Autor Thema: Wann als Azubi bewerben??  (Gelesen 9880 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maliTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Wann als Azubi bewerben??
« am: 22.01.10, 10:00 »
Hier mal eine schnelle Frage:
Junior wird in 3 Jahren die Schule verlassen.
Wieveiel JAhre im Voraus muß man sich um einen landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieb kümmern?
Da er im 1. Lehrjahr wohl höchstens wein Moped als fahrbaren Untersatz haben wird,hätten wir ihn auch gern in der Nähe (haben schon einen Betireb grob ins Auge gefasst).

Ich bin immer erschrocken,wenn manche Lehrbetriebe Anzeigen schalten,wo dann steht sie suchen für 2013/14 Azubi!! :o
Und dann fällt mir ein,daß wir ja selber mit großen Schritten drauf zugehen.....

Mali
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline ansabe

  • Münsterland/NRW
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche!
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #1 am: 22.01.10, 10:19 »
Wenn Junior schon richtig weiß, dass es Landwirtschaft sein soll und ihr schon einen Betrieb ins Auge gefasst  habt, dann würde ich auch anfragen. Gerade direkt nach der Schule ist es ja manchmal doch noch schwierig einen Ausbildungsplatz zu bekommen. :) Kann er denn da den Führerschein für den Traktor schon haben oder muss er ihn erst noch machen?

Viel Erfolg!
Viele liebe Grüsse
ansabe

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8618
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #2 am: 22.01.10, 13:53 »
Hallo Mali,
muss den Dein Junior sofort nach der Schule in die Lehre ??? Wir haben hier erst noch ein Berufs-Grundschuljahr auf der Landw. Fachschule und dann beginnt die Lehre.
Üblicherweise bewerben sich hier bei uns die Nichtlandwirtschaftlichen Schulabgänger mit dem Abschlußzeugnis der 9. Klasse. Und das ist auch z.Zt. das Hauptthema im Unterricht und zieht sich durch alle Fächer (Wirtschaft, Deutsch, IT, Englisch) ;)

(heute musste Junior im Bewerbungs-Outfit in die Schule) ;D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 677
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #3 am: 22.01.10, 14:21 »
Mein Sohn hatte sich im Herbst vor dem Ausbildungsbeginnjahr beworben.

Allerdings hat er sich gleich für alle 3 Lehrjahre die Betriebe gesucht. Zu Mal doch schon einige Betriebe für 2 Jahre im Vorraus ausgebucht waren.

Ein Betrieb wollte auch gerne, dass Sohnemann ein kurzes Praktikum dort macht. Das ging dann wenigstens noch in den Osterferien.

@ Freya: hier (S-H) läuft es wie folgt:

Ausbildung nach Beendigung der Schule. Ausbildungsbeginn: 15.7.

Je nach Schulabschluß 2 oder 3 Jahre Ausbildung. 3 Jahre find ich besser, da man dann wenigstens 3 Betriebe kennenlernen kann.

Dann muß ein Jahr Praxis in einem grünen Beruf gemacht werden.Egal ob Landwirt, Gärtner oder so.

Dann folgt 1 Jahr die Landwirtschaftschule (Abschluß berechtigt dich zum Führen einen landwirtschaftlichen Betriebes).

Danach folgt für 1 Jahr die Höhere Landbauschule (Abschluß fast besser als Meister zu sehen). Du bist mit diesem Abschluß auch berechtig Ausbildungen vorzu-
nehmen.

Allerdings Landwirtschaftsschule und HöLa sind freiwillig.

Im Freundeskreis von Junior ist allerdings festzustellen, Landwirtschaftsschule ist ein MUSS:

Zur Höla sind doch einige nicht angetreten.

Hoffe ich habe das soweit richtig erklärt.

lg

landleben

Offline maliTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #4 am: 22.01.10, 14:34 »
@Freya:Das BGJ wäre Pflicht,wenn er mit dem Hauptschulabschluß von der Schule geht.
Da wir aber eigentlcih damit rechnene,daß er 10.Kl. Realschulabschluß macht,braucht er das BGJ nicht.

Zumindest ist so mein Stand der Informationen,ob die schon wieder überholt sind---keine Ahnung...

Treckerführerschein wird er bis dahin schon haben,da ist mein Mann ja auch erpicht drauf!! ;)

Es deutet alles darauf hin,daß er Landwirt werden will.Wobei er auch andere Talente hat,von denen ich es schade fände,wenn sie untergingen...

Mali
« Letzte Änderung: 22.01.10, 14:36 von mali »
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline Gelika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #5 am: 22.01.10, 14:49 »
Hallo Mali,

unser Sohn macht in zwei Jahren Abi. Danach möchte er Landwirtschaft lernen.  :D
Letzte Woche hat er bei einem Schweinebetrieb auf seiner Wunschliste angefragt, die haben erst wieder für 13/14 eine Stelle zu vergeben.  :o
Das passt aber bei ihm nicht, da er sich auf Kühe prüfen lassen möchte, und daher im letzten Jahr in einen Milchviehbetrieb gehen wird.

Also Mali, ruhig früh genug anfragen, wenn man sicher ist.
Obwohl ich es gewöhnungsbedürftig finde - sich sooo lange Zeit in voraus zu bewerben. Liegt aber auch daran, dass zu Ausbildungsbeginn bereits die Verträge aller Betriebe vorliegen sollten.

Lg, Gelika
Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Offline maliTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #6 am: 23.01.10, 10:18 »
Ich finde es schon noch etwas früh,wenn ich mir meinen "kleinen" angucke...er ist so ein schlacksiger "Hering" mit ersten Pickeln auf der Stirn... ::)

Da wir aber wie gesagt für das erste Jahr schon einen "heimatnahen" Ausbildungsbetrieb ins Auge gefasst haben (ca.25 km von hier) und den Ausbilder und seine FAmilie etwas kennen und sie sehr nett und auch erfahren sind,werden wir wohl mal dorthin fahren und "vorfühlen".

Das 2. Jahr kann er dann ruhig weiter weg auf einen Betrieb.Vor allem soll er über den hiesigen "Tellerrand" hinwegggucken und sehen,wie es auch anders geht als hier,wo sich mein Mann zusehends "feströdelt".Das will ich für mein Kind nämlcih auch nicht...

Unser Sohn ist fest davon davon überzeugt,daß er Landwirt werden will.Hat er beim Frühstück nochmal betont.
Insofern sind wir natürlich in der Pflicht,ihn so gut es geht zu unterstützen und zu fördern....

Ist das wohl ein Problem,daß er Hauptschüler ist??Das Zeugniss ,das nächste Woche kommt hat einen Durchschnitt von vorraussichtlich 1,5..... ;D ;D ;D (stolz bin!!)

Mali
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 677
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #7 am: 23.01.10, 14:25 »
Hallo Mali!

Mein Sohn hat nach der Hauptschule noch die Berufsfachschule (Bereich Elektrotechnik) besucht. Dies eigentlich auch nur uns zu liebe.

Mit dem Abschluß hatte er auch seinen Realschulabschluß in der Tasche. War nicht mehr ganz so jung im 1. Lehrjahr. Wurde dann im September 18.

Vorteil ist: sie sind (jedenfalls einige) etwas reifer. Aber ansonsten sollte es kein Problem machen. Haben vielleicht schon etwas mehr Arbeitspraxis, aber dass soll sie ja eigentlich auf dem Betrieb lernen bzw. kennen einige Maschinen schon und können schneller eingesetzt werden.

Allerdings jeder andere Azubi in einem anderen Beruf hat ja auch keine Ahnung was er machen soll.

Das wichtigste ist der T-Führerschein.

Auf einem Lehrbetrieb von meinem Sohn kam im Anschluß ein Auszubi ohne Führerschein, der konnte dann nicht einmal die Kühe füttern. Sie mußten zum Füttern rückwärts in den Stall fahren und dabei wurde aus Platzgründen das Grundstück verlassen.

LG

landleben

Offline lilie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #8 am: 24.01.10, 16:16 »
Hallo Zusammen !
Ich habe noch ein anderes Anliegen an Euch.   :)
Unsere Zweite Tochter beendet im Sommer Ihre Lehre und möchte wieder auf unseren Hof kommen und mitarbeiten. Darüber sind wir sehr erfreut. Da ihr aber noch so manche Erfahrung von anderen Betrieben fehlt ,finden wir es nicht schlecht, wenn sie einige Praktikas noch macht.
Sie würde bei uns das Herdenmanagment übernehmen.
Deshalb frage ich Euch ob jemand bereit wäre unsere Tochter für eine Woche in diesem Bereich reinschnuppern zu lassen.
Die Entfernung zu uns ist egal, da sie ein Auto hat.
Schreibt mir einfach und ihr werdet mehr erfahren. D A N K E   :D   :D

Lg lilie

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2241
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #9 am: 24.01.10, 21:01 »
Am liebsten sind mir die Bewerbungen, in denen etwa folgendes steht:

"Ich besuche derzeit die 9. Klasse (oder 10.) ......... danach besuche ich das BGJ-Agrar. Für das folgende 2. Lehrjahr bewerbe.........
Unser nächster Lehrling war nach seiner Berwerbung und Vorstellungsgespräch in den Osterferien 2009 beim Schnuppern da und tritt am 1. August 2010 seine Lehrstelle an.

Die sich früh beweben, wissen was sie wollen. Das ist meine Erfahrung.

Internetschdrieler

Offline Beppa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 707
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #10 am: 25.01.10, 06:24 »
Nach meinem Kenntnisstand ist das Ende des vorletzten Schuljahres auch der Beginn für die Bewerbungen. Da hat man das Zeugnis in der Hand und kann etwas vorweisen.

Wer aber eine gute Ausbildungsstelle haben will der sollte viel früher anfangen. Betriebe anschauen, nachfragen ob sie Lehrlinge suchen und bei beiderseitigen gefallen so viele Praktikas (von der Schule aus oder auch in den Ferien) wie möglich dort machen. Das steigert die Chancen auf den Wunschausbildungsplatz ganz ungemein.
Außerdem kann man die Beurteilungen daraus bei den späteren Bewerbungen nutzen.

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3076
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #11 am: 25.01.10, 11:26 »
Hallo mali,

wenn du schon einen Betrieb ins Auge gefasst hast, würde ich da auch
schon einmal anklopfen.

Wir sind zur Zeit auch auf Ausbildungsplatzsuche, fast schon ein bischen spät.
Einige Betriebe mit denen wir Kontakt aufgenommen haben, entscheiden gerade
schon für das nächste Jahr.  ::) Und wir haben uns für unseren Betrieb ja auch schon
festgelegt.  ::)

Hier in unserer Gegend sind die Azubis auch ein bischen knapp geworden.
Alle zwei Jahre kommt eine neue Schulklasse von Technikern und Ausbildern
neu dazu.

Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline silviamaria

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #12 am: 25.01.10, 18:15 »
Hallo,
auch wir suchen für unseren Sohn noch einen Ausbildungsplatz, aber für 2011. Ihn zieht es auch weiter weg. Sein Wunsch ist irgendwo in Bayern. Wo bekomm ich denn da Listen mit Ausbildungsbetrieben her? Auch über das regierungspräsidium? Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Danke-silviamaria

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2241
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #13 am: 25.01.10, 19:17 »
Hallo,
auch wir suchen für unseren Sohn noch einen Ausbildungsplatz, aber für 2011. Ihn zieht es auch weiter weg. Sein Wunsch ist irgendwo in Bayern. Wo bekomm ich denn da Listen mit Ausbildungsbetrieben her? Auch über das regierungspräsidium? Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Danke-silviamaria

Hallo, Versuch es mal mit der Ausbildungsbetrieb-Datenbank-Bayern

Hier stehen alle die einer Veröffentlichung zugestimmt haben.

Internetschdrieler

Clara

  • Gast
Re: Wann als Azubi bewerben??
« Antwort #14 am: 25.01.10, 20:25 »
Hallo in die Runde,

ich kann auch durchaus die NBL empfehlen. Ich habe selbst meine ldw. Lehre in Thueringen gemacht auf einem LPG-Nachfolgerunternehmen, als allerstes Mädchen  ;D ;D    junge Frau in der Ausbildung zur Landwirtin...

Mein Ausbildungsbetrieb hatte damals noch einige Sonderkulturen und deren Saatgutvermehrung im Angebot. Gelernt habe ich da fachlich und menschlich sehr viel. Ich wünschte jedem interessierten und engagierten Azubi würde solch eine umfassende Ausbildung zu teil, wie man sie mir angedeihen liess und das alles bei weitestgehend geregelten Arbeitszeiten im Sommer und Winter!
Ich habe mich für die Ausbildung entschieden, weil ich von Anfang an ein gutes Gefühl hatte und der Betrieb als solches sehr vielfältig sowohl im Ackerbau als auch in der Tierproduktion war.

Bei den guten Betrieben ist es heute in der Tat so, dass man 1- 2 Jahre Vorlauf braucht, wenn man in die engere Wahl kommen will.

Bei mir ging die Lehrstellensuche damals noch relativ leicht von statten. Zum einen war es damals nicht unbedingt "in" einen ldw. Beruf zu erlernen, zum andern waren damals auch noch die Unternehmen im Wandel begriffen und bildeten tlw. noch nicht wieder aus.

Viele Grüße und frohes Schaffen


Anja
« Letzte Änderung: 25.01.10, 20:51 von Clara »