und Heimwerken

Dusche umbauen

(1/3) > >>

goldbach:
Wir wollen die Dusche im Erdgeschoß ebenerdig umbauen.
Der Raum ist nicht allzu groß und der Planer/Chef der Sanitärfirma machte nun ein Angebot ohne Duschwand, sondern mit Duschvorhängen.
Lt. Angebot kostet ein Duschvorhang  € 250.-- (wir brauchen 2 St.) . Es sind Baumwollvorhänge mit wasserabweisender Beschichtung. Kein billiges Plastik, welches sich um die Körper wickeln kann.
Der Planer meinte, dann hat man mehr Platz in dem Raum; außerdem könne man evtl. mit einem Rollstuhl unter die Dusche.
Also mit Rollstuhl wäre ein Platz von 1.50 x 1.50 m vonnöten - den haben wir nicht.
Ich meinte, wenn wir mit Rollstuhl in die Dusche müssen, dann müssen wir auch Waschtisch und WC anpassen.... das war nicht die Vorgabe.

Ich möchte gerne Glaswand, weil ich davon überzeugt bin, dass ich die leichter reinigen kann.
Ein Duschvorhang bleibt immer ein wenig feucht.... trotz guter Durchlüftung des Raumes.
Hat jd. hier im BT eigene Erfahrungen mit einem so teurem Duschvorhang?
Evtl. in eine Ferienwohnung eingebaut?
Bitte keine links zum Internet. Danke.
Wir sind erst in der Planungsphase und ich möchte gerne eure Erfahrungen lesen.

Marina:
Selber habe ich keine Erfahrung, aber meine Freundin, die lange ihre SM zuhause gepflegt hat und selber Krankenschwester ist, hat das Bad umbauen lassen. Sie hat auch einen Duschvorhang weil mehr Platz für einen Rollstuhl ist. Das Waschbecken kann auch mit einem Rollstuhl unterfahren werden. Finde ich auch wichtig, wenn schon umgebaut wird. Sie hat gute Erfahrungen mit dem Vorhang gemacht. Allerdings weiß ich nicht, was das für ein Duschvorhang ist. Eine Überlegung ist es allemal wert.

Frieda:
Für mich hört sich das mit dem Vorhang schon schlüssig an, hab aber keine Erfahrung.
Nur das 1,50 x 1,50m sind wohl die offiziellen Maße, ich habe eine abgemauerte Dusche, knapp 1,20m breit, hat ein Freud von mir, der Rollstuhlfahrer ist, schon im Trockenversuch ausprobiert, als er mein Haus geschaut hat und gemeint, die wäre gut passend für ihn. Kommt natürlich immer auf die sonstige Beweglichkeit an.

Beate Mahr:
Hallo

ich hab in 2005 mal was zum *behinderten gerechten Bad* gepostet ...

in der Zeit nicht nur wegen dem Bad geschrieben, sondern auch sonst ... Bautagebuch  :-X

Man muss auf so vieles achten ... was man so gar nicht im Blick hatte ::)

Wir wollten den Duschbereich fließen - geht nicht bzw. nur mit extremem Aufwand
wegen der Fußbodenheizung - Dichtigkeit usw. u.a. Versicherung für Wasserschaden

Das Seniorenbad haben wir genau so gebaut wie geplant - dafür auf die *Fördergelder* verzichtet

Bleibt gesund
Beate

frankenpower41:
wir bauen momentan.  Nachdem wir uns schlau gemacht hatten stellten wir keinen Förderantrag.

Beate hat recht, es ist so vieles zu beachten, und bei uns wird ständig wieder was anders gemacht als ursprünglich geplant.
Nicht nur die Dusche selbst muss groß genug sein, wir stellten irgendwann fest, dass wir Dusche doch kleiner machen müssen,  denn was nützt sehr geräumige Dusche, wenn man
im Notfall mit Rollstuhl nicht reinkommt weil Durchgang zu eng wird.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln