Autor Thema: Einladung zur Mammographie  (Gelesen 37312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3102
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #75 am: 21.03.19, 09:05 »
Ich war am Dienstag Mittag, mir hat der vorgegebene Termin nicht gepasst, da ich an dem Tag meinen vierteljährigen Diabetologentermin und ich hab ihn gleich telefonisch geändert.
Freya, ich darf immer in Eure Kreisstadt fahren, find ich gut, da ich in der Nähe der Praxis immer schnell einen Parkplatz finde. Diesmal mußte ich noch nicht mal warten, ich war nach 15 Minuten wieder aus der Praxis raus..... :o

Die sind ganz schön fix, gerade ist das Ergebnis gekommen (ich hab angekreuzt, dass sie die Bilder digital verschicken dürfen). Keine Auffälligkeiten  :D
« Letzte Änderung: 21.03.19, 09:14 von annelie »
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Lucia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #76 am: 21.03.19, 10:25 »
ich find regelmäßige kontrollen sehr wichtig, ich bin noch nicht im klassischen mammografie-alter, hab aber aufgrund familiärer vorbelastung seit einigen jahren diverse untersuchungen gehabt.. die mammografie hat mir zwar nix geholfen, weil mein tumor durch mammografie nicht sichtbar war, als er schon sechs cm groß war, aber da kann die untersuchungsmethode ja nix dafür.
viel wichtiger (und risikoärmer) finde ich eine regelmäßige ultraschalluntersuchung, grad bei dichtem brustgewebe und kleinen brüsten ist ultraschall viel aussagekräftiger.
Liebe Grüße, Lucia
~*~*~
Wenn du sprichst, wiederholst du nur das, was du schon weißt, doch wenn zu zuhörst, kannst du vielleicht etwas Neues lernen.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3569
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #77 am: 21.03.19, 11:35 »
Wird Ultraschall nicht immer automatisch mitgemacht? Ich muss seit über 20 Jahren regelmäßig alle 2 Jahre zur Mammographie und wird auch immer Ultraschall gemacht. War erst letzten Herbst und es war alles wie immer  :)
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Lucia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #78 am: 21.03.19, 11:47 »
ohne schmerzen, begründeten verdacht oder vorerkrankungen gibts keinen ultraschall... zumindest keinen, den frau nicht selber zahlen muss, das ist leider eine klassische igel-leistung.

https://www.igel-monitor.de/igel-a-z/igel/show/ultraschall-der-brust-zur-krebsfrueherkennung-1.html
Liebe Grüße, Lucia
~*~*~
Wenn du sprichst, wiederholst du nur das, was du schon weißt, doch wenn zu zuhörst, kannst du vielleicht etwas Neues lernen.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3569
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #79 am: 21.03.19, 11:56 »
Ah ok. Bei mir sind Indikationen vorhanden.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5053
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #80 am: 21.03.19, 12:10 »
Ich werde bei diesjährigen Krebsvorsorge auch eine Ultraschalluntersuchung der Brüste machen lassen. Meine Frauenärztin hat mich jedes Mal darauf hingewiesen, aber ich habe immer gedacht, wenn ich jährlich zur Vorsorgeuntersuchung und alle 2 Jahre zur Mammographie gehe, reicht es. Aber bei einer Bekannten wurde erst durch Ultraschall der Tumor gefunden, noch früh genug und alles ist gut.
Was haltet ihr denn von einer Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke? Das will sie auch jedes Mal machen, aber ich weiß nicht ob das wirklich notwendig ist. Hat da einer Erfahrung oder eine Meinung dazu?

LG Gina

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2280
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #81 am: 21.03.19, 13:53 »
zunindest gibt es keine Daten dafür, dass ein Ultraschall der Eierstöcke
wirklich was zur Vorsorge bringt, weil genauso viele Frauen mit Vorsorge per Ultraschall dran sterben wie Frauen ohne Vorsorgeuntersuchung.
So steht es zumindest in der Statistik.
Muss wohl jede für sich selbst entscheiden, ob es ihr richtig erscheint.

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1471
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #82 am: 22.03.19, 21:56 »
ich find regelmäßige kontrollen sehr wichtig, ich bin noch nicht im klassischen mammografie-alter, hab aber aufgrund familiärer vorbelastung seit einigen jahren diverse untersuchungen gehabt.. die mammografie hat mir zwar nix geholfen, weil mein tumor durch mammografie nicht sichtbar war, als er schon sechs cm groß war, aber da kann die untersuchungsmethode ja nix dafür.
viel wichtiger (und risikoärmer) finde ich eine regelmäßige ultraschalluntersuchung, grad bei dichtem brustgewebe und kleinen brüsten ist ultraschall viel aussagekräftiger.
Lucia, das überrascht mich jetzt aber. Wieso war dein Tumor durch Mammografie nicht sichtbar bei 6cm? Sorry wenn ich dich jetzt so direkt frage. Kannst mir auch ne PM schicken. Mich interessiert das.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1014
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #83 am: 19.08.19, 13:03 »
Ich habe vor einigen Wochen die Einladung zur Mammographie bekommen. Habt ihr von dem Aufklärungsgespräch im Vorfeld Gebrauch gemacht oder seid ihr nur zum Untersuchungstermin gegangen? Wenn man nicht zum Gespräch möchte, dann muss man den Verzicht schriftlich am Screening-Tag mitbringen.
Beim letzten Vorsorgetermin beim Frauenarzt vor kurzem hat dieser die Brust nicht mehr abgetastet, weil ich ja sowieso zur Mammographie eingeladen würde.
Liebe Grüsse

