Autor Thema: Was macht ihr regelmäßig für eure Gesundheit/euer Wohlbefinden?  (Gelesen 25325 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1454
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Regelmäßig... das ist gerade ganz schlecht.

Yoga habe ich aufgehört, weil ich während meines Sabbaticals keine Gelegenheit hatte.
Das Radl steht mit Plattfuß und wartet auf etwas wärmere Temperaturen und mehr Licht, damit es mich zur täglichen Arbeit tragen kann.
Sauna ist eine Sache, die mir taugt, aber nur die Damentage - wenn es irgendwie passt, ein Mal die Woche.
Ach, und dann habe ich noch eine Mitgliedschaft in einer Muckibude, da versuche ich, vor der Arbeit ein, zwei, drei Mal die Woche aktiv zu sein - funktioniert gerade aber auch nicht. Oh weh, wenn ich das so lese, merke ich, dass es Zeit wird, mehr Disziplin in meinen Tagesablauf zu bringen.


LuckyLucy

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9856
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
@LuckyLucy,
ich staune immer, wie schnell eine Woche vorbei ist und der Turntermin schon wieder  ansteht.
Regelmässig- wir haben einen Hund- und der braucht auch Bewegung, das nützt uns beiden als tägliche Regelmässigkeit. Qi Gong gehört für mich zum Tagesbeginn dazu.
Was mir  auffällt, man liest immer von der Aktion, von Bewegung und die ist mir wichtig, aber Ruhepausen, um einfach mal nur eine Tasse Tee zu trinken, den Vögeln oder Bienen zuzusehen, durch den erwachenden Garten zu gehen, -
dem Gehirn  Stille zu geben, die sind mir wichtig geworden.

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2255
@Silberhaar,
Qi Gong mache ich - aber diesen anderen Begriff habe ich noch nie gehört. Man lernt nie aus.
Das klingt ja sehr exotisch - da komm ich nicht mehr mit - Yoga sagt mir ja noch was - das betreibe ich auch - aber sonst ??? - bitte um Entwicklungshilfe  ;)!

Eva

Eva, beim Shibashi ist man immer in Bewegung und beim Cantienica das ist schwer zu erklären, am Besten googelst du dafür mal.
auf alle Fälle tut es mir gut. Eine Hebamme gibt uns diese Lektion.

silberhaar

Hallo Eva und Mary

habe mal gegoogelt und das über Cantienica in kürze

silberhaar


Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2255
Hallo Eva und Mary
habe mal gegoogelt und das über Cantienica in kürze
silberhaar

Ups, da ist der Beitrag nicht mitgekommen.

so auf die Schnelle: wir versuchen, den innersten "Müskeli" wieder Schwung zu geben. Indem wir uns ganz bewusst auf die konzentrieren und gleichzeitig mit der Atmung noch verstärken.

silberhaar

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2589
  • Geschlecht: Weiblich
cantienica, das hat mich jetzt auch interessiert.

Ist aber nicht wirklich was neues, man könnte sagen eine leicht abgewandelte Form von Pilates, Ziel und Methode sind ähnlich. Und die inneren Muskelpartien zu erreichen und zu trainieren, das ist sowieso nach den neueren sportwissenschaftlichen Erkenntnissen in vielen Übungsmethoden ein Ziel. Aber da gibt es alle paar Jahre neue Erkenntnisse und Trends.

Mein Übungsprogramm besteht in möglichst viel Bewegung an der frischen Luft, da gehört für mich auch Gartenarbeit dazu (und auch eure Arbeit, ihr aktiven Böuerinnen, auch wenn diese z.T. Körperlich schwer ist, zuträglicher in den meisten Fällen ist sie für den Körper mehr als ganztägige Schreibtischarbeit) genauso wie Laufen oder Radfahren, alles ist besser als Couchpotating.

Außerdem gönne ich mir immer freitag vormittags eine Stunde Stepaerobic und anschließend noch eine Stunde Bauch-Beine-Po, blöder Name finde ich, ist nichts anderes als Gymnastik und Dehnübungen, gegen Ende Entspannungsübungen, auch da werden die inneren Muskelpartien und Gewebeschichten (Faszien) angesprochen.

Bei mir in der Reha nach BSV-Op. hatte eine selbstbetroffene Ärztin einen tollen Vortrag gehalten. Im wesentlichen ging es darum, für sich eine Bewegungsform zu finden, die einem Spass macht, alles andere halten die meisten sowieso nicht lange durch, wenn man sich immer überwinden muss. Und das kann auch eine Bewegungsform sein, die nicht unbedingt zu den neuesten Trends und Empfehlungen passt. So hätte sie für sich eben das Tanzen entdeckt, worüber ihre eigenen beh. Ärzte nicht erfreut gewesen seien, ihr tue es gut, halte sie fit und basta.
« Letzte Änderung: 06.02.17, 09:39 von Anneke »
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 324
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Ich staune gerade, was ihr alles macht!
Bei mir ist es einmal pro Woche abends "Kaffeekränzchen" mit Gesprächen über Gott und die Welt, das ist mir sehr wichtig.
Sportlich gibt's bei mir zur Zeit nichts...
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9856
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
@silberhaar,
ich habe nur kurz gegoggelt und ein Video über Shibashi-Qi Gong  gefunden-
diese 18 harmonischen Übungen sind fast ähnlich den Übungen, die wir beim Qi Gong gelernt haben.

Dieses Jahr steht auf dem Plan, Qi Gong beim Sonnenaufgang auf einem Berg zu machen.
Wenn es draussen wieder früher hell wird, es gibt nichts schöneres, als beim Sonnenaufgang dem Vogelkonzert zuzuhören und nebenbei Qi Gong Übungen zu machen.
@Anneke, draussen zu sein, ich freu mich jeden Tag um die längere Sonnenscheindauer.
Schon alleine wenn zu sehen, ist, welche Pflanzen den Winter überstanden haben.

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Hallo ,

ich mach auch nicht viel einmal in 4 Wochen gehe ich seid einem Jahr zur Fußpflege und versuche bei schönem Wetter 1-2 mal in der Woche mit dem e-bike los zukommen dann radel ich so zwischen 12-15 km. Im Sommer werden es mehr km.

LG Anja
LG Anja·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•
             TRÄUME DIR DEIN LEBEN SCHÖN
             UND MACH AUS DIESEN TRÄUMEN
             EINE REALITÄT.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3849
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Ja Tanzen und Schwimmen und Gehen das sind die Sportarten die mir geblieben sind.
Und wenn ich sagen soll was ich am liebsten Tue , dann bleibt das Tanzen alleine stehen.
Musik und Bewegung erfreut das Herz und macht glücklich und glückliche Menschen sind eine Freude für ihre Mitmenschen.
Ich würde das Tanzen jedem martialischen Sport vorziehen. DAS GEHT NÄMLICH ÜBERALL, sogar im Wohnzimmer oder auf der Tenne oder am Futtertisch im Stall.
 ;D

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9856
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
@maja,
mit Musik geht alles besser. ;), selbst das Aufräumen und Abspülen.
Martialisch würde ich Sport nicht nennen, das Einzige, das wirklich anstrengend ist, ist dieses Faszientraining. Auf der anderen Seite, dieses Bindegewebe - wenn trainiert, soll angeblich Bewegung leichter machen.
Dafür habe ich noch ein wirksamens Mittel für die Gesundheit gefunden, diese Faszien und das Bindegewebe in Form von Rindssuppe zu kochen und zu essen. ;D

Offline paulette34

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
 :)die letzten wochen waren echt so stressig, mir wird klar dass ich einfach mehr für mich tun muss um aus dem launetief und frust rauszukommen, also hab ich wieder yoga angefangen und mir ein aufbauendes buch besorgt "glückskekse...für ihre gestresste seele" ich brauch das einfach ein paar minuten am tag für mich, das tut mir so richtig gut . ich finde es ist auch so wichtig das man mit jemandem darüber redet und immer wenn ich so ein tief oder viel stress habe , hilft mir so ein aufbauendes buch supergut ich brauch da ewig lang bis ich ein paar seiten verinnerlicht hab aber es tut gut ...oder einfach hinsetzen , lieblinsgmsuik an  ( coldplay ) ....

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 850
  • Ich liebe dieses Forum!
ich habe 2 freundinnen aus der nicht landw. somit kommen wir auf verschiedenen austausch. wir probieren, wenn möglich uns 1 mal die woche zu treffen zu einem kaffeklatsch. ein paar mal im jahr gehen wir zusammen auch zu einem spektakel, kino oder ausstellung. vor 2 jahren waren wie zusammen 3 tage weg.
das tut gut
frega

Marvinan

  • Gast
Fahrrad fahren ist das was mir am besten gefällt.

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1270
  • Geschlecht: Weiblich
Ich war gestern wieder beim Turnen (nachdem ich November, Dezember pausiert habe) - fragt mich nicht wie es mir geht. Auf alle Fälle, das Wohlbefinden muss sich erst wieder einstellen  ;D!

Da ich aber weis, dass es kommt, werde ich nun wieder regelmäßig gehen, immer Montags, 2,5 Stunden und ich hab die Ration, die man angeblich machen soll, hinter mir.

LG Eva

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9856
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Ich gehe seit Dezember in Qi gong einmal die Woche am Abend und übe jeden Tag in der Früh,
wenn es sich ausgeht, mit Hund eine Runde zum Lichttanken,
bei schönem wärmeren Wetter mit dem Rad,
war letzte Woche einmal im Hallenbad, dort ist ein Aussenbecken mit 35 Grad warmen Solewasser mit Sprudelliegen und -masssagedüsen, Sole- und Kräuterdampfbad- da brauch ich nicht ewig weit in die Therme fahren.
Mir ist so aufgefallen, es kostet nicht viel, aber der wesentlichste Faktor- die Zeit.
« Letzte Änderung: 15.01.18, 10:15 von mary »