Autor Thema: ABI und Studium  (Gelesen 32420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3692
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: ABI und Studium
« Antwort #60 am: 25.09.16, 19:26 »
Ich habe mich jetzt durch das Thema gelesen, ist ja Neuland für uns. Gestern bekam unsere Tochter, die noch bis Ende Mai 2017 in Mexiko ist, Post von der Uni Ulm. Kurze Nachfrage über WhatsApp ob es wichtig ist. "Könnt ihr schon öffnen. Ich habe mich im Sommer dort um einen Studienplatz beworben, quasi als Plan -B.

Nun es war die Zulassung für einen Studienplatz Humanmedizin. Zuerst dachte ich für das Wintersemester 2017/18 - Respekt, gut hat sie vorgeplant.


Wow, Medizinstudium ist ja der Traum von vielen Abiturienten, bloß bei den meisten hapert´s am Notenschnitt  :-\
Da muss dein Tochter ja ein super Abi hingelegt haben. Toll !!!
Auf jeden Fall wird sich ein anderer freuen, dass er jetzt nachrutschen darf.

Zum heimatnahen Studium. Meine Tochter war letzten Winter in Neuseeland und Südostasien. Ich hab mir immer gedacht, dass sie danach  auch weg will zum Studium. Jetzt geht sie in die Tourismusschule Salzburg und fährt jeden Tag mit dem Radl hin.... ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

KATHRINA H:

  • Gast
Re: ABI und Studium
« Antwort #61 am: 25.09.16, 19:37 »
EINE FRAGE; WAS KANN MAN AUF EINER TOURISMUSSCHULE LERNEN; WELECHEN BERUFSABSCHLUß HAT MAN DANN; NUR EINE FRAGE...

KATHI

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3692
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: ABI und Studium
« Antwort #62 am: 25.09.16, 19:43 »
EINE FRAGE; WAS KANN MAN AUF EINER TOURISMUSSCHULE LERNEN; WELECHEN BERUFSABSCHLUß HAT MAN DANN; NUR EINE FRAGE...

Tourismusmanagement oder Hotelmanagement ist das was man nach dem Abitur lernen kann.
Oder in der 5-jährigen Schule Hotelfach mit gleichzeitig Matura, da geht man in Österreich nach der 8. Klasse hin, die Deutschen machen meistens erst Quali oder Mittlere Reife.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2242
  • Geschlecht: Männlich
Re: ABI und Studium
« Antwort #63 am: 25.09.16, 21:40 »
.... ist halt die Frage wie leicht sie wieder an einen Humanmedizin-Studienplatz kommt.

Da sie in einem anerkannten Freiwilligen Dienst ist und deshalb den Studienplatz nicht annehmen kann, hat sie aufgrund der jetzt erhaltenen Zulassung, Anspruch darauf, innerhalb der nächsten 2 Vergabeverfahren nach Beendigung ihres Dienstes, in denen dieser Studiengang angeboten wird (daran sollte es ja nicht scheitern) erneut ausgewählt zu werden. Sie muss sich allerdings wieder fristgerecht bewerben.
Also nichts verloren :D

Offline Frieder

  • Süddeutschland
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 169
  • Geschlecht: Männlich
Re: ABI und Studium
« Antwort #64 am: 26.09.16, 14:26 »
Ich habe mich jetzt durch das Thema gelesen, ist ja Neuland für uns. Gestern bekam unsere Tochter, die noch bis Ende Mai 2017 in Mexiko ist, Post von der Uni Ulm. Kurze Nachfrage über WhatsApp ob es wichtig ist. "Könnt ihr schon öffnen. Ich habe mich im Sommer dort um einen Studienplatz beworben, quasi als Plan -B.

Nun es war die Zulassung für einen Studienplatz Humanmedizin. Zuerst dachte ich für das Wintersemester 2017/18 - Respekt, gut hat sie vorgeplant.


Wow, Medizinstudium ist ja der Traum von vielen Abiturienten, bloß bei den meisten hapert´s am Notenschnitt  :-\
Da muss dein Tochter ja ein super Abi hingelegt haben. Toll !!!
Auf jeden Fall wird sich ein anderer freuen, dass er jetzt nachrutschen darf.

Seine Tochter hat bestimmt einen Einser-Schnitt, weil es ist ja SEINE Tochter...  ;D - so schätz ich hier die Lage zumindest ein  :P

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1031
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #65 am: 26.09.16, 14:35 »

Aber er hat ja geschrieben "unsere" Tochter.  ;)


Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1492
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: ABI und Studium
« Antwort #66 am: 26.09.16, 22:39 »
und wenn die Tochter - egal von wem - ein Einser - Abitur gemacht hat, hat sie !! auch entsprechend gelernt.

Das fällt einem nicht zu und Eltern können es nicht einfach so mal eben kaufen.

mit Gruß
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2242
  • Geschlecht: Männlich
Re: ABI und Studium
« Antwort #67 am: 01.10.16, 13:43 »


Seine Tochter hat bestimmt einen Einser-Schnitt, weil es ist ja SEINE Tochter...  ;D - so schätz ich hier die Lage zumindest ein  :P

Falsch geschätzt Frieder...........










...........da stecke ICH  Unsummen in Nachhilfe und dann kommt nicht mal eine 1,0 dabei heraus - ist doch undankbar oder...........













ist natürlich Quatsch und die mich kennen wissen das ;) du kennst mich offenbar nicht.............










einen Einser-Schnitt für einen Studienplatz ist doch nicht nötig, da genügt eine entsprechende Portion Vitamin B ;D sind schließlich in Bayern............




...................nein, im Ernst, UNSER Kind geht seinen Weg und WIR unterstützen, auch finanziell, es soweit es geht. Sie hat selbst im Abschlussjahr stundenweise in einem Restaurant gejobbt und in den Jahren vorher mit Zeitungen und Prospekt verteilen ihr Taschengeld aufgebessert.

Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2864
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #68 am: 01.10.16, 17:15 »
Ich denke, du musst dich nicht rechtfertigen.

Du kannst schlicht und einfach total stolz auf sie sein, dass sie ihren Weg macht!

Gruß
Marina

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 855
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ABI und Studium
« Antwort #69 am: 17.10.16, 08:39 »
Und ohne 1,0 Abi ginge es auch.