Autor Thema: Fleischsteuer  (Gelesen 2889 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4667
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fleischsteuer
« Antwort #15 am: 16.02.24, 07:11 »
war am Wochenende bei einem Treffen  mit Studienfreundinnen, drunter eine die Lebensmittelfirmen seit 30 Jahren von Nord nach Süd zertifiziert und sich in der Lebensmittelindustrie sehr gut auskennt...........Tönnies investiert ganz groß in Rumänien. Ich denke es sind dann auch sehr moderne Ställe und keine Klitschen, aber wir hier sind ja jetztschon nicht mehr konkurrenzfähig da hilft auch der Tierwohlcent nicht, denn derweil sind die deutschen Schweinebauern überrollt von Spanien und Rumänien.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4732
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Fleischsteuer
« Antwort #16 am: 21.02.24, 00:04 »
Ich selbst habe die Riesenschweinestaelle in Rumänien gesehen. Vollkommen hermetisch abgeriegelt. man riecht es nur dass Schweine in den Staellen sind  durch die Abluftkamine.
Wenn der Wind günstig ist riecht man nichts. Da ist von Tierwohl bestimmt nicht die Rede. RIESIGE Flächen werden bewirtschaftet mit riesigen Maschinen. Am Zaun hängt ein Kleines Firmenschild und Mitarbeiter sieht man kaum.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8531
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fleischsteuer
« Antwort #17 am: 21.02.24, 07:38 »
... und die Besitzer sind keine Einheimischen.
man könnt sich nur aufregen.  Kapitalismus, nur anders als vor 100 Jahren.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4732
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Fleischsteuer
« Antwort #18 am: 21.02.24, 11:11 »
was man in Rumänien noch sieht sind die Kleinbauern.  Fahren mit einem Pferd vor dem Wagen ,bestellen einen Streifen Land,mit Gras, Mais,Bohnen, Kürbis,Rüben, Kartoffeln, Paprika und dann Getreide. Halten Bienen und Geflügel, was sie für die eigene Familie nicht brauchen verkaufen sie direkt am Hof an der Strasse. Trauben hab ich vergessen, die haben sie auch.