Autor Thema: Schlafmaske  (Gelesen 1344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Weiblich
Schlafmaske
« am: 30.04.20, 18:39 »
Benutzt jemand von euch eine Schlafmaske? Ich habe mir heute eine bestellt, eine Phillips Dream Wear. Hat jemand von euch Erfahrung?
Lieben Gruß
Petra
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 323
Re: Atemmaske
« Antwort #1 am: 01.05.20, 10:21 »
Hallo Luetten, ich habe eine die von der Krankenkasse bezahlt wird weil ich an Schlafapnoe leide. Hab mich daran gewöhnt.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2280
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Atemmaske
« Antwort #2 am: 01.05.20, 10:27 »
hast du Atemaussetzer oder warum hast du dir die Maske gekauft?
Die bekommt man doch normalerweise vom Arzt verordnet ?

Meine Schwiegermutter hat seit Jahren eine Schlafmaske. So richtig toll ist es nicht.
Tränende Augen, Leckagen und gepfeife in der Nacht wenn sie mal wieder nicht dicht anliegt.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6474
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Atemmaske
« Antwort #3 am: 01.05.20, 10:53 »
Wundert mich jetzt dass Du die einfach kaufen kannst.
Diejenigen die ich kenne die so eine Maske tragen waren alle vorher im Schlaflabor.

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Atemmaske
« Antwort #4 am: 01.05.20, 11:16 »
Bekommt man bei der Fa. Phillips, kosten zwar ne Menge Geld aber aus verschiedenen persönlichen Gründen kann ich nicht ins Schlaflabor. Ja, ich habe extreme Aussetzer. Die heutigen Masken sind ja lange nicht mehr so laut und groß, auch ist da ein Befeuchter mit drin.
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2280
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Atemmaske
« Antwort #5 am: 01.05.20, 12:00 »
ins Schlaflabor muss man nicht zwangsläufig.  Man bekommt die Geräte auch mit nach Hause und kann dort
die Überwachung machen und bekommt dann eine Maske verschrieben.

Bei einer solchen Maske wird  mit Überdruck die Atmung unterstützt.
Wer stellt dir  den richtigen Druck ein?

Die Sache mit der Befeuchtung braucht man nicht unbedingt. Aber wenn du das einsetzt musst du sehr auf
die Hygiene achten, sprich medizinisches Wasser benutzen oder Trinkewasser penibel abkochen.





Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Atemmaske
« Antwort #6 am: 01.05.20, 13:38 »
Also ich habe mich beraten lassen,es kann ganz normales Wasser, sogar Selter sein, jeden Tag reinigen klar. Das Gerät stellt sich selbst ein und verstärkt auch selbstständig.
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 323
Re: Atemmaske
« Antwort #7 am: 01.05.20, 19:45 »
Ich hatte anfangs keinen Befeuchter dabei, da bekam ich einen starken Schnupfen. Mit Befeuchter ists gut. Ich nehme stilles Wasser aus der Flasche. Luetten wenn sich dein Gerät von selbst einstellt ist das super. Vielleicht gibt's mal einen Erfahrungsbericht.

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Atemmaske
« Antwort #8 am: 02.05.20, 08:36 »
Bestimmt und ich hoffe einen positiven. Danke, für den Tipp mit dem Wasser!
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline LuettenTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Weiblich
Schlafmaske
« Antwort #9 am: 12.05.20, 13:52 »
So jetzt habe ich es 3Nächte. Es ist super leise, Maske sitzt gut aber leider immer noch trockenen Mund und Nachts nehme ich die Maske im Schlaf ab. Aber ich fühle mich viel ausgeschlafener und habe diese Schlafattacken nicht mehr!
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!