Autor Thema: Was macht ihr regelmäßig für eure Gesundheit/euer Wohlbefinden?  (Gelesen 25674 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NellyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 943
Hallo,

ich neige sehr zu Verspannungen, bin ständig unter Strom und mache mir um alles immer einen Kopf. Hatte jetzt erstmals Massagen (leider ohne Fango, aber trotzdem gut) und denke über Rehasport nach. Außerdem schwirrt so der Gedanke Yoga oder autogenes Training in meinem Kopf rum. Seit ein paar Wochen gehe ich sehr regelmäßig ohne die Kinder (dann wollen die nur mit einem rumkalbern) schwimmen.

Was macht ihr so an regelmäßigen gesundheitlichen/sportlichen Betätigungen?

Nell

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3183
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Leider viel zuwenig :(
LG
Tina
LG
Tina

Offline NellyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 943
Das ist es nämlich. Ich habe auch noch nie was gemacht. Irgendwie denkt man immer: Ja irgendwann, ja später, man müsste  mal, wenn die Kinder ein bischen älter sind, dann.....

Ich nehme mir jetzt einfach die Zeit und lasse mich nicht immer einspannen. Die Kinder sind jetzt groß genug, dass ich sie meinem Mann nach dem Abendessen mal überlassen kann oder dass sie sich nachmittags nach den Hausaufgaben auch mal eine Stunde alleine beschäftigen können ( und mein Mann in der Nähe ist). Ich mache jetzt einfach mal was für mich.

NEll

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Ich mache momentan 2x die Woche Rehasport. Das werde ich im Mai aber etwas abändern und zusätzlich noch Aqua Fit mit dazu nehmen.

Für meine Seele   gehe ich seit Dezember 1x in der Woche zum Stricktreffen.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5083
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Hallo
wir fahren regelmäßig Fahrrad und ich möchte demnächst mich einer Nordic-Walking-Gruppe anschließen. 
Für meine Seele gehe ich zur JHV, da zehre ich lange von.

LG Gina

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3858
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Für meine Seele gehe ich in den Wald oder in den Garten und alle 6 Wochen zum Treffen mit Jugendfreundinnen.

Für die Gesundheit trinke ich viel Tee und esse viel Obst und Gemüse,allerdings mit dem Sport ist es nicht mehr weit her bei mir,leichte Gymnastik im Bett,vor dem Aufstehen und im Sommer mit den Enkeln ins Schwimmbad
Eigentlich ist das viel zu wenig...ich weiß es ,aber meine Gelenke plagen mich so, dass kaum noch eine Sportart übrigbleibt.

Offline NellyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 943
Wäre Sauna da nicht was oder Fango und Massage?? Frag doch mal deinen Arzt. Gibt´s nix spezielles, was den Gelenken hilft (außer hammerharten Medis)

Nell

Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1364
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo

Ich fahre so oft es geht mit dem Fahrrad. Im letzten Sommer habe ich mir ein E-Bike gegönnt und bin seit dem in unserer hügeligen Gegend sehr entspannt unterwegs. Meist zwar allein, wobei ich darüber noch nicht mal wirklich böse bin -  kann ich so viel besser abschalten. Es ist herrlich durch die Natur zu radeln, die Geräusche die sich verändernden Farben und Gerüche zu erleben. Gerade in diesem Jahr wo wir bisher ein wirklich schönes Frühjahr haben.

LG Paula


Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 720
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo zusammen, unser Hallenbad im Dorf hat von März bis November geöffent. Ich hole mir immer eine Saisonkarte und versuche mind. 2x in der Woche abends nach der Stallarbeit eine halbe Stunde zu schwimmen.
Gruß Dette

Clara

  • Gast
Hallo,

ich habe einen Freund aus Schultagen, der ist Arzt. Der sagte mir mal vor einiger Zeit einige bemerkenswerte Sätze:"Was soll ich als Arzt für meinen Patienten tun, wenn dieser im Alltag macht, was er will und meint, wenn es kracht und beisst, dann werf ich mir halt paar Pillen ein und der Doc richtet es dann schon wieder." Er meinte zu mir: "So funktioniert es nicht. Ich kann die Heilung anregen und unterstützen, allerdings was ändern und für sich tun, muss jeder selbst. Das war so, ist so und bleibt so- egal wieviele Pillen und Wässerchen es gibt."

