Autor Thema: Fernsehen  (Gelesen 79287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2130
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #255 am: 14.03.21, 10:51 »
Ich bin ein Kind dieses Landkreises, wo Bruni M. Landrätin war.  :D
Kann mich noch gut an sie erinnern, die Wahlkampfabende usw.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6467
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fernsehen
« Antwort #256 am: 29.03.21, 21:31 »
Um 22 Uhr im BR, jetzt schon in der Mediathek

Lebenslinien  _ Henriette und das unheilbare Erbe

Henriette ist Mutter eines inzwischen erwachsenen Sohnes der Mukoviszidose hat. Sie leidet die Selbsthilfeorganisation Südbayern.

Da die Tochter einer Freundin von mir diese Erbkrankheit hat (leichtere Form) und ich in entfernter Verwandtschaft eine inzwischen junge Frau habe die vermutlich irgendwann eine Spenderlunge brauchen wird und von daher doch weiß was diese Diagnose für die Betroffenen und auch ihre Familien bedeutet, hab ich diesen Beitrag sehr interessiert verfolgt.

Vor ca. 20 Jahren war diese Krankheit relativ unbekannt. 

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1418
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Fernsehen
« Antwort #257 am: 29.03.21, 21:51 »
Hallo,
vor vielen Jahren war ich mit unserem Sohn auf Amrum zur Kur. Er litt damals an einem "Infekt-Asthma".
Zuerst war zwei Jahre zuvor in Oberjoch  ein allergisches Asthma (Nüsse) vermutet worden. Unter ärztlicher Aufsicht hat er ein duplo gegessen - ohne Beschwerden. Allerdings gab es ansonsten keine Besserung.
Die Klinik auf Amrum war auch ein Zentrum für Mucoviszidose. Die jungen Menschen trafen da anscheinend immer wieder aufeinander. Eine Situation ist mir sehr gut im Gedächtnis geblieben : Eine schwerkranke 17jährige mit Sauerstoff im Trolli verabschiedete sich von der Gruppe mit den Worten " machts gut, für mich war es das letzte Mal". Es hat mich doch sehr mitgenommen, wie diese junge Frau mit dem Leben abgeschlossen hatte.
Die Tochter einer Bekannten ist mit einem Kranken verheiratet, sein Bruder ist schon an der Krankheit verstorben.

liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5451
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Fernsehen
« Antwort #258 am: 29.03.21, 22:16 »
Vor sicher schon 20 Jahren habe ich einen Bericht über eine junge Frau mit dieserKrankheit gesehen. Bis dahin hatte ich noch nich davon gehört. Es hat mich über sehr lange Zeit sehr erschüttert  :o :'(.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1842
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Fernsehen
« Antwort #259 am: 30.03.21, 06:35 »
Wir sind auch zufällig an dieser gestrigen Folge von "Lebenslinien" hängen geblieben und waren sehr berührt von dieser Frau und ihrem gesamten Schicksal und ihrer Lebenseinstellung.
Sehr sehenswert. Erdet einen.

Margret

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #260 am: 04.04.21, 20:15 »
Inzwischen hat sich die Lebenserwartung der Betroffenen deutlich erhöht. Die Tochter meines Cousins ist betroffen, hat ganz frisch gerade ihr 1. Kind bekommen, sie ist 30 Jahre alt. Die therapeutischen Möglichkeiten bei Mukoviszidose haben sich wirklich verbessert. Es ging ihr zwischenzeitlich schon viel schlechter
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5451
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Fernsehen
« Antwort #261 am: 04.04.21, 20:21 »
Anneke, es freut mich sehr, dass das heute möglich ist und dann sogar Schwangerschaft und Kind. Der medizinische Fortschritt ist etwas sehr Schönes.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3821
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #262 am: 05.04.21, 20:32 »
Ich habe gestern Abend ein wenig in der Mediathek des Bayerischen Fernsehens gestöbert und bin auf eine Tragikomödie gestoßen: "Ziemlich beste Freunde". Ich kopiere einmal den Text der Mediathek hinein, um was es geht

"Sie stammen aus verschiedenen Welten: Der wohlhabende Philippe wohnt in einem schicken Pariser Viertel und muss sich um seinen Lebensstandard eigentlich keine Sorgen machen. Doch seit einem Gleitschirmunfall ist er querschnittsgelähmt, sitzt im Rollstuhl und benötigt häusliche Rundum-Betreuung.
Driss dagegen ist ein Einwandererkind, lebt mit seiner Mutter und seinem Stiefbruder in der Vorstadt und hat gerade eine Gefängnisstrafe hinter sich. Als Philippe eine neue Pflegekraft sucht, erscheint Driss bei dem Vorstellungsgespräch – allerdings nur, um sich für das Arbeitsamt einen Nachweis unterschreiben zu lassen. Eine echte Chance auf den Job hält er für unwahrscheinlich. Doch er irrt er sich gewaltig: Von Driss' völliger Abwesenheit geheuchelten Mitleids beeindruckt, bietet Philippe dem jungen Mann eine Arbeitsstelle auf Probe an.
So zieht Driss in der luxuriösen Stadtwohnung ein. Bald gelingt es ihm, den verbitterten Philippe mit seiner Lebensfreude anzustecken. Mit der Zeit wächst das gegenseitige Vertrauen der beiden grundverschiedenen Männer und eine tiefe Freundschaft entsteht. Doch dann steht eines Tages Driss' Stiefbruder vor der Tür und erinnert ihn daran, dass er selbst noch eine Familie hat.
"


Hat mich sehr bewegt der Film und ich habe heute noch darüber nachgedacht.
« Letzte Änderung: 05.04.21, 20:33 von pauline971 »
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2670
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #263 am: 05.04.21, 21:16 »
Ich schaue den Film gerade. Nicht zum ersten mal.
Man kann ihn ruhig öfter ansehen.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5451
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Fernsehen
« Antwort #264 am: 05.04.21, 21:45 »
Ich habe ihn auch schon einige mals geschaut. Gerne nochmals wieder. Empfehlenswert.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3353
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #265 am: 06.04.21, 08:34 »
Ich hab ihn schon mal im Kino gesehen und auch jetzt wieder angeschaut.
Finde den Film auch gut gemacht.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2130
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #266 am: 06.04.21, 11:10 »
Ich habe den Film damals im Kino gesehen. Und inzwischen im TV.
Sehr beeindruckend... wenn man bedenkt, dass der Kern der Geschichte wahr ist.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5653
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Fernsehen
« Antwort #267 am: 26.04.21, 21:01 »
Hab heute die erste Folge von Bayerns Gartenküche angeschaut.
Hat mir gut gefallen.
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Fernsehen
« Antwort #268 am: 26.04.21, 23:11 »
naja ist auch nur wieder Eine Kochsendung

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2277
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fernsehen
« Antwort #269 am: 27.04.21, 08:08 »
mir hat es nicht sonderlich gefallen.
Das war für mich weder eine Garten noch eine Kochsendung. Eine Aneinanderreihung von
unterschiedlichen Drehtagen.