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5053
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #84 am: 19.08.19, 13:17 »
Das ist aber oberflächlich von deinem Arzt. Meine Frauenärztin tastet immer ab, egal ob die Mammographie danach ist oder nicht. Ich habe noch nie vom Aufklärungsgespräch Gebrauch gemacht.

LG Gina

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 918
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #85 am: 19.08.19, 13:26 »
 
Ich werde bei diesjährigen Krebsvorsorge auch eine Ultraschalluntersuchung der Brüste machen lassen. Meine Frauenärztin hat mich jedes Mal darauf hingewiesen, aber ich habe immer gedacht, wenn ich jährlich zur Vorsorgeuntersuchung und alle 2 Jahre zur Mammographie gehe, reicht es.


Wird bei euch in Deutschland zur Mammographie nicht immer zusätzlich noch ein Ultraschall gemacht? Oder ist der extra zu bezahlen?
Ich war vorige Woche, heute kam Befund, jedoch habe ich den mündlichen Befund natürlich schon vom Arzt mitgeteilt bekommen.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #86 am: 19.08.19, 14:29 »
Ich kann nur empfehlen, von Brust und Eierstöcken Ultraschall machen zu lassen. Das ist unheimlich wichtig, denn der Eierstockkrebs ist im Ultraschall ersichtlich und er ist ja wirklich sehr schwer therapierbar.
Bei mir wird jährlich Ultraschall von Allem gemacht, auch von der Blase, natürlich muss ich das bezahlen, aber das Geld ist es mir wert. Man zahlt so viel für irgendwelche Sachen...
Mammographie muss ich auch im Oktober, da wird aber kein Ultraschall gemacht.
Viele Grüße
Susanna

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1014
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #87 am: 19.08.19, 15:25 »
@ Susanna: bittest du den Arzt da immer drum oder wie funktioniert das? Ultraschall der Eierstöcke wurde jetzt auch für 40€ gemacht, weil das vor 2 Jahren schon mal gemacht wurde und sie das dann auch empfehlen.

Der Frauenarzt hat mir auch gleich ein Röhrchen für den Test auf Darmkrebs mitgegeben. Ich war ein bisschen irritiert, dass er das macht und man deshalb nicht zum Hausarzt oder zum Internisten geht. Oder ist es nur, wer zuerst kommt, mahlt zuerst?

Ein Arztbesuch in D ist für mich auch nach 8 Jahren sehr gewöhnungsbedürftig und ich habe oft das Gefühl nicht komplett untersucht worden zu sein. In L hat der Frauenarzt zusätzlich zum Krebsabstrich einen weiteren Abstrich gemacht, den er sich sofort unter der Lupe angesehen hat. Brustabtasten und Wiegen waren selbstverständlich. Blutdruckmessen war beim Hausarzt eigentlich auch immer mit bei, hier fast nie.
« Letzte Änderung: 19.08.19, 15:33 von Luxia »
Liebe Grüsse

Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2676
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #88 am: 19.08.19, 15:31 »
Ich finde das auch sehr oberflächlich von deinem Frauenarzt.

Mein FA tastet immer die Brust ab. Er hält vom Screening nicht viel und schickt lieber zu einem Radiologen. Keine Ahnung, warum.
Ich war letztes Jahr trotzdem im Wagen und fand es gut und richtig dort. Ein Aufklärungsgespräch habe ich nicht in Anspruch genommen. Man bekam einen Flyer mit der Einladung, der sehr ausführlich war.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3176
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Einladung zur Mammographie
« Antwort #89 am: 19.08.19, 17:34 »
Luxia,
bei der Krebsvorsorge wird  bei meiner Frauenärztin grundsätzlich gewogen und Blutdruck gemessen. Teststreifen wegen Darmkrebs gab es auch schon. Brust wird grundsätzlich abgetastet, ebenso sie Achseln. Ultraschall lasse ich nicht machen, ist meine Entscheidung. Zum Mammographie Screening gehe ich grundsätzlich, wird da ein Aufklärungsgespräch angeboten *grübel*, habe ich jedenfalls noch nie in Anspruch genommen.

Wenn ich beim Hausarzt aufschlage, egal weshalb, wenn ich im Sprechzimmer sitze, wird grundsätzlich der Blutdruck gemessen.

LG
Tina