Beste Grüße,

Anja

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20242
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Mein Mann hat vor 2 Jahren das Schwimmen für sich entdeckt und ich fahre gern mit, wenn es passt. Oft auch zwischendurch.
Zudem gehen wir beide such seit 2 Jahren regelmäßig zur Massage. Das tut auch der Seele gut.

Dann fahren wir - auch jetzt seit 2 Jahren - viel mit den E-Bikes. Seitdem sind seine Knieprobleme weniger geworden.

Ich hab mich in diesem Frühjahr zu einem Pilateskurs bei det KVHS  angeldet, das macht richtig Spass und ich werde versuchen, dabei zu bleiben.

So alle 4 Wochen versuche ich mich mit meiner Freundin und einigen anderen Frauen zum Kaffeeklatsch im Cafe zu treffe. Einfach nur so und jeder kommt mal raus.

Unbedingt ausprobieren möchte ich dieses Jahr auch noch orientalischen Tanz. Unsere VHS bietet das auch als Wochenendkurs an und mich reizt das schon länger.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1219
  • Geschlecht: Weiblich
Ich arbeite fast jeden Tag mit unseren Pferden. Das tut meiner Seele gut und ist für mich ein sehr guter Ausgleich. Vor ca. einem halben Jahr habe ich damit angefangen, mir einfach die Zeit dazu zu nehmen. Es ist nicht immer einfach, die Arbeit wird nicht weniger (es gibt auch mal eine "Spätschicht"), aber ich bin leistungsfähiger und auch wieder ausgeglichener.

Offline Hilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 718
  • Geschlecht: Weiblich
Seit letzten Sommer gehe ich zweimal die Woche ins Gerätetraining in einer Physiopraxis hier im Ort. Sie haben mir einen Trainingsplan aufgestellt. Fester Termin ist sehr sinnvoll. Jeder weiß, dass ich am Montag und Donnerstag trainieren bin. Außerdem habe ich mir letztes Jahr ein neues Mountainbike gekauft. Da macht radeln richtig Spaß.
Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast. Albert Einstein

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9854
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Hallo Anja,
die Gesundheit wird doch eher als absolut selbstverständliches Gut gesehen, erst wenn sie flöten geht, bekommt sie grössere Wertschätzung. ;D
Dein Tip für Urlaub - einen halben Tag die Woche - empfinde ich als eine gute Wohlbefindenssache, es wird sowieso nie den Tag geben, an dem alle Arbeit gemacht ist, also muss neben der Planung der Arbeit auch die Freizeit, Pausen, Erholung gesucht werden.
Im alten China wurde der Arzt solange bezahlt, solange sein Kunde gesund blieb, diese Umkehrung wäre gar nicht so schlecht.
Besonders wenn man selbstständig ist, heisst ja selbst und ständig- ist eine einigermaßen funktionierende Gesundheit mehr als wichtig. Aber sie auch wirklich zu pflegen, gar nicht so einfach. Meist wird dem lieben Rindvieh mehr Aufmerksamkeit geschenkt.
Unser Hund und unser Garten sind sicher meine beiden wichtigsten Wohlfühlmacher.

Online Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2400
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,

ich habe einen Freund aus Schultagen, der ist Arzt. Der sagte mir mal vor einiger Zeit einige bemerkenswerte Sätze:"Was soll ich als Arzt für meinen Patienten tun, wenn dieser im Alltag macht, was er will und meint, wenn es kracht und beisst, dann werf ich mir halt paar Pillen ein und der Doc richtet es dann schon wieder." Er meinte zu mir: "So funktioniert es nicht. Ich kann die Heilung anregen und unterstützen, allerdings was ändern und für sich tun, muss jeder selbst. Das war so, ist so und bleibt so- egal wieviele Pillen und Wässerchen es gibt."

Beste Grüße,

Anja

Hallo Anja,

ich hoffe er sagt dies auch zu seinen Patienten und verschreibt nicht nur die Pillen. Ich warte da vergeblich seit Jahren darauf dass mich mal einer der Hausärzte unterstützen würde und somit meinem Mann auch helfen. Ich habe für mich wieder unsere Pferde entdeckt und reite wieder. Allerdings schon lange nicht mehr so verbissen wie früher. Leichttraben ist gut für das Pferd und auch für mich.........auch wenn man mal für eine Dressuraufgabe aussitzen muss.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach