Zuerwerb/Einkommensalternativen > Berufstätigkeit der Frau

Eigene Krankenversicherung?

(1/5) > >>

peka:
Hallo,

als LKK - Versicherte darf man jährlich 4800,00 Euro verdienen ohne sich selber versichern zu müssen.
Durch die Arbeit als Betriebshilfe im Frühjahr, die Einnahmen als Mietköchin und den 400,00 Euro-Job im Heuhotel komme ich in diesem Jahr der Einkommensgrenze sehr nahe.

Ist jemand von euch, auf Grund eigener Einnahmen, selber versichert. Wenn ja wo und wie viel zahlt ihr dafür? Das gilt nicht für außerlandwirtschaftliche Festanstellungen, da ist es ja klar geregelt.
Was ist, wenn ich im nächsten Jahr wieder weit unter der Grenze bleibe. Komme ich aus der Versicherung auch wieder raus?

Vielleicht hat ja eine von euch Antworten für mich.

Liebe Grüße
peka

Autokamm:
Hallo Peka,
meiner Meinung nach wird der 400 Euro-Job auf keinen Fall eingerechnet. Den darf jeder zusätzlich machen.
Sobald du die 4800 Euro überschritten hast, zahlst du bei der LKK etwa 215 Euro pro Monat für die krankenversicherung - dieser Schritt will also gut überlegt sein. Ich meine aber auch noch im Hinterkopf zu haben, dass es nicht 400*12 Euro, sondern 345*12 Euro sind, die du im Jahr verdienen kannst ohne dich selber versichern zu müssen, also 4140 Euro.
Ab dieser Grenze kannst du dich aber im Gegenzug von der Alterskasse befreien lassen, so dass die 215 Euro gegengerechnet werden können.
Ich kann aber noch mal genauer nachschauen, wenn du willst.

LG

peka:
Hallo Autokamm,

ich habe mich wegen der Einkommensgranze bei der "Parta" landw. Buchführungsgesellschaft schlau gemacht. Von daher müssten meine Zahlen richtig sein. Vielleicht rufe ich nächste Woche vorsichtshalber noch mal an. Sicher ist sicher.

Liebe Grüße
peka

IrisN:
Hallo Peka,
der 400€-Job ist schon mal aussen vor. Du kannst ca 350 €/Monat aus selbständiger Tätigkeit hinzuverdienen. Zwei Monate darfst du mehr verdienen, dann passt das mit deinen Zahlen. Die Krankenkasse kostet etwa 100€/Monat, aber vorsichtig, du darfst nicht über 15Std/Woche kommen, sonst wirds teuer, da du dann hauptberuflich selbständig tätig bist. Wenn du wieder weniger verdienst, kannst du dich jederzeit wieder abmelden. Dann bist du wieder familienversichert. Das ist nicht zu verwechseln mit einer privaten Versicherung.
Ich hoffe das hat dir jetzt weitergeholfen.
Liebe Grüße
Iris

Autokamm:
Hallo,
bei der LKK kostet der Betrag zurzeit ca. 215,- Eur pro Monat, da grundsätzlich ein Gehalt von etwa 1800,- pro Monat zugrunde gelegt wird.

@IrisN
Wie kommt man dazu, dass das ganze nur 100,- pro Monat kostet? Welche Info fehlt mir?

LG

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln